Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Skifahren
5658 Mitglieder
zum Thema
Weihnachten und die Rauhnächte ansich.....53
Liebe Leutz :-) Gerade Weihnachten und die darauffolgenden Rauhnächte…
zum Thema
Wer praktiziert noch die Rauhnächte?27
Wer praktiziert denn noch die Rauhnächte? Habe letztes Jahr kurz vor…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Rauhnächte

*****eia Frau
4.394 Beiträge
@******ien

mich würde es interessieren, wo Du das gehört hast?

Und ist es nicht besser, auf sich selber zu hören, seiner Intution zu vertrauen?
**n7 Mann
595 Beiträge
Die Rauhnächte werden als Tage außerhalb der Zeit gesehen, von dort kommt das „zwischen den Jahren“. Von dieser Zeit wird gesagt, dass sie besonders durchlässig ist für Verbindungen in die magische Welt. Das ist keine neue Legende.

Mal abgesehen davon, dass wir gerade nen rückläufigen Merkur haben 😅 muss man selbst entscheiden, ob man genau zu dieser Zeit Energie tanken will oder nicht.
******ien Frau
164 Beiträge
Danke für Eure Rückmeldungen😊
@**n7 Welche Bedeutung hat der rückläufige Merkur?
**n7 Mann
595 Beiträge
Zitat von ******ien:
Danke für Eure Rückmeldungen😊
@**n7 Welche Bedeutung hat der rückläufige Merkur?

Wenn man die Astrologie in die eigene magische Praxis integriert, unternimmt man zu Zeiten des rückläufigen Merkurs normalerweise keine wilden Dinge, da gerne mal was schiefgeht. Rückläufig heißt, dass es scheint, dass sich der jeweilige Planet „rückwärts“ bewegt, von der Erde aus gesehen. Dann negieren sich die Eigenschaften dieses Planeten.
*****eia Frau
4.394 Beiträge
Ich bin gerade dabe mein 11tes Bild zu malen.

Übrigens läuft gerade in der 3 Sat Mediathek eine Doku "Rauhnächte - Wilde Jagd und stille Zeit".
*********a_91 Frau
1.487 Beiträge
Ich habe folgendes zum ersten Mal in den vergangenen Rauhnächten ausprobiert - " zufälligerweise " entdeckte ich dieses Ritual genau ein paar Tage VOR dem 21.12.22 *zwinker*
Es war total intensiv und viel Energie gespürt , vor allem in den ersten 7 Tagen , echt magisch *spitze* ... Und 2 sehr wichtige Herzenswünsche erfüllten sich unmittelbar in den ersten Tagen *happy*

https://www.yogamitmartina.de/jul-wintersonnenwende-rituale/

Und 2021 wusste ich noch nichts von dem o.g. Ritual und zelebrierte es nicht SO genau - und trotzdem hatte es sich auf 2022 bezogen alles erfüllt !!! ( Da wusste ich noch nichts von 13 Wünschen , intuitiv wählte ich 11 u. hoffte damals " unwissend " still , dass es nicht zu viele sind *lach* ) ...
Das hat mich rückblickend so fasziniert & beeindruckt , daher hab ich mich intensiver damit beschäftigt und wollte diesmal noch mehr Aufmerksamkeit und Konzentration für 2023 einfließen lassen ... *herz2*


p.s. Ich verwendete jedesmal eine Räuchermischung ( teilweise selbst zusammengestellt nach Bauchgefühl ) - weil in dem erwähnten Ritual steht , das es auch ohne geht ...
*******o75 Mann
159 Beiträge
Danke @*********a_91 für die Tipps. Momentan bin selber auf der Suche nach neuer Inspiration, sehe es mir daher gerne an. *top*
*********a_91 Frau
1.487 Beiträge
Das freut mich *g*
*****eia Frau
4.394 Beiträge
Mein Rauhnachtaltar. Die Runensteine habe ich in den Ricklinger Kiesteichen gesammelt und mit einer Vogelfeder und meinem Periodenblut bemalt.
Steine
*****eia Frau
4.394 Beiträge
Das Buch hat mich begleitet.
Mit Göttinnen...
******s75 Mann
2 Beiträge
Noch haben wir keine Rauhnächte, aber weil ich keinen passenden Thread gefunden habe möchte ich diesen nutzen, um damit auf das bevorstehende Naturereignis hinzuweisen…

