Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Skifahren
5670 Mitglieder
zum Thema
Die kleinen Dinge des Lebens - Was macht euch glücklich?173
Sind es nicht die kleinen Dinge des Lebens die einen glücklich machen?
zum Thema
Seriöse Thai-Massage - Wie Erektion verhindern?26
Ich war vorhin zum zweiten Mal bei einer seriösen 60 minütigen Thai…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

wie unterscheide ich seriös von anderem

*******oet Mann
56 Beiträge
Ein gute Heiler sägt immer an seinem eigenen Ast und sollte stets bemüht sein überflüssig zu werden.
*****har Paar
41.021 Beiträge
JOY-Team 
Selbstverständlich weiß ich, dass es auch andere Sichtweisen gibt - und die respektiere und achte ich. Aber ich darf doch wohl meine Sichtweise und Meinung (und vor allem die von wahren, alten Meistern, deren Sichtweise ich teile) auch äußern? Oder nicht?

Woraus sonst besteht denn, bitte, eine Diskussion als aus These, aus Antithese und womöglich Synthese? Wenn wir uns alle hier gegenseitig nur loben, in den Himmel heben und beweihräuchern und ach so toll finden wollen, dann brauchen wir auch nicht zu diskutieren.

*g*


Um es noch mal zu betonen: Es gibt nichts dagegen einzuwenden, dass jemand, der nicht direkt heilt, für seine Vorträge oder Seminare oder was auch immer Eintritt verlangt.

Ich sehe es dennoch stets skeptisch, wenn jemand nur darauf aus ist, so viele CDs, DVDs und Bücher wie möglich zu verlaufen oder für ein Seminar von zwei Tagen gleich 500 Euro verlangt.

Es gibt auch nichts, absolut gar nichts dagegen einzuwenden, wenn jemand direkt als Heiler etc. wirkt und er bekommt als Dank oder Ausgleich dafür Geld geschenkt. Ich hab bereits mehrfach geschrieben, dass auch ich Geld als Geschenk annehme, aber niemals Geld verlangen würde.

Es ist nun mal aus spiritueller Sicht mit Skepsis zu sehen, wenn jemand für eine Sitzung oder Heilung Geld v e r l a n g t, also z. B. pro Behandlung 100 Euro will.

Ist doch eigentlich ganz einfach - und übrigens keineswegs auf meinem Mist gewachsen, sondern eine uralte Weisheit, die jeder ernsthaft spirituelle Mensch als im Prinzip richtig erkennt: Sobald Abhängigkeit vom Geldverdienen beim Heilen mit im Spiel ist, läuft etwas gewaltig schief.

Das bedeutet nicht, dass Geld etwas Schlechtes oder Geldverdienen falsch ist. Doch ein Heiler muss nun mal, um wirklich spirituelle zu handeln, innerlich frei und unabhängig sein und darf weder vom Klienten noch vom Geldverdienen abhängig sein.

Das ergibt sich schon allein daraus, dass wahre Heiler nicht egoistisch handeln dürfen und reife, gelassene und sich sich gefestigte Persönlichkeiten sein sollten, die sich nicht gleich bei jeder kritischen oder skeptischen Anmerkung angegriffen fühlen oder gar beleidigt sind, sondern liebevoll über diesen Dingen stehen und sich auch einer kritischen Diskussion jederzeit frei, offen und ehrlich stellen und die Dinge mal ohne vorgefertigte Meinungen und auch ohne Scheuklappen gemeinsam mit Andersdenkenden betrachten können ...

Wir alle können daraus nur lernen, und darum geht es doch hauptsächlich.

(Der Antaghar)
*****har Paar
41.021 Beiträge
JOY-Team 
EroticPoet
Danke! *roseschenk*

Dieser so geniale und wesentliche Grundsatz ist nicht nur beim Heilen gültig, sondern auch in der Pädagogik. Und er ist uralt - und wird heute leider übersehen oder vergessen.

Deshalb war es ja so gut und richtig, als in früheren Zeiten in vielen Teilen der Welt Heiler, Ärzte etc. nur dann bezahlt wurden, wenn alle in ihrem Umfeld gesund waren, also nicht, wenn einer krank war und der Behandlung bedurfte ...

(Der Antaghar)
*******ueen Frau
17.931 Beiträge
*****har:
Deshalb war es ja so gut und richtig, als in früheren Zeiten in vielen Teilen der Welt Heiler, Ärzte etc. nur dann bezahlt wurden, wenn alle in ihrem Umfeld gesund waren, also nicht, wenn einer krank war und der Behandlung bedurfte ...


Das wäre eigentlich der richtige Weg, um richtig zu danken und dann in schlechten Zeiten geholfen zu bekommen. Ein sehr interessanter Gedankenansatz. *top*
****ca Mann
6.140 Beiträge
Ein gute Heiler sägt immer an seinem eigenen Ast und sollte stets bemüht sein überflüssig zu werden.
EroticPoet *hi5* ein guter Satz !!!!

Seh es ähnlich wie Antaghar und EroticPoet

Auch meine Wenigkeit verlangt kein Geld *blumezupf* ,
Sobald Abhängigkeit vom Geldverdienen beim Heilen mit im Spiel ist, läuft etwas gewaltig schief.
*ja* genau antaghar !!!


Bekomme des öfteren zu hören: "Du verkaufst dich unter deinem Wert"!

*autsch* ICH VERKAUF MICH NICHT, und lass mich auch nicht kaufen.


*herz2*
@blonder_engel04 warum fühlst du dich angegriffen ?
Du gehts deinen Weg, und andere vielleicht einen anderen.

