Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Fuerteventura
1481 Mitglieder
zum Thema
Der eigene Körper als eigenes Sexualobjekt24
Ich bin in einem weiblichen Körper geboren, definiere mich aber stark…
zum Thema
Körper/Aussehen/Gesundheit: Was tut ihr dafür?745
Die sich hierzu austauschen wollen! Ich interessiere mich dafür, was…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Eigenes Körpergefühl

*********itch Frau
60 Beiträge
Themenersteller 
Eigenes Körpergefühl
Hallo ihr lieben,
das geht mal ganz explizit an die Mamas unter uns.

Ich bin ja nun mal 4-fache Mama, eine von zwei Schwangerschaften mit Drillingen...und das sieht man an meinem Körper.

Mit den Spuren an sich bin ich fein, die Streifen und Narben gehören genauso zu mir, wie meine Kinder. Aber an manchen Stellen ist einfach für mich noch zu viel hängen geblieben bzw hat sich einiges wieder angelegt....

Mich selber stört die ein oder andere Ecke, mein Umfeld tut es aber meistens ab mit "du hast Kinder, dann kann man nicht perfekt aussehen." "du hast Kinder bekommen, da wird sich schon keiner dran stören"

ja, mag sein....aber ist es denn verwerflich, wenn man als Mutter mit seinem Körper nicht zufrieden ist?

Geht es nur mir so oder macht ihr euch da auch Gedanken drüber?
Hört ihr euch solche Aussagen auch an?
Als Mama von fünf Kindern verstehe ich dich sehr gut.
Mir helfen die Bilder von Jade Beall. ❤️
**********nerin Frau
4.750 Beiträge
Ich verstehe dich gut und finde die lapidare "ich habe Kind"-Reaktion Einiger für Alles und Jedes nicht gut. Ja, kinder können ein Grund sein, z.Z. keine Zeit und Energie für andere Ernährung oder Sport usw zu haben. Wenn man aber selber nicht zufrieden ist und sich schlicht nicht wohl fühlt in seinem Körper, dann hilft negieren nicht.
Entweder man ist tatsächlich zu streng und Body Positivity kann helfen oder man muss versuchen etwas zu ändern.

Nach meinem ersten wog ich noch ewig 85 kilo und habe mich sooooo unwohl gefühlt. Mit 20 Kilo weniger war ich dann endlich wieder "bei mir" angekommen.

Es ist ok, seinen Mom Bod nicht optimal zu finden
Ohja, dass kenne ich. Nach 3 Schwangerschaften habe ich gynäkologische Probleme mit starken Hormonproblemen bekommen. Ich habe einfach nur noch zugenommen. Nach einer OP sollte das Problem beseitigt sein... Aktuell habe ich auch Übergewicht und möchte das wieder weg bekommen.
Durch Schwangerschaften verändert sich der Körper extrem und daher kamen auch meine Probleme.

Diese ganzen Sprüche ändern ja nichts an seinem eigenen Gefühl. Und wenn man sich selber nicht wohlfühlt, bringen auch gut gemeinte Reaktionen rein gar nichts.
*********5000 Frau
2.952 Beiträge
Ich habe 5 Kinder, nacheinander bekommen. Mit den Streifen (meine Kinder nannten sie mal Laufmaschen 😃) bin ich okay.

Nach der letzten Geburt hatte ich 82 Kilo, die Figur dazu war an sich okay.

Auch vor den Kindern hatte ich schon zu weiche Oberschenkel auf der Innenseite, durch mein aktuelles Gewicht was mit Medikamenten zu tun hat, hat der Bauch eine kleine Schürze.

Sprüche wie " bei 5 Kindern...." gehen mir auf den Keks... Meine jüngste ist 15.

Ziemlich jeder Mensch hat Stellen an sich, mit denen er nicht zufrieden ist ob mit oder ohne Kind.

Nach Drillingen, sind Spuren vermutlich stärker ausgeprägt.

Es liegt an uns, mit uns milde zu sein *engel*
*********itch Frau
60 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *********5000:
Ich habe 5 Kinder, nacheinander bekommen. Mit den Streifen (meine Kinder nannten sie mal Laufmaschen 😃) bin ich okay.
*engel*

"Laufmaschen" sind eine super niedliche Umschreibung *love3*
Meine Minis nennen sie liebevoll "Tigerstreifen" *g*
Süß, was die kleinen sich so ausdenken
*********ul_KK Paar
941 Beiträge
Ja, ich kann das gut nachvollziehen.
Da ich nur einen Sohn habe und ein Frühchen, hatte ich nie die Probleme mit dem Bauch.
Was aber seit der Geburt da ist, ist dass meine Hormonstörung wieder stärker geworden ist und meine Neurodermitis wieder stark zurück gekommen ist, gerade an den Händen und im Gesicht.
Durch die Medikamente habe ich 15 Kilo mehr. Da die Kilos bei mir hauptsächlich an den Oberschenkeln ist, fühle ich mich oft sehr unwohl.
*******na57 Frau
22.183 Beiträge
JOY-Angels Gruppen-Mod 
Ich kann das auch gut nachvollziehen, obwohl ich mittlerweile in einem Alter bin, wo ich froh bin, irgendwie noch am Leben zu sein und dass mein Körper, so alt und uanansehnlich er ist, noch funktioniert.

