Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Glory Hole
3289 Mitglieder
zum Thema
Sex und Liebe trennen: Könnt ihr das?450
Ich bin ganz neu hier und freue mich, dass das hier eine schöne…
zum Thema
Können Frauen wie Männer Sex und Liebe trennen?449
Im Film Keinohrhasen wird die gewagte These vertreten, dass eine Frau…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Sex und Liebe trennen , wie geht das ?

*****ow2 Frau
10 Beiträge
Themenersteller 
Sex und Liebe trennen , wie geht das ?
Hallo ich habe mal eine Frage , immer wenn ich jemanden gefunden habe mit dem ich mir Sex Vorstellen kann , verliebe ich mich und dann ist er weg , das Problem dabei ist das ich aber sehr viel Lust auf Sex habe und auch viele Dinge ausprobieren möchte. Kann man das lernen zu trennen Sex und Verliebt sein ?
****duo Paar
14.200 Beiträge
.. wir können es trennen, ob man das lernen kann, können wir nicht sagen! Wenn man sich aber verliebt und lernen möchte genau dies nicht zu tun, dann "arbeitet" man doch gegen seine Gefühle *panik*! Das geht auf Dauer schief!
**********cHats Paar
3.300 Beiträge
Oh,
da werden ja drei Probleme auf einmal geschildert:
1. Du verliebst dich immer sehr schnell, wenn du Lust hast...
2. Dann ist er weg. Warum nur???
3. Deine eigentliche Frage: kann man es lernen...

ich fange mal mit Nr. 2 mit einer weiteren Frage an: ist er weg vor oder nach dem Sex?
******lva Frau
63 Beiträge
Hallo Rainbow -

Ich kann nur im BDSM Kontext dir antworten - Kommunikation, Grenzen, Regeln und dass du dich so annimmst wie du bist.
Im Einklang mit dir selbst ☺️

Viel Glück 🥰
***ah Frau
591 Beiträge
ich kann es leider/gottseidank nicht.
es ist ein gesamtpaket mit vertrauen und hingabe gewürzt
*******ony Frau
288 Beiträge
Als ich noch sehr jung war... zwischen 22 und 30 konnte ich Emotionen und Sex besser trennen.
Klar, waren es immer Männer, die mich sehr angesprochen haben, die mich fasziniert haben, aber oft war eben nicht mehr drin, als nur Sex... also dann, warum nicht?

Allerdings merkte ich mit den Jahren, dass mich das seelisch nicht befriedigte.
Manchmal blieb ein fader Nachgeschmack.

Mit zunehmendem Alter und nach einer 11jährigen Beziehung hab ich es noch mal versucht....
Affären, Freundschaft +
Und nach 2 Jahren bemerkt, ne, ist auch nicht mehr das richtige für mich.

Für mich ist Sex nur dann wunderschön, wenn ich den Mann sehr sehr gern habe, wenn ich ihn begeehre, was ohne "Liebe" nicht sein kann, zumindest bei mir.
Erst dann kann ich mich fallen lassen, hingeben, mag berühren, berührt werden...
küssen, streicheln, Haut an Haut...

Dass die Gefühle beidseitig nicht immer gleich stark ausgeprägt sind, muss man in Kauf nehmen und hoffen, dass doch noch der Mr. Right kommt, wo es gegenseitig funkt! *zwinker*
****913 Frau
40 Beiträge
Hallo Rainbow

Ich bin der Meinung, das es möglich ist, Sex von Liebe zu trennen.
Für mich muss sehr viel Sympathie da sein, bevor ich Sex haben kann. Bei derart viel Sympathie und wiederholten Treffen (nur dadurch kann Sex richtig gut werden, finde ich), kann es durchaus passieren, das sich Gefühle einschleichen. Gefühl kann man aber nicht an und aus schalten. Es ist da. Sowenig, wie man sich auf Befehl in einen x-beliebigen Menschen verlieben kann, sowenig kann man das verliebt sein in einen anderen auf Wunsch verhindern.
Man kann aber lernen, damit umzugehen.
Schon allein, wenn man sich des Umstands bewusst ist und versucht, aus der Gefühlsebene in die Verstandesebene zu wechseln, kann es m.M.n. nur besser werden.