*herz2*
.. das Universum ist so groß, da wäre Platz für alle.
@mrs_starlight , @Antaghar
Lieber Antaghar,
diesmal mus ich leider sehr stark wiedersprechen! *ja*

"Mass und Mitte bewahren, ist die HÖCHSTE Tugend!"
Das sagte schon Kung Fu Tze- der Lehrer der 10.000 Generationen vor 2.600 Jahren.

Deiner Argumentation zufolge wären wir dann ja KEINE "richtigen" Heiler, obwohl wir selbst bei lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Krebs im Endstadium extrem hohe HEIL-Erfolge haben, weil wir GELD nehmen dafür?

Also hätten ALLE Kliniken, Artrpraxen und auch unsere Praxen KOSTENLOS tätig zu sein?
Sorry aber erzählt DAS mal dem Finanzamt, dem Vermieter, dem Versicherer (denn die Haftpflicht ist auch per Gesetzt hier Zwang), dem Energie-Versorger für Strom, und, und und. Sie alle könnten wir plötzlich nicht mehr bezahlen!

Wir dürften mit unseren Habseligkeiten unter eine Brücke ziehen weil wir unsere eigenen Lebenshaltungskosten nicht mehr bestreiten könnten und würden buchstäblich verhungern und erfrieren!!!

Sorry, aber das ist verrückt. Und ich werde leider bei so einer unsinnigen Argumentation sehr ärgerlich. Tut mir wirklich leid *snief*

Wenn ihr kostenlos heilt, bitte schön.
Aber ihr habt dann sicher etwas wovon ihr euer Einkommen habt. Ein Mediziner der sich von seinem Herzen her ab VOLLSTÄNDIG der Heilkunde und dem Helfen verschrieben hat, hat GAR NICHTS. und den lasr ihr also einfach sterben oder glaubt ihn mit einem APFEL abspeisen zu können???

Ich mus mich doch sehr wundern wirklich!!!

Vielmehr ist SO ein Verhalten purer Egoismus, Selbstsucht und Schmarotzertum! Jawohl!
Denn ihr nehmt die Leistung UND die Medizin des Heilers, aber ihr leistet KEINEN Ausgleich und Gegenwert! Das IST Schmarotzertum! - Auch wenn meine Worte jetzt sehr sehr hart sind, aber sie sind WAHR!!!

Beispiel:
Wir haben April 2012 die Produktion unserer jahrtausendealten Familienrezeturen nach Deutschland verlegt weil es vorher nur Schikane durch Zoll und Behörden gab. Hier unterliegen wir deutschen strengen Kriterien die mit irrsinnigen Kosten trotzdem verbunden sind.
Solche Rezeoturen kann kein Laie einfach selbst machen, weil dazu ein sehr fundiertes Wissen von über 7.500 Heilkräutern, Wechselwirkungen, Ergänzungen, Gewinnungen, Zubereitungen nötig ist, wo kleine Fehler aus einer hochwirksamen Medizin schnell ein tödliches Gift werden lassen können.

Es geht doch hier nicht allein um Zeit! Aber auch die kostet Geld. Denn wenn ich nicht woanders arbeiten kann um für meine Zeit einen Gegenleistung zu erhalten und ich sie zur Heilung einsetze, dann ist sie plötzlich nichts wert???

Es geht auch um Wissen, behördliche Genehmigungen, vorgeschriebene Laboranalysen (eine EINZIE kostet schn 800 Euro!!!)!

Und auch die wirklich WIRKSAMEN Zutaten verschenkt niemand!
Wenn wir sehr seltene aus dem tiefen Urwald Wild-Ling Zhi-Sorten sehr effektiv bei schweren Krebs, Tumoren einsetzen, dann sind die im Einkauf in China schon sehr sehr teuer.

Dann sollen wir das also ALLES verschenken?

Nach EURER Argumentation sind wir nach 1 Woche bereits wirtschaftlich pleite, schlafen unter der Brücke und sind DANN NIEMANDEM mehr eine Hilfe, weil wir wie das Streichholz-Mädchen in dem Märchen von Hans Christian Anderson in dieser kalten und herzlosen Welt verhungtert und erfroren sind!

Sorry, aber wer etwas von mir erwartet, mus auch die Bereitschaft haben etwas zu geben!
Das ist der natürliche Ausgleich von Yin und Yang in dieser 3 D-Welt!
Es mus nicht Geld sein. Ich nehme auch gern dein Porsche... *haumichwech*

Es ist auch eine Frage der Wertigkeit, der Achtung, des Respektes und der Dankbarkeit.

Wenn du 30 Jahre nur Giftmüll in dich reinstopft (ein BEISPIEL *zwinker* ), dann massive Probleme bekommst, kurz vor dem kompletten Organversagen stehst und die jetzt jemand mit viel Mühe sich das Hirn zermartert wie er dir helfen kann, selbst immense Kosten auf sich nimmt, um diese Zutaten zu besorgem seine Zeit, seine Kraft aufwendet, daraus eine Medizin zu gewinnen, sie dir einflöst und DICH ins Leben zurückholt - WAS ist dir das dann wert?

Dem TYPOSCH DEUTSCHEN meist 4,99 Euro. Den Cent "DÜRFEN" wie dann noch sogar als "Trinkgeld" BEHALTEN!!!

Diese "menschliche" Grossmut ist derart zum übelkeit werden, sorry. Aber GENAU DAS ist die alltägliche Realität.

Sicher gibt es andere schlechte Extreme genauso. Aber du bist sonst sehr weise, klug und liebevoll. Sei bitte auch JETZT gerecht und verurteile hier nicht voreilig, was du vielleicht gar nicht richtig beurteilen kannst!

