Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM für Mollige und XXL
2707 Mitglieder
zum Thema
Die schönsten Momente, in Liebe und Beziehung...16
Ihr kennt das doch auch…es gibt immer wieder wahnsinnig berührende…
zum Thema
Leiser Vibrator gesucht7
Ich suche wohl das Unmögliche. Und zwar hätte ich gerne einen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Leise Momente- seht Ihr sie?

IchIch
********dy76 Frau
311 Beiträge
@*********ether
Ich habe es versucht, mit meinem Beitrag zu erklären. Ruhe ist nicht nur die Ruhe von Außen. Der Moment, den ich aus Herbstalbträumezitiert habe, ist ein Moment, in denen zwischen Odine und Amelie (und auch mir eine innere Ruhe eintritt, ein Gefühl von "So-Soll-Es-Sein". ) In solchen Momenten und den darauffolgenden wird nichts hinterfragt, man lebt einfach. Verbale Äußerungen sind nicht zwangsläufig laut. Sie können auch eine innere Ruhe, einen inneren Frieden bringen. Genau das war damit gemeint. Denn solche Momente führen bei mir dazu, dass ich still werde. Dankbar für ein Geschenk, das ich bekommen habe.
*********frau Frau
1.888 Beiträge
Eine Ds-Beziehung braucht diese lauten und leisen Momente, ich sehe es wie ein Yin und Yang - und so stehen bei mir Methoden und Parktiken nicht so im Vordergrund, mich zieht eher diese Stille - nur möglich in aller Tiefe einer Beziehung und von beiden so empfunden, frei von verklärendem Blick.
Insofern für mich keine Frage.
****erz Mann
536 Beiträge
Zitat von *********_KIEL:


Wie ich schon in meinen Zeilen betonte, wer nur Spielt und es nicht erfassen kann, sollte nicht sagen was mit BDSM zu tun hat und was nicht.

Sitzt deine Sub im Machtgefälle nackt vor dir und schnibbelt dir die Hornhaut von den Füßen? Küsst sie dir dabei die Füße und freut sich- owohl du weißt, daß Füße so gar nicht ihr anbetungswürdiges Ding sind? Sie hat es ja erklärt.
Hast du daß denn schon in einer Stino- Beziehung bekommen?
Wir reden hier nicht von Alltagsnettigkeiten.

Mein Malesub ist dann so nackt, so emotional offen, er, der ein Hüne von einem Mann ist, mit einem starken Wesen, zeigt sich so klein und und das sind ganz seltene und kostbare Moment indem er zutiefst verwundbar ist.
Diese Momente sind unschätzbar und sollten mit großer wertschätzender Vorsicht bedacht und gesehen werden.
Denn nur bei mir zeigt er sich so- niemals auf normaler Augenhöhe.

Das was Du jetzt beschreibst ist eindeutig BDSM. Ob ich das nun als Spiel oder Ernst oder wie auch immer bezeichne: Ich kann das eindeutig erfassen und benennen und kommentieren.
Am Strand den Rücken mit Lichtschutzfaktor 12 eincremen ist auch Eincremen.
Und ich kann sowohl im Spiel als auch im Ernst ziemlich gut erfassen, dass das mal so gar nix mit BDSM zu tun hat.
*********eufel Frau
559 Beiträge
Themenersteller 
@****erz:

Du scheinst ja ein Experte mit BDSM Diplom zu sein, dann schildere uns doch bitte deine Erfahrungen mit leisen Momenten.
Ich wäre wirklich interessiert an Beispielen.
****ody Mann
11.283 Beiträge
Es gibt neben dem BDSMigen Treiben und den Rollenzuweisungen eine Art von Verbindung, die nur Neigungsmenschen miteinander haben. Wenn die Schalen von Wunsch und Zwang, vom gefallen Wollen abfallen und die komplementären, innerlichen Wesen sich lesen und erfühlen lassen, gibt es keine Worte mehr. Da ist die Verbindung von wirklich verwandten Seelen und alles ist wie selbstverständlich und richtig, Hingabe, Fürsorge, Besitzergreifen. Ein stilles hineinschauen Lassen bis hin zum dunklen Bodensatz, den BDSM, das Spiel, niemals erfassen kann. Es ist ein ganz besonderes Erkennen und Verstehen, das leise Verbindung schafft.
****erz Mann
536 Beiträge
Zitat von *********eufel:
@****erz:

Du scheinst ja ein Experte mit BDSM Diplom zu sein, dann schildere uns doch bitte deine Erfahrungen mit leisen Momenten.
Ich wäre wirklich interessiert an Beispielen.
Nee. Du bist nicht wirklich interessiert. Du versuchst auf eine genauso dumme wie wirkungslose Art mich vorzuführen.
Für alle Anderen: ich bin weder Jungfrau noch Experte.
Ich habe eine Meinung und die sage ich.
Das sind meine two cents.
*********eufel Frau
559 Beiträge
Themenersteller 
Am vergangenen Samstag war eine besondere Veranstaltung im Rahmen einer O -Veranstaltung in Hamburg.
Dort ist mir etwas aufgefallen.
Eine Sub hat besonders hervorgestochen aus all den anwesenden. Nicht nur, daß sie außergewöhnlich gut sich und ihren Herren präsentiert hat, sie stand auch für allerlei Genuss zur Verfügung.
Und doch, in einigen Momenten konnte ich etwas beobachten, daß ich so noch nicht gesehen hatte.
Sie kniete manchmal neben dem Schauplatz und ihr Top hat andere Sub's mitbespielt. Zwischendurch hat er ihr dann leicht über den Kopf gestreichelt oder ihr die Hand entgegengestreckt sodaß sie sich minimal nach vorn gelehnt hat und ihre Wange in seine Handfläche schmiegte.
Es waren ein sehr sinnliches Anschmiegen.
So wie eine Katze, die ihr Köpfchen anschmiegt.
Ich empfand diese kurzen leisen Momente zwischen den beiden unglaublich faszinierend.
Wie unsichbare Fäden- ein ganz besonderes Band von Erkennen und Vertrautheit.
*******chen Frau
32 Beiträge
Mir ist das Stille ein Anliegen, seit ich ein Kind bin. Wenn es gesehen werden kann, beginnt in meiner Seele ein Lichtlein zu wandern, das mich ganz wohl macht. Es passiert ganz selten, aber wenn, dann bin ich überwältigt. Ganz im stillen.
********chaf Mann
7.321 Beiträge
JOY-Angels 
Jetzt habe ich begriffen, welche Momente du meinst: Jene, in denen man gar nicht "in play" ist, aber eben doch im Gefühl füreinander.
Das ergibt Sinn. *ja*

Eben gerade, wenn er mit seinem Handy rumspielt, also mal so gar nicht im "SM-Modus" ist, du aber nun einmal gerade in diesem Moment deine Devotion spürst ("Liebe" drückt in Vanilla-Zusammenhängen genau das Gleiche aus meines Erachtens *g* ), du in dir drin glühst davon und ihm dann diese schenkst durch irgend eine Aktion, die er weder geplant hatte, noch daran gedacht.
Aber du hattest es.
Und damit wurde selbst ein so stiller Moment, der mit D/s eigentlich gar nichts zu tun hatte, doch zu genau einem solchen.

Großartig.
*love*

---

Kenne ich so etwas?
Ganz ehrlich, darüber muss ich nachdenken. Denn meine letzte Beziehung dieser Intensität ist eine Weile her. Es würde mich aber wundern, wenn es bei uns damals solche Momente nicht gegeben hätte.
**********Magic Mann
18.631 Beiträge
Zitat von ****erz:
Zitat von *********eufel:
Du versuchst auf eine genauso dumme Art mich vorzuführen.

Da braucht es niemand anderen, das machst Du schon sehr gut selbst.
*******der Mann
22.068 Beiträge
OT: Schade, dass es hier nicht möglich ist, eine Diskussion ohne persönliche Beleidungen zu führen. Wirklich schade. Aus Negativem wird nie im Leben etwas Positives. Warum macht man es dann?
*********_2023 Frau
147 Beiträge
Zitat von ****erz:
Zitat von *********_KIEL:


Wie ich schon in meinen Zeilen betonte, wer nur Spielt und es nicht erfassen kann, sollte nicht sagen was mit BDSM zu tun hat und was nicht.