*hexe*
*******elle Frau
32.489 Beiträge
Ich bin Demisexuell und kann das nicht, konnte ich noch nie.
Kein Gefühl zum Mann, mehr als Sympathie, kein Sex. *nixweiss*

Ja ich habe das durch ONS getestet, gibt mir nichts, und lässt mich unerfüllt und verletzt, leer, zurück.
*****_73 Frau
255 Beiträge
Ich möchte es gar nicht. 😁Wer damit nicht umgehen kann, darf gern die Beine in die Hand nehmen.
Ich kann es nicht trennen🥹🥹 wenn ich Sex habe dann muss ich die Frau geliebt haben, ich liebe soviele Frauen 😭😭😭
******ney Frau
12 Beiträge
Ich würde verliebte Gefühle (Hirnchemie) von Liebe unterscheiden. Und du kannst dein grundlegendes gelerntes Bindungsmuster hinterfragen, ggf finden sich hier Ansatzpunkte, warum sich Situationen bei Dir wiederholen, die so nicht gewollt sind.
*******elle Frau
32.489 Beiträge
Ich zum Beispiel , will das aber gar nicht anders haben.
Also hinterfrage ich das nicht, sondern akzeptiere Meinen Weg zum erfüllenden Sex.
**********liste Mann
4.469 Beiträge
Ich kann es nicht trennen und ich will es nicht trennen. Ich muss die Menschen zumindest sehr mögen, denn sonst wäre Sex für mich eher so etwas wie ein mechanischer Akt.
Pardon, nu wird es etwas poetisch, aber ich kann so große Gefühle nicht mit kleinen Worten beschreiben:
Für mich ist Sex ohne Gefühl auf den ersten Blick -vielleicht- wie eine traumhafte Insel irgendwo in der Südsee.
Auf der das warme Wasser des Meeres in sanften Wellen auf den Sand läuft.
Doch umso mehr man von diesem Wasser trinkt,
desto mehr Durst bekommt man.
Und am geht man elendig daran zugrunde!
**********liste Mann
4.469 Beiträge
@*****ow2
Leider kenne ich das mit dem "davonnrennen" auch nur zu gut.
Weis aber auch kein Rezept dagegen.
Ich bin nun mal ziemlich "Gefühlslastig". Dadurch kann es auch passieren, dass ich mich recht schnell verliebe.
Leider habe ich damit auch schon Menschen, die mir bereits ans Herz gewachsen waren, verschreckt und davon gejagt, weil es ihnen "TO MUCH" war.
Dabei erwarte ich überhaupt nicht ebenfalls genauso, und ganz besonders nicht so schnell geliebt zu werden. Aber ich kann und will meinem Herz und meinen Gefühlen keine Zwangsjacke und Maulkorb anlegen müssen, und mir selber verbieten zu lieben!
****es2 Frau
194 Beiträge
Sex ohne Gefühle… Nein, das auf keinen Fall.
Die emotionale Grundlage um sich hinzugeben …. fallen zu lassen… zu fühlen… den anderen wahr zu nehmen und zu spüren… das geht ohne Gefühle nicht für mich. Aber ich würde in meinem Fall nicht direkt von Liebe sprechen…. Obwohl es sicher in dem ein oder anderen Fall Liebe werden könnte. ❤️‍🔥
Da ich kein rationaler Kopfmensch bin sondern ein intuitiv emotionaler Bauchmensch sind z B auch so Swingerclubs und HÜ-Parties nichts für mich, da es für mich (!) rein um den mechanischen Akt geht. Ich benötige eine emotionale Mini-Bindung, wenn man das so sagen kann, ich muss den Partner schon mögen… vielleicht isset dann auch so eine kleine Verliebtheit, aber Liebe ist für mich so viel mehr.
****n77 Frau
45 Beiträge
Nunja, dass ist der Grund warum ich mich hier angemeldet habe... kein Händchen bei Männern, auf Sex nicht verzichten wollen. Leider zieht sich mein Muster meist ebenfalls auf reine Sexbeziehungen weiter fort...auf sich bezogene Männer 🙈
Jetzt habe ich von allem die schn* voll und lese hier, konzentriere mich eher auf die reale Welt.
Ich konnte in jungen Jahren dies nicht trennen, durch Joy habe ich erfahren, dass ich das nicht möchte! Wie oben schon erwähnt, ich fühle mich gebraucht und leer... FÜR? Für'n Fick....Hmmm
Ein Satz gefiel mir besonders...
Im Einklang mit sich selbst 🙏 danke🍀
**********essin Frau
1.275 Beiträge
Erst einmal möchte ich gern meine Verwunderungdarüber zum Ausdruck bringen, dass du lautz Profil schon 44 Jahre alt bist. Ich hatte nur von deinem Bietragsinhalt her angenommen, du wärst wesentlich jünger.
Der Grund dafür ist, dass ich bisher annahm, dass man mit über 40 sein Reaktionsschema ganz gut kennt und deshalb dieses Thema ganz gut reflektiert hat.
Ich meine es WIRKLICH nicht böse, ich kenne ja weder dich noch dein Leben, deshalb verzeih mir bitte mein Vorurteil.