Allein das wir unsere Praxen halten können und Patienten überhaupt die Chance haben uns zu finden und die Medizin noch nutzen zu können, kostet schon 5-stellige Summen JEDEN Monat.
Jemand der nicht diese Materie kennt, kann sich gar kein Urteil darüber bilden, was für extreme Kosten als Rattenschzwanz daran hängen. Wenn du nämlich nicht die wichtigsten Kräuter vorrätig hast, die auch Lagerkosten verursachen, vor Insektenfrass und Schimmel geschützt werden müssen, und du willst sie erst bei Bedarf holen, dann braucht das oft bis 6 MONATE (!!!) bis das von China hier ist durch die Odyssess der EU-Behörden!
Bis dahin ist der Patient, der ALLE Hoffnungen jetzt zuletzt auf dich gesetzt hat, weil alle anderen Heilungs-Versuche gescheitert sind, leider schon gestorben!

Das höchste Gut ist das Leben, und DAS gilt es immer zu bewahren und zu schützen!


(Ich hab dich trotzdem aber sehr lieb *knutsch* *knuddel* )

Herzliche Grüsse Jasmin
Zum Thema
wie unterscheide ich seriös von anderem

Ganz einfach, an der Gesinnung!

Tut jemand das WAHRHAFTIG und aus dem Herzen heraus, um Gutes zu tun, oder sind es Ränke- oder Machtsessene Spielchen, Ego-Streichel-Einheiten oder nur um sein Selbstwertgefühl zu stärken oder nur gewinnbringend abzukassieren, gleichgültig ob es hilft oder nicht?

Es ist leicht zu erkennen, wenn man ergründet, WARUM jemand das tut.
*********ight Frau
34.150 Beiträge
Gruppen-Mod 
zu deinem beitrag geh ich erst gar nicht ein *nene*

schade finde ich an der stelle, das hier völlig vom eingangspost abgekommen wird, denn in ersten linie sollen wir der te respekt erweisen, in dem sie antworten bekommen.

in diesem sinne

*wink*
@mrs_starlight
Dies ist auch durch meinen 2. Beitrag erfolgt! *ja*
*********ight Frau
34.150 Beiträge
Gruppen-Mod 
der sich deinem ersten beitrag widerspricht *g*
Überhaupt nicht!!!

Dann bitte RICHTIG LESEN!!!

Wer sagt denn, dass es nicht möglich ist von Herzen Gutes zu tun und trotzdem auch nicht pleite zu gehen?

Genau DAS ist ja die Kunst, der SCHMALE Weg, ob es bom Herzen erfolgt, wirklich gute Ergebnisse bringt oder nur gewinnbringend abzukassieren, gleichgültig ob es hilft oder nicht!

Und das ist der Mittelweg, den Kung Fu Tze meint, keines der Extreme ist richtig.

Es ist kein Widerspruch, sondern eine ERKLÄRUNG und Anleitung zum WIE!!!
*********ight Frau
34.150 Beiträge
Gruppen-Mod 
Dann bitte RICHTIG LESEN!!!

hab ich, du auch?

*zumthema*
****ca Mann
6.140 Beiträge
Wenn wir sehr seltene aus dem tiefen Urwald Wild-Ling Zhi-Sorten sehr effektiv bei schweren Krebs, Tumoren einsetzen, dann sind die im Einkauf in China schon sehr sehr teuer.

ABER verehrte http://www.joyclub.de/my/2924922.tempel_orchidee.html WIR sind hier in Deutschland.
Glaubst du wirklich, die Pflanzen, welche IRGENDWO am Ende der Welt wachsen, sind besser als die vor unserer eigenen Haustür.

Wenn du dich da mal nicht täuschst. *zwinker*


Es mus nicht Geld sein. Ich nehme auch gern dein Porsche... *haumichwech*
... brauch ich auch nicht !!!

Hab zwei gesunde Füße *floet* !!!!


*zumthema*
********n666
1.879 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ich glaube um unterscheiden zu können, ob etwas seriös oder unseriös ist, hilft nur sich mit Menschen zu treffen, die das gleiche Interesse haben, sich kennenzulernen, sich auszutauschen. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl, ob da ein Schalartan dabei ist. Was meiner Meinung nach nicht funktioniert, ist es über das Internet rauszufinden, ob eine Seite/Angebot seriös ist oder nicht.

Und seit dem Internet und somit der schnelle Zugang zu Informationen und die Verknüpfung von "Wissen" ist es um so schwerer geworden Spreu vom Weizen zu trennen.

Am besten ist es, sich Zeit zu lassen, sich zu informieren und abzuwägen. Klar ist, einfacher wird es nicht, eher noch schwieriger, da die Menschheit momentan sowieso einen Hype durchmacht bzgl. Esoterik, Magie, Heilung etc.
@aprica
****ca:
ABER verehrte Tempel_Orchidee WIR sind hier in Deutschland.
Glaubst du wirklich, die Pflanzen, welche IRGENDWO am Ende der Welt wachsen, sind besser als die vor unserer eigenen Haustür.

Wenn du dich da mal nicht täuschst. *zwinker*

Ich täusche mich definitiv nicht!

Nur weil du in Deutschland bist willst du also nur "DEUTSCHE" Kräuter und Lebensmittel verzehren?
Du würdest sehr sehr schlank werden wenn du das in der Realität durchführst bzw. sehr viel Potential ungenutzt lassen.

Spezifische Kräuter sind nun einmal EINZIGARTIG und dafür gibt es dann auch oft keine GLEICHwertigen Alternativen. Es gibt weniger wirksame, schwächere durchaus.

