Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Weibliche Lust - Kurse
13511 Mitglieder
zur Gruppe
Spritziger Genuß
1192 Mitglieder
zum Thema
Squirting oder die weibliche Ejakulation448
Ein JOYclub-Mitglied hat einmal einige Informationen zum Squirting…
zum Thema
Die weibliche Ejakulation - Was bringt Squirting mit sich?449
Squirting gilt als ein besonders intensiver Ausdruck von Lust.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Weibliche Ejakulation und Squirting

*******n63 Mann
18 Beiträge
Themenersteller 
Weibliche Ejakulation und Squirting
Frage an die Damenwelt: entweder/ oder, oder beides möglich?
Während bei der weiblichen Ejakulation die Skene-Drüsen entlang der Harnröhre die Ursache sein sollen, hat Squirting andere Ursachen.
Weibliche Ejakulation: eher geringe Mengen, Squirting dagegen ein regelrechter Schwall. Ich hatte mal eine Freundin, die meinte, sie hätte beides, mal so, mal so, je nach Ort der Stimulation. Und sie war Urologin, sollte es also wissen. Ich meine, auch einen deutlichen Unterschied bei ihr festgestellt zu haben. Ejakulation eher ein milchiger, leicht bitter schmeckender Saft, Squirting dagehen eher farblos, aber ähnlich schmeckend. Aber mit der Menge überflutete sich mich regelrecht, oft zwei, dreimal hintereinander (absolut irre, übrigens...).
Wikipedia meint, Squirting Flüssigkeit käme aus der Harnblase, aber das habe ich so nicht empfunden.
Wer weiss mehr?
weiße Sünde
*******MARA
1.207 Beiträge
Nach neuesten Studien sind Weibliche Ejakulation und Squirting zwei verschiedene Vorgänge:

1. Bei der Weiblichen Ejakulation handelt es sich um eine kleine Menge an meist milchig, also weißlich aussehender, Flüssigkeit. Sie ähnelt dem männlichen Prostata-Sekret. Und komme aus den Paraurethral Drüsen.
0,5 – 0,9 ml

2. Beim Squirten wird viel Flüssigkeit, meist schwallartig freigesetzt. Sie ist klar und dünnflüssig. Es wird auch „Gushing“ genannt, ein schwallartiges Freisetzen, wie wenn man eine Champagner Flasche öffnet …

Beim Squirting kommt der 'Nektar des Lebens' aus der Harnröhre gespritzt (G-Punkt mit Ausführungsgängen in die Harnblase) oder durch Transsudation aus der Vagina geflutet.
57 – 120 ml
******ion Mann
33 Beiträge
Schön beschrieben, bei der Mengenangabe passt der Bericht aus „Wikipedia“ aber nicht. Ich würde „von-bis“ sagen.
Bei manchen Frauen kommt tatsächlich „nur“ eine kleine Menge. Bei anderen kann es über ein halber Liter sein, das alles, wirklich alles nass ist.
weiße Sünde
*******MARA
1.207 Beiträge
Es kann sogar bis zu einem Liter sein, das sage ich aus meiner Erfahrung.

Ich habe es selbst gemessen. Die nassen Tücher gewogen - und danach die getrockneten...
*******eMad Mann
151 Beiträge
Zitat von *******MARA:
Es kann sogar bis zu einem Liter sein, das sage ich aus meiner Erfahrung.

Ich habe es selbst gemessen. Die nassen Tücher gewogen - und danach die getrockneten...
aber doch nicht auf einmal. Im Laufe der Session, insgesamt - ja
weiße Sünde
*******MARA
1.207 Beiträge
ja, natürlich im Laufe der Session * *grins* !!!
****ra Frau
2.590 Beiträge
Nach neuesten Studien sind Weibliche Ejakulation und Squirting zwei verschiedene Vorgänge:
... [\quote]

Nach den Mengenangaben habe ich immer eine weibliche Ejakulation und erst das letzte Woche war Squirtimg
********aker Mann
1.410 Beiträge
Zitat von ****ra:
Nach neuesten Studien sind Weibliche Ejakulation und Squirting zwei verschiedene Vorgänge:
... [\quote]

Nach den Mengenangaben habe ich immer eine weibliche Ejakulation "und erst das letzte Woche war Squirtimg"

Das heißt, dass es bei dir das erste mal so war?
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.