So.. ICH ganz persönlich kann es nicht trennen und glaube auch, dass ein kleiner Teufel namens Oxytocin zeimlich hart dagegen arbeitet, dass man Sex und Gefühle trennen kann.
Mir ist es jedenfalls noch nie dauerhaft gelungen und das macht diese Joy-Club-Sache auch so zweischneidig für ich.
Selbst wenn NULL Voraussetzungen gegeben sind, dass ich mehr als nur Sex wollen könnte, schleichen sich irgendwann Gefühle ein. Sogar bei Menschen, mit denen ich sehr lange nur telefonischen Kontakt hatte, entwickelte sich eine mehr als NurSexZuneigung..

Ich habe das akzeptiert und arbeite nicht mehr dagegen an. Die "kleinen" Herzschmerze
nehme ich als Preis für den Spaß, den ich hier ebenfalls habe, hin und betrachte sie als Beweis dafür, dass ich ein fühlender, lebendiger Mensch bin.
****mac Frau
133 Beiträge
Ich schließe mich Hexe913 mit:
"Ich bin der Meinung, das es möglich ist, Sex von Liebe zu trennen.
Für mich muss sehr viel Sympathie da sein, bevor ich Sex haben kann. Bei derart viel Sympathie und wiederholten Treffen (nur dadurch kann Sex richtig gut werden, finde ich), kann es durchaus passieren, das sich Gefühle einschleichen. Gefühl kann man aber nicht an und aus schalten. Es ist da."
an und ergänze von mir:
Positive, gute Gefühle sind definitiv nicht mit Liebe zu verwechseln. Man braucht ein gutes Gefühl um jemandem vertrauen zu können. Aber Liebe, abgrundtiefe Liebe ist definitiv was anderes und die wächst im Laufe der Jahre.

Anmerkung meinerseits.
Viele,die in einer nicht gesicherten Beziehung sind, verwechseln ein gutes, angenehmes Gefühl mit Liebe. Das schreckt andere,die "nur" Sex haben möchten, ab. Differenzierung kann gelernt werden und da schließe ich mich DIAMONDS22 an -> Kommunikation, Grenzen, Regeln! Am besten eine feste Affäre, oder zwei. Da weiß man was der andere mag, kann die wenige Zeit genießen und hat - aufgrund Vertrauen, weil gutes Gefühl - den Kopf frei.

Danke an die "Vorschreiber". Jeder hatte was passendes dabei. Aber Hexe und Diamonds haben's für mich am besten getroffen. Grüße zu euch und alle im Verteiler *danke*
*********_pur Frau
6 Beiträge
Genieße das gute Gefühl und sag ihm nicht, dass du dich verliebt hast. Dann rennt er auch nicht weg. 😉
**********hitze Frau
118 Beiträge
Ein Mann muss mir sehr sympathisch sein, er muss mir als Mensch gefallen, damit ich überhaupt Lust bekomme auf körperliche Nähe… da ist der Grat zum Verlieben schmal, auch bei mir.