Mit über 300 Jahre alten wilden Berg-Ginseng kann man tatsächlich Leute die in den letzten Atemzügen liegen vom Sterbebett ins Leben zurückholen. So etwas funktioniert nicht mit den Gänseblümchen vor der Haustür! *zwinker*

Gerade solche Zutaten sind aber extrem selten, und die sehr begehrte Nachfrage treibt den Preis dann in die Höhe. Das ist Marktwirtschaft nun einmal und nicht Schalartanerie oder unseriöse Geschäftspraktik.
Solche Wurzeln (an den Jahresringen wie bei Bäumen erkennbar) werde in Shanghai und Peking öfter bei grossen Auktionen wie Bao Li versteigert und fangen mit Limit von 80.000 bis 150.000 Euro meist erst an.

Denjenigen von euch möchte ich jetzt gerne real sehen, der dann damit alle Hilfsbedürftigen KOSTENLOS heilt.


Ich finde hier von einigen von euch leider sehr sehr weltfremde und schon sehr eigentümliche Sichtweisen.
In China gab es schon immer auch dafür ein Ausgleichs- oder Bezahlsystem. Und sei es durch Wertsachen, Essen oder simple Arbeitsleistung. Wenn du geheilt wurdest kannst du das auch durch deinen Einsatz ausgleichen. Es mus nicht unbedingt Geld sein. Aber das ist heute einfach unkomplizierter und unpersönlicher.


Wir leben nun einmal in einer sehr negativ geprägten Welt und Gesundheit ist realistisch leider immer mehr eine Frage des Geldes geworden!


Und ja, lieber @*****har, ich verkaufe auch meine Bücher. Wir sind als Fach-Autoren in China und auch in Deutschland tätig. Mit unserem Lehrmaterial werden Interessierte, Schüler und Heiler überall unterrichtet. Und du kannst sie in jedem Buchhandel erwerben.
Wir haben eigens vor einigen Jahren einen eigenen kleinen Verlag gegründet weil wir das selbst in unsere Hand nehmen wollten um dadurch mehr Freiraum und Einfluss zu haben als wie vorher über andere Verleger.

Darum sind wir jetzt unseriös weil wir unser Wissen auch durch Veröffentlichungen anderen Menschen zur Verfügung gestellt haben?


Auch stimmt es absolut nicht das ein Meister seinem Schüler alles kostenlos beibringt. Sorry aber dann habt ihr wirklich KEINE Kenntnisse wie das traditionell war.
Wenn in China ein Schüler bei einem Meister (egal ob spirituell, Kung Fu, Medizin, Feng Shui oder andere Richtung) lernen wollte, dann ist er zu ihm eingezogen, hat ihn oft 10-30 Jahre begleitet, mit ihm gelebt, mit ihm gereist, mit ihm gegessen und bei ihm geschlafen und bei meister zu meister-schülerin auch mit ihm sexuell verkehrt.
Er hat dann wie ein Kind oder Diener auch jeden Tag mit gearbeitet, das Haus in Ordnung gehalten, Feld angebaut, gekocht, gebaut, alles eben.
Das ist seine Arbeitskraft dann gesewesen. Und im Gegenzug bekam er WISSEN!

Aber kein Schmarotzer der NICHTS gegengeleistet hat und auch nicht bezahlt hat wurde je unterwieesen, sondern dann mit ein Knüppel weggejagt weil nämlich das ein sehr ehrlos Verhalten und eine sehr grosse Beleidigung gegenüber einem Meister wäre.

Wir kennen sehr genau diese Traditionen und die sind seit Jahrtausenden noch immer lebendig.
*********ight Frau
34.150 Beiträge
Gruppen-Mod 
ich bitte jetzt nochmals darum, das hier wieder zum thema zurück gekommen wird.

@**********hidee, deine zutaten aus fernost in allen ehren, aber sie haben nicht wirklich was mit dieser gruppe zu tun.

und als deutsche befinde ich mich in deutschland und benutzte meist europäische kräuter. mehr möchte ich dies an der stelle nicht ausführen, dafür müsste man einen neuen thread eröffnen.

und jetzt BITTE

*zumthema*
Bin eure "Neue"
Hallo zusammen,

ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen, aber überflogen. Und das Thema ist ja die Unterscheidung wer seriös ist und wer nicht.

Ich kann mir gut vorstellen, daß man das nicht so leicht herausfinden kann und würde mich auf jeden Fall auf mein "Fühlen" verlassen, auch wenn es Geld kostet. In der heutigen Zeit müssen wir damit leben, daß auch Hexen und Schamanen sich ihr Brot kaufen müssen und nicht aus gesammelten Samen selbst backen. *zwinker*

Alle anderen haben aber auch "recht".
Ich nehme bsw. kein Geld, habe aber ein Spendenkonto eingerichtet. Dieses Geld verwende ich für die Abschlußpokale der Absolventen, als Porto für die "Bergfesturkunden", und natürlich für unsere kostenplichtige Domaine plus unser "Konto" in der Schweiz wo z.B. unser Lehrstoff gespeichert ist. (in meiner Schule).
Was dann finanziell übrig bleibt... weiß noch nicht, habe es noch nie benötigt, könnte es aber wohl auch in die eigene Tasche stecken. *zwinker*
Am Rand: Mein Mann verdient für uns zwei, und das reicht.