Diesmal zeigt Sie sich in den Fischen und ich bin jetzt schon begeistert…
Wie sehen Eure Aktivitäten in dieser Zeit aus?
*****eia Frau
4.394 Beiträge
Ach, ich habe heute erst an die Rauhnächte gedacht.

*g*
*****smo Mann
6.866 Beiträge
Rauhnächte... kommt doch ganz auf den Ansatz an, der verfolgt wird. Da dies in vielen Regionen unterschiedlich gehandhabt wird, bin auch ich auf Berichte neuierig.
Bei uns passiert nicht viel. Wenn es sich zeitlich anbietet, wird am 21. Dezember zur Wintersonnenwende mit Lagerfeuer (inzwischen vorschriftsmäßig Feuerschale oder -tonne) der Abend eingeläutet.
Fällt der Tag auf Freitag oder Samstag kanns schon mal länger werden, unter der Woche ist meistens 22.00 Uhr das Feuer aus.
Für die Kids gibt es meistens Apfel am Stock, gelegentlich auch mal Stockbrot...
****e57 Frau
27.383 Beiträge
Altes Wissen
Gebt den Raunächten ihre Freiheit zurück!

….. schon vergangenes Jahr hab ich an diesem Tag einen Text zu den Raunächten geschrieben und dass ich fühle, dass es an der Zeit ist, sie wieder frei zu geben oder auch zu befreien von all dem, was über sie drüber gelegt wurde.

Immer häufiger erzählen Menschen mir, dass sie Raunachtsstress verspüren.

Alles ist ihnen zu viel.

Sie wissen nicht, was die richtige Zählweise ist.

Sie haben keine Kraft oder Lust zu räuchern oder die vorgegebenen Themen abzuarbeiten.

Sie haben Angst, etwas falsch zu machen, weil so viele davon erzählen, wie es richtig geht
…. Und sehr viele würden am liebsten gar nichts tun, weil sie sich in den freien Tagen vom vergangenen Jahr erholen möchten oder aufgrund von Krankheit sogar erholen müssen!

…. Und das obwohl wir doch in den wenigen Tagen das alte Jahr abschließen, alle unerledigten Themen aufarbeiten und das gesamte neue Jahr, folgend der jeweiligen Zählweise, herbei Visionieren sollen.

Ganz schön viel oder?
Ganz schön viel Druck!

Mich wundert es nicht, dass manche daran verzweifeln oder sich überfordert fühlen oder auch die Lust an den Raunächte verlieren.

Ich finde dies so traurig, denn eigentlich sind die Raunächte wahrlich eins heilige Zeit!

Eine magische Zeit, in der Wunder möglich werden, weil alle Gesetze der Natur aufgehoben sind und wir in diesen leeren und heiligen Korridor eintreten, der den Übergang vom vergangenen ins kommende Jahr bildet.

Einst lautete die einzige Vorgabe ….. werde ruhig und ziehe dich in die Stille zurüc.

Lass die Arbeit liegen und deinen Körper ruhen.

Weite dein Bewusstsein und empfange die Botschaften, die deiner Seele dienlich sind.

Ganz sicher gab es im Ursprung keine 13 Wünsche, keine vorgegebenen Themen, keinen Leitfaden und auch keine all zu großen EGOthemen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit ging es wahrlich um Botschaften, die unsere Seele empfangen sollte.

Dies so frei als möglich!

Es ging um Bilder, die wir erhalten durften, um unseren persönlichen Wandel weiter vollziehen zu können, aber auch um Aufträge die wir bekommen, um diese zum Wohle des großen Ganzen im kommenden Jahr zu erfüllen.

