Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Fuerteventura
1496 Mitglieder
zum Thema
Käuflicher Sex - eure Erfahrungen ;)449
Ich wollte mal die Frage nach euren Erfahrungen mit dem käuflichen…
zum Thema
Die eigene Frau einem anderen Paar überlassen45
Ich bin nach langer Pause mit meiner Frau wieder in der Szene…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Eigene Tierhaltung versus käuflichen Schlachttieren

**********aften Frau
7.931 Beiträge
Themenersteller 
Eigene Tierhaltung versus käuflichen Schlachttieren
Ich hatte schon in den letzten beiden Jahren immer ein paar Enten und Hühner/Hähnchen auf dem Grundstück, die dann geschlachtet wurden.
Im ersten Jahr beim Metzger, im zweiten Jahr von mir.
Dazu steh ich. Die Tiere haben ein extrem gutes , freies Leben und ich weiß genau, was sie an Futter bekommen haben.

Jetzt habe ich Küken bestellt. Rote Freilandmasthähnchen (die ganz ohne Knochenbrüche rund 90 Tage hier unterwegs sein werden und Mulardenenten, die auch ein freies Leben geniessen können.)

Pro jungem Küken kostet mich das 3,50 Euro. Da sind die noch klein und haben nichts gefressen!
WIE BITTE kann jemand ein "fertiges Huhn" für 3,50 Euro im Supermarkt verkaufen?????????????

Und WER BITTE glaubt, dass er für einen solchen Preis anständiges Fleisch auf den Teller bekommt?
Tja...
...darüber könnte man wohl endlos diskutieren.
Aber auf jeden Fall machts die Menge...und was das heißt, wissen wir ja. *snief*
Selbst die Tiere zu halten und zu schlachten ist natürlich die optimalste Lösung, aber
nicht für jeden möglich und mag auch nicht jeder. Bei uns ist es zum Glück relativ leicht Fleisch uns Fleischprodukte direkt ab Hof zu kaufen. Das können wir dann auch mit unserem Gewissen vereinbaren.
Solange die Konsumenten allerdings die Augen vor den Tatsachen verschließen, wird sich an dieser schlimmen Situation leider nicht viel ändern.
Und sind wir mal ehrlich, würde es uns um so viel schlechter gehen, wenn Fleisch nicht täglich verfügbar wäre?
********fner Frau
350 Beiträge
schamanische Prüfung
Ich finds toll, wenn du das so leben kannst ... ein Schamane hat mal gesagt, dass das achtsame Töten der eigenen Nahrung an sich schon eine schamanische Prüfung ist ...

diese Woche kommt ja wieder mal AVATAR im Fernsehen ... die Achtsamkeit wird da schon wundervoll gezeigt ...
**********inken Paar
6.835 Beiträge
Gruppen-Mod 
warum immer grossverteiler.................
.....der uns wasser verkauft statt fleisch?
wir finden bei unserem metzger fleisch, das nicht im geringsten sinne vergleichbar ist mit fleisch aus grossproduktionen.
das merkt man sehr gut beim braten, grillen oder kochen. richtiges fleisch und nicht in fleisch verpaktes wasser.
fleisch aus der region, wird bei inserem metzger angeschrieben von welchem produzent. kein werbebluff, die anzeige wird laufend nachgeführt.
wir können also das arme schwein, schon vor dem schlachten beobachten, wir meinen natürlich die tierhaltung.
zugegeben, das spielt sich nicht in der schweiz ab, darum kostet es obwohl von viel besserer qualität auch rund ein drittel weniger als hier.

neu, haben wir mit kalträuchern begonnen, und das geht nur optimal mit richtigen fleisch, nicht mit schnellmastprodukten.
schau mal, fast kein wasser in der pfanne
**********inken Paar
6.835 Beiträge
Gruppen-Mod 
es gibt sie eben
die rinder nur für die fleischproduktion.
aber es gibt verschiedene möglichkeiten, die armen viecher zu halten oder zu "schänden"
wir beobachten in der umgebung rinder, die das ganze jahr draussen sind, auf wiesen, heiden im wald und, und.....
scheinbar gedeihen sie prächtig und sind, wenn man ihnen zu nahe kommt nur neugierig aber nie agressiv.
wir schliessen daraus, dass es ihnen gut geht und sie sich wohl fühlen.
so weit so gut.
aber dann, dann, dann?
werden sie in einen grosstransporter getrieben und unter grossem stress transportiert und geschlachtet.
heisst wohl nichts anderes, als dass das perfekt gezüchtete fleisch in der qualität so sehr stark geschmälert wird.

