Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Gaumenfreuden
142 Mitglieder
zum Thema
Wie wichtig ist es euch das Essen in einem Club?97
Uns interessiert es mal, wie wichtig ist das Essen in einem Club für…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Salate zum satt essen

*********Dilf Mann
204 Beiträge
Themenersteller 
Salate zum satt essen
Hallöchen,

wer möchte sich nicht reuefrei satt essen? Ich habe Salate immer gern gehabt, aber seit ich (erfolgreich) etwas mehr auf meine Kalorienzufuhr achte, habe ich Salate ganz neu als Sättigungs-Garanten für mich entdeckt - zumindest in den entsprechenden Varianten. In der Kalorien-pro-Gramm-Rangliste stehen Gemüse ja nun mal ganz oben kurz nach Leitungswasser, aber man mag ja nun auch nicht ständig Möhren nuckeln…

Seither macht es mir großen Spaß, blitzschnelle und dumm-einfache Salatrezepte auszuprobieren oder einfach auch aus meinen Lieblingsgemüsen (ich habe seitdem tatsächlich einige neue!) zu "erfinden".

Wenn ihr mögt, postet hier mit mir eure schnellen, einfachen Salate, von denen man nicht zu viel essen kann.

Ich beginne mit dem Ideengeber des heutigen Abends:

Krautsalat mit Apfel und Fenchel
(π × *top* um 70 kcal / 100 g)

¼ kleinen Kohl (weiß, rot, spitz, chinesisch… egal)
2 Äpfel
1 Fenchelknolle
1 Möhre
2 Walnüsse oder eine kleine Handvoll Mandeln

optional:

Weißweinessig oder Zitronensaft
Wasser
½ TL neutrales Öl (Rapsöl)
Salz
Pfeffer
Süßungsmittel deiner Wahl (ich nehme mein Erythrit-Stevia-Mix)
Kümmel, Anis, Koriandersaat gemahlen (Brotgewürz geht auch)
½ TL Verdickungsmittel (ich nehme Carob*)

*) und nenne das so weil es viel kürzer ist als Johannisbrotkernmehl

Den Kohl fein runterschneiden und ggf. etwas salzen. Fenchel vierteln und ebenfalls von der Spitze her ganz fein runterschneiden. Hobeln, häckseln oder "dicen" geht natürlich auch – macht was ihr wollt! Möhre und Apfel fein stifteln. Die Nusskerne ebenfalls einfach fein schneiden oder hacken.

In einer Schüssel ggf. die gewünschten Dressingzutaten ganz nach eigenem Belieben zu einem Dressing mischen. Ich füge übrigens etwas Johannisbrotkernmehl dazu, weil es dann besser am Salat haftet und nicht nur in der Schüssel unten liegt. Das macht sonst das Öl, aber damit wollen wir ja sparsam bleiben - auch wenn ein paar Tropfen in diesem Salat wichtig sind wegen der fettlöslichen Vitamine etc.

Salat dazu, mischen, feddich.


Kann etwas ziehen, muss aber nicht. Reinhauen.

Dazu passt, wer mag, ein Harzer Ziegenkäse oder Geflügel (fürs Protein).
Was würden die Veganen dazu empfehlen?

Schmackhafte Grüße!
**********cilly Paar
9.154 Beiträge
1 Eßl Gemüsebrühepulver mit wenig
heißem Wasser auflösen
Kräuteressig nach Geschmack
1 Eßl. gutes Salatöl
Pfeffer und Zucker nach Geschmack
Ganz viele Kräuter frisch oder TK
Daraus ein Dressing herstellen


3 Paprika verschiedene Farben wegen
der Optik in ca. 1 cm große
Stücke schneiden
1 - 2 rote Zwiebeln würfeln
1 Bund Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden
Selleriestangen in dünne Scheiben schneiden, das feine Grün hacken
1 Dose Mais abwaschen
1 Dose rote Bohnen abwaschen

Alles miteinander vermengen
Guten Appetit
*********frau Frau
9.261 Beiträge
Möhrensalat
Ca. 500 g Möhren raspeln
1 Zwiebel raspeln
salzem, pfeffern
Saft einer Zitrone zufügen
ein wenig (!) süßen (Zucker, Honig, Agavendicksaft, was immer du möchtest)
ca. 2-3 EL gutes (!) Olivenöl

Durch das Öl wird das Vitamin A aus den Möhren gut aufgenommen.
Dadurch, dass kaum süße Zutaten wie Äpfel o.ä. dabei sind, ist dieser Salat besonders gesund und hilft, sich an weniger süße Lebensmittel zu gewöhnen. Er ist eben herzhaft.

