Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
100%GangBangLeipzig/Halle
491 Mitglieder
zum Thema
We Vibe 4 plus mit App51
Wie findet ihr ihn und wie kommt ihr mit der App oder der…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Qustodio o.ä.

*********ndy77 Paar
357 Beiträge
Themenersteller 
Qustodio o.ä.
Hallo zusammen,

hat jemand im BDSM Kontext Erfahrung mit der Qustodio App?
Wie umfangreich ist die Kontrolle?
Wie ist das Gefühl des kontrolliert sein?

Dankeschön!
****an Mann
553 Beiträge
Verwende Salfeld, die finde ich deutlich besser. Also bei Android in Kombination mit Google Family link ist es super. Es gibt da noch etliche Alternativen, aber das ist jetzt für mich die beste Kombination.
*********8977 Mann
251 Beiträge
Ich habe mich vor 2 Jahren für ein paar Monate mit Qustodio kontrollieren lassen. Schon geil. Handy, iPad, Computer, alles drin. Von Kontrolle (z. B. Alarm wenn eine vordefinierte Zone verlassen wird) bis selektiv oder komplett lahmlegen (heute kein Netflix, ab 22:00 gar kein Computer) ist alles drin. Mit einer /einem nerdigen Dom(me) mit Kontrollfetisch ein super Spiel!
Ich empfehle, es zuerst mit einem Probeaccount zu testen. Und, wenn es ernsthaft sein soll, sollte nur Dom(me) die Adminpasswörter besitzen, um Deinstallation zu verhindern.
******iar Mann
1.655 Beiträge
Eine Alternative wäre vielleicht noch Pavlok 3. Es ist ein Armband und die App kann vermutlich mehr wie Qustodio, ist allerdings für Erwachsene gedacht. Pavlok wurde entwickelt um schlechte Angewohnheiten abzustellen und erkennt sogar Bewegungsmuster wie z.B. Zigarette anzünden. Zoning, d.h. bestimmte Bereiche nicht bereten o. verlassen dürfen, Webseiten- u. Internetkontrolle etc. alles nethalten. Das Armband ist in der Lage zu vibrieren als Warnung o. Stromschläge als Strafe zu verabreichen. Die App kann ferngesteuert werden entweder soweit ich weiss durch festgelegte andere App User (die das Armband selber nicht benötigen) oder durch beliebige App Benutzer wenn man darauf steht (aka siehst du mich was tun was ich nicht darf verpass mir einen Schlag). Sicherheitsfeatures hat das Teil auch, nicht das man nen Schock bekommt während man Auto fährt. Gibt auch noch das günstigere Vorgängermodell Pavlok 2, das ist aber nicht wasserfest, kann nnicht an einem anderem Armband wie z.B. der Uhr zusätzlich getragen werden und hat ab und zu technische Probleme weswegen es zum Pavlok 3 weiterentwickelt wurde.

https://shop.pavlok.com/pages/pavlok-homepage/

Das Ding heisst 'Pavlok 3' und nicht Shock Clock 3, das ist ein anderes Produkt. Kann man btw in DE bei Amazon bekommen. Da das eigentl. aktive Modul des Pavlok 3 in ein normales Armband eingeklippt werden kann könnte man sicher auch selber andere Halterungen selber dafür bauen um das Modul woanders am Körper zu fixieren, wie z.B. Fussfesseln, Intimbereich, etc..
******che Paar
135 Beiträge
Qustodio ist bullshit. Hatten es für die Kids eingerichtet. Die hatten es schnell überlistet🙈
*********ter42 Mann
329 Beiträge
Grundsätzlich geht es ja hier zum Glück um einvernehmliche Kontrolle unter Erwachsenen - dass das „Opfer“ aktiv versucht das ganze zu umgehen wird wohl eher die Ausnahme sein.

Ein extrem großes Vertrauen zwischen den Beteiligten setze ich jetzt mal voraus…

Die meisten dieser Systeme haben ja ähnliche Funktionen. Wenn es ausreicht würde ich immer die Funktion des Herstellers (z.b. Google/Apple) verwenden.

Diese Apps sammeln ja eine gruselige Menge Daten über die Anwender, und bei einem Drittanbieter weiß man noch weniger wie die gesichert sind.
******iar Mann
1.655 Beiträge
Zitat von *********ter42:
.....

Diese Apps sammeln ja eine gruselige Menge Daten über die Anwender, und bei einem Drittanbieter weiß man noch weniger wie die gesichert sind.

