Mehr brandheiße Inhalte
zum Thema
Der Appetit kommt beim Essen? Was macht euch Appetit?63
Liebe Forengemeinde, Der Gedanke an das Thema kam mir in einem…
zum Thema
Essen und danach Sex: geht das ?57
Mal ein Gedanke. Öfters lese ich hier im JC, sei es bei Dates oder in…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

HolzKÜCHENofen

*******iel Frau
699 Beiträge
Themenersteller 
In Wachskerzenreste getränkt, echt? Dann weiß ich ja, dass ich die Stumpenreste so nutzen kann.
Hast du evtl ein Wachszapfenbild, damit ich die Ertränkungsmenge einschätzen kann?
*********l2014 Mann
502 Beiträge
Zapfen mit alten Baumwollresten (T-Shirt oäl) umwickelt und in Wachs getränkt.
Eierkartons mit Sägespänen und Wachs...
Trockene Halme von Stauden oder Brennesseln mit einer Kordel gebündelt und ggf Wachs
*******iel Frau
699 Beiträge
Themenersteller 
Das sind auch tolle Ideen!
Damit haben wir alle für die Themen beigetragen- da ist sicher für jeden was dabei *top*
*******rBW Mann
14.199 Beiträge
Hm, wenn ich das so alles lese, Wachsreste...

Ich schneide nur Nadelholzspäne, darüber kommen 3 Nadelholzstäbe, dünn, darüber 3 dünne Buchenholzstücke und dann eben immer dickere.
hab auf diese Weise nach max. 15 Minuten genug kochendes Wasser für den erszten Kaffee, ja, ich brauche keine Maschine, heißes Wasser übers Kaffeepulver gießen reicht.

Ich nehme nur, wenn das Feuerw egen der Wetterlage einfach nicht brennen möchte, was nach

WandererBW
*******iel Frau
699 Beiträge
Themenersteller 
Wenn man aber Restmaterial hat, ist es gut verwertet.
Hätte nicht gedacht, dass es so gut brennt, wie man am Ende vom Film sieht.
Da sind einige Filmchen für Anzünderherstellung.

*******rBW Mann
14.199 Beiträge
Rüdiger Nehberg schrieb in einem seiner Bücher das Distelsamen mit den Schirmchen drann, getrocknet auch sehr gut geeignet ist ein Feuer zu entzünden, irgendwas war da mit einem Trick, lange her
**********inken Paar
6.836 Beiträge
Gruppen-Mod 
wolfsspiel

aber...
da hat sich im video ein gefährlicher fehler eingeschlichen
doch bitte, wachs niemals auf der herdplatte einschmelzen, sondern immer im wasserbad.
so kann mindestens ein unkontrollierter brand (der kaum zu löschen ist) vemieden werden.
wenn es passiert, nicht mit wasser löschen, sondern mit deckel, abdeckplanen die luft wegnehmen.

nochmals: eine absolute regel: nie, nie versuchen wachs in einer pfanne direkt auf der herdplatte zu schmelzen versuchen.
*******iel Frau
699 Beiträge
Themenersteller 
Ja, daher hat er ja was von niedriger Temperatur gesagt oder ist das immer noch zu gefährlich?
DANKE für den Hinweis!

Als ich Harz von den Bäumen gesammelt und in der alten Küchenpfanne geschmolzen hab, um es durch nen Sieb zu reingen.,
*panik* die Küche ruste ein und.,naja...öhm ...
Also, wie soll ich mich nun richtig verhalten?
*********l2014 Mann
502 Beiträge
Harz kann man bedingt in Balsamterpentin lösen. Einfach in einem geschlossen Behälter stehen lassen und hin und wieder gut schütteln.
*******rBW Mann
14.199 Beiträge
Guten Morgen

Anbei mein Start in den Tag
*******iel Frau
699 Beiträge
Themenersteller 
Immer wieder ein schön erwärmender Anblick so ein Feuerfenster *kaffee*
*******rBW Mann
14.199 Beiträge
Zitat von *******iel:
Immer wieder ein schön erwärmender Anblick so ein Feuerfenster *kaffee*

Jaaa, morgens sitze ich mit dem ersten Kaffe davor, abends mit nem Whisky *whiskey* oder anderem.

