Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM NRW
3533 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM mit Herz
1186 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Subspace und "Ohnmacht"

******t_H Frau
270 Beiträge
Lieber @********eone,

Ich reagiere auch mit kompletten Wegtreten öfters bei Sessions. Wie lange es dauert kann ich nicht sagen, das bekomme ich nicht mit. Laut Aussagen verliere ich dann komplett die Körperspannung und kippe zusammen.

Ich selbst bekomme nur das Aufwachen mit, dabei ist mir Nähe sehr wichtig und mir geht es bestens danach. Glücklich und tiefenentspannt mit einer geballten Power, würde ich meinen Zustand danach beschreiben.
Selbstverständlich nehme ich auch keinen Alkohol, Drogen oder irgendwas dergleichen davor oder währenddessen zu mir.
Auch werde ich zweimal jährlich vom Kardiologen, als doppelter Risikopatient, durchgecheckt und auch neurologisch ist alles ok bei mir.

Ich sehe also nichts bedenkliches bei meinen Kurztrips in meine Kleine Auszeit, sie geben mir echt Kraft und tun mir gut.

Wobei allerdings jeder Mensch anders ist und auch anders empfindet und ich kein Mass oder Norm darstelle.

Ich werde sie hoffentlich noch öfters genießen und bleibe ja sowieso in ärztlicher Obhut, da ich mein Leben liebe.

Redet mit einem guten Arzt darüber und lasst alles medizinische abklären damit ihr wieder einen freien Kopf habt.

Liebe Grüße
E.🌻
********eone Mann
242 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ******t_H:
Lieber @********eone,

Ich reagiere auch mit kompletten Wegtreten öfters bei Sessions. Wie lange es dauert kann ich nicht sagen, das bekomme ich nicht mit. Laut Aussagen verliere ich dann komplett die Körperspannung und kippe zusammen.

Ich selbst bekomme nur das Aufwachen mit, dabei ist mir Nähe sehr wichtig und mir geht es bestens danach. Glücklich und tiefenentspannt mit einer geballten Power, würde ich meinen Zustand danach beschreiben.
Selbstverständlich nehme ich auch keinen Alkohol, Drogen oder irgendwas dergleichen davor oder währenddessen zu mir.
Auch werde ich zweimal jährlich vom Kardiologen, als doppelter Risikopatient, durchgecheckt und auch neurologisch ist alles ok bei mir.

Ich sehe also nichts bedenkliches bei meinen Kurztrips in meine Kleine Auszeit, sie geben mir echt Kraft und tun mir gut.

[…]

Liebe Grüße
E.🌻

Genaus so ist das bei meiner partnerin auch. Auch sie geht regelaessig zum GP wg vorsorge und so.
Ich reagiere auch mit kompletten Wegtreten öfters bei Sessions. Wie lange es dauert kann ich nicht sagen, das bekomme ich nicht mit. Laut Aussagen verliere ich dann komplett die Körperspannung und kippe zusammen.
Zitat Ende

So geht es mir auch gelegentlich und bin komplett gesund 😊
*******ley Frau
2.292 Beiträge
Mich würde mal interessieren, ob ihr denn so gar nichts vorher spürt, dass das "Wegtreten" bevorsteht?
Ich kenne es gar nicht, aber ich kenne das Gefühl, kurz bevor der Kreislauf versagt. Da machen wir direkt einen Break. Meist ist es in bestimmten Positionen - Stellungswechsel und kurz was trinken reicht dann i.d.R. schon aus.

