Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Tauschen & Verschenken
404 Mitglieder
zur Gruppe
CMNF
2600 Mitglieder
zum Thema
Die Liebe des Lebens verloren, die Gefühle bleiben: Was tun?77
Wenn man die Liebe seines Lebens verloren hat, genau weiß das diese…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Sagt mal irgendwas läuft doch da sehr strange

*********Koala Paar
11.647 Beiträge
Zitat von *******Frau:
Und nicht jeder der D/s betreibt geht auch in die Richtung im Alltag dominant sondern auch viele die es einfach nur im sexuellen Bereich tun.

Stimmt.
Aber einer, der DS nur im sexuellen Bereich auslebt, sollte die Finger von jemandem lassen, der es wie die TE leben will.

Koala
*********79_71 Paar
3.363 Beiträge
Zitat von *********Koala:
Zitat von *******Frau:
Und nicht jeder der D/s betreibt geht auch in die Richtung im Alltag dominant sondern auch viele die es einfach nur im sexuellen Bereich tun.

Stimmt.
Aber einer, der DS nur im sexuellen Bereich auslebt, sollte die Finger von jemandem lassen, der es wie die TE leben will.

Koala

In der Theorie sollte es so sein, aber in der Realität sieht es meist anders aus.

Shibari ist meine große Leidenschaft und sexuelle Handlungen haben da nicht unbedingt was zu suchen, also zumindest nicht für mich. Steht auch so in unserem Profil. Es gibt trotzdem Leute, die Shibari mit Bondage für Sex halten oder verwechseln. Klar, Shibari hat viele Facetten und kann Sexualität beinhalten, aber dass ist jedem selbst überlassen. Darum habe ich auch ausführlich in unserem Profil über meine Art von Shibari geschrieben. Die, die es lesen, verstehen es auch. So wie jedes Paar seine Art von Ds oder SM oder beides zusammen lebt....

Wer etwas konkretes sucht, der muss auch konkret kommunizieren was man sucht und nicht erwarten, dass da jemand den Sack zu macht. Kommunikation funktioniert in beide Richtungen.
*******ant Frau
25.308 Beiträge
@*********79_71
Oh.... ein weites Feld! *g*
Manche definieren "Sex" ausschließlich über PiV. Ja, auch hier und
völlig unabhängig davon, in welchen "Kreisen" man sich bewegt.
Dass kann mMn schon/ bereits die erste "Einladung" zu Missverständnissen sein.

Beispiel:
Manche lehnen Analsex ab, stehen aber auf Rimming.
*gruebel*

(Ist kein Angriff. Ich selber mag klare Begriffsverwendungen. Ist leider zunehmend zusätzliche Arbeit).
****ody Mann
11.303 Beiträge
Es gibt ja auch noch das nervige herauskitzeln Wollen von mehr. Jemand, der das Dominieren im Zuge des Sextriebs gut kann, weil er es mag, muss es doch auch auf den unsexuellen Bereich ausweiten können, oder? Ich würde sagen, nein, muss er nicht zwangsläufig. Ihm geht es um sexuelle Lust und die ist nicht 24/7 vorrätig.
*********Koala Paar
11.647 Beiträge
Klar muss das niemand. Es müssen wie immer die Passenden zusammenfinden.
Das scheint hier für viele, unglaublich schwierig zu verstehen. Und aus Hilflosigkeit wird dann das "andere" als blöd hingestellt. Statt einfach zu verstehen, dass es unterschiedliche Neigungen gibt, und dass es gar nicht so schwer ist, die einfach so stehen zu lassen.

Koala
********chaf Mann
7.327 Beiträge
JOY-Angels 
Ein anderes Beispiel, manchmal sind Männer gerne auch mal Gentleman und möchten nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

Ein Bekannter von mir, schon von der Art her ein gutes Stück Macho, ließ eine Dame nach einem Club bei sich übernachten, weil ihre Heimfahrt zu weit gewesen wäre. Von ihr kamen rein gar keine Annäherungsversuche, nichts. Er überließ ihr das Bett, nahm das Sofa, schien für sie absolut in Ordnung gewesen zu sein.

Genau diese Dame erzählte anschließend überall herum, was für ein Schlappschwanz er doch sei, sie hätte so gerne Sex mit ihm gehabt, sich das so sehr gewünscht, dass er sie damit "überfällt", aber da kam ja nichts, voll der Langweiler sei er gewesen.

Er wunderte sich eine Runde, weil von ihr so gar keine Anzeichen in diese Richtung kamen. Keine zweideutigen Bemerkungen, keine Blicke, nichts. Wenn sie Sex haben wollte, hätte sie es nur sagen brauchen, wäre gar kein Problem gewesen, er fand sie ja auch attraktiv, aber wenn von ihr so gar nichts kommt, ist er dann halt Gentleman und kommt auch ohne aus.