Zum Thema zurück:
Nebenan lebt eine, wie sie sich selbst betitelt: Kartenlegerin. Die halbe Stunde kostet 30 Euro. Das empfinde ich als einen "normalen Preis".
Allerdings bekomme ich Bauchschmerzen wenn Wissen Geld kosten soll. Unsere Gesellschaft ist heute so ausgelegt, daß man Wissen bezahlen muß. Ich halte es nicht so.
Wenn ich schon eine "Gabe" habe, dann gebe ich sie auch gerne. Wenn der Kosmos dann der Meinung ist, daß ich davon profitieren sollte, wird er es schon einrichten - in welcher Form auch immer. *zwinker*

Ok, immer noch nicht den Kern des Themas erwischt. Ist aber auch knifflig.
Seriös: Hmm,.... ich müsste wohl mehrere Male hinschauen und dann entscheiden bzw. unterscheiden. Von "hier auf jetzt" würde ich keine Aussage treffen wollen.
Das ist son "Spürding". Fühlt und horcht in euch rein, und ihr werdet die Antwort finden.
Glaubt eurem ersten Impuls, der lügt nie! Ja, das ist meine Antwort. *zwinker*

Habt einen schönen Tag.

Alles Liebe Tysia
*********ight Frau
34.150 Beiträge
Gruppen-Mod 
Allerdings bekomme ich Bauchschmerzen wenn Wissen Geld kosten soll. Unsere Gesellschaft ist heute so ausgelegt, daß man Wissen bezahlen muß. Ich halte es nicht so.
Wenn ich schon eine "Gabe" habe, dann gebe ich sie auch gerne.

genau, wobei ich noch anmerke, das ich dies nicht bei jedem tue. wenn mir der gegenüber auf mich keine guten eindruck macht, dann halt ich mich zurück. werd hier öfter privat angeschrieben und man bittet mich um hilfe. dies tu ich ab und zu, aber eben nicht bei jeden, denn ich denk uns allen ist klar. nicht jeder verträgt gewisse antworten *zwinker*

die innere stimme ist doch sehr wichtig und diese versuche ich jeden tag aufs neue zu verfeinern, denn lernen tu ich jeden tag dazu und dies wird sich auch nie ändern.

*wink*
*****har Paar
41.021 Beiträge
JOY-Team 
Das Niveau einiger Beiträge hier und die Art des heftigen und unnötig aggressiven Reagierens zeigen mir wieder mal zwei wichtige Punkte:


1.) Getroffene Hunde bellen. Auch mit kritischen Fragen und Anmerkungen kann ein Mensch, der wirklich spirituell lebt und denkt und fühlt, jederzeit gelassen und ohne Zorn umgehen. Er lässt sich davon nicht triggern, er hat das gar nicht nötig, sondern er ist sich seiner selbst sicher. Er weiß, was er tut, was für ihn gut und richtig ist - das genügt völlig. Er muss sich nicht aufregen oder gar andere beleidigen oder abwerten, sondern kann voller Achtung, Respekt und Liebe auch auf scharfe Kritik reagieren.

Man regt sich nur auf über Kritik und fühlt sich nur getriggert von Beiträgen zu etwas, dessen man selbst sich nicht wirklich sicher ist. Und dann ist man natürlich vor lauter aufkommenden Emotionen und vor Ärger nicht mehr in der Lage, aufmerksam zuzuhören und richtig zu lesen geschweige denn zu verstehen.


2.) Wer sich in der esoterischen und/oder spirituellen Szene rumtreibt, muss nicht gleich wirklich ein spiritueller Mensch sein; die meisten tun nur so, als wären sie es. Sie wollen irgendwie wichtig sein - und dafür bieten diese Bereiche ein weites Feld: Man kann vieles behaupten, auch ohne jede gründliche und fundierte Ausbildung und ohne die geringste Ahnung kann man sich Schamane, Heiler, Kartenleger oder was weiß ich nennen und damit sogar Geld verdienen.

Kommt dann aber jemand daher und äußert Zweifel oder gar Kritik, entsteht in einer Diskussion ein Konflikt und liest man ein Reizwort, das einen triggert - dann ist bei manchen auf einmal alles Esoterische und Spirituelle, all das so oft gepriesene Liebe- und Lichtvolle, das ach so Schöne und Göttliche und Engelsgleiche, auch jede kleine Engelsbotschaft und sogar so etwas wie ganz normale Toleranz usw. plötzlich wie weggeblasen. Kein Wunder, wenn man von all dem nur begeistert labert, es aber nicht wirklich in sich trägt.

Was wirklich spirituelle Menschen auszeichnet, nämlich Gelassenheit und innere Ruhe, Weisheit und vor allem Dankbarkeit und Demut (!) - das alles scheint hier leider ein sehr seltenes Gut zu sein. Es wird zwar ständig gepredigt, dass alles irgendwie gut und richtig ist, aber das gilt natürlich nicht für andere Meinungen und Kritik. Da muss dann gleich mit schweren Kanonen geschossen werden ...


Tja, was tun? Sollte ich hier vielleicht für alle meine Beiträge, die das Wissen grpßer Weiser weitergeben oder zum Nachdenken anregen, auch Geld verlangen?

Nein, ich mache was anderes: Ich ziehe mich lieber bescheiden zurück und beschränke mich künftig darauf, hier als GruppenMod meine Pflicht zu tun und nur noch zu moderieren.


An lilomar hab ich noch einen wichtigen Rat: Bitte schau Dir jeweils die entsprechenden Menschen genau an und spür genau hin. Hier in dieser Gruppe wird Dir nebenbei eindrücklich vorgeführt, was die entscheidenden Kriterien für wirklich seriöse Praktiken sind und welchen Menschen z. B. ich mich niemals im Leben anvertrauen würde.

Die Persönlichkeit wirklicher Heiler ist nämlich der wohl entscheidendste Aspekt: Er bleibt auch bei skeptischen Rückfragen, sogar bei heftiger Kritik und selbst bei Zweifeln an seiner Person und an seinen Praktiken sachlich, freundlich, höflich, offen, ruhig, besonnen und gelassen.

