Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
24/7 BDSM als Lebensstil
772 Mitglieder
zum Thema
Wie läuft Verleih der Sub im BDSM ab?63
Wir erleben häufig, dass man sich unseren weiblichen Part mal…
zum Thema
Cuckold c3, devoter 24/7-Mann als Partner?39
Bin neu hier und wüsste gerne etwas mehr über cuckold c3 und devot…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

24/7

*********in_75 Paar
105 Beiträge
Themenersteller 
24/7
Mich (der weibliche part) interessiert schon seit langem 24/7 ..

Wie läuft das alles ab? Wie lebt man da ?

Wäre sehr nett wenn mir einige 24/7 Partner hier sagen wie das abgeht bei euch ? seid ihr auch verheiratet? habt ihr Kinder?

geht das überhaupt wenn man Kinder hat? und ist dann der Dominante part nicht überfordert ??
*******y_bw Mann
1.640 Beiträge
mit allem Respekt..
aber..
24/7 als Thema im Thread BDSM für Anfänger..

ich weiss nicht .. ob das so opportun ist..
24/7
was ist das?? Bin sehr unerfahren?? Bitte um aufklärung *rotwerd*

lg

Frank
********ncer Mann
311 Beiträge
24/7
Ich bin selbst der dominante Part und habe auch Kinder.

Wenn die Kinder da sind wird nicht aktiv gespielt. Aber gerade 24/7 hat so viel mehr Facetten. Kleider- und Verhaltensregeln z.B die auch dann einzuhalten sind. Es sind viele kleine Gesten und oft für aussenstehende nicht leicht erkennbare Dinge die den Alltag ausmachen. Manchmal reicht ein Blick oder ein etwas festerer Griff ...

Ein mit Kugel- oder Faserschreiber gezeichneter Strich am Körper meiner Partnerin erinnert an Strafen, die dann später erfolgen wenn wir zu zweit sind.
*******ue_M Frau
451 Beiträge
Hallo, ich weiss nicht wie andere BDSM Paare ihre 24/7 leben.
Ich schlafe neben IHM, habe meinen Job, meine Freunde.

Unser Leben läuft weitestgehend wie bei allen. Nur in puncto Kleidung, Makeup, Frisur....Verhalten bei gemeinsamen Besuch von Restaurants....etc. da ist er der, der bestimmt.
Ausserhalb des Spiels ist er der zärtlichste, aufmerksamste Mann, den ich kenne.
Im Spiel fordert er mich, bis an meine Grenzen.

LG Angelique
*********in_75 Paar
105 Beiträge
Themenersteller 
ganz einfach BDSM 24 stunden das 7 Tage lange *zwinker*

@*****ney ..warum sollte das für Anfänger nicht interessant sein ? Ich lebe mit meinen Mann schon seit 6 Jahren BDSM aus NUR schätz ich (weiblicher Part) no immer als Anfänger ein da wir durch die Kinder eine längere Pause hatten .... trotzdem werden hier ja schon erfahrene Personen sein die mir die Frage sicher beantworten können, oder Personen die gerade auch in so einer Situation stecken aber schon angefangen haben in sowas hineinzuleben ..und da möchte ich gerne die erfahrungen erfahren
*********in_75 Paar
105 Beiträge
Themenersteller 
@********ncer .. kann ich das so verstehen du schreibst deiner Sub vor wie sie sich zb zu schminken hat, was sie anziehen soll, wie sie zb daheim gekleiden sein sollte ... darf ich fragen ist deine frau im normalen Leben (klingt jetzt doof, arbeitsleben usw.) auch devot?

da ist nämlich der punkt wo ich ned weis ob ich das eingehen möchte bzw meinen Herrn/Mann vorschlagen möchte. In unserer Spielbeziehung bin ich sehr devot, jedoch Jobmässig, oder daheim (sagt meist eh jeder mann das die frau die hosen an hat *ggg* ) eher dominant ... und jetzt weis ich halt nicht ist ob das dann das richtige für mich wäre ?? Ich möchte ja nicht jede Minute unterbuttert werden vor meinen Kindern ..den Sohnemann wird jetzt schon mit seinen 3,5 Jahren ein kleienr Dom *gg* und das wäre was wenn der dann mit zb 12-15 Jahren mich auch noch herrumkomandiert

hoffe ich konnte mich jetzt genau ausdrücken
*******ue_M Frau
451 Beiträge
ich glaube 24 Stunden...7 Tage nur DOM sein, hält kein DOM aus....vielleicht gibts dafür jetzt den Arsch voll *nase* ....
aber vielleicht gibt es ja DOM und sub, die es so leben.
Sie nachts angekettet vor dem Bett....
Das wäre für mich dann nicht das richtige.

