Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Individuelles Cuckolding
627 Mitglieder
zum Thema
Cuckold bekommt beim Treffen keinen hoch77
Wir sind ganz neu was diese Thema Betrifft, hatten inzwischen drei…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Übergang vom Wifesharing zum Cuckold

**********Engel Mann
11 Beiträge
Themenersteller 
Übergang vom Wifesharing zum Cuckold
Hi, an alle! Die folgende Begebenheit hat genauso Stattgefunden wie unten beschrieben. Ich bin alleinerziehender Vater mit zwei Jungs (20 und 18) zu Hause, weswegen sich meine sexuellen Aktivitäten fast ausschließlich extern abspielen. Ich war früher mit meiner Exfrau oft in Clubs und auch Kinos wo wir gemeinsam geile Erlebnisse hatten. Ich bin also mal wieder in die Kinolandschaft nach Bochum gefahren in der Hoffnung eine nette Frau, oder ein aufgeschlossenes Paar zu treffen. Als ich ankam war an der Bar und in den angrenzenden Kinos/Räumen schon richtig Action. Nach einem kurzen Rundgang habe ich mich dann doch dazu entschlossen etwas an der Bar zu trinken. Dabei ist mir auf der anderen Seite ein Paar aufgefallen und ich versuchte Blickkontakt aufzunehmen. Normalerweise bekomme ich bei einem Paar eigentlich zuerst zu dem Mann den offenen Blickkontakt über das sich dann eventuell ein Gespräch entwickelt. Hier war das aber ganz anders. Die Frau suchte ebenfalls den Blickkontakt zu mir, während der Mann eigentlich nirgendwohin schaute. Fand ich komisch, aber naja! Nach einer kurzen einladenden Geste von Ihr bin ich dann zu dem Paar gegangen und wir haben ein belangloses Gespräch angefangen. Auch hier wieder hat nur Sie gesprochen hat, währenddessen er eigentlich nur danebenstand und sich lediglich auf direkte Ansprache durch Sie am Gespräch beteiligte. Mit meinen bisherigen Erfahrungen mit Paaren dachte ich, dass das mit den beiden nix geben kann und wollte mich schon langsam zurückziehen. Ohne irgendwelche Signale griff sie mir zwischen die Beine, schaute mich provokant an und fragte ob ich Sie nicht Ficken wollte. Ich war ein wenig überrascht, ich glaube ich bin auch ein wenig zurückgezuckt, hab dann gegrinst und dann mit „Natürlich dafür sind wir doch hier“ geantwortet! Sie nahm mich bei der Hand und wir sind in ein abschließbares Zimmer gegangen. Der Mann ist uns ohne Worte gefolgt! Im Zimmer stand neben dem Bett noch ein Sessel und die Frau hat den Mann mit den Worten „setz Dich dahin“ angewiesen im Sessel Platz zu nehmen. Sie ließ sich rücklings auf das Bett fallen und ich konnte sehen, dass sie kein Höschen anhatte. Ich bin ein Fan von Oralsex und habe sie mit dem Mund verwöhnt. Eigentlich dachte ich, dass ich das ganz gut Beherrsche und die Frau sich dann fallen lässt, doch während ich Sie leckte stützte sie sich auf Ihren Ellenbogen auf und schaute wie ich es beobachten konnte Ihren Mann an. Daraufhin sagte Sie „Geil wie er mich leckt. Ich bin schon ganz feucht“. Nachdem ich dann von der Tauchstation hoch nach oben gekommen bin, konnte ich sehen wie der Mann seinen Schwanz in der Hand hatte und ihn wichste. Ich küsste Sie, oder eher Sie küsste mich und öffnete meine Hose. Sie nahm meinen Schwanz in den Mund und schaute Ihren Mann an. Beim Blasen hatte sie einiges an dirtytalk drauf, was ich nicht mehr alles zusammenbekommen habe, jedoch fiel oft der Satz „Mann ist der Schwanz groß, hart und geil“. Eigentlich hatte ich in dem Moment den Eindruck, das ich nur Statist in einem Spiel war was Sie mit Ihrem Mann spielte. Außerdem bin ich normal gebaut, also nix mit Riesenschwanz! Ich habe sie dann nachdem ich den Gummi übergezogen hatte von hinten genommen, während Sie dabei wieder ihren Mann anschaute und ihn verbal ziemlich erniedrigte, was seiner Erektion aber nicht geschadet hat. Dabei waren Sätze wie „ Schau genau hin, er fickt mich geil, so solltest Du es machen. „ noch die von der harmlosen Variante. Auch verbot Sie Ihm abzuspritzen, mit Drohungen „Du Sau, Du kommst hier auf keinen Fall, wichs weiter, aber wage es nicht zu spritzen!“ . Nachdem Sie und ich fertig waren hat sie ihn zu uns ans Bett zitiert und ihn einen Schlappschwanz, Spanner und Wichser genannt. Dann habe ich wohl einen Fehler gemacht. Ich lag seitlich hinter ihr und habe den Schwanz von ihrem Mann in die Hand genommen und Ihr ins Ohr geflüstert „Und jetzt hohl ich mir den Saft von deinem Mann und er wird Dich anspritzen. Los knete seine Eier während ich ihn abwichse! Ich glaube die beiden waren zu perplex irgendwas zu antworten oder zu tun. Jedenfalls hatte sie kaum die Hand an seinen Eiern spritze er auf Sie ab! Ehrlich, dann wie von einer Tarantel gestochen sind sie aufgesprungen haben sich angezogen und sind aus dem Zimmer gestürmt, ohne irgendwas zu sagen. Ich habe mich auch angezogen, habe das Zimmer verlassen und Sie gesucht. Ich habe sie aber nirgendwo gesehen weswegen ich denke, das sie das Kino auch sofort verlassen hatten. Aber die Art wie sie mit Ihm gesprochen hat, wie sie sich verhalten hat hat mich mega angeturnt und ich wollte mehr über Cuckolding erfahren. Gerne würde ich in dem Bereich noch mehr Erfahrung sammeln, aber das Erlebnis war leider einmalig. So war wohl mein erster und einziger Übergang vom Wifesharing zum Cuckolding! Oder liege ich völlig falsch?
*******kle Frau
4.039 Beiträge
Auch der Bereich des Cuckolding ist breitgefächert und Kunterbunt.
Jedes Paar lebt seinen eigenen Cuckolding ,da gibt es kein richtig oder falsch.

