Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Pupplinger Au
414 Mitglieder
zum Thema
Was reizt euch daran, es mal mit einem Mann auszuprobieren?39
Liebe hetero Männer jeden Alters was reizt euch daran es mit einem…
zum Thema
Was reizt euch an einem Gangbang?37
Hey ihr alle mich würde mal interessieren was euch an einem Gangbang…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Patsche, Patsche oder Au, Au. Wie tickst du, was reizt dich?

Wie tickst du, was reizt dich? BITTE TEXT BEACHTEN!

Dauerhafte Umfrage
*******d133 Frau
751 Beiträge
Zitat von *****n_N:
Denn meine Beispielbeschreibung "Ich will spaß" und "Lustschmerz" dürften beide nicht in den Bereich SM fallen. Hier steht ja was ganz anderes im Vordergrund als echtes Leid.
Was machen nun die Masochisten, die Spaß am Leiden haben? *smile*
Ok, Spaß beiseite. Ich habe mich fürs "leiden" entschieden, weil da drin mein Kick liegt. Also das was mich wirklich richtig anmacht, der "Spaß" ist da eher nicht offensichtlich. Aber: mein BDSM besteht nicht nur aus Leiden. Ich kann auch Lustschmerz, und vor allem brauche ich ganz viel Spaß. Spaß aber im Sinne eines Miteinanders. Ich brauche Menschen mit Humor und ich liebe es zu raufen und zu rangeln und am liebsten mit einem Menschen, der ganz schnell aus Spaß Ernst machen kann *love*

Anders gesagt: kann ich mit einem Menschen kein Spaß haben, kann ich auch nicht (für ihn) Leiden. *g*
*****n_N Mann
9.206 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *******011:
Wenn man sich das bisherige Ergebnis ansieht ist ja jede Gruppe fast perfekt bedient.
Ein paar subs müssten da schon auf Sparflamme laufen oder sich so manchen Dom bei "Erträglich" teilen.
So viel zum Thema "Herrenüberschuss" *g*
*******011 Frau
2.833 Beiträge
@*****976 Glaube nicht dass das Geschlecht da wirklich einen Ausschlag gibt.

Gendern bitte in einem anderen Threat.

Die Entfernung spielt keine Rolle. Wenn Sub (m/w/d) willig ist zieht die doch überall hin.

... nur Spaß...

Und nachdem ich mir kürzlich einen Rüffel vom Joy eingehandelt habe, bin ich auch mal ganz still.
*****n_N Mann
9.206 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *****n_N:
So viel zum Thema "Herrenüberschuss" *g*
Ups, meinte natürlich "Domüberschuss"
*******011 Frau
2.833 Beiträge
Zitat von *****n_N:
Zitat von *******011:
Wenn man sich das bisherige Ergebnis ansieht ist ja jede Gruppe fast perfekt bedient.
Ein paar subs müssten da schon auf Sparflamme laufen oder sich so manchen Dom bei "Erträglich" teilen.
So viel zum Thema "Herrenüberschuss" *g*

Ich habe da Erträglich und Lustschmerz mal zusammen gefasst, dann passt das wieder. Weil das für mich keinen Unterschied macht. ... Mein Fehler, sorry.

In den Bereichen, in denen ich mich bewege, passt das. Randgruppe eben. Muss ich mit leben.
*******d133 Frau
751 Beiträge
Zitat von *****n_N:
Zitat von *******011:
Wenn man sich das bisherige Ergebnis ansieht ist ja jede Gruppe fast perfekt bedient.
Ein paar subs müssten da schon auf Sparflamme laufen oder sich so manchen Dom bei "Erträglich" teilen.
So viel zum Thema "Herrenüberschuss" *g*
Gute Sadisten sind rar. Die meisten möchten doch eher Komfortzone, weil sie ihr wertvolles Geschenk nicht in die Flucht jagen möchten. Ich finde teilen ok *top*
*****976 Paar
14.814 Beiträge
@*******011 Was hat das denn mit Gendern zu tun?

Wenn die männlichen Dom's in einer anderen Kategorie abstimmen als die Femdom's?

Bzw. die weiblichen Sub's in einer anderen als die männlichen?

Ich verstehe Dich nicht.

Aber egal.