Er ruht in sich, denn er weiß ja, was er tut und warum er es tut - und er kann es fundiert und ohne jeglichen Ärger gut begründen. Er muss sich nicht über Kritik, über Fragen und andere Meinungen und Sichtweisen aufregen, sondern kann in aller Ruhe und voller Achtung und Respekt mit anderen diskutieren und seine Sicht der Dinge freundlich und höflich darlegen, ohne dabei gleich zornig zu werden.

Denn er redet nicht nur und tut nicht nur so, sondern er lebt selbst genau das, was er redet und verkündet. Das ist der entscheidende Faktor.

Dort bist Du dann wirklich gut aufgehoben. *g*

(Der Antaghar)
Ich möchte an dieser Stelle Anthagar zustimmen und fände es sehr traurig auf seine Meinung verzichten zu müssen.

Wer krank ist oder tatsächlich Hilfe benötigt, der soll diese auch bekommen. Ein Ausgleich sollte jedoch stattfinden. Auch wenn jemand kein Geld hat ist das möglich. Jeder hat seine Fähigkeit, oder? Diese Fähigkeit kann man ohne Weiteres als Energieausgleich anbieten (wenn gewünscht!) Ich würde niemals von einem Mittellosen etwas annehmen, das verbietet meine Ehre.

Und in einer Gesellschaft, in der die Schere zwischen reich und arm immer weiter auseinander klafft wird es immer Wichtiger einen Ausgleich anderer Möglichkeiten zuzulassen.

In den letzten Jahren sind im spirituellen Bereich immer mehr Möchtegern-Heiler unterwegs und verlangen richtig dick Geld um sich an anderen Menschen zu bereichern - egal, ob mit Schulung oder Heilung. Das ist traurig! Natürlich müssen Kosten gedeckt werden, aber muss alles immer gleich so groß aufgezogen werden??? Ein Schüler auf eine bestimmte Zeit, das finde ich im Einklang mit der eigenen Kraft. Nicht jeder hat die Fähigkeit! Das wird immer wieder vergessen.

Somit sind wir wieder beim Thema!

Auf jeden Fall hinterfragen
• wie jemand arbeitet
• was seine Gesinnung ist
• welche Möglichkeiten zum Ausgleich bestehen

Von Herzen
die Chili-*hexe*
*******ueen Frau
17.931 Beiträge
Neuland
ich weiß, das ist jetzt *offtopic* dennoch möchte ich es gerne los werden:


Bis dato gab es hier immer einen sehr harmonischen, moderaten Umgang miteinander. Auch bei hochgradig kontroversen Themen, wurde ein respektvoller Ton gewahrt. Ich finde es schade, dass das hier gekippt ist und dass sich Antaghar , von dessen Wissen ich bis jetzt immer auf die eine oder andere Art und Weise profitiert habe, zurückzieht. Ich kann es verstehen, aber es gefällt mir nicht, dass sich das so entwickelt hat.


Ich hielt diese Gruppe bis jetzt immer für etwas ganz Besonderes, da wir uns im Umgang miteinander deutlich von vielen anderen (wenn nicht sogar allen) Joygruppen abheben. Und das tue ich auch jetzt noch.

Es wäre mir eine innere Wohltat, wenn sich die Wogen hier wieder glätten.

Ich schätze auch die Beiträge von http://www.joyclub.de/my/2924922.tempel_der_orchidee.html und lese mit Begeisterung, was Jasmin schreibt.

Dennoch bin ich der gleichen Meinung wie Antaghar: Der Ton macht die Musik.

Bitte lasst uns wieder zu einem friedlichen und respektvollen MITEINANDER zurück kommen. Denn unterm Strich wollen wir doch Alle das Gleiche: Heilen und den Menschen helfen.

Namasté

Lichtvolle Grüße

Shadowqueen *omm*


Ps.: Jasmin, DAN ZHI XIAO YAO WAN hilft gegen eine "gekräuselte Oberfläche" lt. der Traditionellen chin. Medizin *zwinker*
**e Mann
1.006 Beiträge
*hae* *nixweiss* *gruebel* ..wurde denn jemand "persönlich angegriffen" in der diskussion?

.. bitte antaghar.. reagierst du nicht gerade etwas über?
auf deine worte möchte kaum jemand verzichten. allerhöchstens mal ganz leicht widersprechen.. *floet*

ich denke, begriffe und inhalte wie geld & seriosität (im gleichen atemzug genannt) lösen "emotionen" aus. auch spirituell tätige, interessierte oder wissende sind da keine übermenschen.

please.. *anbet*
@mrs_starlight
*********ight:
@**********hidee, deine zutaten aus fernost in allen ehren, aber sie haben nicht wirklich was mit dieser gruppe zu tun.

und als deutsche befinde ich mich in deutschland und benutzte meist europäische kräuter.

Sorry, aber dem widerspreche ich energisch.

Das mag DEINE Meinung sein und das ist auch völlig ok und ich toleriere sie. Aber du kannst nicht einfach für ALLE Deutschen sprechen!

Denn die chinesische Medizin ist bereits fest im Medizinsystem hier im Westen etabliert und nahezu JEDE grössere Klinik bietet mittlerweile "chinesische Medizin" an, wobei es sich zumeist mehr um Akupunktur handelt.

Im ünrigen waren das Beispiele aus MEINER alltäglichen Praxis gewesen und ich darf doch sicher auch meine Meinung noch vertreten?

Falls nicht, bin ich wohl falsch in dieser Gruppe jetzt und sollte mich dann wohl doch besser jetzt hier abmelden!


Ja, diese Gruppe WAR bisher sehr harmonisch!

Aber gehören zu einem Streit nicht 2 Seiten?

Ich habe mich genauso um SACHLICHE Information der ANDEREN Seite bemüht, wie Antaghar. Aber sind meine Argumente jetzt weniger oder nichts wert plötzlich?

