Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Paare mit Kindern
2751 Mitglieder
zum Thema
Unheilbare Krankheit, neuen Partner informieren?26
Wie soll man sich in einer solchen Situation verhalten: Ein Freund…
zum Thema
Freunde15
Die Lichter so hell sie strahlen und Blitzen. Ich bewege mich schnell…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Schulen wieder öffnen?

******_71 Frau
3.818 Beiträge
*wow* @********rich toller erster Absatz *top*

da steigt mir gnadenlos der Kamm.

Du siehst das als gottverdammte Pflicht an , na *bravo*.

Ich sehe es nicht so aus Pflicht, ,sondern ich sehe es eher weil ich meinen Sohn liebe und Ihm das bestmöglichste mitgeben möchte fürs Leben .

Und das ist kein gejammer , oder weil wir uns es übedrüssig sind das alles zu machen. Aber hast DU vielleicht mal darüber nachgedacht, das wir einfach auch mal als Eltern (ob Paare oder Alleinerziehend) gerne mal Luft haben möchten um mit Ihre Arbeit gut zu meistern und mit sich wieder ins reine zu kommen?

Nur dann kann ich für mein Kind da sein und Ihm die Stärke, Liebe und Ausgeglichenheit zu geben die es braucht.

Wenn mein Sohn in der Schule ist, kann ich in ruhe meine Arbeit leisten und bin zufrieden was ich gearbeitet habe und hab danach die Zeit mich voll und ganz auf Ihn zu konzentrieren.
*******na57 Frau
22.183 Beiträge
JOY-Angels Gruppen-Mod 
Für Alleinerziehende, die Beruf, Haushalt und Kind(er) ohne PartnerIn stemmen müssen, ist diese Situation besonders schwer. Wenn man selber von zu Hause aus arbeitet und dann die einzige Person ist, die das Schulkind motiviert und das Kleinkind bespaßt, dann wird's anstrengend.

Und das ist auch anstrengend, wenn man seine Kinder liebt und sich für sie ein Bein ausreißen würde, aber ab und zu kommt jede/r an Grenzen.

Ich hoffe, dass es Möglichkeiten gibt, die Schulen wenigstens für die jüngeren Kinder zu öffnen. Wechselunterricht (=kleine Gruppen = Abstand), Maske (geht, hatten wir vor Weihnachten auch) und Lüftung (auch bei Luftfiltern sinnvoll), dazu geimpfte Lehrkräfte, so könnte es gehen. Und natürlich weiterhin Heimunterricht, wenn die Eltern das so wollen (das nennt man "Aussetzung der Schulpflicht").

Es gibt ja auch "Risiko-Kinder", also Kinder mit Vorerkrankungen, oder Kinder, die mit einer Person mit besonderem Risiko zusammen leben.

Die Umsetzung ist dann wieder eine politische Frage - wir können uns hier drüber aufregen, aber das bringt nicht viel. Ich denke, es ist Sache der Elternvertretungen, Druck zu machen und Schulleitungen mit guten Ideen zu unterstützen. Das können wir hier nicht regeln, zumal die Bedingungen und Notwendigkeiten von Schule zu Schule unterschiedlich sind.
*******na57 Frau
22.183 Beiträge
JOY-Angels Gruppen-Mod 
Nur dann kann ich für mein Kind da sein und Ihm die Stärke, Liebe und Ausgeglichenheit zu geben die es braucht

Das finde ich auch sehr wichtig. Vielleicht habt Ihr auch die Berichte über die psychischen Folgen der Pandemie bei Kindern gelesen. Mich hat erschreckt, dass schon vor Corona etwa 20% der Kinder und Jugendlichen psychisch "auffällig" war und Hilfe brauchte, das ist jetzt auf 30% gestiegen. Man fragt sich natürlich, wie man seinen Kindern hier helfen kann.