Aber in einer Zeit, in der Perfektion aus allen Ecken leuchtet, da fühlt man sich mit einem normalen Körper schon unwohl, vor allem Ihr jungen Frauen.

Man kann eigentlich stolz auf einen Körper sein, der so eine Leistung vollbracht hat - Schwangerschaft und Geburt ist eine Leistung, auch wenn alle immer so tun, als könnte man das schnell zwischen zwei Folgen von "Germany's Next Top Model" erledigen. Und ich erwähne diese Sendung mit Absicht, denn wenn man neidisch auf Heidi Klum schaut, sollte man auch bedenken, dass sie Kindermädchen und Personal Trainier und Personal hat, das es ihr erlaubt, sich auf ihr Aussehen zu konzentrieren.

Ansonsten würde ich auch meinen Körper und meine Seele einfach gut behandeln. Sport, der Spaß macht, gesunde Ernährung, die auch der Familie zugute kommt. Beziehungen pflegen, die mir gut tun.

Der Körper wird nie wieder so aussehen wie mit 19, aber er kann noch viele Jahre gesund und leistungsfähig sein. Ich habe mit 40 angefangen, Kampfsport zu trainieren, und es ist mir nicht leicht gefallen, aber ich habe dabei auch gelernt, mich nicht an anderen zu messen, sondern an mir selber. Meine persönlichen Grenzen zu überschreiten, für mich selber fitter zu werden. Man ist nie zu alt, sich weiter zu entwickeln !

*knuddel*
**********nerin Frau
4.750 Beiträge
Ich habe auch geradd wieder mit Thai/Kickboxing angefangen an dem ich schon vor 10 Jahren man Spass hatte. Kann ich sehr empfehlen, wenn der Trainer/in gut ist. Für Körper und Psyche weil man da auch gut negative Gefühle abbauen kann
**ys Frau
12 Beiträge
ich hab auch so meine probleme ich mein ich war ja schon immer ...hmm mollig oder so. aber meine zwillinge haben meinem bauch den rest gegeben, ich versuch ihn erstmal so zu akzeptieren wie er ist klappt aber nicht *ggg*
also du bzw ihr seid nicht alleine mit dem thema *g*
Hi. Mir hat eine professionelle Tantramassage extrem viel geholfen. Zum einen das Gefühl angenommen, gehalten zu werden, aber auch, an Stellen berührt zu werden, die durch die Geburt /Schwangerschaft gelitten hatten (meine Kaiserschnittnarbe sieht für mich wie ein Grinsemund aus , .....). Durch Tantra habe ich mein Körpergefühl extrem verbessern können, auch weil ich meine Lust neu bzw anders entdeckt habe (andere erogene Zonen, andere Formen von Orgasmen). Das hat mir unheimlich dabei geholfen, meine Wahrnehmung mehr auf meine sexuelle Lust als auf Teile meines Körpers zu lenken , die nicht meinem Ideal entsprechen. Oder anders gesagt: Die Erfahrung hat einen sexuellen Hunger bei mir ausgelöst, der mich meine für mich unschönen Körperstellen hat vergessen lassen. Das hat zum Glück bis heute gehalten. Jedem hilft was anderes vielleicht, nur Verlegenheitssprüche dass das nun mal zu einer Mutrer gehört, das hilft allen nicht.
***tu Frau
466 Beiträge
Zitat von ****le:
Hi. Mir hat eine professionelle Tantramassage extrem viel geholfen. Zum einen das Gefühl angenommen, gehalten zu werden, aber auch, an Stellen berührt zu werden, die durch die Geburt /Schwangerschaft gelitten hatten (meine Kaiserschnittnarbe sieht für mich wie ein Grinsemund aus , .....). Durch Tantra habe ich mein Körpergefühl extrem verbessern können, auch weil ich meine Lust neu bzw anders entdeckt habe (andere erogene Zonen, andere Formen von Orgasmen). Das hat mir unheimlich dabei geholfen, meine Wahrnehmung mehr auf meine sexuelle Lust als auf Teile meines Körpers zu lenken , die nicht meinem Ideal entsprechen. Oder anders gesagt: Die Erfahrung hat einen sexuellen Hunger bei mir ausgelöst, der mich meine für mich unschönen Körperstellen hat vergessen lassen. Das hat zum Glück bis heute gehalten. Jedem hilft was anderes vielleicht, nur Verlegenheitssprüche dass das nun mal zu einer Mutrer gehört, das hilft allen nicht.

