Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
A5 Parkplatz Bornbruch
1065 Mitglieder
zum Thema
Outdoor und Parkplatzsex9
Hätte total Interesse an Outdoor und Parkplatzsex, bekomme meine Frau…
zum Thema
Outdoor- Parkplatzsex Grafschaft-Emsland1
Hey Leute, kennt jemand versteckte Ecken oder Parkplätze in der…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Ein paar Tipps zum Parkplatzsex

****ab Paar
12.181 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
Ein paar Tipps zum Parkplatzsex
Viele fragen sich immer, wie stelle ich das an?

Wir finden die vom Joyclub genannten Tipps ganz hilfreich :

1. Verabredet euch mit anderen im Forum

Am erfolgversprechendsten ist Parkplatzsex natürlich dann, wenn ihr euch vorher mit anderen Mitgliedern für eine bestimmte Uhrzeit an einem bestimmten Platz verabredet habt. Es gibt aber auch Parkplätze, die regelmäßig von Parkplatzsex-Liebhabern aufgesucht werden. So kann man auch ohne vorherige Verabredung sein Glück versuchen. In den nachfolgenden Tipps verraten wir euch, wir ihr Interessenten für den spontanen Parkplatzsex erkennt.


2. Erkundet vorher den Parkplatz

Seht euch auf den Parkplätzen erst einmal um. Wenn es die Freizeit zulässt, auch bei Tageslicht. Nicht jeder Parkplatz verfügt über Toiletten und ausreichend Papierkörbe. Folglich landen Abfälle jeglicher Art unachtsam auf dem Parkplatzgelände. Und wer kommt schon auf einer stinkenden Müllhalde in Fahrt?


3. Achtet auf konkrete Signale beim Parkplatzsex

Ist der Traumparkplatz gefunden, beginnt die Suche erneut. Nicht jeder Neuankömmling, der samt fahrbaren Untersatz eine Raststätte aufsucht, ist an sexuellen Handlungen interessiert. Doch wie unterscheidet sich der konventionelle Pausierer vom Parkplatzsex-Suchenden?
Das sind klassische Signale bei Parkplatztreffs:

Langsames Flanieren: Insbesondere Solo-Männer, die intensive Streifzüge von Auto zu Auto wagen, sind höchstwahrscheinlich auf der Suche nach abenteuerlustigen Gleichgesinnten.
Licht im Auto: Paare, die sich bewusst Zuschauer beim Sex wünschen, lassen für eine gute Sicht das Licht im Auto brennen.
• Der Austausch von intimen Zärtlichkeiten dient als eindeutiges Signal und weckt die Neugier von Swingern und Voyeuren.
• Geöffnete Fenster und Türen: Das Öffnen von Fenstern oder Türen der Autoinsassen signalisiert Dritten die Einladung zum gemeinsamen Parkplatzsex.
• Lichtsignale: Interessenbekundung auf Entfernung erfolgt mittels spielerischen Leuchtsignalen von Fern- und Bremslichtern.


4. Vergesst eure guten Manieren nicht

Auch beim Parkplatztreff sind gute Manieren wichtig. Auf eine zuvorkommende Art wird genauso geachtet wie auf ein gepflegtes Auftreten. Daher solltet ihr unbedingt folgende Dinge beachten:

• Aufdringlichkeit ist eine Eigenschaft, die in den meisten Fällen beim Parkplatzsex auf Ablehnung stößt. Ein Pärchen im Auto auf Abstand zu beobachten, zeigt mehr Klasse, als sich sofort wichsend vor der Windschutzscheibe zu positionieren. Das schreckt ab!
• Apropos Wichsen, bitte verinnerlicht die oberste Regel: Ejakuliert niemals auf ein fremdes Auto!
• So interessant das Innenleben auch ist: Das Klopfen an die Autoscheibe oder das Hineinleuchten ins Autoinnere mit einer Taschenlampe ist beim Parkplatzsex verpönt. Zeigefreudige Paare können die Innenbeleuchtung im Auto schließlich selbst einschalten.