Lg. M *hutab*
*****n_N Mann
9.206 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *******d133:
Die meisten möchten doch eher Komfortzone, weil sie ihr wertvolles Geschenk nicht in die Flucht jagen möchten.
In einer antonymen Umfrage wird sad sich doch wohl nicht zurückhalten...denke ich.
Außer sub sitzt gerade daneben...
*******d133 Frau
751 Beiträge
Zitat von *****n_N:
Zitat von *******d133:
Die meisten möchten doch eher Komfortzone, weil sie ihr wertvolles Geschenk nicht in die Flucht jagen möchten.
In einer antonymen Umfrage wird sad sich doch wohl nicht zurückhalten...denke ich.
Außer sub sitzt gerade daneben...
Das wollte ich damit auch nicht sagen. Ich glaube schon, dass die meisten auch tatsächlich hinter der Komfortzone stehen. Allerdings bleibt es dadurch dabei: Gute Sadisten sind rar.
**********audia
4.775 Beiträge
Shalom, Gordon_N:
Hmm, also ich verorte mich schon als ein(e) Sadist(in) im BDSM-Sinne. Dazu kommt bei mir auch ein definitiver Reaktionsfetischismus, da mir ein "auf emotionslosen Klotz" kloppen nichts bringt. Die Interaktion, also die körperlichen und auch verbalen Reaktionen des Sub bringen mir Lust, Freude, Spass und eine definitive sexuelle Befriedigung.
Beim Thema Bestrafung in Form von körperlicher Züchtigung, bekomme ich schon recht schnell lustvolle Wallungen. Aber das wär jetzt eines von vielen Beispielen, wo ich mich sehe. Natürlich gibt es auch Praktiken oder Themen, wo ich noch keinerlei Erfahrungen habe und die werden dann, um einen sicheren Rahmen bei einer Session zu gewährleisten, nicht angewendet. Was ich nicht kann, mache ich auch nicht.
Jeder sieht das wohl anders, oder eben individuell, da ja nicht jede BDSM-Prakik gleichermaßen favorisiert wird, aber der Reiz und der Lustgewinn für beide Seiten eint dann wieder.
Bei anderen BDSM-Praktiken bin ich auch als aktive Person noch nicht so weit vorgedrungen, wohl auch aus Vorsicht, weil man nicht "zu weit" gehen will, da eben doch noch praktische Erfahrungswerte fehlen. Da habe ich eben einen "kleinen Wächter" im Kopf.
Aber die Dinge, welche "die Madame" ziemlich gut beherrscht, bringen schon genügend Lust und positive Vibrations.
********3701 Mann
104 Beiträge
Ich denke Lust(schmerz) ist in JEDEM Fall das Ziel!
Meine Freundin mag die sehr harten Schläge (die durchaus auchausserhalb meiner "Möglichkeiten" liegen) aber auch fast schon zärtliche Motivationen. Das ist sicher auch von der Tagesform abhängig, zeigt aber auch ein interessantes Spektrum an Spielen und Möglichkeiten. Der Reiz für mich ist es mich auf sie einzulassen und sie immer wieder neu zu fordern. Und so ist meine Lust dann auch nicht sie Rotz und Wasser heulen zu lassen, sondern ihre Erregung, ihre Geilheit. ....
Hinzu kommt, das sie die Schläge geniesst.
Wenn ich sie also bewusst leiden lassen will, um sie zu bestrafen, zu erziehen oder zu demütigen, muss schon mehr kommen als "NUR" Schläge!
*****n_N Mann
9.206 Beiträge
Themenersteller 
Wird wohl Zeit das ich mich schon mal für die bisherige rege Beteiligung bedanke.
*danke*

Ich finde es schon sehr interessant wie sich das bisher so verteilt, *ja* auch wenn das sicherlich alles relativ variabel ist.
Gibt halt viele Faktoren die da mit reinspielen können, Anfänger die das praktisch noch gar nicht richtig für sich beurteilen können aber eine Vorstellung haben, viele die nie einen Step "höher" gegangen sind, weil es sich nie ergab oder die Angst zu groß war und es mitunter auch sehr Partner und gefühlsabhängig sein kann.

Erfahrungsgemäß sind die steps zwischen den Stufen nicht so sonderlich groß, da reicht oft schon ein nicht so perfekt platzierter Hieb oder die bekannte Tageslaune, um ganz schnell unbeabsichtigt einen Step hoch zu machen.
Beides bietet sicherlich nicht die Erfahrung, die man machen möchte und so wird mitunter auch mal die nächste Stufe negativ konjugiert, die unter guten/optimalen Bedingungen ggf. auch ihren Reiz oder Kick innehaben kann.

Leider hat sich bisher keiner derer geäußert die "Ich will Spaß, da soll nix wehtun" ausgewählt haben.
Da hätten mich die Gründe bzw die Motivation schon sehr interessiert...DS, Bondage, Rollenspiel etc.
aber vielleicht schreibt da ja noch einer oder mehrere was zu.

VG
G
*****n_N Mann
9.206 Beiträge
Themenersteller 
So, ich bitte dann alle Beteiligten zurück zum Thema zu komm
Wer über SSC und RACK diskutieren mag, der möge bitte ein bestehendes Thema nutzen...gab es ja schon mehr als genug...oder eröffnet ein neues.
Hier ist der falsche Ort dafür

Ich Danke für euer Verständnis und euren Anstand das zu beherzigen

VG
G
*******011 Frau
2.833 Beiträge
@*****n_N sorry... bin jetzt auch still.
*****976 Paar
14.814 Beiträge
*popcorn2*
*******hen Frau
705 Beiträge
Konnen wir jetzt wieder zum eigentlichen Thema zurückkommen, bzw. Gordon hat noch eine Frage gestellt die ich gerne beantworten möchte.

