Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Individuelles Cuckolding
618 Mitglieder
zum Thema
Cuckold-Beziehung: Erste Schritte zur Hotwife165
Mich beschäftigen zur Zeit viele Fragen. Ich habe einen total tollen…
zum Thema
Cuckold bekommt beim Treffen keinen hoch85
Wir sind ganz neu was diese Thema Betrifft, hatten inzwischen drei…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Cuckold beim ersten treffen dabei oder nicht

*******ull Mann
232 Beiträge
Themenersteller 
Cuckold beim ersten treffen dabei oder nicht
Hallo Community,

Ich habe mich vor ein paar Wochen mit einem Cuckoldpaar getroffen. Beim ersten Treffen kam sie alleine und auch später wollte sie sich ohne ihn treffen. Das war für mich ein Ausschlußkriterium, weil für mich Cuckolding ja gerade MIT Cuckold Freude bereitet. Seine Reaktionen turnen mich doch an… Für sie war das unverständlich. Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Wie handhaben das die Cuckoldpaare? Danke schonmal vorab für euren Input.
****l56 Mann
217 Beiträge
Sorry, ist mir noch nicht vorgekommen, das der Cucki am Anfang nicht dabei war. Würde auch keinen Sinn machen. Später ist es Gang und gäbe das ich die Lady auch mal alleine bediene und sie ihm berichtet wie es war. Aber im großen und ganzen ist der Cucki immer anwesend.
********uddl Paar
187 Beiträge
Cuckolding C2
Cuckolding gibt es in verschiedenen Stufen und Ausprägungen. Sie leben dann vielleicht in der C2 Stufe und dann ist es für beide ein Bestandteil der Cuckold Fantasie. Scheinbar bist du mit den verschiedenen Ausprägungen nicht vertraut. Wir leben auch die C2 aus.
*********issy Mann
2.320 Beiträge
Sie hatte ihn schon über 1 Jahr als Affäre. Dann hat sie ihn als Lover in die eine Cuckoldbeziehung eingebunden. Ich bin dann und wann dabei, das gefällt mir gut.
*******ull Mann
232 Beiträge
Themenersteller 
Was genau soll C1, C2 oder C3 damit zu tun haben, ob sich die HW mit dem Bull alleine treffen möchte? Die Abstufungen - soweit man davon überhaupt sprechen kann, sind doch davon völlig unabhängig.
****101 Mann
362 Beiträge
Ich habe auch gemerkt dass viele Frauen sich eher gehen lassen können wenn er nicht dabei ist. Manchmal darf er dabei sein, das ist dann eher ein Zugeständniss der Hotwife und keine Lust Steigerung. Ich mag es auch viel lieber wenn der cuckold mit eingebunden wird.
Also wenn ich mit ihm rede während sie zum Beispiel meinen Schwanz bläst.
*******ull Mann
232 Beiträge
Themenersteller 
Genauso empfinde ich das auch. @****101
*****ick Paar
121 Beiträge
Bei uns kommt es immer ganz darauf an, wie es uns gerade antörnt. Mit dabei oder nicht entscheiden Stimmung und Geilheit. Beim ersten Treffen ist er aber grundsätzlich 100 % mit dabei.
*****071 Paar
140 Beiträge
Wir machen alles gemeinsam.
Die Dreier- Konstellation ist ja gerade das Geile . Was hat sonst der Cuck davon ?
Zuhause sitzen oder im Auto warten ?
*******es88 Mann
295 Beiträge
@*****071

Das kann auch seinen Reiz haben. Kommt tatsächlich auch nicht selten vor.

Ich würde sagen, es hängt davon ab, ob der Mann der Hotwife sich als Cucki oder Wifesharer identifiziert.

Leider wird das in der Szene und hier auf Joy oftmals verwechselt. Wifesharing ist nicht mit Cuckolding gleich zu setzen.
********uddl Paar
187 Beiträge
Zitat von *******ull:
Was genau soll C1, C2 oder C3 damit zu tun haben, ob sich die HW mit dem Bull alleine treffen möchte? Die Abstufungen - soweit man davon überhaupt sprechen kann, sind doch davon völlig unabhängig.