Es ging um die Erinnerung daran, dass wir Schöpfungswesen sind und die Fähigkeit in uns tragen, aus unseren Visionen heraus die neue Realität für das kommende Jahr zu erschaffen.

Es ging im Ursprung wahrscheinlich wesentlich mehr um das große Ganze, als um persönliche Wunsch Erfüllung.

Ich selbst folge daher seit vielen Jahren der Ausrichtung, dass ich mir in den Raunächten soviel Freiheit als möglich erlaube.

Freiheit, mich von all den Vorgaben zu lösen!

Freiheit, diese Tage und Nächte auch wirklich frei zu erleben und aus dem Moment heraus zu entscheiden!

Freiheit, mir keinerlei Druck zu machen.

Ich folge einzig meiner Seele und meinen inneren Impulsen.

Was sich richtig anfühlt darf sein,
Was sich seltsam anfühlt darf gehen.
Mein Körper wird ruhig.
Mein Geist wird weit.

Ich empfange die Botschaften, die für mich vorgesehen sind und wenn keine Botschaften kommen, ist es auch ok ….

Kein zählen.

Kein richtig oder falsch.

Einfach nur ICH ….. in meiner ganz persönlichen Vorbereitung auf das kommende Jahr ….
Abgeschlossen hab ich das alte Jahr stets schon vor der Wintersonnenwende …… denn auch in diese gehe ich Jahr für Jahr so frei als möglich hinein.

Heute liege ich beispielsweise seit den Morgenstunden einfach in der Stube …. Nichts tun ist der Impuls des Tages und genau das tut Körper und Seele gut.

Morgen folge ich den morgigen Impulsen und so erlebe ich die Raunächte so frei als möglich.

Alles liebe für euch.

Nehmt auch euch die Freiheit, in diesen Tagen wahrlich frei zu sein …. Es ist das einzige was sie sich von euch wünschen würden.

Wenn notwendig …..befreit auch eure zu engen Gedanken, Vorhaben und Vorhaben zu den Raunächten.

Geben wir zusammen die heiligen Nächte wieder frei von all der „modernen“ Überlagerung, Vermarktung (wobei es wahrlich tolle Angebote gibt) und den Verdrehungen, die leider auch hier wirken.

Heidi Brunner
****60 Frau
24 Beiträge
Das hast du wunderbar geschrieben...ich danke dir dafür. Bin noch immer eine " Neu Hexe," suche meinen Weg, aber ich habe tatsächlich diesen Druck mit den Rauhnächten als sehr hinderlich empfunden. Meine Runen, meine Karten und die Engel hatten mich vorher schon durch eine schwere Zeit gebracht..mit soviel Liebe und Unterstützung. Ich werde jetzt also tatsächlich zur Ruhe kommen und dankbar sein. Schließe dich in meine Gedanken ein.
******_BW Paar
57 Beiträge
Gott zum Gruße

Rauhnächte, die Zeit wo die Schleier zur Anderswelt der Metaphysischen Ebene nur noch Maginal vorhanden sind.
Wer sein menschliches Bewusstsein und seine Sensivität geschult hat, für den ist die wilde Perscht eine Geile Zeit.
Heute zur Ehren der vollen Mondin ein großes Feuer zu entzünden um sich für das vergangene Jahr bei seinen Ahnen zu Bedanken, egal was einem in diesem Jahr wiederfahren ist.
*zaubertrank* in Form eines alten Whisky genüsslich mit den Ahnen und Hohen Lichtern zu geniessen und die Jungs und Mädels der wilden Perscht lehnen Dankend ab uns zu Besuchen.

Jeder der mit dieser Zeit der Wilden Perscht keine Erfahrung kein Wissen darüber hat, Zünde einfach eine weiße Kerze an und genieße diese Ruhe und Stille die auf einmal in dir ist. Aus dieser Stille entsteht eine Kreativität zu deinem eigenen Wohl.

LG
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.