Es gibt noch eine Alternative, die ich in Tschechien kennengelernt habe (hier grüße ich Vaclav vom Club Hotel in Petrovice):
ein wenig Joghurt (3,5 % Fett mindestens!) statt des Öls
durchgepresster oder gehackter Knoblauch (mindestens eine Zehe)

Lasst es euch schmecken!

P.S.
Das Problem an den Salaten ist, dass sie zwar für den Moment satt machen, aber nicht lange vorhalten. Da hilft in meinen Augen immer ein hart gekochtes Ei als Beilage.
*******erna Frau
266 Beiträge
Griechischer Salat:

2 Tomaten
1/2-1 Gurke
eine handvoll Oliven (nehme Kalamata natur oder grüne in Kräuter)
1 große (rote) Zwiebel
ca. 1/2-1 Block Schafsfeta oder Ziegenfeta


Dressing: Olivenöl, Saft einer halben bis ganzen Zitrone, Salz, Pfeffer, etwas frischer Thymian undoder Rosmarin undoder Oregano.

Optional: eine rote Paprika oder ne Handvoll Blattsalat

Alles in ungefähr gleichgroße Stücke schneiden, Dressingzutaten dazu, durchmischen, fertig.

Hat durch den Feta und die Oliven auch Fett und Eiweiß und macht länger satt.

---

Wassermelonensalat:

250g Wassermelone
250g Gurke (wer mag nimmt die Kerne raus, ich lass sie drin)
150g Feta
Saft einer Limette, gutes Olivenöl, Salz, Pfeffer, frische Minze und oder Rosmarin grob gehackt, etwas Limettenabrieb wer mag.

Wieder alles würfeln, mischen, fertig.

---

Spargel-Eier-Salat

250g Spargel, frisch gekocht oder aus dem Glas
2 hartgekochte Eier
1 TL Senf
1 Schuss heller Essig oder Zitronensaft
3 Esslöffel Vollfettjoghurt oder Creme fraîche, Sauerrahm oder Schmand oder eine Mischung, eine Prise Zucker, Salz, Pfeffer frischer oder getrockneter Schnittlauch und etwas Petersilie.

Spargel in ca. 4-5 cm Stücke schneiden,
mit den Zutaten fürs Dressing gut mischen, Eier in große Würfel oder Achtel schneiden, vorsichtig untermischen.
*********Dilf Mann
204 Beiträge
Themenersteller 
@**********cilly: Mein spontaner Gedanke: dazu (wenn man mag) eine Dose Followfish Thunfisch im eigenen Saft!

@*******erna: Danke für deine Bestätigung dass Wassermelone mit Feta (und Minze) vor allem im Sommer eine göttliche Kombi ist. Ich werde dafür immer schief angeguckt…

Danke jetzt schon mal allen für die inspirierenden Beiträge bisher!
*****ree Frau
21.445 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ich liebe den Melonen-Feta Salat, im Sommer echt lecker *essen* *top*
*********frau Frau
9.261 Beiträge
Mal so ne Frage an den TE:

Geht es hier um Salate, die hauptsächlich Gemüse enthalten?

Wurstsalat und Fleischsalat und Eiersalat sind ja auch Salate und halten vor allem länger satt als Gemüse ... *undwech*
********witz Mann
2.309 Beiträge
@*****ree

Das kann ich auch nur bestätigen. Letztes Jahr entdeckt und für sehr erfrischend und schmackhaft befunden.

