Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Vegetarier/Veganer
1163 Mitglieder
zur Gruppe
Grillen
547 Mitglieder
zum Thema
Fleisch essen mit gutem Gewissen359
Das geht vielen von uns etwas an. Diese Dokumentation hat mir…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Vegane (Fleisch)Ersatzprodukte - Erfahrungen

*********nesse Frau
1.878 Beiträge
Themenersteller 
Vegane (Fleisch)Ersatzprodukte - Erfahrungen
Dieser Bereich soll zum Erfahrungstausch dienen.
Bitte keine Meinungsbekundungen zu Sinn und Unsinn dieser Produkte.


Dann fange ich mal an:

Gestern habe ich von Greenforce das Schnitzel im Baukasten ausprobiert.
Zubereitung ist idiotensicher, riecht erstmal wie Katzenfutter *wuerg*
Danach einfach in Panko gewälzt, was kein Problem ist, da die Masse recht feucht ist, und gebraten.
Konsistenz war ganz gut, aber ich fand, es musste dringend nachgewürzt werden. Nächstes Mal kommt ein Schuss Sojasoße rein.
Fertig zubereitet riecht nix mehr nach Katzenfutter *mrgreen*
*********nesse Frau
1.878 Beiträge
Themenersteller 
Greenforce Wiener Würstchen

Fanden wir total eklig, und konnten uns keine Zubereitungsweise vorstellen, die uns einen Verzehr ermöglicht.
Habe den Rest dann weggeworfen
*********nesse Frau
1.878 Beiträge
Themenersteller 
Like chicken

Finde ich ganz lecker, wenn knusprig angebraten.
Dann nutze ich es schonmal als Einlage für Ramen.

Leider bekomme ich von allen Like Meat Produkten Blähungen, so dass ich diese nur in Ausnahmefällen esse
********xe70 Frau
842 Beiträge
Bisher habe ich nur ein Fisch-Ersatzprodukt probiert.
Das war der Räucherlaxx von Rewe.
Die Konsistenz war ziemlich weich, der Geschmack eher neutral und der Geruch kam etwas an Räucherfisch heran...

In einem Restaurant habe ich mal veganes Thunfisch Tataku probiert, das war essbar.
*********nesse Frau
1.878 Beiträge
Themenersteller 
Greenforce Leberkäse *top*

Wir haben die fertigen Scheiben gekauft, um zu testen.
Ich unterstelle, dass man keinen Unterschied bemerkt, wenn man es nicht weiß.
Wir sind zumindest sehr begeistert, so dass ich demnächst mal die Masse zum selber Anrühren ausprobieren werde
*********eche Mann
286 Beiträge
Veggie-Hackfleisch von Rossmann oder DM: Ein Granulat aus Erbsen-Protein und Jackfruit, das mit Wasser oder Brühe aufgegossen wird. Auch wir als Fleischesser haben es gerne im Vorrat, denn z.B. eine Bolognese lässt sich so perfekt daraus zubereiten, dass man kaum einen Unterschied zum Original schmeckt.

Spontane kulinarische Gelüste am Sonn- oder Feiertag lassen sich damit viel einfacher befriedigen. *g*
*******dDay Frau
4.608 Beiträge
Zitat von *********nesse:
Greenforce Leberkäse *top*

Wir haben die fertigen Scheiben gekauft, um zu testen.
Ich unterstelle, dass man keinen Unterschied bemerkt, wenn man es nicht weiß...

Ich verzichte erst seit ein paar Monaten auf Fleisch und finde den Unterschied schon deutlich. Lecker ist der von Greenforce aber durchaus.
*******_zh Frau
655 Beiträge
Die vegane Wurst- und Fleischprodukte-Linie von Rügenwalder kann ich fast uneingeschränkt empfehlen. Die Sachen sind echt lecker und obwohl ich keine reine veganerin bin esse ich das inzwischen lieber als Fleisch
*********Easy Paar
19.623 Beiträge
Was uns bisher als einziges Produkt wirklich überzeugt hat, ist der Thun-Visch von Gourmet Garden. Nicht zu unterscheiden vom echten.
Wirklich sehr sehr läääcker.
****ath Mann
995 Beiträge
Ich benutze Sojaschnetzel zB vom dm in Rotwein eingeweicht und klein geschreddertes Suppengrün als Hackfleischersatz für 'ne Bolo. Dafür muss kein Tier sterben… *zwinker*

Zitat von ********xe70:
Bisher habe ich nur ein Fisch-Ersatzprodukt probiert.
Das war der Räucherlaxx von Rewe.
Die Konsistenz war ziemlich weich, der Geschmack eher neutral und der Geruch kam etwas an Räucherfisch heran...

Ich hab verschiedene Räucherlaxx Sorten probiert
Mir hat es nicht so geschmeckt, wenn man tatsächlich den Geschmack und das "Mouth-feeling" von Räucherlachs erwartet.
Aber vielleicht muss man es als anderes Produkt ohne diese Erwartung probieren…
Das ist meiner Meinung nach das Problem, dass man Lebensmittel nachempfindet und nicht neue kreiert.
Es gibt eine ganze Menge vegane Brotaufstriche, die lecker sind ohne dass ich eine Art Schmierwurst oä erwarte
*******m70 Frau
324 Beiträge
Ich liebe die Produkte von Green Mountain......an die kommt meines Erachtens nach geschmacklich nicht viel dran. Das einzige Problem ist, dass man die eigentlich fast nur bei Edeka bekommt.
********itch Frau
1.040 Beiträge
JOY-Team 
Ich finde das Jackfruit Hackfleisch (Veggie Hack) von dm sehr lecker und zu empfehlen. Wenn man es eh noch würzt, wie in einer Lasagne oder Bolognese Sauce, gibt es kaum einen Unterschied - besonders nicht in der Konsistenz, das nervt mich nämlich bei anderen Sorten sehr.

Von GreenForce bin ich bisher auch großer Fan. Von denen hab ich vom FoodSharing letzte Woche die Sweet Chili Hackbällchen und Frikadellen erhalten und fand die auch super lecker. *top*
*********nesse Frau
1.878 Beiträge
Themenersteller 
Heute haben wir mal die Lachsalternative von Rewe getestet, aber nur, weil sie in der Retterkiste drin war.
Wir sind positiv überrascht.
Schmeckt fast so wie geräucherter Lachs, und auch die Textur ist recht ähnlich.
Hin und wieder hatte ich beim sonntäglichen Frühstück Lust auf ein Lachsbrötchen, jetzt können wir wieder mit gutem Gewissen genießen
****ath Mann
995 Beiträge
Ich hab verschieden Produkte mal probiert, weil ich neugierig war.
Hat mir nicht so überzeugt, aber Geschmacksache… *zwinker*
*********nesse Frau
1.878 Beiträge
Themenersteller 
Heute mal eine Schmandalternative getestet.
Geschmack ist ok, die Konsistenz fand ich eher fragwürdig, nicht wirklich stichfest, ganz komisch irgendwie.
Dann bleibe ich lieber bei der Creme Vega
*********nesse Frau
1.878 Beiträge
Themenersteller 
Ich habe im Asialaden Sojabällchen gekauft.
Hat jemand von euch eine Zubereitungsweise dafür?
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.