Kennst dich halt damit nicht aus, dann wüsstest du es *zwinker*
********uddl Paar
187 Beiträge
Zitat von *******ull:
Was genau soll C1, C2 oder C3 damit zu tun haben, ob sich die HW mit dem Bull alleine treffen möchte? Die Abstufungen - soweit man davon überhaupt sprechen kann, sind doch davon völlig unabhängig.

Du hast hier nach Meinungen gefragt und für uns ist das eben normal! Und wenn dir als Mann das nicht passt, dann wäre uns das ziemlich egal und du würdest halt nicht zu uns passen. Die Wünsche des sogenannten Bull sind uns vollkommen egal. Wir haben Vorstellungen von dieser Konstellation und kommunizieren diese auch klar. Und wem das nicht gefällt, darf gerne weitergehen *zwinker*


Ein erstes Date findet bei uns aber auch niemals alleine statt. Wir lernen unseren gegenüber gerne kennen und dann sprechen wir unsere Vorlieben ab. Und dazu gehören treffen sie mit Lover alleine. Und da du diese Konstellation schwer nachvollziehen kannst, zeigt uns, dass du dich mit den Ausprägungen nicht beschäftigt hast. Im übrigen sprechen wir die Dates immer ab. Wo, wann und mit wem treffen wir uns. Da klingt deine Geschichte auch schwer nachvollziehbar.
********uddl Paar
187 Beiträge
Zitat von *****071:
Wir machen alles gemeinsam.
Die Dreier- Konstellation ist ja gerade das Geile . Was hat sonst der Cuck davon ?
Zuhause sitzen oder im Auto warten ?

Es gibt Cuckoldpaare die genau das sehr gerne ausleben! Dabei spielt die Fantasie und das Spiel dahinter eine wesentliche Rolle. Wenn man allerdings denkt, das Zuhause sitzen oder im Auto warten, wäre das Ergebnis, fehlt einem die Fantasie dazu. In der Stufe C2 ist das fast schon „normal“. Der Mann erregt sich an der Fantasie, den Bilder oder Texte die er bekommt. Das Gespräch danach, der Anruf währenddessen. Mit ein bisschen Fantasie kann das eine sehr aufregend Situation sein.
*****071 Paar
140 Beiträge
Das ist schon klar ,das Wifesharing und Cuckholding zwei verschiedenen Sachen sind . 🙄
Trotzdem sollen doch alle was davon haben . Den Cock mit einbeziehen.
Ihn zuschauen lassen.
Sich von ihm bedienen lassen.
Ihn ein wenig foltern usw.
Ansonsten ist es Fremdgehen mit Erlaubnis . Dafür braucht man keine Cuckhold - Beziehung.
******tag Paar
989 Beiträge
Mich hat mal der Cucki als erstes kontaktet und ein Date für seine Frau vereinbart.
Bei dem Date meinte die Frau, sie würde ihn ungern dabei haben, was für mich auch ok ist und wir hatten regelmäßig tolle Treffen im Hotel und immer erst schön gegessen und dann die ganze Nacht gespielt.
Ihren Mann habe ich nie kennen gelernt.
Bei einem anderen , in München prominenten Paar war es wiederum wichtig, dass er dabei ist und Dienste leistet.
Die Wnsche sind so unterschiedlich wie die Menschen auch, wichtig ist doch allein, dass alle Beteiligten (direkt oder indirekt beteiligt *zwinker* ) ihren Spass haben
**********ner1a Mann
624 Beiträge
Beim Kennenlernen meist mit der Hotwife alleine, beim 1x war der Cucki dabei
*****071 Paar
140 Beiträge
Ja , so sind alle Cuckhold- Paare unterschiedlich.
Ist halt alles eine Absprache.
Wichtig ist ,daß es allen gefällt .
Und wenn einer im Auto sitzt und wartet oder im Fussballstadion die Fotos zugeschickt bekommt.
Dann ist es halt so .
*****l69 Paar
263 Beiträge
Bei uns wäre es in der Regel zu dritt und nur ausnahmsweise mal zu zweit.
Der Cuck soll ja was davon haben *fiesgrins*
****eta Paar
13 Beiträge
Ich habe das erste Date auch alleine mit dem potentiellen Bull/ Lover...denn ich muss ihn wollen und er mich. Probeknutschen und sich richtig aufeinander einlassen, reden, sich tief in dir Augen sehen..dabei würde mich mein Beta nur stören.
Zum zweiten Date gehen wir zu Dritt, denn auch zwischen den Herren muss ja irgendwie die Chemie stimmen. Danach soll, in unserem Fall, der Beta gerne eingebunden werden.
****one Frau
3.674 Beiträge
Bei uns überlasse ich die Entscheidung, ob das erste Treffen (öffentlich!) Zu zweit oder zu dritt stattfinden doll, dem potentiellen Mitspieler. Manche wollten mich allein treffen, um sich zu unterhalten, andere wollten uns beide sehen.