Da haben zwei ganz klar aneinander vorbei geredet. Er sollte die Initiative ergreifen, von A bis Z, und wusste nichts davon.

Vielleicht gibt es dieses Missverständnis hier ja auch.
****ody Mann
11.303 Beiträge
Fehlende Kernkompetenz "Gedankenlesen".
*******Frau Frau
5.750 Beiträge
Fehlende Kommunikation .. wie schnell hat man sich getroffen, was für Erwartungen gab es. Und halt auch das man ist nicht von Anfang an Dom - Sub, sondern es fehlt oft die Kommunikation von Mensch zu Mensch, abseits von dieser Konstellation und ich denke für mich sehe ich das auch so, dass man auch als Sub Wünsche und Erwartungen hat und das muss kommuniziert werden und wenn du oft genug gehört hast als Sub darfst du so was nicht haben darfst (was mir schon des öfteren vorgeworfen wurde).
*******enig Mann
8.124 Beiträge
Zitat von ****ody:
Fehlende Kernkompetenz "Gedankenlesen".

Neben der ED die bei Männern am meisten beobachtete Dysfunktion. Gleich danach kommen die verschiedenen Probleme mit der Wunscherfüllung. Gelegentlich werden auch Fehlfarben bei den Pferden beobachtet, mit denen Prince Charming einher reitet.
*****izu Frau
354 Beiträge
Smalltalk mag ich auch nicht und sage das sowohl im Profil als auch einem Gesprächspartner, wenn ich merke dass das dessen erste Wahl ist.

Gerade wenn mich jemand anschreibt und dann glaubhaft machen kann, dass er mein Profil gelesen hat, gehe ich davon aus dass sich auch genug deeptalk Themen finden lassen. Dafür müssen mein oder sein (im besten Falle beide) Profile oder aber im Gespräch genug Futter kommen.

Das führt für mich im besten Falle zu den teils verpönten Wall of texts oder meterlangen Chats. Die mag ich aber auch und darüber lässt sich dann auch schnell das Interesse ergründen und dann kommt es - wenn das Interesse beidseitig bleibt - auch zu realen Treffen. Der Impuls hierfür geht dann oft aber nicht nur von den anderen aus also ja, es gibt durchaus auch noch Menschen die den Sack zumachen.

Von solchen Kontakte habe ich im Schnitt einen im Monat. Solche bei denen dann beide Seiten aufgrund der Kommunikation feststellen, dass kan sich Mal treffen mag, im Schnitt alle drei Monate. Aus denen werden dann auch nicht zwingend mehr aber das wäre auch gar nicht meine Erwartungshaltung.

Kurz gefasst - wenn du keinen Smalltalk willst, sag das im Gespräch einfach. Wenn du deeptalk mit genau dieser Person willst dann sag das, nutze Informationen aus dessen Profil oder biete eigene Themen an. Wenn sich dann daraus ein angenehmeres Gespräch entwickelt, bestens! Wenn nicht dann passts wohl nicht und dann ist's halt so. Aus guten Gesprächen können sich Treffen ergeben, müssen es aber nicht. Wie das läuft hast du auch sehr stark selbst in der Hand. Gewohnheiten dahingehend zu brechen kann auch sehr selbstbestärkend sein. Am Ende suchst du ja offensichtlich einen Partner mit dem es passt. Bisschen arbeiten muss man dafür eben auch.
****ody Mann
11.303 Beiträge
Smalltalk als NoGo scheint die Liste im BDSM anzuführen. Wenn mich dieser Mensch interessiert bekomme ich auch ein Gespräch abseits vom Neigungsabgleich hin. Außer ich habe nichts zu fragen oder zu sagen abseits der Neigungen.
******eek Frau
4.826 Beiträge
Ich finde Smalltalk klasse. Also je nach Gesprächsteilnehmer*in.

Smalltalk ist ein Gesprächseinstieg. Wenn es passt, fließt das Gespräch von allein und geht in breitere Themen über. Wenn nicht, passt es halt nicht und man kann das Gespräch wunderbar im Sand verlaufen lassen.

Beispiel:
A)
"Guten Morgen. Na wie ist bei dir das Wetter?"
"Geht so, es regnet den ganzen Tag."
"Das ist schade, hier scheint die Sonne."

B)
"Guten Morgen. Na wie ist bei dir das Wetter?"
"Geht so, es regnet den ganzen Tag."
"Das ist schade, hier scheint die Sonne. Aber meine Balkonpflanzen würden sich total über Regen freuen. Dabei fällt mir ein, dass ich mal nach meinem Basilikum gucken sollte, ich wollte nämlich heute Abend selbst Pesto machen."

Beides beginnt mit Smalltalk. Während aber Option A nicht darüber hinaus kommt, kann sich bei Option B locker ein persönliches Gespräch ergeben. Man könnte jetzt zum Beispiel beim Balkon, beim Pflanzen oder beim Kochen ansetzen.