Es beruhigt und ich liebe es
*******iel Frau
699 Beiträge
Themenersteller 
Könnt ihr ein Rezeptbuch für Holzofengerichte mit urig, alten Rezepten aus Oma's Zeit empfehlen?
Damals mussten sie ja aus wenig Zutaten hungrige Mäuler satt kriegen.
Hier mal was für die Pfanne:
PFANNENBROT
*******iel Frau
699 Beiträge
Themenersteller 
Pfannenbrot, 10 gr Hefe mit 200 ml warmes Wasser und 2 Tl Zucker auflösen, 400 gr Mehl dazu und kneten, 1 Tl Salz einarbeiten.
Etwas Öl drüber reiben und 1 Std abgedeckt ruhen lassen. Dann nochmal kneten und in etwas geölte Pfanne geben, Pfannendeckel mit Geschirrtuch umwickeln und Brotteig 30 min gehen lassen.
Dann so abgedeckt dämpfend , jede Seite anbraten.
Niedrige Temperatur, 15 min pro Seite.
*******iel Frau
699 Beiträge
Themenersteller 
Wenn Teig zu matschig klebrig, bissi Mehl dazu und durch das Kneten gibt es sich auch bald!
Beim Teiggehenlassen glättet sich die Oberfläche gut.
Schmeckt toll, auch am nächsten Tag. *schleck*
*******rBW Mann
14.199 Beiträge
Noch ein Tip in Sachen "Anzündhilfe":

Wer gerne Orangen oder Mandarinen genießt, Schale trocknen lassen bis sie richtig trocken ist, das brennt so schön wie trockene Birkenrinde

WandererBW
*******iel Frau
699 Beiträge
Themenersteller 
Nun war inzwischen der Kaminkehrer da, ich sag Euch...einheisser Feger *mrgreen* ...nur a bisserl jung und unerfahren, was das Feuerkochen anging.
Ich weiss nun, ob und wo ich meinen Küchenofen aufstellen kann und dann hab ich heute das gefunden;

...und hab wieder Unklarheiten im Kopf, vielleicht könnt ihr mir helfen.

1) Haben die neuen Küchenöfen auch diese Feinstaubfilter drin, davon lese ich nix...nach diesen Forschungsergebnissen...

2) Habt ihr Filter nachträglich eingebaut?

3) Was meint ihr, werden seitens der Regierung noch mehr umweltschutzbedingte
Emissionswerte verschärft ?
******eck Paar
1.308 Beiträge
lass dich nicht irre Machern, 1 Mikrogramm Plutonium, und dagegen hat keine Regierung was, weil die, seit ich lebe einen Platz dafür suchen, bringt dich um.
*******rBW Mann
14.199 Beiträge
Zitat von *******iel:
Nun war inzwischen der Kaminkehrer da, ich sag Euch...einheisser Feger *mrgreen* ...nur a bisserl jung und unerfahren, was das Feuerkochen anging.
Ich weiss nun, ob und wo ich meinen Küchenofen aufstellen kann und dann hab ich heute das gefunden;

...und hab wieder Unklarheiten im Kopf, vielleicht könnt ihr mir helfen.

1) Haben die neuen Küchenöfen auch diese Feinstaubfilter drin, davon lese ich nix...nach diesen Forschungsergebnissen...

2) Habt ihr Filter nachträglich eingebaut?

3) Was meint ihr, werden seitens der Regierung noch mehr umweltschutzbedingte
Emissionswerte verschärft ?

Ich dachte und hab oft befürchtet das ich was einbauen muss aber bei mir gilt der "Altersbestandschutz" durfte in der Schmiede nichtmal den alten Ofen durch einen neuen ersetzen, musste den alten restaurieren und in der Küche das selbe aber da sist von Bundesland zu Bundesland anders geregelt

WandererBW
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.