5. Behaltet euer Umfeld im Blick

Parkplatzsex findet nicht ausschließlich im Fahrzeug statt. Liebesspiele, bei denen mehr als zwei Personen involviert sind, benötigen ohnehin mehr Platz. Für bequeme Stellungen eignet sich ein Rastplatz-Tisch mit Stühlen oder auch eine Parkbank besonders gut. Bei diesem Outdoor-Vergnügen sollte man sich aber nicht blind der Lust hingeben. Schließlich muss die Polizei auch mal Pause machen. Deswegen das Umfeld nicht gänzlich außer Acht lassen und andere Menschen nicht stören.

Quelle: Joyclub-Seite

Wer noch weitere Tipps oder Hinweise hat, darf die natürlich gerne anfügen *zwinker*
Welches Verhalten ist beim Parkplatzsex zu empfehlen?
Das Geschehen beim Parkplatztreff spielt sich vorrangig abends und in der Nacht ab und dauert teilweise bis früh in den Morgen. Es gibt aber auch Parkplatztreffs, an denen auch tagsüber sexuelle Interessen ausgelebt werden, besonders wenn die Beteiligten gerne von anderen gesehen werden wollen. Doch obwohl es auch darum geht, dass Beobachter dem lustvollen Treiben zuschauen, sollten doch einige wichtige Verhaltensregeln beachtet werden, um Probleme zu vermeiden.

Wenn der Parkplatz unbekannt sein sollte, ist eine vorherige Besichtigung empfehlenswert. Besonders wichtig ist zu wissen, ob es Toilettenanlagen vor Ort gibt. Gibt es keine, ist damit zu rechnen, dass die angrenzenden Grünanlagen als Ersatz genutzt werden. Im Dunkeln wäre es hier nicht ratsam, in die Büsche zugehen, da garantiert Fäkalien vorhanden sind, deren Gerüche sich auf die Beteiligten sicher auch nicht gerade erotisierend auswirken. Bei solchen Parkanlagen sind Sexaktivitäten im Auto daher eher zu empfehlen.

Eine weitere Regel, die es zu beachten gilt, ist das Aufsuchen von geschützten Stellen. Gerade auf Parkplätzen, an denen häufig Familien mit kleinen Kindern Rast machen, sollten die Aktivitäten nicht direkt am Parkplatz stattfinden. Achten Sie auch darauf, dass es genügend Sichtschutz gibt, besonders wenn die Tische und Bänke genutzt werden. Decken oder Handtücher sollten beim Sex auf Tischen und Bänken selbstverständlich sein.

Wichtig ist auch zu wissen, über welche Wege man sich im Notfall zurückziehen kann, zum Beispiel wenn ein Verehrer allzu aufdringlich oder gar gewalttätig wird. Diese Maßnahme ist besonders wichtig für Frauen, die allein mit einem Sexpartner verkehren.

Wenn auf dem Parkplatz viele Autos stehen, ist es üblich, dass Männer, die allein auf der Suche nach einem Sexabenteuer sind, zunächst im Auto sitzenbleiben. Auch Paare verbleiben in einigen Fällen zunächst im Auto, um auf Interessenten zu warten. Es ist aber allgemein eher üblich, dass sich Paare aktiv auf dem Parkplatz präsentieren, um das Interesse an einem Kontakt zu signalisieren. Einzelne Frauen sind grundsätzlich seltener auf den Parkplatztreffs zu finden, dies kommt aber auch vor.

