Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Das Sadasia
2002 Mitglieder
zum Thema
Session für Anfänger: Erfahrungsaustausch gesucht60
Ich wollte euch mal fragen, ob ihr ein paar Tipps geben könnt für…
zum Thema
Was nutzt Ihr als BDSM-Werkzeug-Tasche / Koffer?26
Was nutzt Ihr eigentlich so als Werkzeug-Tasche / Koffer für den…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Der Weg in den Club - oder - wo fängt eine Session an?

****ven Mann
888 Beiträge
Themenersteller 
Der Weg in den Club - oder - wo fängt eine Session an?
Der Weg in den Club - oder - wo fängt eine Session an?

Eine Schlange.

Gespräche.

Geduldiges Warten.

Menschen mit Taschen.

Menschen mit Koffer.

Menschen in Straßenkleidung.

Menschen in Abendkleidung.

Der Fuchs.

Blicke.

Langsam geht es voran in der Schlange.

Nach einer gefühlten Ewigkeit - kurz vor dem Eingang.

"Vorsicht: keine Stufe."

Der Fuchs hebt seinen Fuß höher um zu merken, dass das falsch war.

Sehen kann er nichts - die Augenbinde verhindert es.

Schon auf dem Parkplatz wurde dem Fuchs die Sicht genommen.

"Wie ist euer Name?" "MrRaven und Fuchs."

"Spind 72"

Dem Fuchs wird etwas auf dem Arm geschrieben.

Reges Treiben erfüllt den Weg zum Spind.

Hier und da stößt der Fuchs an andere Menschen, doch er sagt nichts.

Denn: mit der Sicht ist ihm vermeindlich auch genommen, sich für Rempler entschuldigen zu müssen.

Am Spind nur die Tasche mit dem Täfelchen verstauen und weiter gehts. Perfekt angezogen ist der Fuchs bereits.

Der Fuchs wartet die Spindzeit brav an der Garderobe - mit seinen metallenen Handfesseln aufgehangen wie eine Jacke.

Weiter gehts.

"Wen haben wir hier?"

"Ein Dekoobjekt."

"Dekoobjekte können jederzeit - nur nicht an den Kreuzen, die sind den Nutzobjekten vorbehalten."

"Alles klar."

Es geht weiter.

Musik.

Menschen.

Ein Platz auf dem Boden vor einer Couch.

Die Augenbinde gibt dem Fuchs Sicherheit.

Das gereichte Wasser schmeckt gut.


Noch durfte der Fuchs hören, aber was, wenn ihm dieser Sinn auch genommen ist?


Weiteres vom Fuchs findet ihr hier: Homepage "Kurzgeschichten - Kopfkino" von MrRaven
(insbesondere die Federspiele aus der Perspektive des Fuchses)
********_fox Frau
166 Beiträge
Es war ein so toller Abend *herz2*
Auch schön, manche Details hier noch einmal nachzulesen - durch die Augenbinde dringt nur die Hälfte zu mir durch und so manches hatte ich schon wieder vergessen. Die Idee, noch mehr Sinne auszuschalten... Ich würde lügen, würde ich sagen, dass es mich nicht reizt!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.