Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Spritziger Genuß
1190 Mitglieder
zum Thema
Das erste Mal mit Anderen, wie sind eure Erfahrungen?113
War gestern wieder im Pornokino. Grundsätzlich finde ich das gut…
zum Thema
Sperma schlucken ungesund? Wie sind eure Erfahrungen?76
Wie sind eure Erfahrungen? Vielen Dank
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Welche Erfahrungen habt ihr bzgl. der Flüssigkeitsmenge?

*******_t79 Frau
150 Beiträge
@****Too ich denke @*******d18 möchte damit das Thema des TE aufgreifen, die Erfahrungen bzgl. Flüssigkeitsmenge 🤔
****Too Paar
13.557 Beiträge
Gruppen-Mod 
Danke für dein Statement. Das ist durchaus möglich.
Ich hatte aber eher den Eindruck, dass es darum geht, mich und andere User vorzuführen.

LG, Eva
*******d18 Frau
6.188 Beiträge
Und, @****Too , genau diesem falschen Eindruck bist du erlegen, auch in den clubmails, die du mir danach geschrieben hast.
Menschen erliegen sehr gern ihrer verzerrten Wahrnehmung, wenn sie sich unbedingt daran abarbeiten wollen.

Das Thema ist für mich jetzt erledigt, zumal ich mir meiner eigenen durchaus sehr unterschiedlichen Flüssigkeitsmengen durchaus bewusst bin …
****Too Paar
13.557 Beiträge
Gruppen-Mod 
*zumthema*
*****s62 Mann
122 Beiträge
Auf meinem Beruf gibt's eine Weissheit.
Wer misst, mist Mist.
Aus meiner Sicht spielt die Menge absolut keine Rolle.
Oder ist Mann der Meinung, dass die Mengenangabe ein Indikator für Lustmenge ist?
Lasst uns das Leben genießen.
Egal wie viel da sprudelt oder eben nicht.
*******_t79 Frau
150 Beiträge
@*****s62 wohl eher Leistungsmenge....

Aber du hast Recht, und wie auch immer wieder von vielen Squirter*innen berichtet wird ist es auch keine Orgasmusgarantie.
*******2302 Mann
577 Beiträge
Ist die Menge nicht völlig egal ? Ich denke es kommt hauptsächlich auf die Frau an ob sie stark oder weniger stark squirtet. Auch ausschlaggebend für die Menge ist sicherlich die Intensität des Spiels, die Art und vielleicht auch die Stimmung der Frau.
Als Mann kann ich einfach nicht verstehen warum soviele Männer hier auf die Menge anspielen. Seid doch froh und erfreut euch darüber dass der weibliche Part dies kann.
Zitat von *****s62:
Auf meinem Beruf gibt's eine Weissheit.
Wer misst, mist Mist.
Aus meiner Sicht spielt die Menge absolut keine Rolle.
Oder ist Mann der Meinung, dass die Mengenangabe ein Indikator für Lustmenge ist?
Lasst uns das Leben genießen.
Egal wie viel da sprudelt oder eben nicht.
nein die Menge ist mit Sicherheit völlig uninteressant wenn es um das Empfinden geht, ist ja nicht unbedingt wie beim Mann zu werten und auch da gibts sicher Unterschiede.
*****h66 Mann
10 Beiträge
Zitat von *********aft69:
Welche Erfahrungen habt ihr bzgl. der Flüssigkeitsmenge?
Also ich hatte mal eine die hat mindestens eine Sprudelflasche füllen können, alles was ich nicht schlucken konnte landete auf dem Ledersofa

Denke die Menge sagt etwas aus zur Intensität der Entspannung und des orgasmus aus. So zumindest mein Erleben
Es ergießt sich ja die Emotion
*********ther Frau
64 Beiträge
Zitat von *****h66:

Denke die Menge sagt etwas aus zur Intensität der Entspannung und des orgasmus aus. So zumindest mein Erleben
Es ergießt sich ja die Emotion

Und nochmal - es kann zusammen kommen, doch die meisten werden hier sagen, das Squirting nichts mit einem Orgasmus zu tun hat.
**ja Frau
2.919 Beiträge
doch die meisten werden hier sagen, das Squirting nichts mit einem Orgasmus zu tun hat.

