Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Das Sadasia
2002 Mitglieder
zum Thema
Wilder Sex - kurz nach dem die Tür geöffnet wurde!187
Wer von euch kennt es, bzw. hatte schon mal das geile Erlebnis…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Die Tür

*******Foxy Frau
200 Beiträge
Themenersteller 
Die Tür
Da war er wieder. Dieser Moment in dem ich erstarrt an der Schwelle stand.
Die Tür war offen, kein Schloss, kein Gitter, nichts was mir den Weg hindurch versperrt.
Und doch gab es immer wieder etwas, was mich die Schwelle nicht übertreten ließ.
Je mehr ich es wollte, um so schwerer war der Schritt hin durch.

"Was hindert dich daran?"
Halte es in meinem Ohr. Ich brachte keine schnelle Antwort hervor. War unsicher was der Grund genau war.
Was hindert mich daran einfach zu sein wie ich es mir wünsche? Zu tun was eigentlich in meinem Kopf ist?

"Sehr gute Frage!"

Spuhlen wir zurück zum Januar 2022. Ich war glücklich in meiner Ehe und doch sind gerade wieder Wünsche in mir erwacht, welche ich lange Zeit unterdrückt hatte.

Das erste Gespräch damals mit meinem Mann war eine große Überwindung, aber ich war froh als es raus war.
Okay damals war es eher wie ein Pistole auf die Brust setzen, weil ich ein Nein schlecht hätte akzeptieren können. Aber zum Glück habe ich mit etwas Hilfe eines JoyClub Kontaktes die Kurve bekommen.

Wir führten viele Gespräche, weinten und lachten.
Ca eineinhalb Jahre später haben wir unsere Ehe geöffnet. Ich habe kaum Einschränkungen was ich darf und was nicht und sollte damit doch glücklich sein.
Ich darf raus gehen. Menschen anfassen, streicheln, küssen, sie verführen und verführt werden und ich darf Sex haben.
Gelegenheiten hatte ich sehr viele. Und wie viele habe ich genutzt? Nicht mal eine Hand würde ich voll bekommen.

Denn jedesmal war sie wieder da. Diese Tür die offen ist, aber hinter der sich mehr verbirgt als meine Lust zu spielen, Sex zu haben und einfach den Kopf aus zu schalten.
Dahinter stecken mein Mann und seine Sicht auf mich und mein Handeln und die Prägung einer gesellschaftlichen Norm der vergangenen Jahrzehnte.

Mein Kopf lässt sich von meiner Lust und Neugier auf neues nicht einfach ausschalten. Je mehr ich meinen Kopf raus haben möchte, um so größer wird der Druck hinter der Tür.

Einzig in den Momenten, wo ich an die Hand genommen werde und durch die Tür geleitet werde, geht mein Kopf in einen Ruhe Modus. Fährt runter und genießt die Führung.

Dann ist es leichter durch die Tür zu gehen und zu sein wie ich es für mich möchte.

Das ist sehr verwirrend nicht war?
Frag mich mal wie es für mich ist.
Ich steck da drin. Jedes Mal aufs neue gefangen in der Tür mit dem Wunsch sie ohne Hilfe zu durch schreiten.

Das wird sicher noch eine Weile dauern. Aber bis dahin werden es die Menschen sein, die mich an die Hand nehmen und ein Stück durch die Tür mit mir gemeinsam gehen.
*********umpf Mann
11 Beiträge
Wieso begleitet dich dein Mann nicht durch diese Tür? Das ganze gemeinsam erleben ist doch viel schöner oder
*******Foxy Frau
200 Beiträge
Themenersteller 
Ja das wäre schön, aber unsere familiäre Situation lässt das noch nicht zu 😅
*********lves Paar
91 Beiträge
Sehr schön geschrieben und ja, dass Dilemma kenne ich zu gut.. jedoch haben wir den Vorteil, dass wir uns gemeinsam an den Händen halten und gemeinsam durch diese Tür gehen können.. *g*

LG Dani & Falk
********avat Mann
88 Beiträge
Ich finde deine Zweifel und Unsicherheiten als durchaus verständlich.
Eine Beziehungsöffnung ist ja schließlich ein längerer Prozess, welcher an eurer Beziehungsstruktur rüttelt und der alle Beteiligten betrifft.