Fazit für mich: die, die uns beide kennen lernen wollten, waren ernsthaftere Interessenten. Zufall?

Spätere Treffen finden überwiegend zu dritt statt, aber nicht ausschließlich.

Für uns hat sich an dieser Regelung nichts geändert, auch wenn der Weg von C 1 bis C 3 ging.
Der Lover kann sich Solotreffen zwar wünschen, darüber entscheiden aber mein Mann und ich, letztendlich sogar ich.
********reue Paar
3.628 Beiträge
Er schreibt:

Mich hat mal auf einer Cuckoldparty eine fremde Cuckoldress im Gespräch gefragt, ob ich denn lieber zuschauen würde oder lieber zu Hause warten würde. Ich antwortete, zu Hause warten und träumen. Darauf meinte sie, dann sei ich ein wirklicher Cucki.

Für mich ist Cuckolding ein Mindfuck, der hauptsächlich in unser beider Köpfe abläuft. Insbesondere ein erstes Date ist für alle Beteiligten nach unserer Meinung viel aufregender, wenn ich nicht die ganze Zeit dabei bin. Zwei Menschen, die sich noch nicht gut kennen, müssen sich erst aufeinander einstellen.

Und ich lasse die Dominanz des Bulls viel lieber zu, wenn er meine Lady schon in seinen Bann gezogen hat.
****nLo Mann
3.554 Beiträge
Zitat von *****071:

Zuhause sitzen oder im Auto warten ?
Beim ERSTEN treffen.
Ohne Klarheit darüber, ob sich wenigstens hotwife und lover/Bull sympathisch finden.
Wenn man mal davon ausgeht, dass Virtualität keine Garantie für reales erleben geben kann, egal, wie gut man sich versteht.

Wie schon formuliert: bei ersten Treffen finde ich das ganz sympatisch.
****nLo Mann
3.554 Beiträge
Zitat von *****071:

Ansonsten ist es Fremdgehen mit Erlaubnis . Dafür braucht man keine Cuckhold - Beziehung.
Doch, das dürfte, irgendwann jedenfalls mal, eine Definition davon gewesen sein: wissen darum, Toleranz dessen und "die Hörner aufgesetzt bekommen", durch die Frau und ihre/n Lover.

Die ganzen Steigerungen bis zum kopulieren im Hochzeitskleid, etc. ist Bonusmaterial.
*****ull Mann
33 Beiträge
Ich habe auch mal die Erfahrung gemacht, dass die Dame des Paares sich beim ersten Treffen alleine mit mir getroffen hat, während der Cucki zuhause verschlossen warten musste. Dies war aber der Tatsache geschuldet, dass sich Kein Babysitter finden lassen hat und er auf die Kids aufpassen musste.

Grundsätzlich habe ich es aber auch lieber, wenn der Cucki beim Kennenlernen dabei ist.
********_ice Paar
37 Beiträge
Da wir kleine Kinder, keine Großeltern oder einen Babysitter haben bleibt mein Mann Zuhause und passt auf die Kids auf 🤩
Gefällt soweit sehr gut weil ich mich frei bewegen und er anderweitig beschäftigt ist ☺️

Erlebnisse zusammen kommen hierbei natürlich zu kurz und werden soweit wieder möglich ausgebaut 😜
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.