Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Transparent
1087 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Verführung im Berufsleben

*********son73 Frau
37.536 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
Verführung im Berufsleben
Ich finde das Thema interessant und möchte es weiter reichen *g* So kann es wieder diskutiert werden *g*



Jeder von uns hat zumindest schon davon gehört oder gelesen. Der Berufsalltag bietet oft auch Möglichkeiten zum Flirten und Verführen.

Sei es im Büro, mit Kunden, auf Seminaren oder Fortbildungen, am Telefon flirten oder dem Lieferanten ein Lächeln schenken. Auf Messen dem Geschäftspartner zu einem Glas Sekt folgen usw. Auch hier gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Ist für euch der Flirt oder das Verführen im Beruf auch ein Thema? Oder sagt ihr grundsätzlich "NEIN" Beruf ist Beruf.
Thema wurde damals von
handmodell erstellt *g*

Verführung: Verführung im Berufsleben
******002 Mann
7 Beiträge
Guten Morgen.
Nach meiner Beobachtung ist das oft ein heisses Eisen, wobei es da sicherlich auf die Branche und das Umfeld ankommt.
Ein guter Freund von mir meinte mal „Never fuck the Company“ - das scheint mir tatsächlich eine gute Idee zu sein...
Grundsätzlich ausschließen geht fast nicht.
Am Telefon ein Lächeln und vielleicht ein kleiner Flirt zwischen den Zeilen, das geht schon und bewirkt manchmal Wunder 😉

Auf Seminar oder Fortbildung...wenn es nicht aus der eigenen Firma jemand ist....ich flirte gerne *anmach*

Als Vorgesetzter ist es schlicht ein No-Go, aber auch hier gibt's bestimmt Ausnahmesituationen.
*******der Mann
22.799 Beiträge
Ja, "Never Fuck Business" ist ein sehr guter Ratschlag, und doch erliegt so mancher der Versuchung - einfach, weil es halt ein Ort ist, wo Menschen zusammenkommen und man sich besser kennenlernt. Aber die Komplikationen sind meist vorprogrammiert. In direkter Linie zwischen Chefin und Mitarbeter geht gar nicht, da muss ein Stellenwechsel erfolgen. Aber auch sonst hat eine Konstellation der privaten Verbindung je nach Situation ein "Gschmäckle" und wenn die Sache in die Brüche gibt, kann es auch beruflich ganz hässlich enden.
*******us89 Mann
83 Beiträge
Hm, ich würde mir das immer zwei mal überlegen....
Auch wenn es dazu genug verführerische Gelegenheiten gäbe, wären irgendwann sicher genauso viele Gerüchte darüber im Umlauf.

Aber die Vorstellung gefällt ^^
****ity Paar
16.586 Beiträge
In großen Unternehmen ist das nicht selten und auch durch mehrere Standorte zu Händeln.

Flirten ist für mich ok, aber ansonsten, keinerlei Ambitionen.
*********ta123 Mann
157 Beiträge
Weil es eben so schwierig/verwerflich ist, macht es so sehr an.
Im Unternehmen selber nur wenn man es 100 % diskret machen kann. Sonst nur mit Externen.
Messen, Kongresse und Events bieten ja die Möglichkeit, Kundenbeziehungen zu stärken und intensive Kooperationen aufzubauen *zwinker*
Ich hatte mal was mit der anderen Praktikantin während meines Studiums, dass hat der Chef mitbekommen (Das wir es im Besprechungsraum gemacht haben) hatte darauf hin ein unangenehmes Gespräch, aber war nicht weiter schlimm.
********1717 Mann
675 Beiträge
Überall in Deutschland sage ich, ich fahre einen großen Lastwagen. Ich wünschte, ich hätte mich in einem blinden Park belästigt, und ich hätte ihn nie getroffen.
****ity Paar
16.586 Beiträge
*nachdenk*
********1717 Mann
675 Beiträge
@****ity Da das Berufsleben eines jeden anders ist, möchte ich solche Belästigungen, weil ich in meinem Beruf einen Lastwagen fahre.😂
***II Mann
2.905 Beiträge
Gruppen-Mod 
Appetit habe ich mir im Berufsleben sicher auch schon geholt, aber gegessen wurde immer woanders. Habe es oft genug miterlebt, was aus Berufsaffären wurde - es sei denn, es waren ernste Affären und die beiden haben dann auch öffentlich zusammen gefunden.
*****aer Mann
356 Beiträge
Am Arbeitsplatz = Kündigungsgrund
Vorher drüber nachdenken... oder anschließend Spannungen aushalten
Alkohol ist keine Entschuldigung

... und schön war es trotzdem *zwinker*
Ich wurde am Arbeitsplatz sexuell belestigt, da war nix mit Verführung zu tun gewesen.