Zitat von *****n_N:


Leider hat sich bisher keiner derer geäußert die "Ich will Spaß, da soll nix wehtun" ausgewählt haben.
Da hätten mich die Gründe bzw die Motivation schon sehr interessiert...DS, Bondage, Rollenspiel etc.
aber vielleicht schreibt da ja noch einer oder mehrere was zu.

VG
G

Ich hatte das auch mit angekreuzt, siehe mein erstes posting:

Zitat von *******hen:
Ich habe auch zwei angeklickt, "Schmerz soll noch ertrglich sein" und "ich will Spaß..."

Hab ich ja schon mehr fach geschrieben, dass ich mit Lustschmerz nichts anfangen kann. Wenn einfach nur so "patsch, patsch", dann bitte für mich erträglich. Wenn es eine Bestrafung sein soll, dann darf es auch aua machen. Denn bei rBestrafung kommt bei mir Spaß auf. Aber auch da bitte nicht übertreiben, sonst ist der Spaß schnell wieder bei mir vorbei und Wut macht sich bei mir breit.

LG
Ich versuche es noch ein bisschen mehr zu erklären.

Da ich nicht besonders Maso bin aber es mich schon kickt, als Strafe z. B. den Arsch versohlt zu bekommen, sollte es nicht allzu heftig sein. Wobei für mich heftig gleichbedeuten mit länger sichtbar ist.

Ich möchte nicht tagelang mit blauen Flecken rumlaufen. Zum einen weil ich, zumindest im Sommer gerne FKK baden gehe und zum Anderen weil ich verheiratet bin aber nicht mit meiner Spielbeziehung. Mein Mann kann nicht viel bis gar nichts mit BDSM anfangen, hat aber nichts dagegen wenn ich mir den Spaß mit jemand anderen gönne. Trotzdem finde ich es nicht so toll und auch nicht fair, ihm die blauen Flecken unter die Nase zu reiben.

LG
*******d133 Frau
751 Beiträge
Zitat von *****976:
SSC bedeutet nicht ohne Spuren. Wenn sich nach einem Spanking über Nacht Hematome bilden, hat das weder mit Rack noch mit "keine Gedanken" machen zu tun.

Die Risikoabwägung erfolgte am nächten Tag, da haben wir beschlossen nicht weiter zu machen.
Ein kleiner Einwand: natürlich bedeutet es nicht ohne Spuren, dass aber beim Schlagen Thrombosen ausgelöst werden können (vor allem, wenn man etwas mehr auf den Rippen hat, wie ich zum Beispiel) ist ein Risiko was man vorher in Kauf nimmt und nicht erst am nächsten Tag. Ich kann eure Argumentation grundsätzlich sogar nachvollziehen, dass es sonst kein SSC mehr gäbe. Aber ich sehe auch tatsächlich bei kaum einer Praktik SSC noch gegeben, weil nichts so richtig "safe" ist. Deshalb finde ich, dass SSC oft trügerisch ist. Wie in eurem Beispiel jetzt zum Beispiel. Mittlerweile glaube ich aber, dass es auch viel mit der Intension zu tun hat, dazu hab ich mal eine spannende Diskussion mit jemandem geführt, die ich aber nicht mehr zusammen bekomme. Auf jeden Fall bin ich danach von meinem "Es gibt kein SSC" ein kleines bisschen abgerückt. Manchmal hilft es schon, den anderen in seiner Argumentation erstmal ernst zu nehmen und nicht gleich um sich zu schlagen mit seiner "Logik".
*******ice Paar
5.854 Beiträge
Wäre schön, wenn persönliche Differenzen persönlich geklärt würden und nicht im forum.
Hier hat das nix zu suchen, bringt den mitlesenden keinen Mehrwert sondern macht das Thema öde.*snief*
Auch wer wenn wann warum meldet, oder auch nicht, dürfte uns ziemlich egal sein *nixweiss*
Daher plädiere ich dafür!, wieder das Thema zu beherzigen *dafuer*
********3701 Mann
104 Beiträge
Bin in der Tat als Anfänger, als der ich mich immer noch sehe, ziemlich irritiert und gefrustet über das was hier abgeht!
Für mich ist und bleibt BDSM eine erotische Spielform. Dieses Spiel funktioniert nur, wenn ich meine Partnerin, ja, von mir aus Sub mag und ihre Lust entzünden will.
Und das kann im erotischen Po klatschen sein, würde ich dann dem BDSM auch nicht mehr zuordnen, bis hin zu einem klassisch, gestriemten Arsch, der noch eine Woche später wirkt. Entscheident ust doch der Spass, die Erregung die ALLE Beteiligten empfinden ....sollen und wollen.
Ich bin da also ziemlich ausgeglichen. Wenn mich das zu einem nicht wirklichen Sadisten macht, ...kein Problem, hauptsache es macht Spass!
Wo was für wen beginnt, liegt in der Tat bei jedem selber.
Allerdings habe ich hier weder ein lächerlich machen von Diskussionsteilnehmern noch eine Ausgrenzung, noch Beleidigungen empfunden!.
*****511 Mann
21.844 Beiträge
Gruppen-Mod 
So Herrschaften (bewusst nicht gegendert)

