Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Erste Hilfe im BDSM
241 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM undogmatisch
312 Mitglieder
zum Thema
Dom- und Sub-Beziehung: Ich brauche einen Rat44
Ich weiß nicht ob das schon ein Thema hier war, aber ich möchte gerne…
zum Thema
Dom/Sub-Beziehung über eine Session hinaus?160
Da ich in einem anderen Forum damit am Thema vorbei gelaufen bin und…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Studioausstattung, Hilfe beim Strafbock

***of Mann
61 Beiträge
Themenersteller 
Studioausstattung, Hilfe beim Strafbock
Hallo,
ich darf wieder ein (privates) Studio komplett ausstatten, habe hierfür fast ein Jahr Zeit.
Es wird in einem Privathaus sein und soll einer Dom/Sub Beziehung dienlich sein.
Vieles ist schon klar, zum Beispiel werde ich ein Andreaskreuz konstruieren, das mitten im Raum steht und drehbar sein wird (drehbar im horizontalen Sinn, d.h. die Sub kann "Kopf stehen".
Wo ich noch sehr unschlüssig bin und vielleicht hier auf Anregungen hoffe, ist der Strafbock.
Die klassischen kenn ich natürlich, sind, so find ich aber häufig auf männlich Sub's ausgelegt, sprich halbrund mit großer Öffnung, der Oberkörper schräg nach vorn gebeugt, kniend auf eine Auflage fixiert.
Was hättet Ihr für Ideen, über Rückmeldungen von weiblichen Sub's, würde ich mich sehr freuen.
Es darf auch technisch gerne aufwändiger sein, Lösungen dafür find ich.
Und bitte aus gegebenem Anlass, nur Antworten zum Thema und nicht warum ich das mache usw.
**********phone Paar
16 Beiträge
Wir geben Dir Recht: Die üblichen Strafböcke in Clubs,.Mietappartments etc sind oft ultraaufwändig zu konfigurieren oder fördern bei weiblichen Subs eher einen Buckel als dass sie sie ins Holzkreuz zwingen, was doch schade ist *g* Just our 4 cents dazu, Konstruktionstipps geben können wir als Laien leider nicht
😂 ich Frage mich eher, wo kommst du her. Was kostet du 😂

Tipps habe ich leider keine
*********sire Paar
777 Beiträge
Zitat von ***of:
Studioausstattung, Hilfe beim Strafbock
Hallo,
ich darf wieder ein (privates) Studio komplett ausstatten, habe hierfür fast ein Jahr Zeit.
Es wird in einem Privathaus sein und soll einer Dom/Sub Beziehung dienlich sein.
Vieles ist schon klar, zum Beispiel werde ich ein Andreaskreuz konstruieren, das mitten im Raum steht und drehbar sein wird (drehbar im horizontalen Sinn, d.h. die Sub kann "Kopf stehen".
Wo ich noch sehr unschlüssig bin und vielleicht hier auf Anregungen hoffe, ist der Strafbock.
Die klassischen kenn ich natürlich, sind, so find ich aber häufig auf männlich Sub's ausgelegt, sprich halbrund mit großer Öffnung, der Oberkörper schräg nach vorn gebeugt, kniend auf eine Auflage fixiert.
Was hättet Ihr für Ideen, über Rückmeldungen von weiblichen Sub's, würde ich mich sehr freuen.
Es darf auch technisch gerne aufwändiger sein, Lösungen dafür find ich.
Und bitte aus gegebenem Anlass, nur Antworten zum Thema und nicht warum ich das mache usw.