Und ne tolle Alternative zu sonstigen Salaten zum Grillfleisch.

Yammi, freu mich schon auf Sommer!
*****ree Frau
21.445 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ich kenne ihn auch erst seit letztem Jahr und war sehr *skeptisch* aber Frau lässt sich gerne überzeugen. *g*
*********pfalz Mann
236 Beiträge
Ich muss mich da mal bei der Fragestellung von Zwillingfrau dranhängen:

Salate zum Sattwerden sind für mich auch eher:
• Wurstsalat
-Kartoffelsalat
-angemachter Schwartenmagen mit Zwiebeln, Gurken etc.

geht auch vegetarisch:
-Brotsalate
-Salatvariationen mit viel Kürbis

Ansonsten geht für mich Salat eher so als "gesundes grünes Zeug für zwischendurch" durch *schaem*
****tte Frau
23.763 Beiträge
Zitat von *********Dilf:
wer möchte sich nicht reuefrei satt essen?

So startet das Posting des TE - Wurstsalat, angemachter Schwartemagen, das rechne ich nicht zu den reuefreien Genüssen *zwinker*

Lediglich bei Kartoffelsalat bekommt man mit der Verwendung von Brühe oder fettreduzierter Majo eine wenigstens einigermaßen stimmige Variante hin.
*********frau Frau
9.261 Beiträge
Oh, sorry, das hatte ich doch geflissentlich überlesen ... *schaem*
*********frau Frau
9.261 Beiträge
Falls Nudelsalat "gilt", hier ein Rezept ohne Mengenangaben:

gekochte Nudeln (am besten kurze wie Farfalle, Fusili o.ä.)
Zitronensaft (je nach Nudelmenge)
etwas Aceto balsamico (nach gusto)
Salz, Pfeffer
Ruccola (etwas zerkleinert)
Cocktailtomaten (nicht zu wenig)
ein Hauch Süße (Zucker, Honig, Agavendicksaft ad libitum)
entsteinte und grob geschnittene Oliven (bitte nicht die gefärbten schwarzen nehmen)
ggf. etwas frischen Thymian oder Salbei
bestes Olivenöl

Alles mischen, ein bisschen ziehen lassen und genießen. Dieser Salat ist auch nicht so schwer wie der "herkömmliche" mit Mayonnaise. Man kann auch Vollkornnudeln nehmen.
********aber Frau
635 Beiträge
@*********pfalz

Was ist brotsalat???
********witz Mann
2.309 Beiträge
Das hab ich immer dann, wenn ich mit stumpfen Messer schneide...

*lol*
*****ree Frau
21.445 Beiträge
Gruppen-Mod 
Hier ein Rezept für Brotsalat

https://kochkarussell.com/panzanella/
Ich liebe ihn.
Gibt es in verschiedenen Variationen.
*********pfalz Mann
236 Beiträge
Also ich bereue bei angemachtem Schwartenmagen eigentlich nix *schaem* *schaem*
*********frau Frau
9.261 Beiträge
Fenchelsalat mit Orange
einen gnzen Fenchel sehr fein hobeln
zwei, drei oder mehrere Orangen (je nach Größe) filetieren, gemeinsam mit dem Saft zum Fenchel geben
salzen, pfeffern (mit weißem!)
etwas Apfelessig
gutes Olivenöl

Alles vemischen und ein bisschen ziehen lassen. *koch*
*******d18 Frau
6.186 Beiträge
@*********frau ,
Zum Abschmecken des Fenchelsalates besteht die Marinade bei mir aus dem Saft der „Orangenreste“ vom Filetieren, dem Saft einer Zitrone, Olivenöl, Mangosirup, geriebener Knoblauchzehe -ich hab da so ein kleines spanisches „Reibetellerchen“- Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer. Das wird viel Marinade. Am besten noch ein, zwei Stunden ziehen lassen.
Das Fenchelgrün kommt klein gehackt darüber. Die Krönung ist dann wirklich frischer Büffelmozzarella, so frisch, dass er noch zerläuft.
Mmhh, so satt-futter-lecker mit Ciabatta oder Baguette.
*******d18 Frau
6.186 Beiträge
Wenn ich Rotkohl/Blaukraut frisch koche, mache ich aus zwei, drei, vier Handvoll des geschnittenen Krauts einen Rotkrautsalat.

