Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
24/7 BDSM als Lebensstil
744 Mitglieder
zum Thema
24/7 BDSM Beziehung: Erfahrungsaustausch gesucht93
Ich weiß nicht wo ich anfangen soll aber ich probiere es.
zum Thema
24/7 BDSM Beziehung und Familie68
Ich und meine Sklavin streben eine 24/7 Master/Sub Beziehung an.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

außerhalb 24/7

****ope Mann
244 Beiträge
Themenersteller 
außerhalb 24/7
Eine Frage in die Runde .
Ihr lebt eure D/S Beziehung nicht im 24/7 Kontext.
Wie haltet ihr es da mit Bestrafung ?
Was ,bzw welche Situationen haltet ihr für Strafwürdig .
*********y2017 Paar
97 Beiträge
Das kann meiner Meinung nach nur jeder ganz speziell für sich entscheiden. Das Empfnden was strafwürdig ist beurteilt jeder anders. Ich selbst mag Strafen nur im passenden Kontext und Szenario bei anderen ist es ein großer Bestandteil des Ganzen.
Lange Rede kurzer Sinn, macht es wie es sich für euch richtig anfühlt.
**********nKeks Paar
269 Beiträge
Meine Göttin hat die Macht zu entscheiden, was sie in die Sessions mit einbringt und was nicht. Auch wenn wir keine 24/7-D/s-Beziehung führen und nie führen wollen, obliegt es einfach der Herrschaft ab Sessionbeginn, was richtig und was falsch ist. Und wenn meine Göttin Verfehlungen des Alltags ins Strafbuch übernimmt und in die Sessions trägt, dann diskutiere ich nicht mit ihr, ob das richtig oder falsch ist. ;-)Das habe ich gelernt… *peitsche*
****ope Mann
244 Beiträge
Themenersteller 
@**********nKeks
Ja, das ist das was ich meine .
Ich weiss nicht ob ich ein Strafbuch führen möchte . Wir sehen uns manchmal zwei /drei Wochen nicht . Und dann kalten Kaffee aufwärmen kommt mir dann auch blöd vor
*******e_S Frau
28.409 Beiträge
Gruppen-Mod 
Thread verschoben --> Aufgaben & Strafen: Fragen und Tipps

Karoline
(Modine)
**********nKeks Paar
269 Beiträge
Zitat von ****ope:
@**********nKeks
Ja, das ist das was ich meine .
Ich weiss nicht ob ich ein Strafbuch führen möchte . Wir sehen uns manchmal zwei /drei Wochen nicht . Und dann kalten Kaffee aufwärmen kommt mir dann auch blöd vor

Wenn ich es richtig verstehe, bist Du der dominante Part, also darfst Du entscheiden. Grundlegend geht es m.E. ja bei dem Strafbuch und dem D/s-Gefälle um eine Art „Erziehung“. Von daher wäre es aus meiner Perspektive absolut korrekt, Dinge aus der Vergangenheit z.B. durch Schlagwerkzeuge „aufzuwärmen“. Wir haben leider nicht die Zeit, wöchentlich Sessions zu machen; manchmal vergehen auch Monate, aber ich als sub habe immer die Möglichkeit „aus meinen Fehlern zu lernen“. *zwinker*
*******rBW Mann
14.070 Beiträge
Egal ob 24/7 oder Spielbeziehung, die Herrin bestimmt was Sache ist und für ich als sub finde es wichtig bei Fehlern auch bestraft zu werden, auch hart/schmerzhaft.

WandererBW
*********79_71 Paar
3.362 Beiträge
Wir sammeln außerhalb Strafpunkte, in Form von Hieben oder Klammern. Wie viel er für ein Vergehen bekommt, liegt in meinem Ermessen und wird in der nächsten Session "abgestraft".

Sie von Sinister
*******rBW Mann
14.070 Beiträge
Zitat von *********79_71:
Wir sammeln außerhalb Strafpunkte, in Form von Hieben oder Klammern. Wie viel er für ein Vergehen bekommt, liegt in meinem Ermessen und wird in der nächsten Session "abgestraft".

Sie von Sinister

Klasse
********iggi Mann
214 Beiträge
Obwohl ich jahrelang in einer 24/7 Beziehung lebte, führte meine Herrin ein Strafbuch. Darin vermerkte sie meine Verfehlungen mit entsprechenden Dutzend für ihre Reitgerte.
Es kam schon mal vor, dass 2-3 Wochen keine Züchtigung zustande kam.
Weil sie keine Lust hatte, die Zeitplanung es nicht hergab…
Dann kam der Zeitpunkt der Züchtigung. Sie las mir meine Vergehen vor, und sprach die Gesamtzahl der Striemen aus. Das waren oftmals 10 Dutzend, oder auch mal mehr.

Devote Grüße, Sklavin und Nutte Biggi
ProfilbildProfilbild
*******ire Mann
1.687 Beiträge
Ich halte es klar darin, daß es regeln gibt. Werden die gebrochenen wird eine Strafe folgen.
*******orce Mann
11 Beiträge
Konsequenz finde ich wichtig. Wenn Regeln festgelegt wurden, sollte es sanktioniert werden, wenn dagegen verstoßen wurde. Meiner Sub wurde das manchmal viel. Am Ende hatte ich den Eindruck, dass es ihr dennoch gut getan hat. Fingerspitzengefühl....

Belohnt ihr schon oder bestraft ihr noch? *zwinker*
Was ich meine: Ist Gehorsam "erwartet" und wird nicht weiter "erwähnt" oder belohnt ihr auch, wenn alles Paletti läuft?
****t79 Mann
56 Beiträge
Ich finde der dominate Part darf auch außerhalb einer Session Fehler oder Fehlverhalten notieren oder sich merken. Typisch wäre ja Geschirrspüler nicht eingeräumt oder so. Dies kann dann bei Zeiten in einer Session sanktioniert und dem submissiven Part Möglichkeit zur lernen gegeben werden.

Dadurch wird der Alltag ja nicht 24/7, aber vielleicht trotzdem netter, nicht nur wegen der aufgeräumten Küche *ggg*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.