Ich kein Dir leider auch keine Tipps geben.
Mich interessiert das Andreaskreuz.
Liebe Grüße
*******sign Mann
414 Beiträge
Vielleicht sowas als Basis zum weiteren designen.
Strafbock- Liegepranger
Bondagebrücke / Bock gleichzeitig als Käfig
**********phone Paar
16 Beiträge
Toll, diese Pranger-Liege gibt's auch in den Bedo Studios in DO
********r_lu Paar
15 Beiträge
Schau mal hier:

https://stylefetish.de/
*******iata Paar
8 Beiträge
Auf Grund des Platzmangels in meinem Spielzimmer, hatte ich mit dem Gedanken gespielt den Gyn-Stuhl zu einem Strafbock umzubauen. Quasi eine negativ Verstellung der Rückenlehne zu implementieren. Den Gyn-Stuhl hab ich ja eh schon mit diversen Fixiermöglichkeiten versehen. Im Endeffekt ist das konstruktive recht einfach aber da muss ein Schweißfachmann ran. Hinzu kommen diverse Spengler-Arbeiten. Bei den neueren Gyn-Stühlen mit dem ganzen elektro Motoren geht es definitiv nicht bzw. der Aufwand wäre dann locker 5 mal so hoch.
***of Mann
61 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von **********phone:
Wir geben Dir Recht: Die üblichen Strafböcke in Clubs,.Mietappartments etc sind oft ultraaufwändig zu konfigurieren oder fördern bei weiblichen Subs eher einen Buckel als dass sie sie ins Holzkreuz zwingen, was doch schade ist *g* Just our 4 cents dazu, Konstruktionstipps geben können wir als Laien leider nicht

Danke für die Rückmeldung. Die Konstruktion, das ist mein Thema, das bekomm ich hin, da bin kreativ.
Mir ist wichtig zu erfahren, auf was es ankommt, wie sollte die Position aus Sicht der Sub optimal sein.
LG
***of Mann
61 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *******xxy:
😂 ich Frage mich eher, wo kommst du her. Was kostet du 😂

Tipps habe ich leider keine

Mein Hauptwohnsitz ist 2 Std. von Dir weg, ich war schon öfters im Bayerwaldhof in Kötzting (braucht jetzt keiner googeln, hat nichts mit unserem Thema zu tun, ist ein "normales" Hotel mit tollem Wellnessbereich).

Mein Geld verdiene ich beruflich anders (ich werde mich demnächst aus dem beruflichen Alltagstrott verabschieden, dann hab ich mehr Zeit), will heißen, die Möbel / Studio ist ein reizvolles forderndes Hobby.
Kosten tu ich im Prinzip nichts, die Materialkosten und je nach Situation eine Aufwandsentschädigung für meine Zeit (irgendwie Pauschal).
***of Mann
61 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *******s75:
Zitat von ***of:
Studioausstattung, Hilfe beim Strafbock
Hallo,
ich darf wieder ein (privates) Studio komplett ausstatten, habe hierfür fast ein Jahr Zeit.
Es wird in einem Privathaus sein und soll einer Dom/Sub Beziehung dienlich sein.
Vieles ist schon klar, zum Beispiel werde ich ein Andreaskreuz konstruieren, das mitten im Raum steht und drehbar sein wird (drehbar im horizontalen Sinn, d.h. die Sub kann "Kopf stehen".
Wo ich noch sehr unschlüssig bin und vielleicht hier auf Anregungen hoffe, ist der Strafbock.
Die klassischen kenn ich natürlich, sind, so find ich aber häufig auf männlich Sub's ausgelegt, sprich halbrund mit großer Öffnung, der Oberkörper schräg nach vorn gebeugt, kniend auf eine Auflage fixiert.
Was hättet Ihr für Ideen, über Rückmeldungen von weiblichen Sub's, würde ich mich sehr freuen.
Es darf auch technisch gerne aufwändiger sein, Lösungen dafür find ich.
Und bitte aus gegebenem Anlass, nur Antworten zum Thema und nicht warum ich das mache usw.