Da darf m.M.n. Unsicherheit dabei sein *nachdenk*
**********_3275 Frau
79 Beiträge
Ich kann das voll und ganz nachvollziehen.
Einfach miteinander reden....hört sich so einfach an.
Aber ist verdammt schwer...
*******Foxy Frau
200 Beiträge
Themenersteller 
Hihi hab ich tatsächlich vorhin meinem Mann schon gesagt, dass wir mal wieder ein paar Dinge besprechen müssen 😁
*******igra Frau
177 Beiträge
Hm, was bin ich und was will ich sein?
Diese Frage habe ich mir in meiner, zugegeben eigentlich sehr glücklichen Ehe, auch oft gestellt. Nun, Glück bedeutet gelegentlich etwas zwiespältiges. Man möchte, man will, man sucht. Man hat einen Partner, hat Verantwortung, fühlt sich verpflichtet. Man liebt... Auch wenn es sich komisch anhört.
Ich habe geliebt. Fühlte Verantwortung. ABER da war auch ICH. ICH wollte MICH. ICH wollte endlich mal ICH sein. Und dann gab es da diesen einen Augenblick. Ich weiß heute, er hat mir die Augen geöffnet, den Schubs gegeben, egal wie... Ich war im Chat mit einem Freund. Er bedeutete mir damals viel, vielleicht alles. Wir waren online... Ich stolperte im Bett, es rumpelte und mein damaliger Mann klopfte an die Tür, um zu fragen, ob alles in Ordnung sei. Ich erschrak, sagte, ja, es passt... Ich bat meinen Gesprächspartner, doch bitte online zu bleiben. Er tat es... Und ich war dankbar dafür. Am nächsten Tag war ich arbeiten. Als ich nach Hause kam, sagte ich, wir müssen reden. Danach zog ich aus.
Heute sind mein Exmann und ich beste Freunde. Vielleicht mehr als das. Wir verstehen uns auf eine Art, die mir kein Liebhaber geben kann. ABER... ICH kann ICH sein... Sorry, bin abgedriftet, aber vielleicht hilft es ja 🤷‍♀️
**********ust_1 Paar
3.644 Beiträge
Ich kann dich so gut verstehen. Bei uns ist es ähnlich
*********2804 Frau
127 Beiträge
Deine Worte kann. Ich dir sehr nachempfinden ....schön daß ihr eine Lösung als Paar gefunden habt ,die vielleicht für euch beide eine gute Wahl ist.Jeder hat seine Grenzen ....die meisten im Kopf ...weil man geprägt ist von das macht man nicht ,das darf man nicht ...oft kommt mir in den Sinn ich möchte nicht auf meinem Sterbebett liegen und sagen müssen ich hätte was bereut ...man wird nicht jünger ...gute Worte ...sie haben Recht und dann steht man wieder vor der Tür und fragt sich ob man wohl eintreten soll ...da reicht nur ein Funke der nicht passt und schon ist man ein Meter mehr von der Tür entfernt ...ja das kommt mir so bekannt vor ...und ich wünsche dir Kraft mehr du selbst zu sein ...und ich wünsche dir Stärke auch die dicksten türen bezwingen zu können und hände die dir gereicht werden über schwellen zu gehen die für dich meterhoch zu sein scheinen .l.g.cassandra
*******Foxy Frau
200 Beiträge
Themenersteller 
Danke @*********2804 für die Worte. In den letzten Tagen habe ich dank der vielen Worte der JC Mitglieder einiges über mich gelernt 😊
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.