Und da ist Struktur, Sicherheit in der Familie, Liebe, Zusammenhalt etc. eine wichtige Sache. Wenn man die alleine aufbringen muss, sollte man jede Unterstützung nehmen, die man kriegen kann.
*******bw1 Frau
3.625 Beiträge
Zitat von *******na57:
Nur dann kann ich für mein Kind da sein und Ihm die Stärke, Liebe und Ausgeglichenheit zu geben die es braucht

Das finde ich auch sehr wichtig. Vielleicht habt Ihr auch die Berichte über die psychischen Folgen der Pandemie bei Kindern gelesen. Mich hat erschreckt, dass schon vor Corona etwa 20% der Kinder und Jugendlichen psychisch "auffällig" war und Hilfe brauchte, das ist jetzt auf 30% gestiegen. Man fragt sich natürlich, wie man seinen Kindern hier helfen kann.

Und da ist Struktur, Sicherheit in der Familie, Liebe, Zusammenhalt etc. eine wichtige Sache. Wenn man die alleine aufbringen muss, sollte man jede Unterstützung nehmen, die man kriegen kann.


Das ist wirklich traurig sowas. Dennoch tut sich mir aber die Frage auf, aus welchem Grund die Kinder vor Corona schon auffällig wurden und der prozentuale Anteil wegen Pandemie „nur“ um 10% angestiegen ist wo doch so viele behaupten nur die Pandemie bzw. der Lockdown macht die Kinder krank und sie brauchen soziale Kontakte etc.

Hatten diese 20% vor Corona schon keine sozialen Kontakte oder an was liegts... das würde mich ehrlich interessieren.

Ich könnte mir gut vorstellen dass es unter anderem auch daran liegt, das alle Erwachsene viel zu beschäftigt sind. Im (normalen) Leben wird gearbeitet wie ein Brunnenputzer, immer mehr und noch mehr so dass für die Kinder nicht mehr allzuviel Zeit übrig bleibt. Und wenn doch noch was übrig ist sind da noch Vereine... jeden Tag was anderes. Montags Fussball, Dienstags Musik, Mittwoch Feuerwehr, Donnerstag frei und Freitag Rotkreuz....(Wer kennt Momo und die grauen Herren?)


Oder wer kennt noch lange Winterabende, oder Wochenenden, bei denen zusammen Brettspiele, Karten etc. gespielt wurden? Das wird heutzutage alles ersetzt durch arbeiten, Fernsehen, Internet, Spielekonsolen Vereine und Handy.... und da fragt man sich, warum Kinder psychisch auffällig werden. Es gibt bestimmt auch noch andere Gründe dafür, aber das ist garantiert auch einer.....
**********nerin Frau
4.750 Beiträge
*roll* wir haben es jetzt verstanden. Alle Anderen sind egoistischer Weise zu sehr mit Vollzeitjob und Hobbies beschäftigt um gute Eltern sein zu können....

Sei froh, dass du mit Teilzeitjob als ,Bürodüse" deine 3 Kinder allein perfekt gross bekommst. Freut mich für deine Kinder....

Irgendeinen Glauben braucht frau ja um sich toll zu fühlen....

wer Ironie findet, darf sie kostenfrei behalten
*******bw1 Frau
3.625 Beiträge
Zitat von **********nerin:
*roll* wir haben es jetzt verstanden. Alle Anderen sind egoistischer Weise zu sehr mit Vollzeitjob und Hobbies beschäftigt um gute Eltern sein zu können....

Sei froh, dass du mit Teilzeitjob als ,Bürodüse" deine 3 Kinder allein perfekt gross bekommst. Freut mich für deine Kinder....

Irgendeinen Glauben braucht frau ja um sich toll zu fühlen....

*wer Ironie findet, darf sie kostenfrei behalten*

Bellen da etwa getroffene Hunde? Du fühlst Dich angesprochen obwohl ich Dich gar nicht persönlich damit angesprochen habe. Aber nun sag doch bitte. Ist es nicht so? Ich kenne viele Familien bei denen es so ist, dass beide Vollzeit arbeiten und die Kids in vielen Vereinen sind. Das war vor 35/40 Jahren noch nicht so. Aber das kannst Du ja nicht wissen, weil da wahrscheinlich noch gar nicht auf der Welt warst....

Und ich hoffe nicht dass meine Kinder perfekt sind denn sonst hab ich eindeutig was Falsch gemacht
**********nerin Frau
4.750 Beiträge
Es soll Familien geben, die nicht so leben, wie du das für dich für richtig hälst und wo dennoch alle glücklich sind.