Ich nicht, denn dann wäre für mich zu squirten, vollkommen uninteressant.

Allein die ganzen negativen oder auch aufwendigen Begleitumstände (Wäscheberge, nasse Böden, immer an Unterlagen und Co denken, Vorgespräche führen, geeignete Sexpartner finden etc.pp.)
Wären dann geradezu absurd, um sie in Kauf zu nehmen.
*********s2023 Frau
7 Beiträge
Nun wenn man eine Partnerin hat die squirtet ist eine soritzfeste Ausrüstung (spannbetttuch, saugfähig Unterlagen und und und) den Aufwand wert als erstes...
Ich habe mir da immer wenig Gedanken gemacht, weil für was gibt es eine Waschmaschinen. Squirten ist ein Hochgenuss und viele kleine oder auch sehr grosse heftige Höhepunkte und diese möchte ich in vollen Zügen geniessen und mir keinem Kopf machen (oh Gott mein Bett ist nass😂😂)
Ein bischen mitdenken der Männer wünschte ich mir aber schon ein bißchen...
Ich kann nur sagen ich hatte mal einen Mann der mir sogar Einmalbettschutz als kleines Geschenk mitgebracht hat. 😁👍
Mit den Worten wenn es schon nass wird dann wenigsten mit wenig Aufwand hinterher es sauber zu machen👍
**ja Frau
2.919 Beiträge
und viele kleine oder auch sehr grosse heftige Höhepunkte

Mein Beitrag bezog sich auf squirten ohne Höhepunkt (Orgasmen)
*********ther Frau
64 Beiträge
Zitat von **ja:


Ich nicht, denn dann wäre für mich zu squirten, vollkommen uninteressant.

Allein die ganzen negativen oder auch aufwendigen Begleitumstände (Wäscheberge, nasse Böden, immer an Unterlagen und Co denken, Vorgespräche führen, geeignete Sexpartner finden etc.pp.)
Wären dann geradezu absurd, um sie in Kauf zu nehmen.

Ich weiß was du meinst!
Ich persönlich unterscheide zwischen Orgasmus und Squirtasmus 🤣 weil das für mich nicht das gleiche ist.
*******_t79 Frau
150 Beiträge
@*********ther gut beschrieben!

Wobei ich letztens in einer Pfütze gestanden habe obwohl ich noch meilenweit von jeglichen O befunden habe.

Nein, ich habe nicht auf den Boden gepinkelt 😂
*********s2023 Frau
7 Beiträge
Wobei ich letztens in einer Pfütze gestanden habe obwohl ich noch meilenweit von jeglichen O befunden habe.

Nein, ich habe nicht auf den Boden gepinkelt 😂
Ich kenne das und das schlimme ist dann manchmal wer hat den Stöpsel gezogen, das es unter mir so nass ist...... Und nein es war dann kein NS... 🙈
*********Steel Frau
6 Beiträge
Zur Menge - normal ist keiner dabei, der den Messbecher halten könnte! *zwinker*

Zur Orgasmus - der klitorale/vaginale Orgasmus unterscheidet sich doch deutlich zum "Gefühl" was beim Squirten vorhanden ist. @*********ther hat das schön beschrieben mit Squirtasmus *raeusper*

Und ja, manchmal wundert man sich, dass alles patschnass ist und vom Gefühl her ists doch eher trocken. *augenzu*
*******chen Frau
1.471 Beiträge
Zitat von **ja:
doch die meisten werden hier sagen, das Squirting nichts mit einem Orgasmus zu tun hat.

Ich nicht, denn dann wäre für mich zu squirten, vollkommen uninteressant.

Allein die ganzen negativen oder auch aufwendigen Begleitumstände (Wäscheberge, nasse Böden, immer an Unterlagen und Co denken, Vorgespräche führen, geeignete Sexpartner finden etc.pp.)
Wären dann geradezu absurd, um sie in Kauf zu nehmen.