Ich kein Dir leider auch keine Tipps geben.
Mich interessiert das Andreaskreuz.
Liebe Grüße

Das Andreaskreuz hab ich in unterschiedlicher Ausführung schon 3x gebaut.
Da ich kein Maschinenbauer bin, bedien ich mich gerne bei bestehenden Konstruktionen und Zweckentfremde dies dann teilweise oder ganz, ich hatte mal vier Hantelbänke bei einem Händler gekauft die stark reduziert waren (er hat sich gewundert warum ich gleich 4 brauche), ich wollte jeweils nur die Konstruktion der Höhen- u. Neigungsverstellung, das war billiger und einfacher, als wenn ich da selber anfange. Zurück zum Kreuz, bei der aufwändigsten Version die ich hatte, verwendete ich einen gebrauchten, defekten, drehbaren Schweißtisch, da konnte man das Kreuz dann elektrisch drehen und Kippen. Sicherheit und Reserven, da geh ich immer auf Nummer Sicher ( Belastbarkeit des Schweißtisches 300 kg)
*******sign Mann
414 Beiträge
Zitat von **********phone:
Toll, diese Pranger-Liege gibt's auch in den Bedo Studios in DO
Ich weis, SMile
***of Mann
61 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ********r_lu:
Schau mal hier:

https://stylefetish.de/

Danke für den Link, kenn ich, natürlich sehr professionelle Produkte, haben auch ihren Preis und kommen nicht aus dem Hobbybereich.
Ist aber nicht mein Stil, sind mir etwas zu technisch. Ich bevorzuge mehr den mittelalterlichen Stil.
***of Mann
61 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *******iata:
Auf Grund des Platzmangels in meinem Spielzimmer, hatte ich mit dem Gedanken gespielt den Gyn-Stuhl zu einem Strafbock umzubauen. Quasi eine negativ Verstellung der Rückenlehne zu implementieren. Den Gyn-Stuhl hab ich ja eh schon mit diversen Fixiermöglichkeiten versehen. Im Endeffekt ist das konstruktive recht einfach aber da muss ein Schweißfachmann ran. Hinzu kommen diverse Spengler-Arbeiten. Bei den neueren Gyn-Stühlen mit dem ganzen elektro Motoren geht es definitiv nicht bzw. der Aufwand wäre dann locker 5 mal so hoch.

Für solche Platzverhältnisse hab ich meinen BDSM Schrank
***of Mann
61 Beiträge
Themenersteller 
Nochmals an die Lady's,
welche Position findet Ihr, ich nenn es mal, am "spannensten".
-stehend leicht nach vorne gebeugt
-übergebeugt
-übergebeugt mit nach unten gerichtetem Oberkörper
-übergebeugt, ins Hohlkreuz gebracht

Vorab schon mal ein Dankeschön
***xy Frau
4.526 Beiträge
Überstreckt, auf dem Rücken...mit der Möglichkeit, den Kopf variabel abzusenken/abzustützen.
Da nicht jeder Rücken gleich belastbar und biegsam ist, wäre da eine feinteilige Verstellmöglichkeit gut.

Trixy
***of Mann
61 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ***xy:
Überstreckt, auf dem Rücken...mit der Möglichkeit, den Kopf variabel abzusenken/abzustützen.
Da nicht jeder Rücken gleich belastbar und biegsam ist, wäre da eine feinteilige Verstellmöglichkeit gut.

Trixy

Hy Trixy,
bis jetzt waren meine Überlegungen beim Strafbock mehr die "Bauchlage" für Abstrafungen von Po, Rücken.
Vielleicht sollte ich mir Gedanken über die Kombination machen, wobei hier, in der speziellen Situation, viel Platz vorhanden ist, so dass auch 2 getrennte Möbel möglich wären.
Wir haben besprochen, dass keine größere Umbauzeit den "Spielfluß" beeinträchtigen sollte.
Du hast mich jetzt zum Grübeln gebracht *schwitz* .
Danke Dir
***xy Frau
4.526 Beiträge
Zitat von ***of:
Zitat von ***xy:
Überstreckt, auf dem Rücken...mit der Möglichkeit, den Kopf variabel abzusenken/abzustützen.
Da nicht jeder Rücken gleich belastbar und biegsam ist, wäre da eine feinteilige Verstellmöglichkeit gut.