Klar solche Gespräche scheint die TE auch nicht führen zu wollen, mir geht es aber darum, dass man - wenn es passt - aus den unterschiedlichsten Einstiegen in ein Gespräch kommen kann. Zu einem Gespräch gehört aber mehr als eine Person. Ich kann nicht erwarten, dass der andere Gedanken lesen kann und von sich aus weiß, was ich mir in einem Gespräch wünsche.
********chaf Mann
7.327 Beiträge
JOY-Angels 
Hmm, ein Gedanke, der mir noch kam, vielleicht denkt sie ja auch so: "Ich möchte eine Sklavin sein, also behandele mich auch wie eine."
Ob ich da richtig liege, kann freilich nur sie entscheiden.
******eek Frau
4.826 Beiträge
Zitat von ********chaf:
Hmm, ein Gedanke, der mir noch kam, vielleicht denkt sie ja auch so: "Ich möchte eine Sklavin sein, also behandele mich auch wie eine."
Ob ich da richtig liege, kann freilich nur sie entscheiden.
Wenn dem so ist, muss man sich auch überlegen, wie realistisch dieser Wunsch ist.
Ich gehe davon aus, dass ein Großteil der Frauen nicht von einem Fremden direkt so angeschrieben werden möchte. Ich persönlich finde das zum Beispiel ziemlich übergriffig.

Von daher rate ich hier ihrerseits zu klarer Kommunikation. Man kann beispielsweise im Profil etwas entsprechendes vermerken oder in den ersten Nachrichten, wenn man merkt, man könnte sich das mit der Person vorstellen. Gedankenlesen kann ich aber nicht voraussetzen.
*******ant Frau
25.308 Beiträge
Hm.
Angenommen, man wird ab Nachricht 1 wunschgemäß so behandelt- was hat man davon, wenn die Person dann realiter vor einem steht und dann so gar nicht gefällt?
******eek Frau
4.826 Beiträge
Zitat von *******ant:
Hm.
Angenommen, man wird ab Nachricht 1 wunschgemäß so behandelt- was hat man davon, wenn die Person dann realiter vor einem steht und dann so gar nicht gefällt?
Da käme dann die Frage auf, ob eine Debris Sklavin überhaupt ablehnen dürfte *nachdenk*
*******ant Frau
25.308 Beiträge
@******eek
Ja, ich weiß bzw frage mich das auch.
*****a_A Frau
10.767 Beiträge
Natürlich darf eine Debris Sklavin ablehnen, jedenfalls solange sie einen Herrn nicht als ihren Herrn angenommen hat.
*******ant Frau
25.308 Beiträge
Danke, @*****a_A .
****ona Frau
1.141 Beiträge
Dem Danke schließe ich mich an @*****a_A und @*******ant
****en Frau
18.024 Beiträge
Danke für die Gesprächsbeispiele, @******eek. Genau das meine ich.

Ich persönlich finde, dass ein dominanter Mann (so wie ich ihn mir vorstelle)... nein, das geht sogar noch weiter: um grundsätzlich ein für mich interessanter Mensch zu sein, mag ich es, wenn ein Gespräch Substanz hat. Und da erwarte ich vom anderen ein paar Bröckchen, mit denen ich arbeiten kann.

Aktuell schreibt mich regelmäßig jemand an mit den Worten "Hallo, schöne Coleen". Ja. Und? Was soll ich darauf antworten? Danke? Habe ich beim ersten Mal gemacht.
Ein paar Tage später kommt dasselbe Anschreiben. Ich frage, wo die Reise hingehen soll. Er schreibt, er fände mich toll. Was soll ich darauf antworten? Danke? Und dann? Muss ich ihm die passenden Worte vorkauen?

Wenn nix kommt, dann fehlt mir wahrlich die Lust, das Gespräch künstlich am Leben zu halten. Ich finde das einfach unsexy. Wieso sollte ich die treibende Kraft sein, wenn ich die Angeschriebene bin?

Wenn ich selbst jemanden anschreibe, dann bekommt mein Gegenüber reichlich Material, um zu antworten. Ich finde das einfach höflich.
*******ant Frau
25.308 Beiträge
Ich persönlich, ich schreibe hier und jetzt nur für mich und nehme keinerlei Bezug auf irgendwen/ Vorkommentare:

Mir passiert(e) beides.
Als "Herrin" angesprochen oder ungefragt gesiezt zu werden, in der letzteren Zeit jedoch ungleich öfter.
Und das war mindestens genau so unangenehm bzw einfach nur lästig wie zum Beispiel das Sirren einer aufdringlichen Mücke, wie es in ferner, ebenso für mich unwichtiger Vergangenheit genau jene Anschreiben waren, die mir was über meine Devotion (danke, nicht vorhanden, wie ich nicht zuletzt aufgrund solcher Anschreiben feststellte) erzählen wollten.

@********bris :
Es gibt den schönen Ausdruck:

"Vergebliche Liebesmüh' ".
*g*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.