Auf dem Parkplatztreff kann man entweder selbst aktiv auf andere Besucher zugehen oder abwarten, ob jemand Interesse zeigt. Grundsätzlich sollte der Blick in andere Autos eher dezent und zurückhaltend erfolgen, um niemanden zu verschrecken. Ist derjenige im Auto interessiert, wird er das schon entsprechend eindeutig signalisieren. Wenn keine Ablehnung zu spüren ist, darf ruhig zugeschaut werden. Die Einladung, ins Auto zu steigen, wird in der Regel signalisiert, indem der Insasse die Tür öffnet. Keinesfalls sollte man eigenmächtig an Scheiben klopfen oder einfach die Tür öffnen, ohne dass hierzu eindeutig Interesse gezeigt wurde.

Etwas erfahrenere Parkplatzswinger wissen aber genau, woran aktive und passive Mitspieler zu erkennen sind, welche Gesten was aussagen und wann welche Reaktionen angebracht sind. Typische Zeichen werden häufig auch durch Lichthupe und Bremslichter gegeben.

Sobald jemand aktiv Interesse signalisiert, ist noch zu klären, ob aktives Mitmachen oder eher passives Zuschauen erwünscht ist. Soll wirklich Geschlechtsverkehr stattfinden oder wird nur Petting und Oralverkehr bevorzugt. Erst wenn die Regeln zwischen allen Parteien geklärt sind, kann der Spaß auf dem Parkplatztreff beginnen. Oft werden die Details aber auch schon bei der Verabredung im Vorfeld besprochen.

Wer die Initiative ergreifen möchte, sollte einfach an den parkenden Autos vorbeigehen, möglichst unauffällig hineinschauen und auf entsprechende Signale achten. Kontaktfreudige Paare, Männer oder Frauen lassen sich an bestimmten Verhaltensweisen erkennen. Wer nicht aktiv werden möchte, sondern lieber abwartet, bis ein Interessent Signale sendet.

Hier noch mal ein paar Tipps im Überblick:

► Paare, die bereits aktiv miteinander sind, wollen eventuell beobachtet werden. Wenn das Paar Zuschauer oder sogar aktive Mitspieler wünscht, wird es die Scheibe herunterlassen, die Tür öffnen oder aussteigen. Tut es das nicht, ist nur Zuschauen erlaubt. Keinesfalls sollten interessierte Besucher an der Autoscheibe klopfen oder hineinleuchten, um auf sich aufmerksam zu machen.

► Interesse wird von Autoinsassen oft auch dadurch signalisiert, dass man sich im Auto entblößt, sich streichelt oder andere Gesten zu der Person macht, die gerade vorbeigeht. Wird die Lichthupe betätigt, ist dies ein weiteres deutliches Signal zur Kontaktaufnahme. Bei einer deutlichen Einladung ist es gerade von Männern auch erwünscht, sich am offenen Fenster gegenseitig zu befriedigen. Paare sind da meist etwas zurückhaltender, weshalb hier nicht einfach ins Auto hineingegriffen werden sollte.

► Einige bevorzugen es, sich nach der Kontaktaufnahme in etwas geschütztere Bereiche zu begeben, wie zum Beispiel in den angrenzenden Wald oder hinter Sträucher und Büsche. Dort findet der Sex, ebenso wie im Auto, halb ausgezogen bis völlig nackt statt.

► Frauen, die alleine auf Partnersuche sind, zeigen ihr Interesse ebenfalls dadurch, dass sie sich eindeutig verhalten. Auf einigen Parkplatztreffs sind übrigens auch Professionelle sowie Freizeitprostituierte anzutreffen. Es kann also sein, dass hier noch ein Preis ausgehandelt werden muss, bevor der Spaß beginnt.

► Beim Abwarten ist es sinnvoll, einfach im Auto sitzen zu bleiben, bis die aktiven Interessenten am Auto vorbeilaufen. Sobald jemand Interesse signalisiert, wird bei Gefallen reagiert oder eben auch nicht. Meist dauert es nicht sehr lange, bevor der erste potentielle Sexpartner am Auto steht.

► Paare signalisieren ihr Interesse entweder durch direktes Ansprechen oder auch, indem sie aktiv werden, auf den Tischen und Bänken sowie im oder auf dem Auto, und dabei die vorbeigehenden Interessenten zum Mitmachen einladen oder nicht. Häufig wird auch nur das reine Zuschauen geduldet.