Sitzt deine Sub im Machtgefälle nackt vor dir und schnibbelt dir die Hornhaut von den Füßen? Küsst sie dir dabei die Füße und freut sich- owohl du weißt, daß Füße so gar nicht ihr anbetungswürdiges Ding sind? Sie hat es ja erklärt.
Hast du daß denn schon in einer Stino- Beziehung bekommen?
Wir reden hier nicht von Alltagsnettigkeiten.

Mein Malesub ist dann so nackt, so emotional offen, er, der ein Hüne von einem Mann ist, mit einem starken Wesen, zeigt sich so klein und und das sind ganz seltene und kostbare Moment indem er zutiefst verwundbar ist.
Diese Momente sind unschätzbar und sollten mit großer wertschätzender Vorsicht bedacht und gesehen werden.
Denn nur bei mir zeigt er sich so- niemals auf normaler Augenhöhe.

Das was Du jetzt beschreibst ist eindeutig BDSM. Ob ich das nun als Spiel oder Ernst oder wie auch immer bezeichne: Ich kann das eindeutig erfassen und benennen und kommentieren.
Am Strand den Rücken mit Lichtschutzfaktor 12 eincremen ist auch Eincremen.
Und ich kann sowohl im Spiel als auch im Ernst ziemlich gut erfassen, dass das mal so gar nix mit BDSM zu tun hat.

Blödsinn, wer eine BDSM Beziehung auch auf Augenhöhe lebt, kann fast alle Gesten und Berührungen in beiden Bereichen erleben.
Wenn mein Herr mir am Strand den Rücken eincremt, dann genügt dabei ein einziger Nackengriff um mich an meine Stellung zu erinnern. Keine Worte nur ein stiller Moment.
Schade das hier so viele „erfahrene Doms“ so wenig gute Fantasien haben.
*********Koala Paar
11.595 Beiträge
Ich liebe diese leisen Momente. Mir fällt da spontan die Situation ein, wenn ich zu Füssen meines Herrns knie, an ihn geschmiegt, und er gedankenverloren meinen Kopf streichelt. Ein Moment, an dem ich unsere Verbindung und meinen Platz beinahe am besten fühlen kann. Das erfüllt mich immer mit einem tiefen Glücksgefühl.
Genau deswegen kann ich nicht ohne Liebe, genau deshalb sind Spielbeziehungen für mich kein Thema.

Koala
****erz Mann
536 Beiträge
Zitat von *********_2023:


Blödsinn, wer eine BDSM Beziehung auch auf Augenhöhe lebt, kann fast alle Gesten und Berührungen in beiden Bereichen erleben.
Wenn mein Herr mir am Strand den Rücken eincremt, dann genügt dabei ein einziger Nackengriff um mich an meine Stellung zu erinnern. Keine Worte nur ein stiller Moment.
Schade das hier so viele „erfahrene Doms“ so wenig gute Fantasien haben.
Okay. Du Dein Dom und der Griff in Deinen Nacken am Strand seien Dir und Deinem Dom überlassen.
Ihr könnt machen, was ihr wollt und ich ziehe mich aus dieser Diskussion zurück.
Jedoch: ich behalte meine Meinung!
*********_2023 Frau
147 Beiträge
Zitat von ****erz:
Zitat von *********_2023:


Blödsinn, wer eine BDSM Beziehung auch auf Augenhöhe lebt, kann fast alle Gesten und Berührungen in beiden Bereichen erleben.
Wenn mein Herr mir am Strand den Rücken eincremt, dann genügt dabei ein einziger Nackengriff um mich an meine Stellung zu erinnern. Keine Worte nur ein stiller Moment.
Schade das hier so viele „erfahrene Doms“ so wenig gute Fantasien haben.
Okay. Du Dein Dom und der Griff in Deinen Nacken am Strand seien Dir und Deinem Dom überlassen.
Ihr könnt machen, was ihr wollt und ich ziehe mich aus dieser Diskussion zurück.
Jedoch: ich behalte meine Meinung!

Weil es dir nicht möglich ist geistreich zu argumentieren. Das Leben ist vielfältig und es gibt keine starren Regeln. Aber deine Antwort zeigt, dass dein Horizont begrenzt ist, nicht nur im BDSM Bereich.
Als Dom bist du nicht authentisch. Nur das Spiel des Machtgefälle.
////
*****rys
2.696 Beiträge
Gruppen-Mod 
Würdet ihr bitte, von der persönlichen Ebene, zurück auf das Thema und etwas mehr Sachlichkeit kommen?