„Verlieben gilt nicht“, hat mal ein sehr charismatischer Mann nach ausgiebigem Sex zu mir gesagt… aber Gefühle kann ich nicht einfach abschalten und möchte ich inzwischen auch nicht mehr - sie ermöglichen mir eine ganz andere Tiefe des Erlebens, auch auf körperlicher Ebene.

Ich habe aber gelernt, diese Gefühle erstmal so lange wie möglich - oder nötig - für mich zu behalten. Nonverbal mögen sie von wirklich emphatischen Menschen wahrgenommen werden, aber ich verbalisiere sie nicht und bleibe zurückhaltend, was Erwartungen, Sehnsüchte und Wünsche betrifft… ich warte ab, was vom Gegenüber kommt … vielleicht hilft dir dieses Vorgehen, deine Verliebtheit etwas „im Zaum zu halten“ und am Ende gehts dir womöglich wie mir - nach einer Weile verfliegt das Verliebtsein von selbst oder… es wird erwidert und du kannst es gemeinsam mit dem Partner abheben lassen.. *zwinker*
******tar Frau
4.598 Beiträge
Zwei Möglichkeiten, um mich auszuleben, ohne, dass ich groß emotionale Kanäle aufmache:

Im BDSM-Kontext habe ich meine Möglichkeiten des Spiels, wo ich gut und problemlos mit jemanden in medias res gehen kann und dann auch wieder auseinander.

Sex und weiteres geht durchaus, wenn ich ein emotionales Zuhause habe, mein Tank an Nähe und Sex voll ist. Erst da bekomme ich auch mal etwas Lust auf Abenteuer und meine Emotionen bleiben außen vor.

Außerdem lege ich sehr viel Wert auf klare Kommunikation dahingehend. Ich kommuniziere selbst ehrlich und schaue, ob ich den Eindruck habe, dass auch mein Gegenüber ebenfalls ehrlich/authentisch ist.

In anderen Zeiten, in anderen Konstellationen ist eine Trennung für mich nicht möglich.
****es2 Frau
194 Beiträge
Zitat von **********essin:
…..

Ich habe das akzeptiert und arbeite nicht mehr dagegen an. Die "kleinen" Herzschmerze nehme ich als Preis für den Spaß, den ich hier ebenfalls habe, hin und betrachte sie als Beweis dafür, dass ich ein fühlender, lebendiger Mensch bin.


*genau* halte es aber wie @**********hitze indem ich aufkeimende „Mehr-Gefühle“ die sich einschleichen so lange wie möglich für mich zu behalten. Es gibt wenige emphatische Männer die die weibliche Gefühlswelt nonverbal erkennen. Und meist relativieren sich diese Emotionen wieder mit der Zeit. Bis jetzt ist noch keiner soweit gekommen, das es für mich emotional ❤️‍🔥🔥 wird, wäre dann aber bei gegenseitiger Zielsetzung dabei 🥂
****002 Frau
2 Beiträge
Ich habe kein Problem mehr damit, Sex und Liebe zu trennen, seit ich mich so akzeptiere wie ich bin. Ich lebe das was mir gut tut. Es interessiert mich nicht was andere darüber denken.
Wow eure Antworten wundern mich echt ein bisschen. Wenn man sich in so eine Plattform bewegt denkt man sowas nicht.
🤔 also ich denke wenn man jemanden gern hat und gerne Zeit mit ihm verbringt und gerne Sex mit der Person hat, kann ich noch nicht von Liebe reden. Aber bei mir ist es sowieso anders mit Liebe, irgendwie hab ich noch nicht so rausgefunden was das genau ist. Also bin ich da ein Exot 😧
*******ony Frau
288 Beiträge
@****Blu

mich wundert das nicht...
warum darf ich als Gefühls- und Herzmensch nicht auf eine - zugegebenermaßen - sehr sexuell ausgelegten Seite anmelden und unterhalten?

Ich war schon auf diversen anderen Seiten...
hier habe ich vielleicht das Glück, jemanden zu finden, dem Sex und das Drumherum genau so wichtig sind wie mir, der jedoch auch zusätzlich noch offen für eine sich entwickelnde Partnerschaft...

keiner hat was von heiraten gesagt! *ggg*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.