Wer den Kick beim Parkplatzsex sucht, sollte nicht ganz blauäugig an die Sache herangehen, denn nicht alle Teilnehmer sind hier ungefährlich. Grundregel Nummer 1 ist der Schutz der eigenen Gesundheit sowie die der anderen. Safer Sex ist daher selbstverständlich. Auch die Hygiene sollte stets beachtet werden. Vorheriges Duschen sowie die Reinigung mit Tempos und Feuchttüchern zwischendurch sind erwünscht, auch wenn sich leider nicht jeder immer daran hält. Wichtig ist auch die Sauberkeit am Parkplatz selbst. Anlagen ohne Toiletten sind aus Gründen der Hygiene nicht zu empfehlen.

Neben der Gesundheit ist auch die Sicherheit ein wichtiger Faktor, den gerade Frauen, aber auch Paare nicht unterschätzen sollten. Es treffen sich beim Parkplatzsex zum Teil wildfremde Menschen, unter denen sich manchmal nicht nur angenehme Zeitgenossen befinden. Daher sollten sich alle, die die potentiellen Partner nicht kennen, gegen Übergriffe möglichst gut absichern. Fluchtwege sind daher möglichst schon bei Tageslicht zu prüfen. Frauen sollten niemals alleine mit Männern ins Gebüsch gehen, ohne dass eine zweite Person in der Nähe bleibt. Auch Männer und Paare sollten sich absichern, denn Menschen, die beim Sex extrem gewalttätig werden oder sogar psychisch krank sind, finden den Weg zu Parkplatztreffs ebenso leicht wie alle anderen.

Für den Notfall ist ein Selbstverteidigungsspray sowie die Mitnahme eines Handys zu empfehlen. Mit einer Vereinbarung mit Bekannten, sich zu einem bestimmten Zeitpunk zu melden, sichert man sich zusätzlich ab. Auch Wertsachen sollten im Auto nicht offen herumliegen. Am besten bleiben wertvolle Dinge gleich zu Hause. Achtung auch bei Fesselspielen. Hier ist eine Begleitperson unerlässlich, die eingreift, wenn der Fremde zu weit geht. Für besonders unerfahrene Besucher des Parkplatztreffs wird empfohlen, die Kontaktaufnahme und ein erstes Kennenlernen bereits über das Internet abzuwickeln, um nicht im Dunkeln an den Falschen zu geraten.

Damit keine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses droht, ist weiterhin darauf zu achten, dass der Sex auf dem Parkplatz nicht allzu deutlich sichtbar ist. Auf einigen Parkplätzen sind nachts manchmal Streifenwagen unterwegs.

Achtung: Nicht jeder Parkplatzbesucher ist auch an Kontakt zu anderen interessiert, häufig werden Parkplätze auch von Paaren genutzt, die einfach nur einen Platz für eine ungestörte Zweisamkeit suchen und nicht wegen der Aktivitäten des Parkplatztreffs gekommen sind. Verheiratete, die ihre Affären auf dem Parkplatz ausleben, weil zu Hause die Ehefrau wartet, sind schließlich keine Seltenheit.
Tipp: Bei Vollmond lässt sich der Parkplatz auch nachts gut einsehen. Sollten besonders viele aufdringliche Besucher vor Ort sein, ist es natürlich auch möglich, sich mit dem potentiellen Sexpartner an einem alternativen Ort zu treffen.