Mit Salz (und Einweghandschuhe - Schmunzel) mürbe kneten.
Dazu: filetierte Orangen, klein geschnittene Äpfel, gehacktes Trockenobst nach Gusto (Rosinen, Cranberries, Aprikosen, Datteln, Zitronat, Orangeat), Walnüsse
Dressing aus: Saft aus den Orangen“Resten“, Granatapfelsirup, Walnussöl, dunkler Balsamico, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer.
Auch mit gehackten Haselnüssen und Haselnussöl perfekt.

Ein, zwei Stunden ziehen lassen.

Wer mag, kann den Salat auf Nüsslisalat (Feldsalat) oder Rucolasalat anrichten.
*******uder Paar
78 Beiträge
Sattmacher-Salat mit Reis und Kidneybohnen
*koch*
Zutaten für 2 Personen:

80g Vollkornreis
1 Zwiebel
1 große grüne Paprika
1 Salatgurke
140g Mais aus der Dose
500g Kidneybohnen aus der Dose
2 EL Olivenöl
2 EL Weißweinessig (alternativ: Zitronensaft)
Salz, Pfeffer
1 TL Sambal Oelek

Zubereitung:

Reis mit der doppelten Menge Wasser nach Packungsanweisung kochen.

Währenddessen Zwiebel, Paprika, Gurke, ggf. waschen, schälen und fein würfeln. Mais und Kidneybohnen abgießen.

Für das Dressing Essig (Zitronensaft) mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Sambal Oelek verrühren.

Das Gemüse zusammen mit dem Dressing unter den abgekühlt Reis mischen.

Lasst es euch schmecken.
*essen*
****n27 Frau
1.585 Beiträge
Zum Sattessen ist der Nudelsalat in jedem Fall genauso geeignet, wie als Beilage zum Grillen im Sommer (Rezept für 4 Personen als Hauptgericht)

Dänischer Nudelsalat


125g Nudeln, 200g Möhren, 200g Erbsen, 1-2 Äpfel, 1 Zwiebel, Majonaise, 1 Lyoner, Gewürzgurke

Nudeln kochen. Erbsen und Möhren abgießen. Möhren, Zwiebel, Äpfel, Gurke und Lyoner klein schneiden. Zusammenrühren und mit Majonaise abschmecken.


Und dieser Salat hier ist eine feine Sache mit Baguette oder Ciabatta dazu - auch die Menge für 4 Personen:


Portugiesischer Thunfisch Salat

2 Eier, 2 saure Gurken, 2 Tomaten, 1 Paprikaschote, 1-2 Ananasscheiben, 1 Zwiebel, 1 Dose Thunfisch

Soße: 3 Essl. Öl, 1 Essl. Essig, 1 Teel. Salz, 1 Teel. Zucker, ½ Teel. Curry, 1-2 Essl. Majonaise

Auch sättigend, weil recht mächtig und für 4 Personen gerechnet:

Käsesalat


400g Käse (Gouda, Emmentaler) am Stück, 1 Dose Ananas, etwas Saft, 300g gekochten Schinken, 2 Essl. Majonaise

gut ziehen lassen

Beilage: Weißbrot


Was auch fein satt macht ist ein Schichtsalat - das Rezept habe ich aber leider gerade nicht zur Hand.