LG Angelique
********ncer Mann
311 Beiträge
24/7
Dass viele devote Frauen beruflich in sehr verantwortungsvollen und auch oft leitenden Positionen tätig sind ist für mich kein Widerspruch. Vielleicht ist es oft ein Ausgleich dann daheim für vieles die Verantwortung abzugeben und sich einfach fallen zu lassen.

Auch Liebe und DS scheinen mir in keinem Widerspruch zu stehen. Ich kann doch meine Partnerin dominieren, ihr die Kleidung und vieles andere vorscheichen und sie dennoch lieben und diese Liebe wird dann sicher auch für die Kinder erkennbar sein.

Ob meine Partnerin nun Kleidung trägt weil sie ihr gefällt oder weil sie das muss wird nicht erkennbar sein. Wenn ich bei einer Bestellung mal meine Partnerin nicht frage was sie möchte und einfach für sie bestelle könnte es ja auch sein, dass ich einfach weiss was sie mag.

Okay ... wenn sie z.B. ihren Rock etwas hochheben soll damit ich einen Strich für eine Überschreitung auf ihrem Oberschenkel malen kann wielleicht doch den aufmerksamen Zuschauer verwundern.

Die Trennung zwischen Beruf und Privatleben ist nicht so schwer. Wenn du nun aber auch privat gegenüber Deinem Partner dominant bist und nur im Bett devot würde ich das nicht mehr als 24/7 bezeichnen.
24/7
soll leben, wer es mag und wer es braucht. Für uns gibt es immer eine klare Trennung zwischen dem realen Leben als Paar und dem Rollenspiel DOMSE/ZOFE.

Rita und Mirco

Also, gegenüber deinen Kindern bist und wirst du auch immer die Mutter sein, 24/7 hin oder her. Da hat das eigene sexuelle Erleben auch nichts zu suchen! Du beziehst sie in "normale" Sexspiele doch auch nicht mit ein, oder? *zwinker*

Ansonsten macht es jedes Pärchen anders. Ich habe schon einige kennen gelernt die es leben, und keine zwei gleichen sich in ihrer Art es auszuleben. Das Wichtigste was ich da heraushörte war, dass in Gegenwart der Kinder es tabu ist (wenn überhaupt, dann so dass sie es nicht bemerken), genauso wie am Arbeitsplatz (auch hier: Wenn, dann so dass niemand es bemerkt).

Aber hier wird es ja sicher noch einige praktische Beispiele geben. *g*
****hi Mann
146 Beiträge
Ich hab selber keine Erfahrung mit 24/7 halte es aber für extrem schwierig wenn Kinder im gleichen Haushalt leben. Sie verstehen oft nicht was da passiert und bekommen schnell ein völlig falsches Bild.

Kinder sind nicht blöd und verstehen weit mehr als wir glauben, auch bekommen sie weit mehr mit als wir denken.
******_Ha Frau
175 Beiträge
Ich die Herrin ....lebe mit meinem Sklave schon seid 7Jahren 24/7...und ich finde das gut so ...aber durchaus auch offen für andere Sklaven ....wenn mir das mit ihm nic ht gefällt und er nicht das tut was ich verlange muss er in den Keller um Gehorsam zu lernen ...wenn er dann wieder brav zu mir ist kann er wieder mir dienen .....Dominanter Gruss ...HERRIN HA.....
******_Ha Frau
175 Beiträge
Ich möchte noch dazu sagen ;Kinder leben in unserem Haus keine ....das ist natürlich ein grosser Vorteil ...Wenn Kinder da sind ist es schwierig ......und man sollte seine neigungen auser Haus ausleben .....
Wie darf ich mir das denn mit dem Keller vorstellen? Sperrst du ihn dort für eine begrenzte Zeit ein? -> Hast du da vielleicht ein Foto von dem Keller? Ich kann mir das nicht so recht vorstellen, wie sich das abspielt. Erst recht nicht, wie dann der Notfall mit dem "Müssen-Müssen" geregelt wird.
...für Anfänger ????
Ich denke, langsam wird es Zeit, daß wir die Gruppe BDSM für Anfänger umbenennen, denn wer schon 6 Jahre BDSM lebt, der bitte, zählt für mich absolut nicht mehr zu den Anfängern.

