Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM & Bondage Österreich
909 Mitglieder
zur Gruppe
Bondage for fun
36 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Bondage-Rahmen für Suspensions in günstig

******ure Mann
80 Beiträge
Themenersteller 
Bondage-Rahmen für Suspensions in günstig
Falls ihr zu den Unglücklichen gehört, die keine Decke haben, in der ein Sicherheitsdübel angebracht werden kann, kann ich euch nur empfehlen, euch mal nach "Hängesessel-Gestellen" zu suchen. Es gibt neben sehr schönen Holz-Modellen noch ein TÜV geprüftes Modell namen "Romano" (oder so ähnlich), dass viele Möglichkeiten bietet. Mir selber ist so ein Ding beim letzten Shooting untergekommen und ich fand es so praktisch, dass ich euch diesen Tipp nicht vorenthalten wollte.

Wie immer gilt: Keine Garantie, bitte immer gesunden Menschenverstand bei Suspensions verwenden.
***************
Hier ein Link dazu, aber VORSICHT!
Links nur für Mitglieder

Interessant ist mehr die Bruchlast derartiger Konstruktionen, denn bei Zugmomenten kann es schnell vorkommen, dass sich die Kräfte addieren (Kraft - Gegenkraft: Kräfteparallelogramm) & dann kann es sehr schnell dazu kommen, dass das Gestell weit über der Belastungsgrenze strapaziert wird.
Schließlich sind derartige Konstruktionen eher für eine ruhende Kräfteeinwirkung konzipiert.
******ure Mann
80 Beiträge
Themenersteller 
@JPBondage: Ganz klar und wie schon geschrieben, die Art der Belastung muss berücksichtigt werden. Pendellast sehe ich unkritisch, rumturnen oder Flaschenzüge würde ich nicht machen. Wobei ich aber auch sagen muss, dass Bruchlast hier nicht die angegebene Traglast ist - da wurde wohl wie immer mit Sicherheitsfaktor gerechnet.
***************
Keine Frage, da bin ich vollkommen mit Dir.

Dennoch wird's bereits beim "Abseilen" ganz besonders beim Liften einer bereits schwebenden Last (Rope Models: ihr seid keine Last per se!), grenzwertig - & es gibt durchaus Figuren, die derartige Manöver verlangen. Dies als Anmerkung.
*******ope Mann
877 Beiträge
netter Tipp
die exakten Belastungsdaten, Bauart sowie Material etc würde ich schon einer intensiven Analyse unterziehen

Allerdings binich nach wie vor ein Verfechter jener Möglichkeiten, die eine Wand bietet, an der man hölzerne Vorrichtung ANbauen kann um bei entsprechender Nutzung den Balken den man dann benötigt, einlegen zu können.
Btw eine Anmerkung noch, das Suspensions zwar ne feine Sache sind bestreite ich nicht. Seht in den Suspensions aber bitte nicht die alleinige Shibarimacht .. Shibari oder Kinbaku ( welchem Wort man auch den grösseren Vorrang gibt ist eine pers. Entscheidung )
Suspensions sind lediglich der spektakulärere Teil ( für den Zuschauer )
OT , ich weiss



Dennoch DANKE für deinen Tipp
*************
"Schwiegermutterbesuchssicher"
Ein Barren ist so auffällig das er schon nicht mehr auffällt und man nicht an Bondage oder SM denkt. Die beiden Barren sind höhenverstellbar, reichen für Verrenkungen und Vertäuungen vielfältiger Art und sind vor allem belastbar.

150 Euro günstig über ebay. Braucht allerdings fast 4 Meter Platz in der Länge...
**********esire Mann
1.359 Beiträge
Ich habe mir beim Schlagzeilen Versand den Rahmen für 349 € geholt der ist echt gut für Zuhause
*****aer Mann
2.785 Beiträge
Kann jeder ....
.... sagen *zeigpics*

Mein Danke haste mal schon! *lol* *wink*
*********gman Mann
255 Beiträge
Unter 20 Euro
Wenn man von dem Boxsack absieht,der dem Haken in der Wohnung eine unverfängliche Daseinsberechtigung gibt.
*****aer Mann
2.785 Beiträge
Da gibt ...
... auch geflochtene Sitznetze, die an der Decke hängen, da fragt auch keiner nach und für Kinder ist der eine rechte Gaudi. Die mitgelieferten Deckenanker sind, wenn die Decke fest ist recht praktikabel.

Liebe Verschnürsenkengrüße schickt der

Polybäääär
**********esire Mann
1.359 Beiträge
Hm mit si einem einfachen Haken wäre ich vorsichtig, wenn Personen in den Seilen sind walten da andere Kräfte.

Lg
Stefan
*****aer Mann
2.785 Beiträge
Beim Kauf ...
... des Hängesessels war gar keine Verankerungsvorrichtung dabei. Man fragte uns erst, wie denn die Decke beschaffen sei.

Wir hatten eine Betondecke und man gab uns dafür einen etwa 10cm langen Messingdübel, mit innen drinnen einem Metallgewinde. Das Loch bohrte ich mit einem 22er oder 24er Bohrer (ich weiß es nicht mehr so genau), ein irres Kaliber. *zwinker*

Und dann war da noch eine gegenläufige Sicherungsmutter, die ein Herausdrehen verhinderte.

An diesen Hacken hätte man ein Auto aufhängen können und was wir zwei in dem Sessel alles gemacht haben ( *pimper* ), ganz ohne Absturz! *ja*

In meinem jetztigen Altbau müsste ich auch einen Balken einziehen.

Verschnürsenkelgrüße in die Rund schickt der

Polybäääär
**********esire Mann
1.359 Beiträge
Polybaer ja das hört sich stabil an.



Lg
Stefan
*********gman Mann
255 Beiträge
Der einfache Haken
Ist eine M12 Ringmutter mit einer Arbeitslast von 300 kg. Diese mit einer durchgehenden Gewindestange am,bzw durch den Balken und obendrauf mit einer 10 mal 10 cm Stahlplatte zur Druckverteilung und zwei Muttern festgeschraubt.
*******
BondageGestell in ordentlich
Also,

mal angenommen man will ein ordentliches Bondagegestell, also keine
FrickelLösung, Crap der eigentlich für was anderes gedacht war....
Vernünftig transportabel und von mir aus bis 1000€ ....

Gibt es da im Moment noch irgendwelche Anbieter ?
Das Gestell mit dem ich seit 2004 herumrigge ist langsam in die Jahre
gekommen, und ich könnte einen Ersatz / Ergänzung gebrauchen...

Ist ja auch nicht unsinnvoll eines daheim stehen zu haben, und eines
mit dem man unterwegs ist, um das auf- und abbauen zu vermeiden (was nervt)
******ure Mann
80 Beiträge
Themenersteller 
@Darkwish: Ich glaube, derzeitige Oberklasse ist der "Bondage Tripod" vom Schlagzeilen Shop. Ist auf jeden Fall schick und gibts auch in der Zerlegbaren Variante. Alternativ bieten die noch ein Holz-Gestell an, ist aber imho nicht so schick.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.