Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Nordische Musik
164 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Über ONS in Norwegen - vom NRK

Schonmal mit Einwohnern im Bett gelandet?

Dauerhafte Umfrage
***rk Mann
111 Beiträge
Themenersteller 
Über ONS in Norwegen - vom NRK
https://www.nrk.no/video/8e0726a0-00de-4b49-ae37-9e25a4af327c

Ob wir hierzulande auch mal so unverkrampft-unaufgeregt werden?
Kurzfassung für des Norwegischen nicht mächtige: Beim obigen Link handelt es sich um einen Videobeitrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks darüber, dass etwa die Hälfte der erwachsenen Frauen unter 40 in Norwegen einen Womanizer oder ähnlichen Druckwellenvibrator haben und es auch gängig ist, den in der Handtasche o.ä. zu haben für unterwegs. Er wird als Gamechanger hinsichtlich einer Orgasmusgarantie auch bei ONS gesehen.
Widerfährt einem das, soll man einfach weitermachen und sich davon weder angegriffen fühlen noch verunsichern lassen. Wie es ein Kerl im Video formuliert: "Das ist wie wenn man mit David Beckham in der Mannschaft spielt: Du bist zwar nicht der beste Spieler auf dem Feld, aber dafür wird es garantiert ein Tor!" 😄

Allerdings, falls jemand von Euch tatsächlich mal in Norwegen "auf die Jagd geht", beachtet bitte, dass die dortige Disziplin in Sachen STI-Prävention etwas gelitten hat. Insbesondere Gonorrhoe hat sich über eine gewisse Gummifaulheit v.a. junger Männer erfreut. Habt also die für Euch (je nach eigenem und gesuchtem Geschlecht[ern]) relevante Schutzausrüstung dabei und nicht abwimmeln lassen^^
Habt Ihr schonmal Erfahrungen gesammelt? Könnt ja gern die Umfrage nutzen 😄
*****kua Frau
4.411 Beiträge
JOY-Angels 
“Allerdings, falls jemand von Euch tatsächlich mal in Norwegen "auf die Jagd geht", beachtet bitte, dass die dortige Disziplin in Sachen STI-Prävention etwas gelitten hat. Insbesondere Gonorrhoe hat sich über eine gewisse Gummifaulheit v.a. junger Männer erfreut. Habt also die für Euch (je nach eigenem und gesuchtem Geschlecht[ern]) relevante Schutzausrüstung dabei und nicht abwimmeln lassen^^
Habt Ihr schonmal Erfahrungen gesammelt? Könnt ja gern die Umfrage nutzen 😄”


Bevor du auf die “lose Gummimoral” von “Einwohnern” diverser Länder Bezug nimmst:
Liegt event. auch am (zentralisierten) Gesundheitssystem und dessen epidemiologischer Erfassungsmöglichkeit:

https://www.ecdc.europa.eu/sites/default/files/documents/GONO_AER_2022_Report%20FINAL.pdf

Gibt Länder, die berichten lieber erst mal gar nicht:

“Im Jahr 2018 war die Gonorrhö mit über 100.000 Infektionen aus 28 Ländern die zweithäufigste gemeldete STI in der Europäischen Union (EU). Betroffen sind vorzugsweise junge Menschen im Alter von 15 bis 25 Jahren. Da in Deutschland keine generelle Meldepflicht für Gonokokken-Infektionen gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG) besteht, stehen keine bundesweiten aktuellen epidemiologischen Daten zur Verfügung. Ausschließlich im Bundesland Sachsen besteht eine Labormeldepflicht. Die Meldedaten aus Sachsen zeigen eine Verzehnfachung der gemeldeten Gonokokken-Infektionen von 1,8 Infektionen/100.000 Einwohner im Jahr 2001 auf 19,9/100.000 im Jahr 2019. Verantwortlich hierfür ist wahrscheinlich ein Zusammenspiel eines echten Anstiegs von Gonokokken-Infektionen, sowie eine Verbesserung im Beratungs- und Testangebot.”

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Gonorrhoe.html#:~:text=87%20Millionen%20Erkrankungsfällen%20pro%20Jahr,von%2015%20bis%2025%20Jahren.

STDs kennen keine Grenzen.

https://www.gratiskondomer.no/bestill
https://www.helsenorge.no/sykdom/kjonnssykdommer/test-deg-for-kjonnssykdommer-gratis/
***rk Mann
111 Beiträge
Themenersteller 
Natürlich kennen STD keine Grenzen. Ich verfolge auch nicht aktiv die diversen Entwicklungen in verschiedenen Ländern und bewertet hab ich sie auch nicht; jedoch hat der NRK in den letzten Monaten häufiger über aus norwegischer Sicht besorgniserregende Entwicklungen bzgl. STI berichtet - und dabei wiederholt eben auch Verweise auf Erhebungen zur, wie Du es nennst, "Gummimoral" verwiesen; und diese wurde als sowohl im historischen als auch im internationalen Vergleich schwach bezeichnet.
*****kua Frau
4.411 Beiträge
JOY-Angels 
Das gilt im selben Maße für Deutschland.

Edit:
Natürlich scheinst du Unterschiede ausmachen zu können - den Hinweis mit dem „nicht abwimmeln lassen“ in Bezug auf NorwegerInnen verstehe ich sonst nicht anders.
Hat doch nichts mit der Nationalität zu tun, ob und in welchem Grad man sich für oder gegen Prävention entscheidet; den Erregern ist das doch im Falle des Falles egal.
***rk Mann
111 Beiträge
Themenersteller 
Es ging um Norwegen, ergo hab ich darüber gesprochen und basiert darauf, was ich aus NRK-Berichten (die sind wiederum, naturgemäß, über Norwegen) weiß. Wenn Du aber unbedingt reinlesen möchtest, dass ich hier versuche, nationalitätsbezogen herabzuwürdigen, so sei es Deine Meinung.
*****ass Frau
101 Beiträge
Zum Thema Erfahrungen. Ich hatte in Norwegen eine Tantra Massage.
***xy Frau
4.594 Beiträge
Die Verbindung von Alkohol und "zufälligem Sex" (tilfeldig sex) in Norwegen mag ein Faktor für die lasche Gummi-Moral sein. Ohne Rausch habe ich die NorwegerInnen eher sehr restriktiv erlebt in dieser Hinsicht.
Aber wenn zum Alkoholrausch noch der Hormonrausch kommt, dann gelten keine Regeln mehr und man geht über eigene Grenzen.

Trixy
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.