Kann mir bitte dann mal jemand sagen, welcher Gruppe ich mich zugehörig fühlen darf nachdem ich gerade mal ein halbes Jahr reinschnupper ?

Einen schönen Abend wünscht Euch
Ruby
zustimmung...
da stimme ich ruby doch glatt zu..diese gruppe heißt bdsm für anfänger..und 6 jahre sind nun nicht unbeding dieser gruppe zuzuordnen...
lg multispeed
*******net Frau
3.643 Beiträge
Tja.........
..........es gibt Leute, die haben seit 30 Jahren einen Frührerschein und fahren noch immer wie Anfänger durch die Gegend *zwinker*!
Hallo
Ich finde es äußerst vorteilhaft, dass sich hier absolute Abfänger und Fortgeschrittene bewegen. Denn nur von Erfahrenen können Anfänger lernen. Wenn keiner auch nur einen Hauch von Ahnung hat, können schlimme Fehler passieren.

Wenn Fragen von Unerfahrenen auftauchen, bitte ich um Beantwortung. So einfach geht das. *g*

lg
Mod Nancy
********ahli Paar
121 Beiträge
Ihr schweift vom Thema ab.
Desweiteren denke ich, dass du ruby, hier ganz richtig bist.

Vielleicht mag es wenige geben, bei denen 24/7 eine einzige eweig währende Session ist. Aber ich glaube nicht, dass das bei den meisten der Fall ist.

Der große Unterschied bei 24/7 ist doch, dass Sub dem Dom 24/7 zur verfügung steht. Ein "Ich habe jetzt aber keine Lust." zählt dann nicht wenn Dom es wirklich will. Ich denke ich brauche dabei nicht extra zu erwähnen, dass Dom ja acuh die Verwantwortung für Sub hat und dabei auch immer ihre Laune und Gemütszustand berücksichten sollte.
Ferner gibt es bei 24/7 einfach allgegenwärtig Verhaltensregeln. Wie diese aussehen und wann, wie und wo sie zu tragen kommen, das ist immer individuell und somit bei jedem Paar anders.

Das ist es eigentlich, mehr ist es nicht.
Manche setzen einen Sklaven Vertrag auf, andere halten die Regeln einfach schriftlich fest und wieder andere einigen sich vielleicht auf mündliche Absprachen.

Davon, dass bei 24/7 jemand immer untergebuttert wird ist ja keine Rede. Es ist ja nicht das Ziel jemanden das Lebe zur Hölle zu machen.

Und in wie weit Kinder es mitbekomen/es komsich finden, wenn Mama sich immer erst nach Papa an den Tisch setzt und immer erst dann isst, wess er ihr kurz zugenickt hat, oder dass sie fast ausschließlich Röcke und Kleider, dabei aber keine Unterwäsche trägt und bei Abweichungen davon immer erst Papa um erlaubnis fragt, sei mal dahin gestellt.
Kein liebender Dom würde seine Sub, gerade vor den Kindern..oder vor Arbeitskollegen zur Blöße stellen...es ist ein Spiel zwischen beiden..versteckt auch durch den Altag hinweg. Ich denke schon, das man das mit der Zeit genau im Gefühl hat, wo Grenzen sind..und wo sie überschritten werden können. Dafür gibt es keine Pauschalantwort..denn jeder ist anders und liebt anders.
Ich hatte so einen möchtegern...er wußte genau, wann ich meine Kinder ins Bett schaffe, hat aber genau in dem Moment angerufen..ich erklärte ihm, das ich den ganzen Tag arbeiten war und JETZT einfach eine halbe Stunde für meine Kids brauche. Er hats nicht verstanden, eine halbe Stunde zu warten. Schließlich war er ja der "Dom"

24/7...wenn Liebe und Respekt an erster Stelle steht, dann kann es sicher ganz gut funktionieren.