Ich schätze ihn selber SEHR sogar und habe ihn persönlich sehr sehr liebgewonnen obwohl wir uns nur virtuell bisher kennen. Aber ER HAT mich oft getröstet und Mut gemacht wo ich viel Probleme mit Joy damals hatte.

Menschlich habe ich die höchste Achtung vor ihm. Aber auch er ist ein MENSCH und wenn ich sehe das hier nur EINSEITIG argumentiert wird und damit der anderen Seite ein Unrecht zugefügt wird, nämlich in einer unsachlichen Verurteilung, dann versuche ich das Richtigzustellen!

In China gab es ein Sprichwort:
"Wahre Worte sind nie schön und schöne Worte sind nie wahr!"


Wenn meine Meinung also nicht mehr erwünscht ist und ich "mundtot" gemacht werden soll oder andere zu Munde reden soll, sorry aber das ist nicht meine Art.

Dann ziehe ich mich nämlich zurück, weil ich niemanden ärgern, verletzen oder weh tun möchte und SCHON GAR NICHT beleidigen!


Besonder dee hat offensichtlich hier eine SEHR WEISE und REALISTISCHE Betrachtung an den Tag gelegt und SEHR SEHR OBJEKTIV alles betrachtet und argumentiert. - Bielen Dank auch an ihn, denn zumindest HAT ER MICH VERSTANDEN, dass in meiner Darlegung meiner Sichtweise GAR KEINE SPUR einer Aggression war wie Antaghar es leider nun deutet... *traurig*


Nur zu Info an dich, lieber Antaghar *liebguck*
Nur sprichst bon den spirituellen Lehrern, aber deine Argumentation ist leider WIRKLICH TOTAL FALSCH!!! - Tut mir leide das ich schon wieder soooooooooooooooooooooooo bedauerlicherweise anderer Meinung bin.

ABER, ihr im Westen haltet viel von der Bibel und seht Jesus Christus als SEHR spirituellen Lehrer und Meister an. Alles schön und gut mit LIEBEVOLL, GÜTIG usw.

Aber solche Leute haben nach eurer Meinung KEINE Emorionen???
DAS STIMMT ABER NICHT!!!

Darf ich dich an die Szene im Tempel erinnern, als er derart WÜTEND sogar die Händler mit der Peitscher HERAUSGEPRÜGELT hat???

War er dann also nicht mehr weise?
Alse ist er nun doch KEIN spiritueller Meister?

Er hatte GEWAGT seine Meinung kundzutun und Partei für das Richtige in seinen Augen zu ergreifen! Also ist er ja doch BOSHAFT, AGGRESSIV, JÄHZORNID und trägt ja dann offensichtlich KEINE Güte in sich, keine Ruhe???

Heist es nicht weiter in der Bibel das er der EINZIGE wäre, der OHNE Schuld war???

Also war er nun ein jähzorniger und aggressiver Schläger oder doch ein weiser und spirizueller Lehrer??? *gruebel* *nixweiss*

Bitte denke darüber nach, ich weiss ich bin jetzt ein Ketzer und gehöre nach Europa-Art wieder verbrannt und habe mir vielleicht sogar völlig unbeavsichtigt die Freundschaft zu dir kaputt gemacht. *heul*

Aber ich werde NIEMALS meine Prinzipien verraten und zum Heuchler oder Ja-Sager mutieren , nur um es allen anderen recht zu machen und selber dann nicht mehr wahrhaftig zu sein!

Ich habe NIE den Anspruch getätigt, dass ich ein spiritueller Meister oder Lehrer bin. Aber ich habe definitiv mit solchen sehr stark zu tun und für diese habe ich hier Partei ergriffen.



@*********ight
Sorry und dein ständiges Bevormunden, "zum Thema zurück" wirkt auf mich leider als bedrohliche und unschöne ZENSUR bereits!

Noch kürzlich habt ihr euch über mangelnde Beteiligung beschwert. Jetzt habt ihr sie und wieder stört es euch!!!

Offensichtlich weil nicht alle schön den Mund halten und alle Ja-Sager sind und zu allem Amen brabbeln!


Wie gesagt, sagt es mir deutlich dass ich hier künftig unerwünscht bin, und ich verlasse diese Gruppe SOFORT!!!

Und dann brauchst du dich auch nicht mehr über global verbreitete chinesische Medizin und Kräuter aufregen, was offensichtlich nicht in deine arisch-deutsche Sichtweise passt und für mich leider schon einen sehr engstirnigen und fast rassistischen Beigeschmack bekommt!

So, jetzt habe ich mir genug den Mund verbrannt... *schweig*


Zu lestzt NOCH EINMAL:

Ich habe NIEMANDEN hier angegriffen, sondern mich sehr nüchtern bemüht das so liebevoll und gütig wie nur irgend möglich zu verpacken. Vielleicht ist mein Deutsch nicht so sehr gut, wenn ihr es anders aufgefasst habt und vielleicht ist unser Denken auch einfach nur viel zu verschieden!
Aber dann treten ich hier lieber aus und damit niemandem mehr versehentlich auf die Füsse... *snief2*

by
*********ight Frau
34.150 Beiträge
Gruppen-Mod 
@*********ight
Sorry und dein ständiges Bevormunden, "zum Thema zurück" wirkt auf mich leider als bedrohliche und unschöne ZENSUR bereits!

als moderatorin meine aufgabe, darauf zu achten, das nicht vom te zu stark abgewichen wird.

an der stelle schließe ich den thread.

ihr dürft gern einen neuen thread eröffnen, dann aber bitte beim eingangsthema bleiben. danke

*wink*
*****har Paar
41.021 Beiträge
JOY-Team 
Ich möchte hier jetzt, da der Thread von der Leiterin unserer Gruppe geschlossen wurde, noch etwas anmerken:

Ich fühle mich weder angegriffen noch beleidigt. Von niemandem! Man darf meine Beiträge und Ansichten selbstverständlich jederzeit kritisieren, ihnen widersprechen und völlig anderer Meinung sein - das ist doch eine Selbstverständlichkeit. Doch es sollte fair, freundlich und respektvoll geschehen, so wie ich es andersrum ja auch zumindest versuche. Allerdings gab es in diesem Thread tatsächlich durchaus Beiträge, durch welche andere sich massiv verletzt fühlen.