Interessanter Hinweis... hab letztens auch mal mehr zu Tantra gehört, kann mir aber immer noch nicht so richtig was drunter vorstellen.
Aber deine Erfahrung macht mich jetzt doch noch mal mehr auf dieses Thema neugierig.

Ich hab auch einige Zeit gebraucht für mein Körpergefühl, wenn ich mir jetzt Bilder von mir, kurz nach der Geburt anschaue, hab ich auch noch Schwierigkeiten mich als wunderschön zu bezeichnen.
Ich versuche mich langsam ran zu tasten mit einzeln Körperteilen und diese erstmal zu feiern, der Rest kommt dann noch...

Versuche mich aber auch nicht mehr zu vergleichen oder auf jemanden von außen zu hören. Meine Meinung zählt, ist am wichtigsten, was meinen Körper angeht und es gibt auch mal schlechte Tage, das ist okay.
*********5000 Frau
2.952 Beiträge
Interessanter Hinweis... hab letztens auch mal mehr zu Tantra gehört, kann mir aber immer noch nicht so richtig was drunter vorstellen.
Aber deine Erfahrung macht mich jetzt doch noch mal mehr auf dieses Thema neugierig.

Ich hab auch einige Zeit gebraucht für mein Körpergefühl, wenn ich mir jetzt Bilder von mir, kurz nach der Geburt anschaue, hab ich auch noch Schwierigkeiten mich als wunderschön zu bezeichnen.
Ich versuche mich langsam ran zu tasten mit einzeln Körperteilen und diese erstmal zu feiern, der Rest kommt dann noch...

Versuche mich aber auch nicht mehr zu vergleichen oder auf jemanden von außen zu hören. Meine Meinung zählt, ist am wichtigsten, was meinen Körper angeht und es gibt auch mal schlechte Tage, das ist okay.

Der Körper hat unglaubliches geleistet!!

Darauf sollte man stolz sein,!!

Hormonchaos, Sorgen, Ängste , Gewichtszunahme, Das macht einen Körper besonders und ist deutlich wichtiger als Schönheit, die jeder anders definiert.

Bitte aus dieser Aussage nicht den Umkehrschluss ziehen das Körper die kein Baby ausgetragen haben (ob freiwillig oder unfreiwillig) weniger toll sind !!

Jeder Mensch kann schön sein, es ist eine Frage des Blickwinkels!!!

*blume*
***89 Frau
273 Beiträge
Hallo,
Also ich habe ein Kind und hatte auch ganz schön viel drauf muss ich sagen.
Habe inzwischen 20 kg wieder runter aber trotzdem immer noch nicht das Gefühl von richtig wohl sein.oder da ich ich bin.

klar es gibt Tage da ist alles tutti aber einen anderen gibt es trotzdem so Situationen wo man denkt hier hängt was und da ist immer noch zuviel und es ist nicht schön..
Und dazz die Sprüche mit "das ist doch normal wenn man ein Kind bekommen hat"
Hab ich auch gehört und finde sie wissen einfach nicht was sie anderes sagen sollen um uns ein besseres Gefühl zu geben. Mir würde glaube ich auch nicht einfallen was ich sagen könnte in so einem Moment wen meine Freundin mir erzählt da sie sich unwohl fühlt in ihrem Körper..

Naja ob nach Geburt oder davor jeder hat doch meisten was an sich auszusetzen oder nicht?
****i_k Frau
805 Beiträge
Joah.. Ich bin Zwillingsmama und hab in der Schwangerschaft den Bauch komplett nach vorne getragen.. Mein Bauch ist extrem gerissen und hängt und dass nach knapp 6 Jahren immer noch... Wohl fühl ich mich nicht, dass liegt aber auch daran, dass der Vater meiner Kinder mich seit der Geburt der Kinder fast gar nicht mehr angefasst hat, von Sex nicht zu reden... Das hilft natürlich nicht, sich im nach Schwangerschaftskörper anzunehmen..
Natürlich darf man manche Ecken auch als nicht ideal empfinden. Das hat denke ich jeder von uns auch vor der ersten Schwangerschaft gehabt. Wichtig ist denke ich, am eigen Selbstwertgefühl zu arbeiten um so unabhängiger von Meinungen von außen zu sein. Und ganz ehrlich? Wenn ich mich nie mit meinem Bauch anfreunden werde, werde ich mir den in ein paar Jahren straffen lassen. Gibt ja auch diese Möglichkeit und wenn es mir so mit meinem Körper besser geht, warum nicht?
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.