Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
1506 Mitglieder
zum Thema
Offen lieben - wie gelingt’s?405
Die Frage "Was hältst du eigentlich von einer offenen Beziehung?
zum Thema
Offene Beziehung vs. feste Beziehung341
In der letzten Zeit sind mir häufiger Paarprofile aufgefallen, die…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Offen für Nichtmitglieder

Den Gedanken und das wahre ich unserer tollen Gruppe wunderbar beschrieben.

*danke*
******012 Frau
10.175 Beiträge
Mit deinem Beitrag beschreibst du das, was ich jahrelang gedacht und gefühlt habe.
Bereits als Kind wurde ich zur "Moralistin" erzogen.
Während mein Vater meine Mutter ständig betrog, war sie ihm treu.

Damals habe ich Frauen, die ihre Partner betrügen, verachtet.
Immer nach dem Motto:
"So etwas macht eine "anständige" Frau nicht"....

Ich habe dazu gelernt. Ich habe gelernt, das man lieber nicht mit dem Finger auf andere zeigen sollte, sondern erst einmal vor der eigenen Haustür kehren muss!
Ich habe gelernt, dass jeder für sein Verhalten selber verantwortlich ist.

Wir sind als Menschen nun einmal sexuelle Wesen und befriedigen diese Bedürfnisse dort, wo wir sie erfüllt bekommen.

Ich danke dir für deinen schönen Beitrag Acivascha!
*****sha Frau
2.613 Beiträge
Mit deinem Beitrag beschreibst du das, was ich jahrelang gedacht und gefühlt habe. Bereits als Kind wurde ich zur "Moralistin" erzogen.
Während mein Vater meine Mutter ständig betrog, war sie ihm treu.

Oh, daran hatte ich ja gar nicht mehr gedacht- ist mir ja auch so gegangen*gruebel*

Meine Eltern heirateten 1962,well meine Mutter mir mir schwanger war, eine mehr oder minder "Shot-Gun-Wedding", auf Druck der jeweiligen Großeltern-Paare. Bereits in der Hochzeitsnacht verpisste sich mein Vater und betrog meine Mutter mit seiner vorherigen Verlobten,weil er zwar dem Kind seinen Namen geben, aber mit meiner Mutter nicht unter Zwang zusammen sein wollte. Meine Eltern waren vermutlich in einer Art von Hassliebe miteinander verbunden und trennten sich,als ich 5 war.

Dennoch kam mein Vater so drei-viermal im Jahr zu uns, meist stockbesoffen und mitten in der Nacht Sturm klingelnd, um mit meiner Mutter zu vögeln, meist blieb er so zwei,drei Tage,dann ging er zu einer anderen Geliebten zurück, mit der zusammen lebte.

Eins Nachts, mein Vater war wieder bei uns und schlief seinen Rausch aus, nahm meine Mutter seinen Schlüssel, riß mich aus dem Schalf und fuhr mit mir zum Appartement meines VAter,wo seine Geliebte schlief. Sie drang ein, schmieß der Geliebten den Schlüssel an den Kopf und schrie sie an, dass mein Vater in IHREM Bett lag, nachdem sie Sex gehabt hatten, Dann fuhren wir zurück,
Was sich die Geliebte nicht gefallen ließ und wiederum zu uns fuhr und dort solange im HAusflur unseres Mehrparteienhauses randalierte, bis meine Mutter die Tür öffenete,damit die Nachbarn nicht wach wurden. Die beiden Frauen fingen an,sich zu prügeln im Wohnzimmer, wo mein Vater immer noch pennte. Ich holte ein Messer aus der Küche,um meine Mutter zu verteidigen und stach der Geliebten ins Bein, bis mein Vater, nun endlich wach, mir das Messer entwand, die Frauen gewaltsam trennte und seine Geliebte rausbugsierte und verschwand. Meine Mutter bekam einen Asthmaanfall und lag keuchend am Boden, Wir hatten damals noch kein Telefon, in meiner Not kligelte ich die Nachbarn wach und die holten den Notarzt, der meine Mutter versorgte.

