Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Finde deine Affäre...
735 Mitglieder
zur Gruppe
Lovers and Cheaters
825 Mitglieder
zum Thema
Ist eine sexlose Ehe/Beziehung möglich?587
Mich würde interessieren, wie viele Männer/Frauen hier angemeldet…
zum Thema
Wie können wir unsere Beziehung sexuell öffnen?29
Nach vielen Jahren Ehe sind unsere Fantasien über Sex mit anderen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Die Ehe öffnen

*******iter Mann
1.223 Beiträge
Themenersteller 
Die Ehe öffnen
Eine Affäre ist heimlich, es hat ein Risiko, man setzt quasi seine Beziehung/ Ehe aufs Spiel.
Manche habe Gewissensbisse und und und.

Habt ihr mal daran gedacht, die Ehe/ Beziehung zu öffnen?
Oder mit dem Partner reden was einem sexuell fehlt.

Ich würde gerne mal eure Meinung dazu hören.
***en Mann
4.104 Beiträge
Eine Öffnung kann absolut die Lösung sein.
****ir Frau
696 Beiträge
Ich finde deinen Ansatz gut.
Ich halte es für wichtig, dabei sensibel für den/die Partner*in vorzugehen.
Wenn es das ausschließliche Ziel ist, seine eigenen Bedürfnisse zu befriedigen, kann das m.M.n. schnell in einer Sackgasse landen, weil es sein Gegenüber stark verunsichern kann.
Bei meinem Mann und mir fing es über ein Kopfkino-Austausch im Bett an, was sich auf mich fokussierte.
Deshalb kam es nicht zur Eifersucht, die mich sonst blockiert hätte.
Was könnte deiner Frau denn gefallen?
Sinnvoll kann es auch sein, die Entdeckungsreise gemeinsam zu beginnen. Clubatmosphäre schnuppern und sich erstmal nur gemeinsam heran tasten.

Ich kann auch das Buch empfehlen
„8 Gespräche die jedes Paar führen sollte“

GlG ☺️
*******ke52 Frau
473 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ich hatte eine Affäre die vor nunmehr 13 Jahren aufgeflogen ist.
Es folgten lange Gespräche mit meinem Mann.
Warum, weshalb... usw.
Dabei habe ich ihm auch gesagt was ich vermisse, was mir fehlt.
Wir haben viel geredet und es ist nichts bei rausgekommen.
Ehe öffnen? .... um Himmels willen.

Jetzt bin ich dabei mich zu trennen.
***en Mann
4.104 Beiträge
@*******ke52 ..
Willst du nun doch den Schritt wagen?
*******ke52 Frau
473 Beiträge
Gruppen-Mod 
@***en diesen Schritt habe ich schon seit 10 Jahren im Kopf.
Ich habe mir immer gedacht, wenn die Kinder groß sind.
Jetzt sind die Kinder groß aber noch lange nicht aus dem Haus.
Aber ich kann nicht mehr warten.
Ich möchte endlich leben, wieder lachen können in meinem zuhause...
***en Mann
4.104 Beiträge
@*******ke52 ..
Das leuchtet mir ein.
In meinem Umfeld herrscht in dieser Sache auch eine große Aufbruch Stimmung.
Dann Wünsche ich Dir/Euch eine Saubere Trennung.
*******017 Frau
433 Beiträge
oha @*******ke52 Irgendwann - so ganz plötzlich und gar nicht aus einem großen Anlass heraus - ist der Zeitpunkt da, als hätte einfach nur ein Millimeter gefehlt. Und es ist ein großer Einschnitt, ein Abschnitt. Aber reden, keine Veränderung von beiden Seiten gemeinsam, dass ist dann das Ende vom "Aussitzen".
***en Mann
4.104 Beiträge
Das Aussitzen ist meistens auch so ein zwei Schneidiges Schwert.
Sicher gibt es auch in solchen Fällen Dinge die sich wieder von selbst richten,aber das ist meistens die Ausnahme.
Zehn Jahre sind eine lange Zeit,eine Zeit in dem man aber auch der anderen Seite die Chance nimmt sich Neu zu Orientieren was aber auch ein bisschen Unfair ist.
Aber jetzt ist dann Wohl die Chance für beide Seiten gekommen und das ist gut so.
*******017 Frau
433 Beiträge
hmmm @***en, ja das ist ein zweischneidiges Schwert. Aber - mir sind zwei, drei Frauen zuviel begegnet, die "irgendwie" der Meinung waren, unangenehme Themen "aussitzen" zu können. Das war nicht wirklich böse Absicht, sondern eher ausweichen und glauben man müsse "die Dinge zur Ruhe kommen lassen". Wenn es grundlegende Probleme/ Unzufriedenheit bei einem von zwei Beteiligten gibt und das auch häufiger mal angesprochen wird, dann sind das Warnsignale. Und wenn man die lang "überhört" oder nicht zur Lösung versucht beizutragen, weil das für einen selbst auch sehr sehr unkomfortebel ist, dann hat man sehr viel dazu beigetragen, dass die Chancen zur Neuorientierung verpasst wurden. Fairness hat damit nicht so ganz viel zu tun.
Es ist oftmals nicht nur das sexuelle was fehlt. ich spreche jetzt nicht von mir, nur von dem was ich erfahren habe.

Es fehlt dazu oft noch die Wertschätzung, dass gewollt werden Gefühl, begehrt sein. Intimität Nähe.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.