Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Kinofreunde
977 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Filme und Reportagen

****82 Mann
1.472 Beiträge
Themenersteller 
Filme und Reportagen
Moin Moin allerseits.

Ich möchte euch ALLEN unbedingt mal diesen Film hier nahe legen:

Gabel Statt Skalpell


Ich freue mich auf interessante Diskussionen und weitere Tolle Filme / Reportagen.

LG Rani

PS: @*******oren:
Ich habe keinen besseren Bereich gefunden, vielleicht umbenennen in "Filme, Bücher und Fotoecke"? Ich habe noch einige echt interessanter Filmchen auf Lager, und ich freue mich immer über weitere.
****el1 Mann
2.598 Beiträge
Der Film ist gut!!!

Ich selber bin weder Vegetarier noch Veganer!
Vegetarische Kost kann ich nachvollziehen, aber selten mein Geschmack. Da fehlt etwas was meine Geschmacksnerven anregen.
Dagegen Vegan nicht. Da fehlt für mich alles.
Ich möchte mit dem Beitrag niemanden provozieren. Es ist meine Einstellung zur Ernährung!!!
Jeder sollte seine eigene Verantwortung für sich wahrnehmen.

Ich esse ausgewogen Fleisch, Gemüse, Obst und bin total fit. Dazu kommt natürlich die körperliche Ertüchtigung als Bergwanderer und seit diesem Jahr auch Radwanderer.

Ich bin auch sehr gespannt auf weitere Kommentare!!!

Liebe Grüße an alle vom "zausel"
****82 Mann
1.472 Beiträge
Themenersteller 
Ich bin auch weder Veganer, noch Vegetarier (noch nicht). Aber ich gehe sehr stark in die Richtung. Ich habe letztes Jahr meinen Vater an Krebs verloren und 3 gute Freunde knapp über 30 Jahre kämpfen mit dem Krebs. Mein Opa ist mit 65 Jahren und ein anderer guter Kumpel mit 50 Jahren am Herzinfarkt gestorben.

In meiner Nachbarschaft sind in den letzten 2 Jahren 5 Personen an Krebs gestorben und einer an Herzkreislauf krankheiten... Ich habe über 20 Diabetiker im Freundes und Bekanntenkreis und und und

Ich könnte ne A4 Seite voll schreiben...

Ernährung war mir noch nie so wichtig wie jetzt. Und ich bin schon länger, auch bevor ich den Film gesehen habe sicher, das Ernährung 70-80% unserer schlimmsten Volkskrankheiten heilen kann.

An gesunden und toten Menschen kann man kein Geld verdienen, Lukrativ sind die dazwischen!

Gruß Rani
******fun Frau
8.227 Beiträge
hm... von wegen krebs und ernährung... ich kenne/kannte vier wirklich bio und vollwertig lebende menschen, bei denen der krebs keinen respekt, vor fleischloser gesunder kost hatte...
****el1 Mann
2.598 Beiträge
@sunny4fun
Die Ernährung und sportliche Betätigung spielen für die Gesundheit und das Wohlbefinden eine wichtige Rolle.
Die Gene spielen dabei natürlich auch eine sehr große Rolle.

Meine persönliche Einstellung: Wer sportlich inaktiv ist und viel FastFood lebt, lebt ungesund und ist für viele Erreger echte Angriffsfläche.
******fun Frau
8.227 Beiträge
ja... da magst du recht haben... dennoch ist ernährung eben nicht alles... *zwinker*
*******meer Frau
800 Beiträge
So ist es!
Es gibt Menschen, die erkranken am "Raucherbein" und haben ihr Lebtag kaum geraucht...
Andere bekommen Diabetes trotz vernünftiger Ernährung, während ich einen Mann Anf. 50 kenne, dessen Speiseplan von Kuchen, Pommes frites und jede Menge Schokolade dominiert wird mit unauffälligen Laborwerten....
Sportliche Menschen um die 30 erleiden plötzlich einen Herzinfarkt- nein, an der Lebensweise kann man es nicht immer festmachen!
Ernährung, Bewegung, Umfeld
schützt auch nicht vor Erkrankungen
es gibt dahingehend einige Untersuchungen
zwar kann die Ernährung Krankheiten begünstigen, wie sie auch bestimmte eindämmt
dennoch ist die Veranlagung ein nicht zu unterschätzender Grund (und viele vergessen dabei, aus welchen Generationen wir Vorerkrankungen mit uns herum tragen)
****el1 Mann
2.598 Beiträge
Hab ich doch geschrieben
Die Gene der Menschen sind ein.. Schwerpunkt!!!
Die Lebenseinstellung - Ernährung, Sport - sind eine mit entscheidende andere Seite.
******fun Frau
8.227 Beiträge
naja... also ich bin da nicht MEHR deiner meinung.. früher hab ich das auch geglaubt... der mensch ist was er isst... ernährung und bewegung und alles is gut... nein... das stimmt nicht... auch die gene werden meiner erfahrung nach überbewertet...

