Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Shibari/Kinbaku München
494 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM & Bondage Österreich
909 Mitglieder
zum Thema
Shibari Abend im Fesselpunkt - Unna (12.09.2019)1
Fesseln unter Freunden Freies Fesseln & Trainieren im Fesselpunkt…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Shibari darf nicht von Artisten eingesetzt werden?

********2012 Paar
1.478 Beiträge
Tja,
was für eine Arroganz, erwachsenen Leuten was davon erzählen zu wollen, was sie selbst verantworten können und was nicht.

Das ist eine gute Idee und schöne Performance, finden wir.

Muss ja nicht jeder so empfinden.
Dann soll er eben wegschauen und es nicht selbst versuchen. Und gut.

Bitte lass dich nicht nochmal von irgendwelchen Volksbedenkenträgern so in die Mangel nehmen, dass du plötzlich im Nachhinein meinst, dir die Legitimität deines Tuns irgendwie von Dritten bestätigen lassen zu müssen!

LG, Fix & Foxy
********umer Mann
829 Beiträge
@feuerdrache
Mir hat das Video gefallen.
Und jeder soll tun, was Spass macht, dafür ist das Leben da.
Ich denke nicht, daß Du Leute dazu animierst, sich in Gefahr zu begeben. Wenn Sie es dann tun, bitte.
Feuershows mit Bondage sind eine Bereicherung für die Szene.
Dennoch ist eins immer wichtig: Respekt - vor dem Seil UND vor dem Feuer.
Damit eine alte fernöstliche Weisheit nie Wirklichkeit wird: Wer mit dem Feuer spielt,
verbrennt sich dabei.
*********usle Frau
593 Beiträge
Ich versehe die ganze Aufregung nicht. War von den "Kritiker" noch keiner im Zirkus oder Variete?
Dort sind weit aus gefährlichere Kunststücke zu sehen.

Dagegen ist das Video noch echt harmlos.

Mal als Beispiel: ein Mann, Zwangsjacke, Ketten, Betongschuhe, großes Wasserbecken...
der Akteur wird mit allen Utensilien gefesselt, die Ketten mit einem dicken Vorhängeschloss versehen, Schuhe an, ab ins Wasser, natürlich nicht Kniehoch. Das Ding ist mehr als so tief wie er selbst. Vorhang zu, Trommelwirbel...
Tataa...
Und der Bub kommt wieder aus dem Wasser raus. Lebt und ist nur nass

Beifall, die Zuschauer sind begeistert.
Wie hat er das nur gemacht... *bravo*

Ob da die Psychologen anschließen auch eine Diskussion lostreten, weil die Zwangsjacke unverantwortlich zweckentfremdet wurde...?!

Oder der Kettenschmied...?
Oder der Schuster...
Oder die Wasserwerke...
Oder...

Der Mann hätte ertrinken können...
*********sing Frau
333 Beiträge
Eine weitere Stimme, die ganz klar sagt: Machen lassen. Sieht sehr gut, sehr stabil und professionell aus. Ich persönlich finde das sogar eine tolle Idee und kann es mir als Show sehr schön vorstellen.
****Gun Mann
383 Beiträge
Es ist nicht möglich, Menschen von dem Blödsinn, den sie machen wollen, ab zu halten.

Da ist es auch egal, ob die wissen was sie tun oder nicht.

Um Dinge erleben zu können, die.Du noch nie erlebt hast, muss Du Dinge tun, die Du noch nie gemacht hast.

Das Risiko, muss jeder für sich abschätzen.
********H_ZH Frau
581 Beiträge
Den eizigen Blödsinn den ich im gegebenen Zusammenhang feststellen kann ist der, den gewisse Menschen hier tippen.

Jeder Hobbytennisspieler geht ein grösseres Risiko ein *rotfl*
****Gun Mann
383 Beiträge
Blödsinn ist in meinem Fall keine negative Aussage.

Ich traue jedem Menschen zu, dass er sich und sein Tun verantworten kann.

Ich bin niemanden Kindermädchen oder sonst was. Jeder Mensch ist für sein Handeln selbst verantwortlich.
*********_Rick Mann
11 Beiträge
Da hat jemand seine Bedenken geäußert.
Ob nun berechtigt oder nicht, darüber kann mensch streiten, muss aber nicht.
Aber ist es wirklich nötig, hier im Forum deswegen rumzuningeln und den Eindruck zu erwecken, es ginge eigentlich nur um ein paar mehr Klicks auf Dein Video...?
**********chter Mann
395 Beiträge
Netiquette...
... ist ein Begriff aus den lange vergessenen Tagen, als Chat noch IRQ hiess und alles noch textbasierter war...

Ich plädiere Grundsätzlich zu mehr Toleranz und Freundlichkeit. Oder aber: Die Freiheit des Denkens bedeutet auch immer die Freiheit des andersdenkenden. Ich für Mienen Teil danke dem TE für diesen Beitrag, weil ich ihn interessant fand, auch wenn ich nicht jedem zustimme.

Ciao,
Schorsch
***12 Paar
28 Beiträge
Je mehr, desto...
Verantwortung ist eine Funktion des Risikos, welches sich aus dem möglichen Schaden in Kombination mit dessen Wahrscheinlichkeit ergibt und der Kompetenz der Beteiligten.

Je kompetenter der Rigger, desto größer dessen Verantwortung.
Je kompetenter das Bunny, desto größer deren Verantwortung.
Entsprechend können größere Risiken eingegangen werden, wenn die Akteuere sehr kompetent sind.

Wer Schuhe mit Klettverschluss trägt sollte bei der ersten Fesselung vielleicht einen Knoten üben und nicht versuchen ein Bunny von der Decke hängen zu lassen. Im umgekehrten Fall kann ein Profi-Bunny ganz offensichtlich (Kompliment für das Video!) auch gefesselt mit Feuer herum hüpfen.
Ob die Verantwortung für potentielle Risiken tragbar sind, ist abzuwägen und hängt sicher von der Risikoaversion der Beteiligten ab. Ich persönlich sehe das unproblematisch. Andere mögen das anders sehen - die müssen das dann ja nicht machen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.