nachdem jetzt alle etwas Zeit zum durchatmen hatten, kann es in diesem Thread mit dem eigentlichen Thema weiter gehen.
Die Streitigkeiten wurden ausgelagert nach BDSM für Anfänger: Diskussion zu SSC und RACK
Wer sich also noch ein bißchen streiten mag geht dorthin.
Allerdings ist der Geduldsfaden des Modteams dort mit Sicherheit sehr kurz.
Aber natürlich gilt auch hier
Freundliches und respektvolles Auftreten gewinnt. Kleinere Fehltritte spielt dir die Community zurück. Bei Verstößen ergreift das JOY-Team die nötigen Konsequenzen, damit sich alsbald alle wieder wohlfühlen.

In diesem Sinne

LG WEKA2511 mod
******s_e Frau
36 Beiträge
Etwas schwer, mich da als Sadist einzuteilen. Reaktionsfetischismus spielt auch bei mir eine große Rolle, ich finde es aber auch sehr erregend, wenn mir zuliebe etwas ertragen wird und Grenzen überschritten werden (keine Hard Limits natürlich) und auch Tränen fließen.

Mein masochistischer Anteil steht eher auf Lustschmerz/ Schmerz einhergehend mit Liebkosung und leichte Demütigungen (ich denke, das zählt als psychischer Schmerz).
Als sub bin ich auch eher der Typ der auf Lustschmerz steht. Denke reiner Schmerz und der Lustgewinn daraus reizt mich gerade nicht. Liebkosungen und Schmerz finde ich da momentan deutlich erregender. Bei mir ist es allerdings auch etwas Phasenabhängig *ggg* Ist das bei euch auch so?
********4712 Mann
213 Beiträge
Wenn man sich die Umfrage anschaut, sind die Doms wohl etwas zurückhaltender mit einer Mehrheit bei "höchstens Lustschmerz", die Subs finden das "noch Erträglich" mehrheitlich gut.

Als Neuling auf diesem Gebiet finde ich (als "Dom") gerade die Grenze spannend, also der Punkt, der für den/die Sub noch auszuhalten und gleichzeitig erregend ist, und dann an die Grenze zu gehen und sie vielleicht so gerade eben zu überschreiten.

Ich habe es schon erlebt, dass ein Klaps auf die Muschi schon zuviel war. In einem anderen Fall aber auch, dass die Schläge auf die abgebundene Brust kaum fest genug sein konnten. Schon interessant und auf jeden Fall höchst individuell.

Ich glaube, solange man beiderseitig diese Grenzen spürt, ist es an Geilheit nicht zu steigern. Wenn ich als Dom diese Grenzen nicht erkenne oder bewusst ignoriere, dann läuft was falsch.
******ara Frau
4.343 Beiträge
Zitat von *****n_N:

In vielen BDSM Beziehungen spielt "hauen" häufig eine Rolle und mich sowie eine Bekannte würde mal so interessieren wie das so bei dir ausschaut...wo läg (vermutlich) deine Obergrenze.
Ich hab das mal unterteilt in:
  • Leiden = Hier darf Rotz und Wasser fließen, schluchzen gehört dazu, der Schmerz muss groß sein.

  • Erträglich = Tränchen können und dürfen fließen und es darf auch gut weh tun, dann ist aber gut.

  • Lustschmerz = Vorrangig muss sub/mich der "schmerz" geil machen, mehr wie unangenehm soll es nicht sein.

  • Ich will Spaß! Wirklich weh soll da nix tun.



Ich finde diese Auswahlmöglichkeit sehr irre führend. Ich überlege wo ich mich einordnen soll dabei denn trotz starken Schmerz zu erhalten fliessen bei mir keine Tränen. Trotzdem leiden empfange ich dabei Glückgefühle.

Daher fehlt für mich der Zusatz "zur Ruhe kommen, abschalten und zeitgleich Schmerzen geniessen". Abheben und sich fallen lassen in die Arme des Herrn und er alleine entscheidet den Schlusspunkt dabei.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.