..sagt Conny
*********in_75 Paar
105 Beiträge
Themenersteller 
sorry wenn ich da jetzt unmut aufkommen lasse wenn wir (weiblicher part) zwar vor 6 Jahren eingeführt wurde und bei euch nimmer als anfänger gelte *snief*

jedoch für mich selbst gelte ich als Anfänger da ich durch zwei Schwangerschaften nicht Bdsm ausführen konnte und dh auch alles verlernt habe

Ich muss jetzt genauso wie alle anderen Anfängern erst wieder an meine grenzen kommen wie früher ..schmerzgrenzen müssen wieder grösser werden usw. dh zähle ich mich als Anfänger

trotzdem wenn sich wer von den ANFÄNGERN gestört fühlt durch meine anwesenheit tut es mir leid
@loveandpain
Was wären denn die Anfänger ohne die, die schon etwas mehr Erfahrenen? Wer würde denn Antwort geben können auf die vielen Fragen? Macht Euch doch nichts draus und fühlt Euch hier wohl. Ohne die "alten" Hasen, die uns ihr Wissen und Ihre Erfahrungen rüber bringen, gehts doch gar nicht.

Und nu zurück zum Thema, welches für mich sehr interessant ist..

Liebe Grüße von Conny
******_Ha Frau
175 Beiträge
Ich finde es eigendlich schade das ihr Anfänger nicht offen seid für klare Antworten ,ihr könnt doch froh sein euere Erfahrungen mit uns älteren ;auszutauschen ..ich bin der Meinung ihr könnt doch nur lernen ........oder noch besser geniest es doch einfach mit uns alten Hasen wie einer schon sagte..zu schreiben ....ich wünsch euch noch viel Spaß.......glg.....HERRIN HA....
Ich sag da jetzt dann doch mal was zu der Anfängerfrage, obwohl es ja eigentlich völlig OT ist:

Eine Gruppe für Anfänger ist dann eine, wenn Anfänger das tun können, was sie woanders nicht so gut tun können: Anfängerfragen stellen.

Wann können sie das tun? - Wenn niemand auf sie runterguckt und durch die Blume sagt "waaahahaaaa, das wisst ihr nicht? Seid ihr doof, Mann!", sondern notfalls zum fünfzigsten Mal geduldig dieselben Fragen beantwortet. Denn schließlich haben sich hier doch Anfänger angemeldet die sich erhoffen, Antworten auf ihre Fragen zu erhalten ohne schief angeguckt zu werden. *ja*

Ein schönes Beispiel gibt's just in diesem Thema hier: Irgendwer wusste nicht was 24/7 bedeutet, es wurde höflich drauf geantwortet, und gut ist. *g*

Zu der Sache "schon seit 6 Jahren dabei, also seid ihr keine Anfänger mehr und hier falsch": Nee, du.
Denn nur weil man 6 Jahre lang intensivste Erfahrungen gemacht hat, kann es ja dennoch sein dass man in einem anderen Gebiet der totale Frischling ist!

Ich beispielsweise lebe seit 11 Jahren Bondage immer mal wieder aus. Und dennoch bin ich in Sachen japanischer Bondage noch Anfang des Jahres ein blutiger Anfänger gewesen!
Ganz zu schweigen, wenn es um das Schlagen geht. Welches Schlagwerkzeug warum üblicherweise benutzt wird und was es bewirkt, da habe ich mal gepflegt überhaupt keine Ahnung.

Da bin ich dann auch froh dass, falls es soweit kommen sollte, hier meine Fragen loswerden könnte, ohne dass irgendwer mir hier um die Ohren haut "hanjie, du hast doch so viel Erfahrung, was tust du dann hier?". Neee, die habe ich in dem Fall dann eben gerade nicht.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.