Auch wenn man sich, wie ihr beschreibt, hinterher gut fühlt, würde es mir persönlich trotzdem Sorgen machen, denn der Körper schaltet ja nicht ohne Grund in den "Notfallmodus". Ich hätte Angst bzgl. Nebenwirkungen/Spätfolgen, die man so nur nicht spürt (z.B. Absterben von Gehirnzellen etc.)
********eone Mann
242 Beiträge
Themenersteller 
@*******ley wir denken nicht dass es sich um eine notfall abschaltung handelt. Sie spuert dass sie wegklappt (I am passing out), kann es aber nicht aufhalten und geniesst es eigentlich sehr. Sie macht vorher auch ihre dehnungs- und atemuebungen um leichter in den subspace zu gelangen.
Sie hat bisher nur einmal einen orgasmus in (!!) den seilen gehabt, aber der war extrem heftig (und ist dann weggekippt - like a petit morte) ansonsten sorge ich stets nach dem entpacken fuer ihre erleichterung 😉...und sie kommt dann aber auch recht heftig.
****ane Frau
250 Beiträge
Ich möchte überhaupt kein Spielverderber oder Moralapostel sein, aber dass man sich nach einer Ohnmacht erst mal richtig gut fühlt macht für mich aus medizinischer Sicht sehr viel Sinn. Wenn der Körper alle Energie darauf verwendet Herz und Hirn am Leben zu halten, wäre eine Panik extrem kontraproduktiv, ergo fühlt man sich beim Aufwachen gut und tiefenentspannt (ging mir auch so).

Das heißt aber nicht, dass dieser Zustand gut ist! Jeder soll und darf es so machen wie er will, aber wer viel Wert auf seine Gehirnzellen legt, sollte zumindest darüber nachdenken, wie regelmäßig er solche "Ausflüge" zulassen möchte und sollte sich darüber im Klaren sein, dass dabei jedes mal etliche Tausend Gehirnzellen auf der Strecke bleiben, selbst bei einem ansonsten einwandfreien Gesundheitszustand.
Es muss keine richtige Ohnmacht sein nur weil der Körper schlaff wird.
****ane Frau
250 Beiträge
@*****ona
Um das zu beurteilen bin ich zu wenig Mediziner. Ich wollte ja auch nur meine Bedenken äußern, dass so ein Zustand möglicherweise nicht unbedingt gesundheitsförderlich ist und dass das Wohlgefühl danach kein Kriterium für etwas Gutes sein muss.

Mir wären solche Spiele zu heikel und ich würde mich sehr gut untersuchen lassen, wenn das regelmäßig passiert, ohne dass ich die Ursache genau ermitteln kann. Aber das Risiko darf ja jeder selbst einschätzen! Ich mache dafür andere Sachen, die für den Körper auch schädlich sind, nur bei meinem Gehirn verstehe ich keinen Spaß *g*
Es war nur eine Anmerkung von mir da ich den Zustand kenne, aber gesundheitlich alles bestens ist. Wie bei der Frau des TE auch.
********eone Mann
242 Beiträge
Themenersteller 
@****ane und @*****ona

Diese ausfluege in die ohnmacht sind nicht gewollt im sinne von wir streben danach, aber ab und an - icht jedesmal - wenn meine partnerin im tiefen subspace ist dann passiert das automatisch.
Allerdings kann ich dieses zustand der ohnmacht trotzdem bewusst bei ihr herbeifuehren wenn ich das wollen wuerde. Es ist eine frage der technik (zeit, intensitaet, instrument) beim riggen, floggen und spanken mit der ich sie gezielt an diesen punkt fuehren kann wenn wir wollen. Ich kann sie auch bis kurz vor die ohnmacht bringen. Aber manchmal passiert es eben vollkommen ungewollt zu einem zeitpunkt an dem wir beide dachten es ist noch lange nocht soweit und das ist was mir sorgen gemacht hat.
*******ien Mann
2.586 Beiträge
Wieder einmal ein heikles Thema,
.
denn hier ist ja keine Plattform für Mediziner, die fundierte Ratschläge geben könnten!

Grundsätzlich sollte jeder der "abnormale Reaktionen" vermutet, einen Mediziner seines Vertrauens
aufsuchen und dem die Symptome schildern, sodass eine Diagnose gestellt werden kann.

Nichts birgt mehr Risiken wie das Befolgen eines gut gemeinten. Rates!

Wer zu dem Thema noch etwas erfahren möchte, der kann sich einen Podcast
dieses Herrn anhören: https://www.akjf.at/speaker/gerhard-gigler

Hier ist der Podcast

Dein Orgasmus ist dein kleiner Tod - La petite mort - Friday Jun 16, 2023

https://kreatives-beziehungserleben.podbean.com/e/episode-009-dein-orgasmus-ist-dein-kleiner-tod-la-petite-mort/
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.