Lol, der Witz ist gut, du weisst das die Hersteller am meisten Daten sammeln? Gerade bei Apple wäre ich da vorsichtig, da deren OS nicht transparent ist im Gegensatz zu Android wo man man sich die Sourcen anschauen kann, allerdings ist google ne Datenkrake. Zudem wer whatsapp, facebook, tiktok o.ä. nutzt hat eh schon ein Riesen Scheunentor für Datenleaks auf dem Telefon. Bei whatsapp u. FB ist erwiesen das die andere apps ausspionieren und die sind sogar schon abgemahnt worden. Da macht das bischen mehr auch nichts aus. Standortermittlung ist eh standard aktiv bei den meisten Handys als "Diebstahlschutz" Diese apps reagieren nur auf Daten wie z.B. Standort der eh schon er-/übermittelt wird und solche Infos wie lange du an Ort x bleibst ist für die viel interessanter (einkaufsverhalten!) als das dir netflix geblockt wird weil du McDonalds warst.
Zitat von ******iar:
Zudem wer whatsapp, facebook, tiktok o.ä. nutzt hat eh schon ein Riesen Scheunentor für Datenleaks auf dem Telefon.

Deshalb habe ich mich sofort von WhatsApp getrennt, als es an "Marci" verkauft wurde.

Und den Mwnschen, die andauernd sagen "Aber das haben doch alle", kann ich erstens nur sagen "Last euch ein Rückgrat wachsen" und zweitens erinnert euch vielleicht mal... Sagten eure Kinder nicht immer das selbe? Und was habt ihr da geantwortet? "Ach so.mein Schatz, na wenn alle das haben, dann brauchst Du.das natürlich auch!"

*ironie*
*********ter42 Mann
329 Beiträge
Zitat von ******iar:
Lol, der Witz ist gut, du weisst das die Hersteller am meisten Daten sammeln?

Ohne da im Detail jetzt drauf einzugehen: Die Hersteller haben die Daten sowieso schon, oder zumindest den Zugriff darauf. Und sie sind unter einer enormen öffentlichen Beobachtung.

Bei einer anderen App gibst du die Daten noch zusätzlich an einen anderen Anbieter, über den du noch weniger weisst als über die Hersteller. Das gilt natürlich auch für TikTok und Co., aber im Gegenzug dazu erhalten diese Überwachungs-Apps erhalten meist maximale Berechtigungen auf dem Gerät.

Aber am Ende muss ja jede*r selber wissen, wo man seine Daten hintut.
Zitat von *********ter42:
Aber am Ende muss ja jede*r selber wissen, wo man seine Daten hintut.

Das Traurige dabei ist, dass die meisten Menschen es eben NICHT wissen.
*******rmis Mann
53 Beiträge
Ich veewende Salfeld.
Zudem gibt es für browser auf dem pc gute einschränkende add ons die auch mit passwort versehen werden können.
Lg falciformis
Ich denke auch das man damit Rechen muss das viele persönliche Daten gesammelt werden …
Das ist sicher die Kehrseite der Medaille….
*********ndy77 Paar
357 Beiträge
Themenersteller 
Erstmal vielen Dank für die informativen Beiträge.
Allerdings geht es mir nicht in erster Linie um den Datenschutz, da habe ich meine eigene Meinung dazu.
Und wenn man 10 Leute fragt, erhält man bestimmt 12 weitere Meinungen.

Mir geht es um die Emotionen. Also das Gefühl, wie es ist, kontrolliert und eingeschränkt zu sein?

Dankeschön!
*******rmis Mann
53 Beiträge
Ich kann mir vorstellen, (bin der kontrollierende) resp. weiss von aus Erfahrung, dass es für gewisse Leute schon ein speziell ist und auch einen gewissen permanenten Druck oder Nervosität erzeugt. Dies dann, wenn gewisse Regeln damit verbunden sind.
Ortung: Dom weiss jederzeit wo Sub ist, und dann die Frage , was hast du da gemacht. Oder Sub muss um 20:00 zuhause sein und weiss genau dass Dom es kontrollieren kann.
Smartphone / PC verhalten: Auch hier weiss Sub, dass Dom alles sieht, welche Apps ich wie lange benutze auf welchen Internetseiten ich mich rumtreibe. Und dann die Frage, was hast du da gesucht? Du spielst zu viel Tetris. Resp. Die Angst, dass aus irgendwelchen Gründen etwas gesperrt wird oder die Zeit gekürzt wird.
Andere finden es erregend, wenn eine Sperrseite auftaucht. Dies habe ich in einem andern Forum gelesen.
Insgesamt sind diese Apps ziemlich mächtig und kann den Kontrollierten auch im Alltag mehr oder weniger stark einschränken..

LG Falciformis
*******1167 Mann
179 Beiträge
Meine damalige Herrin hat sich salfeld und qustodio nach längerer Recherche von mir angeschaut und sich damals für qustodio. Zudem hat sich mein Handy noch mit mobile tracker free versehen(https://mobile-tracker-free.de/). Bei letztem musste ich dann mein Handy noch rooten. Dadurch wurde ich komplett überwachbar (und ja, bitte jetzt nicht wegen strafbaren Handlungen eine Diskussion anfangen.... wir haben uns bewusst dafür entschieden und sind alle mögliche Konsequenzen vorher durch gegangen, zwinker).

Für meine Herrin und mich war dieser Umfang an Möglichkeiten das Maximum an Macht hinsichtlich Überwachung und Beschränkuung. Mehr haben wir nicht benötigt (und es war für uns beide herrlich - meistens, grins).

Demütige Grüße
severin
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.