Ich war sieben Jahre alt.
Als ich 15 Jahre alt war, verließ die Geliebte meinen Vater und er zog wieder mit meiner Mutter zusammen.
Meine Mutter starb, als ich 21 war. Danach hatte ich viele Jahre keinen Kontakt zu meinem Vater. Erst als ich 40 Jahre alt war, hatte ich die Gelegenheit, auch mal die Seite meines Vaters zu hören, was den damaligen psychischen Druck anging, den meine Großeltern auf meinen Vater ausgeübt hatten, damit er meine Mutter heiratete. Meine Großmutter hatte sogar einen Herzinfarkt gefakt, damit er sich beugt.

Ich war meine gesamte Jugend von meiner Mutter und ihrem Hass auf die Geliebte indoktiniert. aber wer war eigentlich Opfer, wer war eigentlich Täter?

Mein Vater? Die Geliebte? Meine Mutter?

Ich denke mal, das größte Opfer, was wirklich lebenslangen Schaden nahm, war ich.

Erst vor 2 Jahren erinnerte ich mich in einer Therapiesitzung an oben genannte Begebenheit. Ich hatte sie all die Jahre verdrängt.
@AllesistLeben
Deckt sich auch mit meiner Erfahrung hier: "Affäre" kommt unter all den toleranten Menschen (Frauen) bei JC leider ganz schlecht rüber ... Leider!
*****017 Mann
273 Beiträge
@testbot
Ja, die Erfahrung habe ich auch gemacht.
*******ueen Frau
24 Beiträge
Nochmal zum Thema Appartments/ Seitensprungzimmer...
Guten Tag liebe Leute


Auf der Suche nach o.g. Lokalitäten bin ich im JC gelandet und habe mich sehr gefreut, das Thema hier so ausführlich besprochen vorzufinden. Ich habe mir die entsprechenden Threads hier im LC Club durchgelesen. Besonders gefällt mir die Idee mit den Hotelketten: ganz regulär ein Zimmer buchen, beim Checkin bezahlen und gehen, wenn man fertig ist. So ähnlich wurde es ja von einigen Mitgliedern beschrieben. Daraufhin hab ich mir dann mal die Ibis Budget Hotelkette genauer angesehen. Allerdings habe ich bei allen Hotels bisher als früheste Checkin Zeit 14:00 und als späteste Checkout Zeit 11:00 gefunden. Wenn man ein Hotelzimmer zur Tageszeit nutzen möchte, sind diese Zeitvorgaben eine ziemliche Einschränkung. Gibt es da Möglichkeiten, individuelle Checkin Zeiten festzulegen? Hat jemand hier Erfahrungen damit?

vielen Dank und Grüsse in die Runde

vQ
**********luder Frau
16.289 Beiträge
Gruppen-Mod 
Schau mal bei

https://www.between9and5.com/de/

Oder die Radisson Blu Kette bietet sowas auch an... meistens zwischen 9/10 Uhr und 16/17 Uhr
********erle Frau
66.849 Beiträge
*******ker Mann
176 Beiträge
Sehr gut geschrieben @*****sha *top*

Nicht nur Affäre sondern auch der leiseste Versuch nach einer echten Freundschaft plus (zuerst Freundschaft dann vielleicht plus) zu suchen, wird bei den meisten ach so sexpositiven JC-Usern verdammt.

Überwiegend schwarz/weiß denkende Spießer, die keine Grautöne wahrnehmen können und wollen.
Überwiegend Single Frauen die Affären und Freundschaft plus verdammen, weil sie von ihren Kerlen betrogen wurden. Überwiegend Kerle die alles unverbindlich vögeln wollen was bei 3 nicht auf den Bäumen ist.
So stellt sich für mich der JC zur Zeit dar.

Und zusätzlich kommt es mir so vor, das fast allen ab 59+ irgendein sexuelles Bedürfnis völlig abgesprochen wird. Es sei denn man hat ein Paar-Profil und steht auf Swinger und BDSM

Irgendwie schwanke ich ständig zwischen der Neugier doch für mich interessante Menschen kennen zu lernen und dem abmelden des Account *sarkasmus*

Sorry für Frust ablassen, aber diese Gruppe scheint mir wenigstens etwas toleranter zu sein.
... und ja ich weis das dieser Thread schon 4 jahre alt ist ...
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.