Ich lasse es jetzt aber dabei- erinnere mich gerade, dass ich mich schon mal zu einem anderen Thema sehr darüber gewundert habe, wie seltsam eindimensional du Dinge sehen kannst und wie sehr dann nur deine Wahrheit gilt. Das bringt nix.

Aber wenigstens scheint es dir was zu geben. Dann hat es wenigstens einen Zweck. *knicks*
*******bw1 Frau
3.625 Beiträge
Zitat von **********nerin:
Es soll Familien geben, die nicht so leben, wie du das für dich für richtig hälst und wo dennoch alle glücklich sind.

Ich lasse es jetzt aber dabei- erinnere mich gerade, dass ich mich schon mal zu einem anderen Thema sehr darüber gewundert habe, wie seltsam eindimensional du Dinge sehen kannst und wie sehr dann nur deine Wahrheit gilt. Das bringt nix.

Aber wenigstens scheint es dir was zu geben. Dann hat es wenigstens einen Zweck. *knicks*

Danke, dto.
*****nna Frau
75 Beiträge
@*******na57 es nennt sich "Präsenzpflicht ausgesetzt" Schulpflicht besteht immer noch. Zumindest in bawü *zwinker* habe eben die neue Verordnung gelesen.
*****nna Frau
75 Beiträge
@*******bw1 finde deine Beiträge auch mittlerweile etwas zu überheblich. Nur weil man seine kinder nicht 24/7 um sich haben will/kann, hat man sie keineswegs weniger lieb. Nicht alle sind vollblut muddies. Selbst ohne corona erlaube ich mir kein Urteil über die Lebensweisen anderer Menschen, solange kinder nicht in Gefahr sind.

Und die Aussagen "wozu hat man denn die kinder bekommen" wollen vor allem alleinerziehende NICHT hören. Die meisten sind nicht freiwillig allein und als die kinder unterwegs waren, hatte man evtl einen anderen plan fürs Leben.
*******na57 Frau
22.183 Beiträge
JOY-Angels Gruppen-Mod 
*******bw1 Frau
3.625 Beiträge
Zitat von *****nna:
@*******bw1 finde deine Beiträge auch mittlerweile etwas zu überheblich. Nur weil man seine kinder nicht 24/7 um sich haben will/kann, hat man sie keineswegs weniger lieb. Nicht alle sind vollblut muddies. Selbst ohne corona erlaube ich mir kein Urteil über die Lebensweisen anderer Menschen, solange kinder nicht in Gefahr sind.

Und die Aussagen "wozu hat man denn die kinder bekommen" wollen vor allem alleinerziehende NICHT hören. Die meisten sind nicht freiwillig allein und als die kinder unterwegs waren, hatte man evtl einen anderen plan fürs Leben.


Soso aber eine eigene Meinung darf man schon noch haben oder muss ich der Herde hinterher rennen wie andere es vielleicht tun? Und dass es vor Corona (leider) schon psychisch auffällige Kinder gab, ist auch nicht auf meinem Mist gewachsen. Dann sag mir einen Grund, woher das wohl kommt?

Und nur weil sich hier die Ein oder Andere angegriffen fühlt, lasse ich mir nicht den Mund verbieten. Tut ihr ja auch nicht. Wem meine Meinung nicht passt, darf gerne weiterscrollen...

Und noch was liebe Nirvanna, auch ich bin alleinerziehend und auch ich versuche wie alle anderen auch, das Beste daraus zu machen. Warum wohl arbeite ich nur in Teilzeit? Muss halt dadurch anderweitig kürzer treten. Da ist halt kein Sommerurlaub am Meer drin. Du brauchst mir also nicht erzählen wollen, was Alleinerziehende nicht hören wollen.