Ich hab einfach nur die Schnauze gestrichen voll von all den Userinnen und Usern, die sich von jeder Kleinigkeit gleich getroffen, angegriffen oder verletzt fühlen - und das, obwohl sie angeblich so ungeheuer esoterisch oder spirituell sind. Von esoterisch oder spirituell orientierten Menschen erwarte ich etwas mehr an Fähigkeiten als von anderen. Sie sollten zumindest kritik- und konfliktfähig sein und sich nicht wie im Kindergarten verhalten. Wir sind hier nicht in einer der vielen Gruppen, in welchen viele nicht in der Lage sind, konstruktiv zu diskutieren und sowieso immer nur recht behalten und bestätigt werden wollen, sondern wir sind hier in der Gruppe "Weiße Hexen" - und da wünsche ich mir dann doch einen etwas anderen Umgang miteinander. Und ich wünsche mir Mitglieder, die bei kritischen Anmerkungen nicht gleich zurück ballern, sondern sachlich und freundlich bleiben.

Da es nicht so ist, hab ich keine Lust mehr, mich mit Menschen zu befassen, die noch nicht mal fähig sind, positiv mit Kritik, mit Konflikten, mit anderen Meinungen umzugehen. Meine Lebenszeit ist mir viel zu kostbar, um sie mit solchen Menschen zu verbringen.



Zu Jasmin:

Dein Beitrag hat mich in keiner Weise verletzt, gekränkt oder gar geärgert. Du hast nur leider überhaupt nicht begriffen, worum es mir geht und Aussagen widersprochen, die ich gar nicht gemacht habe. Nirgends hab ich auch nur ansatzweise behauptet, dass man kein Geld verdienen darf. Ein Unternehmen wie Deines darf und soll ja etwas verdienen; auch Ärzte und Psychologen und Kliniken und Arzneimittelhersteller dürfen gerne etwas verdienen (ob es immer gleich so viel sein muss, ist eine andere Frage).

Ich hab ausschließlich von Menschen geschrieben, die sich als Heiler, als Schamanen u. dgl. bezeichnen, die also nur mit ihren Händen, mit einem Herzen voller Liebe und ihrem offenen und zur Heilung fähigen Geist heilen, die sich also als Kanal für göttliche Heilenergie zur Verfügung stellen. Und daran darf man sich meiner Meinung (!!) nicht bereichern. Man darf selbstverständlich Geschenke (auch in Form von Geld) annehmen oder irgendeinen anderen Ausgleich, man darf sogar darum bitten, aber eben nichts VERLANGEN. Wenn man dafür Geld verlangt, dass man sich göttlicher Energie bedient, ist das für mich eine Entweihung und eine Art Mißbrauch. Und das ist nicht nur meine Sichtweise, sondern sie wird von sehr vielen weisen Menschen auf dieser Welt geteilt.

Was ich hier aber nicht mehr ertragen und hinnehmen möchte, sind all diese Gefühlsausbrüche von angeblich spirituellen Menschen (nicht nur von Dir), denen ihre eigene Spiritualität offenbar nicht mal so viel Kraft, Ruhe und Gelassenheit gibt, um in einer Diskussion achtsam und freundlich zu bleiben. Auch wenn man sehr kontrovers diskutiert und völlig unterschiedlicher Meinung ist, kann man einander respektvoll begegnen. Das Verhalten mancher hier und der Tonfall untereinander (auch von Dir), was beides leider nicht von Respekt, Liebe und Achtung gekennzeichnet ist, das mag ich nicht und dem entziehe ich mich.

Natürlich haben auch spirituelle Menschen Gefühle (ich hoffe es doch!) - es ist nur eine Frage, wie man mit ihnen umgeht.

Oder anders ausgedrückt: Hab ich Gefühle oder haben die Gefühle mich? Ein spiritueller Mensch kann jederzeit völlig frei entscheiden, ob er sich seinen Gefühlen hingibt und ausliefert und von ihnen völlig beherrschen läßt (wie z. B. beim Tanz, bei Musik, beim Sex usw.) oder nicht.

Für uns alle ist es wichtig, unsere Gefühle zulassen zu können, aber sie nicht an anderen auszulassen! Wir müssen sie auch kontrollieren können; ich schlage ja auch nicht jedem, der mir unsympathisch ist, gleich eine aufs Maul oder vergewaltige jede Frau, die mich geil macht, weil ich nun mal Gefühle habe und sie nicht beherrschen kann. Und gerade aus spiritueller Sicht, auch im Dao und im Taoismus etc. (wenn ich richtig informiert bin), ist es eines der wesentlichen Ziele, letzten Endes frei von seinen Emotionen und Bedürfnissen zu werden und sich nicht mehr von ihnen beherrschen zu lassen.

Und all diese Spielchen, diese Empfindlichkeiten, diese entsprechenden Kommentare und Beiträge sind meines Erachtens so wenig esoterisch oder spirituell, dass ich einfach keine Lust mehr darauf habe. Und das, so hoffe ich doch, ist ja wohl mein gutes Recht.

(Der Antaghar)
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.