und machen dann so skurile sachen wie eine jolie, die sich ihre brüste entfernen lässt, wie viele frauen in den usa, weil sie evtl. genetisch vorbelastet sind... huuu... nein... das is echt heftig...

nach meiner beobachtung und lebenserfahrung, sehe ich das jetzt anders...

ich glaube, wenn man sich in seinem körper wohl fühlt, mit sich und der welt hablwegs im reinen ist... evtl. stress reduziert... und ja...auch gut isst... der hat schon ein paar vorteile aber keine garantien... die gibt es nicht!
*******meer Frau
800 Beiträge
Außerdem...
....hängt es wohl auch mit der Einstellung zusammen!
Ich habe früher selbst sehr ungesund gelebt, wenig Sport, wenig Gemüse, Süßes en masse, mal Portionen für drei, dann wieder wenig, zu nachtschlafender Zeit gegessen- ohne je ein schlechtes Gewissen oder gesundheitliche Bedenken gehabt zu haben!
Mein Magen vertrug ALLES in jeder Menge und zu jeder Tageszeit und ich war selten krank. z.B. kenne ich bis heute die berüchtigte Magen-Darm-Grippe nicht- toi, toi, toi!

Die Folgen vom Fehlen jeglicher Disziplin? Keine!
Natürlich war ich keineswegs so fit wie heute und trug auch 2 Kleidergrößen mehr damals, doch niemals dick oder schlechte Werte!
Bestimmt hat es auch mit der inneren Einstellung zu tun, wer sich schnell Sorgen macht...Gesunder Geist, gesunder Körper und umgekehrt? *g*
Wobei eine ausgewogene, vernünftige Ernährung natürlich niemals verkehrt ist.
*******weib Frau
2.701 Beiträge
....also ich denke auch, dass eine "gesunde" Einstellung auch dazu beiträgt, dass man gesünder bleibt, aber natürlich sind gesunde Ernährung, etwas Sport, ebenfalls von Vorteil.

Ansonsten ist das wie mit den Lungenkrebspatienten......es gibt auch welche, die nie geraucht haben. Wenn es also darum ginge, immer nur die "richtige" Lebensweise zu haben und man bekäme nie Krebs, wären bestimmt viele Kranke noch gesund....und umgekehrt.

Es bestimmen leider noch andere Faktoren unseren Gesundheitszustand ;-(

In diesem Sinne: Man muss eh denken, also warum nicht positiv *zwinker*
****Ffm Frau
4.891 Beiträge
Und wie geht's weiter?
Ich habe noch einige echt interessanter Filmchen auf Lager, und ich freue mich immer über weitere.
Rani82, wo bleiben deine Filmchen? Das war doch nicht alles oder?
****a72 Frau
7.840 Beiträge
Gruppen-Mod 
Zum Thema Ernährung hätte ich noch eine Empfehlung:

10 Milliarden - wie werden wir alle satt?


Der Film lief übrigens auch im Kino


Wie sieht unsere Ernährung in der Zukunft aus? Geht es wirklich nur mit Gentechnik um die Massen an Nahrung bereitzustellen die gebraucht wird um den Welthunger in den Griff zu bekommen?
Wo bleibt die Nachhaltigkeit?

Auf YouTube ist nicht der ganze Film kostenfrei zu sehen aber für alle, die Amazon Prime Mitglieder sind, können sich den Film über Prime kostenlos ansehen. Auch das dazugehörige Buch ist sehr lesenswert weil es den Film noch etwas vertieft.


****82 Mann
1.472 Beiträge
Themenersteller 
Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen
Moin Moin

Hatte diesen Beitrag schon ganz vergessen *g*

Kenn ihr den Film Tomorrow schon?

Wie könnte die Erde Morgen aussehen... Wie ich finde, mal ein Film, der ein gutes Gefühl macht, weil er viele tolle Menschen mit vielen tollen Ideen zeigt. Von neuen Währungen bis urban Gardening!



Liebe Grüße Rani

PS: Es sollen noch mehr Empfehlungen folgen. Vielleicht kennt ihr ja auch noch tolle Dokus?!
****82 Mann
1.472 Beiträge
Themenersteller 
Voll verzuckert That Sugar
Moin Moin,

wir haben noch einen sehr interessanten Film für euch!

Zucker befindet sich inzwischen in über 80% unserer "Nahrung"! Dieser Film beschreibt ein 60 Tage Experiment eines jungen Mannes, der seine gesunde Ernährung auf eine Ernährung aus (verstecktem) Zucker lastigen Fertigprodukten umstellt. Alles unter Ärztlicher Betreuung. Dabei geht es nicht mal um Süßigkeiten, sondern nur um Müsil, Getränke, Snacks und Hauptmahlzeiten. Die Täglichen Kalorien bleiben gleich. Seht euch an was passiert.



Liebe Grüße Rani
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.