Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Femdom&Malesub
810 Mitglieder
zur Gruppe
Femdom Schweiz
595 Mitglieder
zum Thema
Schreibwettbewerb: Das perfekte Halloween35
Heute ist unser Artikel im JOYclub-Magazin erschienen!
zum Thema
Die perfekte Herrin?22
Mich würde mal interessieren wie in euren Augen eine perfekte Herrin…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Femdoms: Das perfekte Malesub-Profil und Kontaktaufnahme

******abe Mann
169 Beiträge
Ich werde eine Dame immer aus Respekt und Anstand mit „Sie“ ansprechen und anschreiben, das ist für mich eine Grundeinstellung.
Wenn dies nicht gewünscht ist, wechsel ich gerne auf „Du“ oder warte, bis es mir angeboten wird.

Auch bringt es die Stellung als Sub mit, dass eine Femdom/Lady aufgrund der Überordnung erstmal immer mit Sie angesprochen wird!

So habe ich auch meinen Profiltext geschrieben, da ein Text per „Sie“ immer höflicher klingt.
*******ant Frau
25.308 Beiträge
Zitat von ******abe:
Ich werde eine Dame immer aus Respekt und Anstand mit „Sie“ ansprechen und anschreiben, das ist für mich eine Grundeinstellung.
Wenn dies nicht gewünscht ist, wechsel ich gerne auf „Du“ oder warte, bis es mir angeboten wird.

Auch bringt es die Stellung als Sub mit, dass eine Femdom/Lady aufgrund der Überordnung erstmal immer mit Sie angesprochen wird!

So habe ich auch meinen Profiltext geschrieben, da ein Text per „Sie“ immer höflicher klingt.

Und da liegt für mich der Hase im Pfeffer.
Du bist vielleicht Sub, aber nicht Sub der Frau, die du anschreibst.

Für mich persönlich hat das was Antiquiertes, ähnlich dem Türen aufhalten und in den Mantel helfen, weil mann selber es so als korrekt und höflich empfindet-
während das Gegenüber ganz anders darüber denkt und solche "Fertigkeiten" vielleicht sogar nervig findet.

Ja, früher war es so, dass die ältere Person zuerst das "Du" anbieten musste.
Ja, heute ist es so, dass ein "Sie", online geäußert, ggf zuerst mal für Verwirrung sorgt, oder ein Störgefühl.

Natürlich wird es Femdoms geben, denen ein "Sie" von Anfang an wichtig ist.
Genauso wie es Oldschool - Gentlemen gibt, denen ihre eigene (! und darum geht es) Form von Höflichkeit/ Statthaftigkeit wichtiger ist als die Einstellung des Gegenübers zu solchen Dingen.

In dem ganzen Kontext- Bums finde ich persönlich ein ungefragtes Siezen sogar
tadaa:
übergriffig.
*******2023 Mann
451 Beiträge
Sehr interessantes Thema, Danke TE *g*

Dem Grunde nach spiegeln alle Aussagen von Euch wieder, dass man einfach nur "normal" und respektvoll auch hier zueinander finden sollte *hand*
... das ist dem Grunde nach aber eigentlich eine Grundvoraussetzung *gruebel*.... ABER dieser Joyclub ist halt vorrangig auch der sexuellen Freiheit gewidmet.
**********essin Frau
1.275 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *******2023:
Sehr interessantes Thema, Danke TE :-)

Sehr gern *g*


Zitat von *******2023:
... das ist dem Grunde nach aber eigentlich eine Grundvoraussetzung *gruebel*.... ABER dieser Joyclub ist halt vorrangig auch der sexuellen Freiheit gewidmet.

Schließt das eine das andere denn aus?
*******2023 Mann
451 Beiträge
@**********zessin

Schließt das eine das andere denn aus?

Nein natürlich nicht, nur das die zwischenmenschliche Kommunikation aufgrund der "Joyclub"-Art dann bei mancherlei Männchen "tief unten" sitzt und daher zu wünschen übrig lässt. *gruebel* Das "freie" Balzen rückt halt hier noch stärker ins Licht als in anderen Communities.
**********essin Frau
1.275 Beiträge
Themenersteller 
Womit das dann - zu Recht - ein Ausschlusskriterium ist. Oder wer möchte einen Sub, der nicht über das Grundrepertoire an Anstandsüblichkeiten verfügt, nur weil irgendwas 'tief unten' sitzt 😉?
*******2023 Mann
451 Beiträge
Das steht Euch Damen natürlich frei, wäre aber vollkommen verständlich, wenn "Er" sich nicht zu benehmen weiß, dann natürlich IMMER die kalte Schulter bekommt *cool*
*****n27 Frau
4.498 Beiträge
Zitat von *******2023:
wenn "Er" sich nicht zu benehmen weiß, dann natürlich IMMER die kalte Schulter bekommt
Und zwar nicht im hauseigenen Kerker *zwinker*
*******2023 Mann
451 Beiträge
Was Du alles so im Keller hast *schock* *schweig* ... aber sicher doch, nicht verdient wäre ja noch Belohnung für ihn *gruebel* *rotfl*
*******er00 Mann
40 Beiträge
Hey,
ich weiß, ich bin selbst Sub und kann nicht wirklich was zum Thema „beitragen“. Trotzdem wollte ich hier einmal reinschreiben, denn, ich bin sehr dankbar für dieses Thema!
Durch die vieljährigen Kommentare, etc. konnte ich alleine jetzt schon viel lernen. Das ist echt wertvoll, deswegen einfach danke für! *g*
*****esz Frau
514 Beiträge
Ob Sie oder du ist mir an sich egal, unterhalte dich normal mit mir, achte auf Rechtschreibung, keine Zwinker- oder Zungenrausstreckemojis.

