Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
KAI-Partys
3324 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Kürbisse, Kürbisse, Kürbisse!

*******d18 Frau
6.184 Beiträge
Themenersteller 
Kürbisse, Kürbisse, Kürbisse!
Nun geht’s wieder los, die Kürbiszeit.

Hier ist der erste dieses Jahr, jedenfalls bei mir.
Ein tief orangener, mehliger, süßer Kürbis. Bestens geeignet für Suppen, Kuchen, Ofengemüse. Nicht für süß-sauer.

Am meisten freue ich mich, weil es mein Zufallsfund vor Jahren war! Auf einem Flohmarkt, ja, Flohmarkt! Ich hatte in weiser Voraussicht Samen abgenommen, als ich ihn schlachtete = verarbeitete. Den Samen reichte ich weiter an unserern Hühnermann, der auch ein größeres Stück Land bewirtschaftet (Kartoffeln, Kürbis, Rote Bete). Und nun wachsen sie, seit mehreren Saisons. Und werden gern gekauft.
Keiner weiß, wie er heißt. Es ist ein Winterkürbis, haltbar, wenn er ausreifen konnte auf dem Feld. Der konnte es noch nicht.

So, ihr Lieben, wenn ihr was von Kürbissen zu erzählen habt, Lustiges, Wissenswertes, Anekdoten von Halloween - kommt ja auch noch - immer raus damit. Andere freuen sich bestimmt auch darüber!

Rezepte sind natürlich auch gern gesehen!
Zufallsfund von Flohmarkt, nun seit Jahren weiter angebaut
*******e22 Frau
562 Beiträge
Boah, hier hat es über 30 Grad und Plus 80% Luftfeuchtigkeit.

Also kann ich mir im Moment noch gar nicht vorstellen, einen Kürbis zuzubereiten *schwitz*

Aber!
Ich liebe Kürbisse *herz*
Daher freue ich mich auf Kürbissuppe, gefüllte Butternut, überbackene und gefüllte Hockaido, diverse Suppen und und und

Sobald es in der Küche wieder kalt ist *ggg*
*******d18 Frau
6.184 Beiträge
Themenersteller 
Yup, wir haben heute und die letzten Tage eher „Schwitzeherbst“. Viel Regen, wenig Sonne, schwüle Feuchte beim 20 Grad. Wir haben eher Herbst, aber der Sommer soll bald wiederkommen.
Trotzdem, Kürbis geht immer. Kartoffeln doch auch …
****ne Frau
205 Beiträge
Habe dieses Jahr nicht die große Ernte
Wollte mal etwas neues versuchen
Hatte immer Butternut und Hokkaido
In diesem Jahr sollte es mal ein grüner Kürbis sein zu verarbeiten wie ein Hokkaido
Bloß gut das ich noch vom vorigen Jahr meine Kürbismarmelade übrig habe 😳
******ard Frau
3.302 Beiträge
Zitat von *******d18:
Kürbisse, Kürbisse, Kürbisse!
Nun geht’s wieder los, die Kürbiszeit.

Hier ist der erste dieses Jahr, jedenfalls bei mir.
Ein tief orangener, mehliger, süßer Kürbis. Bestens geeignet für Suppen, Kuchen, Ofengemüse. Nicht für süß-sauer.

Am meisten freue ich mich, weil es mein Zufallsfund vor Jahren war! Auf einem Flohmarkt, ja, Flohmarkt! Ich hatte in weiser Voraussicht Samen abgenommen, als ich ihn schlachtete = verarbeitete. Den Samen reichte ich weiter an unserern Hühnermann, der auch ein größeres Stück Land bewirtschaftet (Kartoffeln, Kürbis, Rote Bete). Und nun wachsen sie, seit mehreren Saisons. Und werden gern gekauft.
Keiner weiß, wie er heißt. Es ist ein Winterkürbis, haltbar, wenn er ausreifen konnte auf dem Feld. Der konnte es noch nicht.

So, ihr Lieben, wenn ihr was von Kürbissen zu erzählen habt, Lustiges, Wissenswertes, Anekdoten von Halloween - kommt ja auch noch - immer raus damit. Andere freuen sich bestimmt auch darüber!

Rezepte sind natürlich auch gern gesehen!

Könnte ein Blue Ballet Kürbis sein.
*******d18 Frau
6.184 Beiträge
Themenersteller 
Yup, danke, @******ard , diese Sorte haben wir auch schon in die ganz enge Wahl gezogen.

Und irgendwann wird uns das Schwarmwissen der Käufer auf die ganz richtige „Lösung“ bringen. Die Gruppe der „Blue Ballet“-Verfechter wird immer größer mit der Zeit.
Eigenwilliger Kürbis …
… mit eigenen Sonnen- und Regenschirm *liebguck*
Kürbis mit Huhn von Blech
Hähnchenteile kurz anbraten und zur Seite stellen.

Hokkaido-Kürbis, Lauch, Bio-Orangen, Orangensaft, Olivenöl, süßer Senf, Salz, Pfeffer, Curry, Paprika, Kräuter der Provence, Chili und Olivenöl mischen, abschmecken und zusammen mit dem Hähnchen bei 180 Grad (Ober- Unterhitze) in der Mitte des Ofens für etwa eine Stunde garen.
*******d18 Frau
6.184 Beiträge
Themenersteller 
@*********enne ,
Cleverer Kürbis. Aber warte, wenn er „ausgewachsen ist … zwischen den Zaunlatten.
*****ree Frau
21.443 Beiträge
Gruppen-Mod 
Bei mir wächst auch Kürbis vom Nachbarn übern Zaun. Ich dachte die ganze Zeit es ist Zucchini.

