Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Skifahren
5660 Mitglieder
zum Thema
Liebe ohne Sex: macht meine Partnerschaft mich kaputt?90
Nachdem ich mich jetzt schon eine ganze Weile mit dem Problem herum…
zum Thema
Wie könnt ihr Liebe und Sex trennen?85
Vorallem, wenn ihr euch in einer Beziehung befindet, und ihr den Sex…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

was zeichnet Tierarzt/Tierärztin aus?

********fner Frau
350 Beiträge
Themenersteller 
was zeichnet Tierarzt/Tierärztin aus?
Liebe Mit-Hexen,

Eine befreundete Tierärztin will eine Tierarztpraxis eröffnen, in der naturheilkundliche Behandlungsmethoden den Vorrang vor der Schulmedizin haben sollen, solange es für die Heilung des Tieres sinnvoll ist. Außerdem möchte sie sich zur Untersuchung und Ursachenfindung auf ihre eigenen Sinne, ihr Wissen, ihre Einhandrute und ihre Erfahrung (incl. analytisch detektivischer Spürnase und Intuition) konzentrieren.

Da sie für die Praxisgründung einen Kredit braucht, braucht sie ein Konzept, das die Geldgeber restlos aus den Socken haut. Dazu gehört, dass sie "ihre Zielgruppe" möglichst gut kennt/einschätzt/beschreibt.

Hier also die Frage an alle TierhalterInnen (egal ob Pferd oder Hamster):

was erwartet ihr von Eurer Tierärztin/ eurem Tierarzt? was fandet ihr bemerkenswert? was habt ihr bis jetzt vermisst? was geht in Euren Augen gar nicht?

Vielleicht ist ja sogar jemand dabei, der helfen kann, was die Bank denn gerne hören möchte ....

(so, wie sie behandelt seh ich sie durchaus als "weisse Hexe" - drum poste ich es mal hier ... )
Grüß Dich Dany,

hab Dank für das interessante Thema. Hier werden sicher sehr viele Hexlein ihre Meinung abgeben. *zwinker*

Ich selbst bin leidenschaftliche Katzenmama und gebe meine Meinung nur "Katzentechnisch" ab, was den Tierarztbesuch angeht.
Was die Bank stimuliert kann ich leider nicht einschätzen.

Was ich von meinem Tierarzt erwarte:
• Öffnungszeiten mind. 3 x wöchentlich bis 19 oder 20 Uhr
• 24 h Erreichbarkeit bei Notfällen. Falls das nicht gewährleistet werden kann, eine Kooperation mit einem zweiten Tierarzt und die Erreichbarkeit im Wechsel ermöglichen.
• Keine Leistungen einfach "machen" die nicht erwünscht, erwartet oder nötig sind. Das betrifft bsw. Zahnsteinentfernung, unnütze Impfungen - alles son Zeugs was nicht zwingend notwendig ist. Da wäre mir eine Aufklärung wichtig. Den Hinweis, daß es gemacht werden KÖNNTE, aber nicht muß.
• Fundiertes Wissen über Ernährung, Fellpflege und Psyche des Tieres. Hängt gerade bei Katzen alles zusammen. Vieles erkennt man schon am Fell.
• Löblich wer 1 oder 2 Arzthelferin hat, die schon mal einen Vorabcheck machen können: wiegen, abtasten.... Hier kann man sicher super gut Praktikanten einsetzen.
• Und natürlich sollte Tierarzt auch Mensch sein. Das persönliche Gespräch ist mir sehr wichtig. *zwinker*

Vielleicht ergeben sich bei mir noch mehr Punkte, wenn ich mehr Beiträge hier lese.


Alles Liebe Tysia
Um es gleich vorauszuschicken: Ich vermute mal, den Bankern braucht sie mit detektivischen Fähigkeiten, Intuition und Einhandrute nicht zu kommen *zwinker*. Die wollen Fakten wie zum Beispiel:

Kennt sie die Mitbewerber in der Umgebung ihrer Praxis? Welche Fachkenntnisse/Erfahrungen kann sie nachweisen? Gibt es ein Alleinstellungsmerkmal (das wäre dann evtl. der naturheilkundliche Ansatz)? Wie gedenkt sie an ihre Kunden/Patienten zu kommen, welche Werbemaßnahmen sind vorgesehen? Was ist die Zielgruppe? Gibt es eine Website?
Nicht schlecht wäre vielleicht auch, darauf hinzuweisen, dass die Naturheilkunde auch in der Behandlung von Tieren auf dem Vormarsch ist (da Beispiele anführen), zugleich aber zu betonen, dass sie sich mit Methoden der Schulmedizin ergänzen soll (was du ja auch schon geschrieben hast)

Solches Zeug. Dafür gibt es aber so genannte Existenzgründungcoachs, die den Jargon für die Banken perfekt beherrschen und auch den notwendigen Zahlenkram. Sie sollte sich mal erkundigen, ob sie nicht eventuell eine Förderung für Existenzgründer bekommen kann.

Von einer guten Tierärztin erwarte ich Fachwissen, regelmäßige Weiterbildung, einfühlsamen Umgang mit dem Tier. Offenheit für alternative Ansätze (meine Tierärztin hat beispielsweise klaglos akzeptiert, dass ich eine Wurmkur mit dem Biotensor ausgetestet habe und dann nicht nahm *g* ) und die Bereitschaft, auch einen anderen Weg zu gehen, wenn der angedachte nicht funktioniert.

Ich wünsche deiner Freundin viel Erfolg.
Hier in meiner Region fehlt übrigens genau eine solche Tierärztin wie sie *zwinker*
********sign Frau
6.855 Beiträge
Das sind ja tolle Anregungen für die Bank, die http://www.joyclub.de/my/1118438.lasirena.html vorgebracht hat! Damit kann es ja nur klappen!

Was mir bei einem TA wichtig ist: spezielle Kenntnisse für eine (oder 2) Tierart(en), also nicht gleich mit Hamstern oder Ratten punkten wollen. Ebenso Fähigkeiten als Tierkommunikatorin!!! Wenn ich bedenke, was den Katzen/Hunden alles an krankmachenden Medikamenten teilweise sinnlos gespritzt wird, unglaublich! Ebenso ist mir wichtig, dass ich von einer Tierärztin kein schlechtes Katzenfutter aufgedrängt bekomme, nur weil sie von dieser Marke gesponsort wird! (z.B. Royal Canin)

Mir fehlt besonders die Katzenflüsterin, die durch Räuchern oder Kommunikation auch ohne Spritzen und Tabletten auskommt. Hier muß ich immer ein rigoroses NEIN sagen, damit meine Katzen nicht zusätzlich krank gemacht werden. Bisher habe ich es noch immer geschafft, aber es war nicht leicht!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.