Eine große Bitte: Keine Fetische in den ersten Nachrichten, es gibt nichts was weniger interessant ist, als mit Fremden Leuten über irgendwelche Kinks zu reden.

Es geht um die Person, die Dynamik entwickelt sich. Ein großes "Problem", dass viele das nicht verstehen und eine Session wie bei einer Domina erwarten.

Wir sind aber Femdoms, keine Dominas.
Kein lebender Fetisch, keine Pornos, nur normale Menschen.
*********id39 Frau
2.676 Beiträge
Zitat von *******ant:
Zitat von ******abe:
Ich werde eine Dame immer aus Respekt und Anstand mit „Sie“ ansprechen und anschreiben, das ist für mich eine Grundeinstellung.
Wenn dies nicht gewünscht ist, wechsel ich gerne auf „Du“ oder warte, bis es mir angeboten wird.

Auch bringt es die Stellung als Sub mit, dass eine Femdom/Lady aufgrund der Überordnung erstmal immer mit Sie angesprochen wird!

So habe ich auch meinen Profiltext geschrieben, da ein Text per „Sie“ immer höflicher klingt.

Und da liegt für mich der Hase im Pfeffer.
Du bist vielleicht Sub, aber nicht Sub der Frau, die du anschreibst.

Für mich persönlich hat das was Antiquiertes, ähnlich dem Türen aufhalten und in den Mantel helfen, weil mann selber es so als korrekt und höflich empfindet-
während das Gegenüber ganz anders darüber denkt und solche "Fertigkeiten" vielleicht sogar nervig findet.

Ja, früher war es so, dass die ältere Person zuerst das "Du" anbieten musste.
Ja, heute ist es so, dass ein "Sie", online geäußert, ggf zuerst mal für Verwirrung sorgt, oder ein Störgefühl.

Natürlich wird es Femdoms geben, denen ein "Sie" von Anfang an wichtig ist.
Genauso wie es Oldschool - Gentlemen gibt, denen ihre eigene (! und darum geht es) Form von Höflichkeit/ Statthaftigkeit wichtiger ist als die Einstellung des Gegenübers zu solchen Dingen.

In dem ganzen Kontext- Bums finde ich persönlich ein ungefragtes Siezen sogar
tadaa:
übergriffig.


==
Vielleicht wäre es angebracht,
wenn Subs zuerst einmal schauen,
wie alt die Lady ist!
Dann kann man höflich fragen!

Ich empfinde es traurig, daß die meisten gar nicht in der Lage sind, sich zu einer halbwegs vernünftigen mail,
( füher Brief) aufzuraffen!
Keine Anrede, keinen Gruß und ihren Vornamen setzen sie auch nicht drunter!

Statt dessen sowas:
* nimmst du noch Sklaven auf!!!
== behandelst du auch Anfänger!!!
*
schließt du ficken aus !!!

Nur drei Beispiele,
die Reihe ist lang!
Das schreiben die einer 84 Jährigen!

Es ist doch nichts dagegen einzuwenden, wenn sich ein Sub höflich um seine Lady kümmert!
Du hast recht,
hat vielleicht doch was mit dem Alter zu tun!

Ich genieße es,
gerade in der Öffentlichkeit,
wenn ein Sub mir den Mantel/ Jacke abnimmt,
mir den Stuhl zurechtrückt!
Wartet, bis beide das Essen haben und ich ihm guten
Appetit wünsche, ehe er sich über sein Essen vermacht!
( was bei manchen Männern leider wörtlich zu nehmen ist)

Aber ein Sub sollte sich, in einer wie auch immer gearteten Beziehung, um seine Lady, nicht um sich kümmern!

Besonders positives Beispiel!
* auf einer Party gab ich einem Sub * bei der Bitte,
mir vom Buffett etwas zu essen zu holen,
mit,
was meine Wünsche waren! Sehr detailliert!