WAS KÖNNEN WIR ALS KONSUMENTEN DAGEGEN TUN?
DOCH, WIR KÖNNEN DAGEGEN WIRKEN!!!


noch was, die tiere die vereinzelt hier geschlachtet werden, haben unvergleichbar viel feineres fleisch,
und so können wir getrost auf fleisch von den grossschlächtereien verzichten.
*******aoda Paar
387 Beiträge
Eigenes Fleisch
Ich für meinen Teil kaufe eigentlich kein Fleisch dazu. Was ich an Fleisch esse kommt von meinen Schafen. Nutzen tue ich nicht die Gedärme, Haut und Kopf. Alles andere wird verarbeitet. Unter anderen zu Hack, Braten, Kotelett. Aus Nacken und Hals wird Knipp gemacht, aus Fleisch von älteren Tieren Cornedbeef und Wurst im Glas. Knochen für Soße und Brühe. Leber, Nieren und Herz werden auch gegessen, und über Lunge und Abschnitte freuen sich die Katzen. Ich esse und verarbeite das Fleisch mit Respekt und jedes Stück Fleisch von meinen Tieren Esse ich achtsam.
**********aften Frau
7.931 Beiträge
Themenersteller 
Wenn ich
ein zugekauftes Reh oder Wildschwein zerlege, dann nutze ich eigentlich auch alles bis auf Decke und Kopf.......

Ich koche Fond (aus Knochen, Abschnitten usw) ein , verarbeite alle Stücke so, dass ich aus jedem Stück Fleisch etwas köstliches gewinnen kann, und nutze- bis auf Fell und Kopf alles.
****oj Paar
299 Beiträge
Schlacht Geflügel
Also wir probieren viel rum um alternativen zu den Masthähnchen zu finden, muss aber ehrlich sagen mit 3,50€ hast du dich beim küken kauf übers Ohr hauen lassen...

das der Bauer für 3,50€ produzieren muss liegt doch an der geiz ist geil Mentalität der Verbraucher und der Verdienst pro Tier bewegt sich im Cent Bereich aus diesem Grund hat der Bauer nur die Chance über die Masse Geld zu verdienen was natürlich zu lasten der Tiere geht.

Wir haben jedes Jahr 100 Masthähnchen mangels guter Alternativen sind dort aber am rumprobieren da wir nicht nur unser Fleisch daraus gewinnen sondern auch welches Verkaufen achten wir dabei auch drauf das die kosten in einem Vernünftigen Rahmen bleiben Verkaufen das Kg 7€ dort ist allerdings auch die grenze dessen was Leute denen es Wichtig ist wie ihre Tiere gelebt haben bezahlen wollen und/oder können.

Enten halten wir Warzenenten allerdings geben wir die Zuchtgruppe grade ab, da wir zukünftig von einem Zuchtfreund Küken (fehlfarben) bekommen welche wir dann für die Mast nehmen.
**********inken Paar
6.835 Beiträge
Gruppen-Mod 
Zitat von ****oj:
Zuchtfreund Küken (fehlfarben) bekommen welche wir dann für die Mast nehmen.
fehlfarben? scheinbar unverkäuflich oder minderwertig?
man wird doch auch mal staunen dürfen *gruebel* oder war das vielleicht in cannes?
zweibuechfinken *zwinker*
****oj Paar
299 Beiträge
Zitat von **********inken:
Zitat von ****oj:
Zuchtfreund Küken (fehlfarben) bekommen welche wir dann für die Mast nehmen.
fehlfarben? scheinbar unverkäuflich oder minderwertig?
man wird doch auch mal staunen dürfen *gruebel* oder war das vielleicht in cannes?
zweibuechfinken *zwinker*

Er ist ein Ausstellungszüchter und Fehlfarben sind nicht für die Ausstellung geeignet sind dennoch Gesunde Vitale Tiere und kein Müll
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.