Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Massage
9997 Mitglieder
zum Thema
Tantra Massage Ananda..7
Wir waren jetzt endlich bei Ananda in Köln. Dort haben wir eine…
zum Thema
Massagen - wer wie wo womit und mit Sex?23
Ja, ich gebe es zu. Ich bin ein gewaltiger Fan von Thaimassagen.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Vorbereitung Damm-Massage

******ito Mann
307 Beiträge
Themenersteller 
Vorbereitung Damm-Massage
Hallo zusammen,

Wir sind jetzt ca. 6 Wochen vor der Geburt.

Hat jemand Erfahrungen mit Damm-Massagen als Vorbereitung zur Geburt?

Bringt dies etwas um einen Dammriss zu vermeiden oder abzuschwächen?

Freu mich auf Antworten.
***te Frau
105 Beiträge
Guten Morgen lilbonito, als Hebamme kann ich das leider nicht deutlich durch Studien belegt bestätigen. Der Einfluss scheint doch sehr gering zu sein. Meine persönliche Erfahrung ist da positiver....was auf jeden Fall belegt ist, sind warme Dammkompressen in der Schlussphase der Geburt im Kreißsaal.
****76 Mann
220 Beiträge
Wie @***te schon geschrieben hat. Gibt es keine belastbaren Studien dazu, die einen Nutzen belegen. Genau so verhält es sich mit dem EPI NO.
Die Einzigen, die einen Nutzen davon haben, sind die Firmen, die dir erzählen, dass du das brauchst und die Leute, die dir Geld aus der Tasche ziehen um dir zu zeigen, wie du die Dinge benutzen sollst.

Das wichtigste ist, hab Vertrauen zu den Leuten, die deine Geburt leiten, versuche so weit es geht ihren „Anweisungen“ zu folgen und gehe ohne besonderen Erwartungen und Pläne in die Geburt.
*******990 Frau
240 Beiträge
Zitat von ******ito:
Vorbereitung Damm-Massage
Hallo zusammen,

Wir sind jetzt ca. 6 Wochen vor der Geburt.

Hat jemand Erfahrungen mit Damm-Massagen als Vorbereitung zur Geburt?

Bringt dies etwas um einen Dammriss zu vermeiden oder abzuschwächen?

Freu mich auf Antworten.

Hallo,
Bitte tu dir das nicht an! Die Damm-Massage bringt nichts! Ist völlig veraltet und super schmerzhaft, wenn man es richtig macht.
Wenn du was machen willst - Trink den Himbeerblätter Tee, mach die Heublumen Sitzbäder (NICHT zu heiß!), Lass dich akupunktieren oder nutze Homöopathie, die Hebammen wissen meist, was da geht. Aber spar dir die Massage. Und Schwangerenyoga geht auch super.

Was wirklich vorbeugend bei der Geburt ist, ist locker zu lassen... Lass den Unterkiefer hängen. Das entspannt parallel den Unterleib. Atme tief. Und was ich auch wirklich empfehlen kann, Versuch nicht auf dem Rücken zu liegen bei der Entbindung. Probier andere Stellungen... Zum Beispiel auf allen Vieren, in der Hocke, im stehen, seitlich halb sitzend/liegend - so kannst du viel besser pressen... Auf dem Rücken liegend ist das schwerer. Teste aus, was sich für dich gut anfühlt und lass dich nicht drängen. Was für dich in dem Moment richtig ist, ist das richtige! Dein Partner soll dich stützen oder im Kreisssaal gibt es auch tücher an die man sich stützen/ranhängen kann. Auch das Bett kann so eingestellt werden, wie es für dich bequem und in dem Moment richtig ist.


So, das war alles nicht deine Frage 😅 aber das hilft dir alles eher, als die Dammmassage. Denn jetzt soll der Damm ja noch halten und fest sein. Deswegen ist die Massage auch unangenehm. Und kurz vor der Entbindung wird das alles weich und gleitet auseinander, das machen dann die Hormone.

Ich wünsche euch eine tolle Babyzeit. 😊😘
****76 Mann
220 Beiträge
@*******990

Richtig, die Damm-Massage bringt nichts, zumindest gibt es keine belastbaren Studien.

Was ich jetzt schreibe wird dir (und sicher vielen anderen) nicht gefallen, aber ich kann das von dir geschriebene so nicht stehen lassen.

Zum Trinken von was auch immer für einem Tee oder Sitzbädern in was auch immer, gibt es auch keine belastbaren Studien und der Nutzen ist ebenfalls nicht gegeben.

Anders verhält es sich beim Thema Akupunktur und Homöopathie, da gibt es einen Haufen Studien, die beweisen, dass das alles absolut keinen Nutzen hat.
Ja, es gibt Studien, die das Gegenteil behaupten, aber diese sind wissenschaftlich grob falsch gemacht worden und dementsprechend in der Luft zerrissen worden.

Die Meinung und/oder „Erfahrung“ einer Hebamme oder wem auch immer, ist übrigens kein Ersatz für wissenschaftliche Studien. Meinung, Hörensagen und persönliche Erfahrungen sind alles andere als wissenschaftliche Evidenz. Das muss ganz klar gesagt und auch getrennt werden.

Was die Entspannung, so gut es eben geht, unter der Entbindung angeht, gebe ich dir recht.
Allerdings haben Unterkiefer und Unterleib überhaupt nichts miteinander zu tun, außer ein paar Buchstaben am Anfang der Worte. Solche Zusammenhänge gehören in den Bereich der Märchen.

Was die Gebärposition angeht gebe ich dir zu teilen recht. Die Frau sollte schauen, was für sie angenehm ist. Auf dem Rücken ist aber nicht pauschal immer schlecht und sollte nicht verteufelt werden!
In gewissen Situationen ist es eben nötig, dass die Frau auf dem rücken liegt.
Manchmal ist es auch nötig, dass die Frau eine bestimmte Position einnimmt um zum Beispiel eine Stellungs-, Haltung-, oder Einstellungsanomalie zu vermeiden.
Von daher ist dein Hinweis „… Teste aus, was sich für dich gut anfühlt und lass dich nicht drängen. Was für dich in dem Moment richtig ist, ist das richtige!…“ als durchaus kritisch zu bewerten.

Der Damm hat übrigens zu keinem Zeitpunkt der Schwangerschaft irgend eine Haltefunktion. Der Damm ist bei der Frau die Region zwischen Scheideneingang und Anus. (Beim Mann zwischen Peniswurzel und Anus) Da gleitet auch hormonbedingt vor der Entbindung nichts auseinander. 🤷‍♂️

Wie schon in meinem letzten Post geschrieben, das wichtigste ist, die Frau muss Vertrauen zu den Leuten haben, die die Geburt leiten. Sie sollte versuche so weit es geht den „Anweisungen“ zu folgen und ohne besonderen Erwartungen, Pläne und vor allem ohne Angst in die Geburt gehen.
Profilbild
**********sagen
64 Beiträge
Auch wenn die Damm-Massage vielleicht nicht für die Geburtsvorbereitung relevant ist, kann sie sich trotzdem schön anfühlen. Dabei meine ich die äußere Massage des Damms ohne Dehnungen der Yoniöffnung zum Anus hin, was unter Umständen unangenehm oder schmerzhaft sein kann.
Alles was sich für euch gut anfühlt könnt ihr ja machen und die Damm-Massage in eine Intimmassage (Venuslippen, Klitorisperle) oder Ganzkörpermassage einzubauen, bereitet euch beiden bestimmt Freude und ist entspannungsfördernd.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.