Er kam zurück und meinte,
es gab nur = Kroketten = ( hatte ich ausgeschlossen, wünschte Bratkartoffeln,
aber sie betonten,
Gemüse sei ihnen wichtig,
da habe ich nur die normale Kartoffel genommen
und noch ein Gemüse dazu gelegt!

Ich lobte ihn sehr, und erlaubte ihm sich später noch bei mir melden zu dürfen, damit er vielleicht noch einen Wunsch erfüllt bekommen könne, als kleine Belohnung!

Wir kannten uns nicht,
und so über ließ ich ihm die Anrede!
Es wurde ein schöner Abend! L. Ingri
*********achen Frau
18 Beiträge
hallo zusammen,

interessiert sich denn auch jemand für TS?
ich lese leider hier immer nur MaleSub...

lg Michelle
**al Frau
694 Beiträge
@*********achen in diesem Fall geht es ja auch explizit um Malesubs.

Starte doch gern einen ähnlichen Thread für TS.
*****esz Frau
514 Beiträge
Zitat von *********achen:
hallo zusammen,

interessiert sich denn auch jemand für TS?
ich lese leider hier immer nur MaleSub...

lg Michelle

Weil es darum in diesem Beitrag nun mal geht...
Konraktanzeigen befinden sich woanders.
**********spiel Mann
281 Beiträge
Du oder Sie ...
.

Hallo alle zusammen,

ich wiederhole mich zwar, aber dieser Thread ist wirklich gut!

Schön das sogar @*********id39 hier ein wenig von ihrer Sicht geschildert hat.

Nun möchte ich versuchen auch meine Sicht zum Thema Du oder Sie zu erklären, was mir gar nicht leicht fällt, da es mir zum Teil selbst nicht richtig klar ist.

Da ist zum Beispiel @*********id39, die ich seit über 20 Jahren kenne und sehr schätze. Wenn ich @*********id39 schreibe, tippe ich automatisch ein Sie auf der Tastatur, ich kann gar nicht anders. Es ist wahrscheinlich der große Respekt den ich für @*********id39 empfinde.

Dabei ist es so, dass ich das "Sie" als eher distanziert und förmlich empfinde, während das Du viel mehr Nähe für mich repräsentiert und ich mag deutlich mehr die Nähe als die Distanz… also das Du wäre für mich eigentlich viel natürlicher und passender.

Früher war es aber üblich, dass man Siezen sollte und ich musste mir das Du schweren Herzens abgewöhnen. Und auch heute begegnet uns Subs das immer noch. Zum Beispiel wurde ich eingeladen zur Das Matriarchat Volume IV und da steht:


Die Regeln des Abends:

*pfeil* Mayday gilt als Safeword für alle und führt zum sofortigen Abbruch des Spiels.

*pfeil* Alle Subs haben die Ihnen unbekannte Damen zu Siezen.




Wenn man als unerfahrener Sub so etwas liest, lässt man sich leicht beeinflussen und verwendet das Sie, auch wenn man es vielleicht nicht möchte.

Hier würde ich aber den Rat geben das zu verwenden, was für einen passender ist. Man sucht doch ein passendes Gegenüber und dann sollte das was man mag auch beim Gegenüber gemocht werden, sonnst passt es eben nicht. Warum also verstellen? Auf Dauer wird man damit nicht glücklich. Schreibt also so, wie ihr es als passend empfindet.

Besten Gruß Peter

PS: Bei der Sklavenzentrale bin ich auch Moderator, dort würde ich diesen Thread anpinnen, damit er oben sichtbar bleibt.
*********2019 Frau
1.268 Beiträge
Zitat von **********spiel:
Du oder Sie ...
Hallo alle zusammen,

.......

Nun möchte ich versuchen auch meine Sicht zum Thema Du oder Sie zu erklären, was mir gar nicht leicht fällt, da es mir zum Teil selbst nicht richtig klar ist.
.......

Dabei ist es so, dass ich das "Sie" als eher distanziert und förmlich empfinde, während das Du viel mehr Nähe für mich repräsentiert und ich mag deutlich mehr die Nähe als die Distanz… also das Du wäre für mich eigentlich viel natürlicher und passender.

Früher war es aber üblich, dass man Siezen sollte und ich musste mir das Du schweren Herzens abgewöhnen. Und auch heute begegnet uns Subs das immer noch. .....

Wenn man als unerfahrener Sub so etwas liest, lässt man sich leicht beeinflussen und verwendet das Sie, auch wenn man es vielleicht nicht möchte.

Hier würde ich aber den Rat geben das zu verwenden, was für einen passender ist. Man sucht doch ein passendes Gegenüber und dann sollte das was man mag auch beim Gegenüber gemocht werden, sonnst passt es eben nicht. Warum also verstellen? Auf Dauer wird man damit nicht glücklich. Schreibt also so, wie ihr es als passend empfindet.

Besten Gruß Peter

Ich sehe das genauso wie du, es muss sich gut anfühlen, dann ist es authentisch, echt.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.