*****_sh Frau
5.741 Beiträge
noch eine Regel.....
.... deren Erwähnung an sich überflüssig sein sollte:
nicht nur nicht auf das Auto ejakulieren, sondern auch nicht in das Auto spritzen.
Alles schon erlebt. *panik*
Da sollte man dann vorher abklären, ob sie schluckt... *lol*
**********unge1 Mann
1.160 Beiträge
Nur mal so..
Das schlimmste was ich neulich mal erlebt hatte, war nach einem schönen Date mit einem Pärchen. Das einige Typen versucht hatten dem Paar vom Parkplatz zu folgen. Ekelhaft sie hatten es nicht gerallt das sie nicht erwünscht waren. Das Duschen hatten einige Besucher wohl auch vergessen.
Also mein Rat, immer Duschen und der ein oder andere den kleinen "Knigge" lesen. Dann klappt es bestimmt mal mit einem Pärchen.
LG
Hallo,

wir fanden die Tipps von Joyclub damals sehr schwammig und es zeigte uns nur, dass hier ein Schreiberling am Werk war, der/die wenig bis gar keine Ahnung von Parkplatzsex hat.

"Licht im Auto"
Gerade auf einem Rastplatz ist der Tipp sehr fragwürdig. So wird nur ein reisende/s Frau/Pärchen, vielleicht sogar mit Kind an Board, die in der Pause die Innenbeleuchtung anhaben, sexuell belästigt.

Hier sollte doch genau beobachtet werden, welche Aktivitäten im Auto stattfinden.

"Geöffnete Fenster und Türen"
Signalisiert in keinem Fall, besonders in den Sommermonaten, als Einladung zum gemeinsamen Parkplatzsex und führt auch nur zur sexuellen Belästigung jeglicher Art.

Leider führt dies nur zum unerwünschten Anfassen durch die offene Scheibe oder der offenen Tür. Oft erlebt, ohne Aktivität im Fahrzeug, steht auch der Mann unerwünscht mit heruntergelassener Hose an der offenen Autotür. Auch hier gilt: Genau beobachten welche Aktivitäten im Fahrzeug stattfinden und schon gar nicht einfach hineinfassen, ebenso vorerst die Hose oben behalten.

Lichtsignale"
Ist genauso ein selbsterklärender Blödsinn und auf bekannten aktiven Parkplätzen, besonders im Dunkeln nervt es nur, törnt ab und verschreckt viele Pärchen. Genau wie das herumfahren und das damit hineinleuchten in fremde Fahrzeuge, sollte man unterlassen.

LG
Dreampaar
******lle Paar
7 Beiträge
Ein liebes Hallo.
Auf der Suche nach geeigneten Parkplätzen und Treffmöglichkeiten in der Umgebung und auf die Frage "... wo sind die Frauen, Paare, ... die aktiv mitmachen ..." möchte ich auch diejenigen, die sich bisher noch nicht getraut, mit meiner aktiven Teilnahme an diesen Treffen, ermutigen selbst aktiv zu werden.
Freue mich auf hoffentlich viele tolle Bekanntschaften und geile Treffen.
Allerdings möchte ich auf diesem Wege an die Fraktion derjenigen, die mit einer PN das Rundum-Sorglos-Organisationspaket und den schnellen Sex erwarten die meist zu hoch gesetzten Erwartungen etwas bremsen.
Es braucht den geeigneten Platz !
Bei der Platz-Wahl dürfen Menschen, Familien und Kinder durch unüberlegte Aktionen NICHT belästigt werden. ALSO sollte die Platzwahl gut ausgekundschaftet und auf Eignung geprüft werden.
Es brauch auch die gleiche Freizeit, um sich auf einem Parkplatz zu treffen.
Es nützt also nichts, wenn der eine Tagesfreizeit und der andere Nachtfreizeit hat. Also auch dafür sollte Verständnis entgegen gebracht werden.
UND es braucht den Sprung ins kalte Wasser.
Denn nur zum Quatschen und über die angeblich tollen Erfahrungen sich mündlich auszutauschen, bringt halt auch keinen Sex oder Orgasmus.
Die aktiven Treffen bleiben nur dann erhalten, wenn aktive Teilnehmer und vor allem Teilnehmerinnen aktiv mit machen.
... und jetzt freue ich mich auf viele tolle und geile Aktionen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.