Ich hatte beim Squirten noch nie einen Orgasmus und liebe es dennoch und möchte es immer wieder haben, weil das Squirten an sich ein wahnsinnig schönes Gefühl ist. Und klar ist der damit einhergehende „Aufwand“ manchmal nervig, aber dafür würde ich nicht auf dieses schöne Gefühl verzichten wollen.
*********um86 Mann
9 Beiträge
Aus meiner Erfahrung: die Flüssigkeitsmenge korreliert nicht immer mit der Heftigkeit von Orgasmen. Von kleinen Mengen die den Unterarm herauf quatschen bis hin zum großen Abspritzen: ich finds immer geil! *gg* Und die Menge ist nicht immer entscheidend über das Wohlbefinden... Und weiter, aus meiner Beobachutung heraus: ein Squirtgasmus fühlt sich häufig anders als ein Orgasmus an. Ist ja aber auch oft eine unterschiedliche Situation. Gerade wenn man von innigem, gemeinsamen Orgasmus spricht...
Was meint ihr dazu?!
Aber wenn es passt, liebe ich es Squirtgasmen zu geben und hinterher richtig nass zu sein! *smile*
*********um86 Mann
9 Beiträge
Zitat von *******chen:
Zitat von **ja:
doch die meisten werden hier sagen, das Squirting nichts mit einem Orgasmus zu tun hat.

Ich nicht, denn dann wäre für mich zu squirten, vollkommen uninteressant.

Allein die ganzen negativen oder auch aufwendigen Begleitumstände (Wäscheberge, nasse Böden, immer an Unterlagen und Co denken, Vorgespräche führen, geeignete Sexpartner finden etc.pp.)
Wären dann geradezu absurd, um sie in Kauf zu nehmen.

Ich hatte beim Squirten noch nie einen Orgasmus und liebe es dennoch und möchte es immer wieder haben, weil das Squirten an sich ein wahnsinnig schönes Gefühl ist. Und klar ist der damit einhergehende „Aufwand“ manchmal nervig, aber dafür würde ich nicht auf dieses schöne Gefühl verzichten wollen.
Das klingt unheimlich interessant!
Was sind denn große Unterschiede für dich und was ist das besonders schönes Gefühl beim Squirten?!
*******chen Frau
1.471 Beiträge
Runtergebrochen könnte man sagen, Spritzen ohne Orgasmus heizt die Erregung an, während ein Orgasmus die Entladung der Erregung ist.
****fir Mann
9 Beiträge
Bei uns ist das immer unterschiedlich, basiert auf vielen Faktoren: Stimmung, Essen, Trinken und den Grad sich fallen zu lassen. Eins habe ich allerdings festgestellt zuhause ist es immer deutlich nasser als im Hotel! Kennt ihr das auch?
*******chen Frau
1.471 Beiträge
vermutlich, weil im Hinterkopf der Gedanke ist, das Hotelzimmer nicht komplett verwüstet zurücklassen zu wollen…
*********um86 Mann
9 Beiträge
Zitat von *******chen:
Runtergebrochen könnte man sagen, Spritzen ohne Orgasmus heizt die Erregung an, während ein Orgasmus die Entladung der Erregung ist.
Sounds reasonable! *g* *top*
Danke für die kurze Erläuterung. Schön solch Möglichkeiten zum Ausdruck der Lust zu haben: "Abspritzen als Lustanheizer" - klingt spaßig! *zwinker* *top2*
****Too Paar
13.557 Beiträge
Gruppen-Mod 
Zitat von *******chen:
Runtergebrochen könnte man sagen, Spritzen ohne Orgasmus heizt die Erregung an, während ein Orgasmus die Entladung der Erregung ist.

Bei mir eher : Orgasmus ohne Spritzen heizt die Erregung an, während das (heftige) Spritzen die Entladung der Erregung ist.

Ich kann tatsächlich auf einen trockenen O verzichten. Richtig zufrieden und happy macht mich nur das Spritzen. Wenn beides zusammen passiert, isses das Beste für mich. Passiert tatsächlich auch öfter. *juhu*

VG, Eva
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.