Ich mache morgen mal ein Bild. *ja*
****ann Mann
654 Beiträge
Habe einen amerikanischen Pumkinpie gemacht. Soo lecker mit Hokkaidokürbis,Kondensmilch,
Pumkingewürz usw. Soo lecker
****_hl Frau
5.679 Beiträge
@****ann hast Du ein Rezept für uns?
**ze Paar
19 Beiträge
Endlich wieder Kürbiszeit 🎃
Gefüllter Spaghettikürbis mit Rinderhack, Feta und Kürbiskernen
*********frau Frau
9.261 Beiträge
Wie lange muss man den backen?
**ze Paar
19 Beiträge
Ich backe mit der Schnittseite (vorher mit Olivenöl bestreichen) nach unten ca. 25 min. Dann kommt die Füllung rein und ca. 15 min backen bis es schön goldbraun oben ist. Die Füllung ist vorgekocht/gebraten und kommt fertig ist den Kürbis.
*********frau Frau
9.261 Beiträge
Dankeschön 😊
**ze Paar
19 Beiträge
Klassiker - Kürbissuppe 🎃
Vom Hokkaido Kürbis mit Koriander, Schnittlauch, Dill, Frühlingszwiebeln und Sesam 😋

Schönen erholsamen Feiertag!
Vorher
Nachher
Helloween-Spaghetti
1x Hokkaido, 2x Gemüsezwiebel, 2x säuerliche Äpfel, Öl zum anbraten.

400ml konzentrierte Brühe (Lieblingsprodukt), TL Ingwer, TL Kurkuma, wer mag 1/2 TL Curry, 1/2 TL weisser Pfeffer zugeben und bei mittlerer Hitze alles weich schmoren.

Saft einer Zitrone und 1 Becher saure Sahne zugeben, nicht mehr kochen, sofort fein pürieren und zu Spaghetti servieren.

Abwandlung: Kleine gebratene Hackbällchen, aus Bratwurstmett hergestellt, und Röstzwiebeln zum Essen geben.

Guten Appetit 😋
*******d18 Frau
6.184 Beiträge
Themenersteller 
Und dann mit Kürbiskernöl eine gruselige Fratze drauftröpfeln …
Damit es nicht zu viel wird, eine kleine Pipette dazu nehmen.

Das wäre genau das Richtige für den 31. Oktober, @*********enne
*******d18 Frau
6.184 Beiträge
Themenersteller 
Ach, @*********enne , was ist eigentlich aus dem Kürbis geworden, der zwischen den Zaunlatten wächst, der mit dem Sonnen- und Regenschirm?
Zitat von *******d18:
Ach, @*********enne , was ist eigentlich aus dem Kürbis geworden, der zwischen den Zaunlatten wächst, der mit dem Sonnen- und Regenschirm?

Sooo, *knips* ich bin jetzt wieder da vom Spaziergang und habe nach dem Kürbis geschaut. Das Ende ist unspektakulär: Der Kürbis hat an Umfang nur etwa 3 cm zugelegt und wächst inzwischen in der Wiese am Zaun und wartet auf seine Ernte. Wo er wohl mal landet? Als Zierkürbis vielleicht?
*********Dilf Mann
204 Beiträge
Aus dem Rest des Hokkaido für das sehr leckere Kürbis-Maronen-Mango-Süppchen von Christian Henze

Kochen: Separat: Der Kürbissuppenthread 2023

heute das erste Kürbiskompott der Saison gekocht.

1,5 EL Zucker langsam karamellisieren und etwas abkühlen lassen. Mit Wasser ablöschen, nochmal 1,5 EL Zucker, Nelken, Koriandersaat, Sternanis, Pfefferkörner und Zimtstange zugeben und auf kleiner Flamme simmern lassen.
Den Kürbis (½ Hokkaido, ca. 800 g ungeputzt) entkernen in Scheiben schneiden. Das sehr weiche Fruchtfleisch noch entfernen (Messer oder Löffel) und die Spalten mit einem Sparschäler schälen (Das Kompott wird nur gar ziehen gelassen damit es nicht matschig wird - da bleibt die Schale zu hart).
In Würfel schneiden (ca. 1,5 cm) und dann alles zum Sud geben. Vorsichtig aufkochen und sofort Hitze wieder reduzieren. 5 Minuten langsam simmern lassen, danach die Hitze soweit reduzieren, dass das Kompott nicht mehr kocht (bei mir Induktion 2/10). Weitere 10-12 Minuten ziehen lassen, dann ausschalten.
Essig dazugeben (ich habe jungen Balsamico bianco von dmbio genommen, manchmal nehme ich nur etwas Essigessenz, der Essig sollte nicht zu viel Eigengeschmack haben) und kräftig abschmecken. Über Nacht durchziehen lassen und genießen. Alternativ noch heiß in Gläser füllen und "einwecken" (sollte durch den Essig und Zucker eigentlich ohne nochmaliges erhitzen einige Zeit halten).
*********frau Frau
9.261 Beiträge
Ich habe noch einen Patisson und einen, der aussieht wie eine Wassermelone.
Gibt es auch Rezepte mit nicht Hokkaido?
*********Dilf Mann
204 Beiträge
Das Kompott hab ich nur aus der Not heraus mit (dem übrigen) Hokkaido gemacht... ist beleibe nicht mein Lieblingskürbis, ist mir meist zu mehlig. Ich mag für Kompott gern die großen Gartenkürbisse (Roter/Gelber Zentner).
*******d18 Frau
6.184 Beiträge
Themenersteller 
@*********Dilf , für süß-sauer Kompott ist auch ein Butternut oder ein Muskat sehr gut geeignet, weil ebenso nicht mehlig. Die Zentner sind oft zu groß, wenn man nicht gerade einkochen möchte …
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.