Beste Grüße
Sir Aurys
Moderator
****erz Mann
536 Beiträge
Zitat von *****rys:
Würdet ihr bitte, von der persönlichen Ebene, zurück auf das Thema und etwas mehr Sachlichkeit kommen?

Beste Grüße
Sir Aurys
Moderator
Ich fühle mich persönlich angegriffen und teile zurück aus.
Aber Du hast natürlich Recht und ich halte jetzt meine Klappe.
****erz Mann
536 Beiträge
Ähm. Es ist für mich enorm schwer, meine große Klappe zu halten.
*********_2023 Frau
147 Beiträge
Zitat von *****rys:
Würdet ihr bitte, von der persönlichen Ebene, zurück auf das Thema und etwas mehr Sachlichkeit kommen?

Beste Grüße
Sir Aurys
Moderator

Warum ihr 😊? Mein Post war allgemein auf den Grundbeitrag gerichtet.
Kickerz ist persönlich geworden ohne sich sinnvoll zu äußern. Ich glaube er duldet selbst im Normalmodus keine Argumente 🤷‍♀️
////
*****rys
2.696 Beiträge
Gruppen-Mod 
OK sorry, das Fragezeichen am Satzende war unüberlegt.

Kommen wir zurück auf das Thema!
*******all Mann
170 Beiträge
Zitat von ***_E:
Die BDSM Welt ist bunt und schillernd, bietet unendliche Möglichkeiten Ideen und Stile. Aber das was verbindet ist nicht die Show mit dem größten WOW sondern die Momente dazwischen.
Die stillen Momente in denen man einfach nur sein darf, getragen von Verbindung und Emotionen.
Sei es im Nachklang einer Session oder auch im Alltag. Das sensibel Seil für die Bedürfnisse des anderen. Egal ob es körperliche oder emotionale sind.
Dinge die nicht ausgesprochen werden müssen sondern wahrgenommen werden.

Dominanz und alles müssen nicht laut sein, die Zwischentöne und die Stille sind viel spannender

Liebe @***_E ,
das hast du wunderbar zum Ausdruck gebracht. Danke für deinen Beitrag.
*********eufel Frau
559 Beiträge
Themenersteller 
Dem schließe ich mich gern an!
Ich habe leider nur 3 Likes am Tag, daher hier einmal für alle die diesem Tread etwas Positives beisteuern mein Dankeschön 🌹

Mich erreichen viele persönliche Nachrichten mit *herz*öffnenden Schilderungen, leider kann ich diese hier nicht wiedergeben, was wiederum sehr schade ist.
Es ist ja auch ein sehr nach innen gerichtetes Thema und stößt sicher bei vielen an eine Grenze, hinter die sie nicht sehen können oder auch garnicht so weit in die Tiefe sehen wollen, daß kann einem auch Angst machen.

Für mich haben leise Momente aber nichts mit Verliebtheit zu tun.
Für mich ist es eine Grunderkenntnis ganz in mir selber eine Ebene des Wohlfühlens, des Glücks, des einfach sein können zu spüren.
**ii Frau
227 Beiträge
Ich erlebe diese - ich würde sagen - tiefe Form des BDSM ganz intensiv, weil es mein BDSM ist.
Ich mag andocken und dann gelesen werden und selber lesen und wenn das nicht genug ist (ist es nie :)), dann wird das ganze hinterher noch ganz intensiv tagelang auseinander gepflückt und von allen Seiten betrachtet (Lieblingsfragen "Was fühltest du dabei" oder "Wie war das für dich?")

Ich kanns mir anders nicht vorstellen, deshalb brauche ich für BDSM auch eine tiefe Verbindung und kann nicht "spielen".
IchIch
********dy76 Frau
311 Beiträge
@**ii
Vielen Dank für dieses "Outing" besser hätte ich es selber nicht formulieren können. (Abgesehen davon, dass mir die Fragen irgendwann ausgehen und mir schon gesagt wurde, dass ich mich wiederhole. *zwinker* )
Liebe Grüße
Daira
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.