Wie oben schon paar mal geschrieben, kein Sex am Arbeitsplatz oder mit Mitarbeitern. Es kann natürlich unterschiedlich enden. Einige haben ein Gespräch, einige werden Eltern (eine Bekannte von mir mit 21 Jahren wird Mama sein) Einige dies oder jenes. Ich finde, wenn mann das bewusst mit noch entsprechender Person macht, kann hoch spannend und interessant sein. Ein Flirt mit jemanden auf einer Fortbildung aus nicht eigener Firma würde ich vlt auch mit machen wie "steffsteffsteff" schreibt Verführung: Verführung im Berufsleben *zwinker*
*********s_44 Mann
33 Beiträge
Normalerweise versuche ich am Arbeitsplatz allen Versuchungen zu widerstehen. Aber es hat auch schon mal nicht geklappt... *zwinker*
*******n67 Mann
678 Beiträge
Ich bin in den über 30 Jahren gut damit gefahren Angestellte als „sexuelle Neutronen“ zu betrachten. Klartext: Hände und Gedanken weg. *g*
Aber mit interessanten Menschen, die einem in der Berufswelt ja auch begegnen, habe ich gern geflirtet und auch gern mehr, wenn es auf Gegenseitigkeit beruhte.
*********r1965 Mann
58 Beiträge
Ist nicht ganz ohne das Thema.....aber ich habe es bisher immer vermieden, kommt aber auch auf die Umstände an. In der gleichen Abteilung ist es ein absolutes tabu, aber ganz ausschließen kann man es nie ..... *genau*
***ki Frau
2.841 Beiträge
Also bisher bin ich ganz gut mit dem Grundsatz “Never fuck the company / business.“ gefahren, allerdings war es schon mal knapp....
Seinerzeit haben wir uns blind verstanden und viele haben uns deswegen eine Affäre angedichtet, aber es lief nichts. Vermutlich war das damals so, weil wir mit allen Mitteln versucht haben, es zu vermeiden...
Manchmal frage ich mich immer noch, was wäre gewesen wenn...
Zitat von ***ki:
Also bisher bin ich ganz gut mit dem Grundsatz “Never fuck the company / business.“ gefahren, allerdings war es schon mal knapp....
Seinerzeit haben wir uns blind verstanden und viele haben uns deswegen eine Affäre angedichtet, aber es lief nichts. Vermutlich war das damals so, weil wir mit allen Mitteln versucht haben, es zu vermeiden...
Manchmal frage ich mich immer noch, was wäre gewesen wenn...

Das kommt mir bekannt vor. Ich selber verstehe mich mit einer Arbeitskollegin blind und wir wissen was der andere z. B. denkt. Dazu braucht es nur einen Blick. Auch uns wurde eine Affäre angedichtet.
****23 Mann
5 Beiträge
Keine Gastronomen hier ? 🙈

Da ist das oft Normal 😅 .

Sex am Arbeitsplatz halte ich für keine gute Idee. Aber flirten kann nicht schaden, wen man die richtige gefunden hat 😉.
*******_hb Mann
22 Beiträge
Man sollte vorsichtig dabei sein
******ome Mann
14 Beiträge
Es reicht nicht aus, attraktiv zu sein. Es reicht nicht aus, allgemein gut und freundlich zu sein. Es gibt viele attraktive Menschen, die einfach nicht die richtigen Knöpfe drücken. Ich finde viele Wege, wie Menschen versuchen zu dominieren. Vor allem beruflich. Die Vorstellung, dass ich stark und fordernd bin, ohne auf dieser Stärke aufzubauen, ist mir schleierhaft. Verwenden Sie in
Ideen, die dunkel und kreativ sind. Ich spiele mit Bildern in meinem Kopf, die nicht so einfach sind. Meine Fantasien entstehen aus Intimität und Verbindung. Ich muss es wirklich wissen, um sie zu ficken.
***oe Mann
1.196 Beiträge
ich habe 3 Berufe und in 2 davon habe ich täglich mit Erotik, Verführung zu tun und es fällt mir manchmal schwer sachlich zu bleiben.
bevor welche Fragen;
betreibe mit meiner Exfrau ein Inkassounternehmen und mir und unseren männlichen Mitarbeitern wurde schon öfters Sex von Frauen angeboten , kann jetzt nicht für meine Jungs sprechen aber ich habe es schon manchmal genossen auch wenn jetzt welche hier über mich lästern werden.
jetzt arbeite ich seit der Scheidung nicht mehr aktiv in der Firma mit bin nur mehr beteiliget muss meine Ex ran *zwinker*
bin Hauptberuflich Vortragender an der UNI und bei Klausurarbeiten kommen schon ein paar Studentinnen so verführerisch in den Hörsaal das im Winter nicht geheizt werden muss den mir und auch den männlichen Studenten wird sehr Heiß auch mein kleiner Krieger schwitzt aber da muss ich durch *g*
aber es zählt die Leistung und nicht die aufreizende Kleidung das merken die Damen dann auch **fiesgrins*
3 Job habe eine Hausverwaltung da geht es gesittet zu.
***ex Mann
187 Beiträge
Wenn Menschen intensiv zusammenarbeiten, gemeinsame Erfolge haben, viel Zeit miteinander verbringen..dann bleibt es nicht aus, dass sie sich näher kommen.

Ich hatte mehr als eine Affäre "on the job" wobei glücklicherweise nie mit einer Mitarbeiterin oder der Chefin. Waren die Affären gut? Ja. Sind sie gut zu Ende gegangen? Teils ja, teils nein - aber teilweise liefen sie über die gemeinsame Zeit im Job hinaus weiter.
***ex Mann
187 Beiträge
Zitat von *****aer:
Am Arbeitsplatz = Kündigungsgrund

Während der Arbeitszeit zumindest *zwinker* Nur die heiligen Hallen zu beschmutzen, ist kein Grund für eine Kündigung (es sei denn es sind wirklich! heilige Hallen..)
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.