Wünsche ein schönes Wochenende.
*******iend Mann
6 Beiträge
Also ich bin auf alle Fälle dafür die Schulen wieder zu öffnen, denn was hier unseren Kindern im Namen der angeblichen Pandemie angetan wird grenzt für mich am Kindesmißhandlung! Man sollte sich einfach mal vor Augen halten was das für seelische und teilweise auch körperliche Spuren an den Kindern (nicht nur an denen) hinterlässt! Ich frage mich auch wie je der ganze Stoff wieder aufgeholt werden soll, zumal ja im Bildungssystem sowieso schon enorme Lücken sind ( wenn ich das mit dem vergleiche was wir alles noch in der Schule gelernt haben) aber wie hat es schon mal ein bekannter Politiker gesagt " Ein dummes Volk lässt sich leichter regieren als ein schlaues"!
Das hier auch schon angesprochene " Homeschooling" ist der absolute Krampf, einmal funktioniert Lernsax immer mal wieder nicht und dann kann es in meinen Augen einfach nicht den realen Unterricht ersetzen. Deswegen wer etwas für die Zukunft seiner Kinder tun will sollte selber aktiv werden und einfach sich mal beim Kultusministerium oder anderen Stellen beschweren, auch wenn es zäh ist und die Arroganz der Behörden einen manchmal zur Weißglut bringt und es vielleicht auf den ersten Blick nicht viel bringt aber wenn es viele tun dann schon!
Ganz wichtig ist sich vorallen einen eigenen Kopf machen und nicht alles glauben was uns hier vorgespielt wird! Für die erfahrenen DDR Bürger unter uns müsste das eigentlich noch so drin sein, mittlerweile sind wir wieder so weit wie vor 30 Jahren.
Ich wünsche allen noch ein schönes Wochenende, bleibt gesund und lasst euch nicht hängen!
*****nna Frau
75 Beiträge
@*******bw1 klar, darfst du deine eigene Meinung haben. Aber wie sagt man so schön, der Ton macht die Musik. Und dein ton kommt sehr überheblich, verurteilend rüber.

Wer austeilt, soll auch mal einstecken können bzw mit dem echo rechnen.
*******bw1 Frau
3.625 Beiträge
Zitat von *****nna:
@*******bw1 klar, darfst du deine eigene Meinung haben. Aber wie sagt man so schön, der Ton macht die Musik. Und dein ton kommt sehr überheblich, verurteilend rüber.

Wer austeilt, soll auch mal einstecken können bzw mit dem echo rechnen.

Dazu sag ich nur, dto.
Kann mich nicht erinnern, hier jemanden namentlich genannt und im gleichen Zug verurteilt zu haben.

Aber nur weiter so, wenns gut tut sich aufzuregen weil zwischen den Zeilen gelesen wird, was da nicht steht. Ist doch schön, wenn es manchen danach besser geht.

Sarkasmus ein:
Nicht dass noch jemand graue Haare deswegen bekommt, die Friseure haben nämlich immer noch geschlossen..... Sarkasmus aus.

Ich hatte schon mal geschrieben. Wem meine Meinung oder Ansicht nicht gefällt, darf gerne weiterscrollen. Ich zwinge niemanden mit mir einer Meinung zu sein.
Jeder hat eben seine eigenen Ansichten.

So meine Lieben und damit ist die Diskussion für mich beendet. Wer noch was dazu schreiben möchte, gerne per CM. Damit zurück zum eigentlichen Thema: sollen Schulen wieder geöffnet werden.....

Habt einen schönen Sonntag *blumenschenk*
*****nna Frau
75 Beiträge
@*******bw1 der Ton macht die Musik. Aber dir scheint es fremd zu sein, deine Meinung so zu formulieren, dass sie nicht als überhebliche besserwisserei rüber kommt.
**********nerin Frau
4.750 Beiträge
Zitat von *******bw1:
Zitat von *****nna:
@*******bw1 klar, darfst du deine eigene Meinung haben. Aber wie sagt man so schön, der Ton macht die Musik. Und dein ton kommt sehr überheblich, verurteilend rüber.

Wer austeilt, soll auch mal einstecken können bzw mit dem echo rechnen.

Dazu sag ich nur, dto.
Kann mich nicht erinnern, hier jemanden namentlich genannt und im gleichen Zug verurteilt zu haben.

Aber nur weiter so, wenns gut tut sich aufzuregen weil zwischen den Zeilen gelesen wird, was da nicht steht. Ist doch schön, wenn es manchen danach besser geht.