Trixy

Hy Trixy,
bis jetzt waren meine Überlegungen beim Strafbock mehr die "Bauchlage" für Abstrafungen von Po, Rücken.
Vielleicht sollte ich mir Gedanken über die Kombination machen, wobei hier, in der speziellen Situation, viel Platz vorhanden ist, so dass auch 2 getrennte Möbel möglich wären.
Wir haben besprochen, dass keine größere Umbauzeit den "Spielfluß" beeinträchtigen sollte.
Du hast mich jetzt zum Grübeln gebracht *schwitz* .
Danke Dir

Ich finde die Rückenlage "schöner". Man ist dem "Täter" zugewandt und viel mehr offen/geöffnet, als mit dem Rücken zu ihm. Man kann sich nicht abwenden und muß dem Geschehenden ins Auge schauen.

Ich fühle mich dann total nackt und ungeschütz.
*******sign Mann
414 Beiträge
Vielleicht sollte ich mir Gedanken über die Kombination machen, wobei hier, in der speziellen Situation, viel Platz vorhanden ist, so dass auch 2 getrennte Möbel möglich wären.


Hm, ob es einen Grund hat, meine Beispiele als ev. Basis so gewählt zu haben, wie ich es tat?
Es grüßt, 28 Jahre prov. bdSM- Equipmentbau. und Design. SMile.
***of Mann
61 Beiträge
Themenersteller 
Ich finde die Rückenlage "schöner". Man ist dem "Täter" zugewandt und viel mehr offen/geöffnet, als mit dem Rücken zu ihm. Man kann sich nicht abwenden und muß dem Geschehenden ins Auge schauen.

Ich fühle mich dann total nackt und ungeschütz.

Trixy,
vielleicht seh ich das auch zu sehr mit meiner männlichen Brille,
früher, als ich mich noch öfters auf der subversiven Seite befand, empfand ich die Bauchlage in Kombi mit einem Flogger, als sehr stimulierend.
Ich mach mir da nochmals Gedanken.

BDSM_design: Glaub ich schon, dass das einen Grund hat *g* , aber wie so häufig, vieles hat zwei Seiten *zwinker*
*******sign Mann
414 Beiträge
BDSM_design: Glaub ich schon, dass das einen Grund hat *g* , aber wie so häufig, vieles hat zwei Seiten *zwinker*
Ja vieles. auch in der Konstruktion zwischen Strafböcken für Male oder Female Subs.. meiner Erfahrung nach.
Zwischen ihren Gefühlswelten- liegen oft Universen.. SMile.
**********ebend Paar
652 Beiträge
Unser Bock als idee
Zitat von ***of:
Nochmals an die Lady's,
welche Position findet Ihr, ich nenn es mal, am "spannensten".
-stehend leicht nach vorne gebeugt
-übergebeugt
-übergebeugt mit nach unten gerichtetem Oberkörper
-übergebeugt, ins Hohlkreuz gebracht

Vorab schon mal ein Dankeschön

Ich finde diese Position am besten und der bock ist echt bequem und mit den Ösen vielfältig nutzbar, zudem verstellbare Füße
*********sire Paar
777 Beiträge
Sehr geschmackvoll
******rin Frau
1.083 Beiträge
Zitat von **********ebend:
Ich finde diese Position am besten und der bock ist echt bequem und mit den Ösen vielfältig nutzbar, zudem verstellbare Füße

Auf dem zweiten Foto sieht es so aus, als wäre der obere (halbrunde) Teil abnehmbar und darunter noch eine flache Liegefläche nutzbar. Ist das so? Stelle ich mir in dem Fall sehr flexibel und das flache für rücklings etwas bequemer vor.

Was genau ist an den Füßen verstellbar? Höhe? Spreizwinkel?

Sieht jedenfalls extrem edel aus das Teil. *top* Selbstgebaut?
**********ebend Paar
652 Beiträge
spreizwinkel
und ja selbst gebaut bzw. bauen lassen, somit Einzelstück
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.