Mein absoluter Favorit ist aber definitiv der hier:

6x6 Salat



6 Kartoffeln
6 Lauchzwiebeln
6 hartgekochte Eier
6 Essiggurken
6 Scheiben Kochschinken
6 Scheiben Käse oder Käsewürfel

Alles würfeln, mit Mayonaise, Salz, Pfeffer und ggf. etwas Gurkenwasser abschmecken.
****n27 Frau
1.585 Beiträge
Nach einem lieben Austausch hier auch noch mein schweizer Wurstsalatrezept

Version für zwei Erwachsene

1/2 Ring Lyoner in feine halbe Ringe schneiden ----oder (wenn es schnell gehen muss) eine Packung geschnittene Lyoner für Wurstsalat vom Feinkost Albrecht Süd *zwinker*

2 Schalotten in halbe Ringe schneiden (wer es deftiger mag, kann auch eine Zwiebel nehmen)

5 Scheiben Käse (rassiger schmeckt Emmentaler, milder ist Gouda oder Maasdammer, fein ist Butterkäse) in Würfel schneiden

3-5 Essiggurken (je nach Größe) in feine halbe Scheiben schneiden

frischen Schnittlauch oder Petersilie zugeben

Mit Salz + Pfeffer + etwas Zucker + neutralem Öl (Sonnenblumenöl) + Gurkenwasser bzw. Haushaltsessig abschmecken

Dazu passt eine Semmel, eine Brezen, frischen Baguette oder Chiabatta.
Schweizer Wurstsalat
*********nesse Frau
1.909 Beiträge
Zitat von *********ch76:
Nach einem lieben Austausch hier auch noch mein schweizer Wurstsalatrezept

Version für zwei Erwachsene

1/2 Ring Lyoner in feine halbe Ringe schneiden ----oder (wenn es schnell gehen muss) eine Packung geschnittene Lyoner für Wurstsalat vom Feinkost Albrecht Süd *zwinker*

2 Schalotten in halbe Ringe schneiden (wer es deftiger mag, kann auch eine Zwiebel nehmen)

5 Scheiben Käse (rassiger schmeckt Emmentaler, milder ist Gouda oder Maasdammer, fein ist Butterkäse) in Würfel schneiden

3-5 Essiggurken (je nach Größe) in feine halbe Scheiben schneiden

frischen Schnittlauch oder Petersilie zugeben

Mit Salz + Pfeffer + etwas Zucker + neutralem Öl (Sonnenblumenöl) + Gurkenwasser bzw. Haushaltsessig abschmecken

Dazu passt eine Semmel, eine Brezen, frischen Baguette oder Chiabatta.
Der einzige Unterschied zu deinem Rezept ist bei mir, dass noch geröstete paprika aus dem Glas dazu kommen, sowie etwas von dem Sud (gibt neben dem tollen Geschmack nochmal einen hübschen Farbklecks)
****n27 Frau
1.585 Beiträge
Zitat von *********nesse:
Zitat von *********ch76:
Nach einem lieben Austausch hier auch noch mein schweizer Wurstsalatrezept

Version für zwei Erwachsene

1/2 Ring Lyoner in feine halbe Ringe schneiden ----oder (wenn es schnell gehen muss) eine Packung geschnittene Lyoner für Wurstsalat vom Feinkost Albrecht Süd *zwinker*

2 Schalotten in halbe Ringe schneiden (wer es deftiger mag, kann auch eine Zwiebel nehmen)

5 Scheiben Käse (rassiger schmeckt Emmentaler, milder ist Gouda oder Maasdammer, fein ist Butterkäse) in Würfel schneiden

3-5 Essiggurken (je nach Größe) in feine halbe Scheiben schneiden

frischen Schnittlauch oder Petersilie zugeben

Mit Salz + Pfeffer + etwas Zucker + neutralem Öl (Sonnenblumenöl) + Gurkenwasser bzw. Haushaltsessig abschmecken

Dazu passt eine Semmel, eine Brezen, frischen Baguette oder Chiabatta.
Der einzige Unterschied zu deinem Rezept ist bei mir, dass noch geröstete paprika aus dem Glas dazu kommen, sowie etwas von dem Sud (gibt neben dem tollen Geschmack nochmal einen hübschen Farbklecks)

Ach da kann man sich ganz viel spielen... die einen lassen den Käse weg, die anderen geben noch Oliven oder getrocknete Tomaten / Paprika dazu.... dann gibt es welche die nehmen nicht Lyoner sondern Regensburger / Handwurst.... ich hab ihn sogar schon mit Romadur gesehen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.