Sarkasmus ein:
Nicht dass noch jemand graue Haare deswegen bekommt, die Friseure haben nämlich immer noch geschlossen..... Sarkasmus aus.

Ich hatte schon mal geschrieben. Wem meine Meinung oder Ansicht nicht gefällt, darf gerne weiterscrollen. Ich zwinge niemanden mit mir einer Meinung zu sein.
Jeder hat eben seine eigenen Ansichten.

So meine Lieben und damit ist die Diskussion für mich beendet. Wer noch was dazu schreiben möchte, gerne per CM. Damit zurück zum eigentlichen Thema: sollen Schulen wieder geöffnet werden.....

Habt einen schönen Sonntag *blumenschenk*

😂 und jetzt wird die Diskussion wieder einseitig für beendet erklärt. Das hatten wir doch auch schon mal. Echte Kommunikation in beide Richtungen ist nicht so deins.

Noch mal: du darfst deine Meinung gern haben und Dinge für dich und deine Kinder gern für richtig erachten. Das muss dann aber nicht Allgemeingültigkeit haben. Es steht dir schlicht nicht zu, über andere zu urteilen oder z.B. anderen den Mund verbieten zu wollen. Das kannst du vielleicht mit deinen Kindern machen, aber nicht mit anderen Erwachsenen.

Es wäre schön, wenn du in Zukunft bei deinen Beiträgen mehr bei dir und deinen Kindern bleiben würdest und weniger über Andere spekulieren, die du nicht kennst.

Mehr "Bei mir und meinen Kindern ist das so, weil...." statt "Anderen ist ihre Selbstverwirklichung wichtiger als ihre Kinder." Du würdest dir z.B.. sicher auch verbitten, dass Fremde spekulieren und glauben zu wissen, warum du "nur Teilzeit" arbeitest.
***ie Frau
7.310 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ich darf freundlich daran erinnern, dass es hier um die Schließung der Schulen während des Lockdowns geht!
Und darum bitten, diese Diskussion nicht in diesem Thread zu führen. Sie kann gern via CM oder meinetwegen in einem hierfür angelegten Thread stattfinden.

Alle weiteren Posts, die mit dem Thema nichts zu tun haben, werde ich kommentarlos löschen!

Adie
(Mod)
Ich finde die Kinder müssen wieder in die Schule. Homeschooling motiviert meine Tochter halt gar nicht mehr und andere Kinder und die Lehrerin haben halt nochmal ein anderen Stellenwert für meine Tochter zum Beispiel.
Das die Kinder im Alter von 6 Jahren komplett 4 Stunden eine Maske anziehen müssen finde ich dennoch sehr bedenklich. Wenn sich die Eltern an die Regel außerhalb halten passiert dem Kind nix in der Schule.
*******na57 Frau
22.183 Beiträge
JOY-Angels Gruppen-Mod 
Aber halten sich die Eltern dran?

Diese neuen Mutanten treffen vermehrt Kinder und junge Leute, also wäre ich vorsichtig. An das Tragen der Maske kann man sich gewöhnen, auch als Grundschulkind.
*****nna Frau
75 Beiträge
Unser Grundschulkind muss in der Schule keine maske tragen.

Und dass die eltern aein sich an die Hygiene regeln halten, reicht nicht aus. Denn die kinder treffen auch außerhalb der schule und außerhalb des Hauses auf andere.

Außerdem, auf Dauer kinder steril zu halten (ich weiß merkwürdiger Ausdruck, aber mir fällt nichts anderes ein) ist auch nicht im Sinne des Erfinders. Deren Immunsystem ist noch im Aufbau (wobei unser immunsystem sich ständig weiter entwickelt, weil es sich aj die Umwelt Einflüsse anpasst) und braucht demnach Kontakt zu vielen anderen Personen. Längerfristig betrachte ich diese zwanghafte steril Haltung mehr als fraglich.
**********nerin Frau
4.750 Beiträge
Bei uns in Berlin wird auf Maske bestanden- unsere Lehrerin bittet sogar explizit um medizinische Masken. Bis dato waren Stoffmasken ausreichend
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.