Und an dem Abend hat Sie dich halt zu Ihrem Bull gemacht.
********_nrw Mann
10.599 Beiträge
Du hast den Fehlergemacht, in Ihr Spiel einzugreifen
**********Engel Mann
11 Beiträge
Themenersteller 
@********_nrw, ja vieleicht, oder er war erschrocken weil wir es ihm besorgt haben! Nur war ja Sie die dominate! Aber so fluchtartig hätte ich nicht erwartet! Gruß
**********nafun Paar
371 Beiträge
Du hättest ihr die Führung nicht wegnehmen dürfen. Sie wollte nicht das cucki spritzt... verstehst ?
**********Engel Mann
11 Beiträge
Themenersteller 
@*******un31. Ja glaube ich auch! das nächste mal, wenns denn ein nächstes mal gibt mach ich es anders!!
*******kle Frau
4.039 Beiträge
Kommunikation ist das Zauberwort
*******aft Mann
2.862 Beiträge
@**********Engel ich würde mir nicht so viele Gedanken darum machen ob richtig oder falsch. Oft ist das nicht so eindeutig, und vielleicht wussten sie auch selbst noch nicht so genau wo ihre Reise hin gehen sollte.

Es war für alle Beteiligten ein geiles Erlebnis. Und darauf kannst du stolz sein, denn ohne dich hätte ihr Spiel nicht funktioniert.
**********Engel Mann
11 Beiträge
Themenersteller 
Ja Kommunikation ist wichtig, mach ich eigentlich auch immer, aber hier war es ein Spiel mit Macht und Ohnmacht. Da ist es etwas komplizierter, weil sie ja (vielleicht) auch dominiert werden wollte. Aber ich lerne ja noch!!!!!
**********Engel Mann
11 Beiträge
Themenersteller 
@*******aft . Möchte ja gerne das ganze nochmal wiederholen, da sollte man sich doch Gedanken machen. Ganz liebe Grüße
Was ist richtig was ist falsch? ? Es gibt zwar Klassifikationen aber die Übergänge sind eben fließend….und das ist gut so
****bus Mann
286 Beiträge
@**********Engel: Bleib ganz gelassen. Wenn Du etwas nicht weißt, kannst Du auch nichts falsch machen. Und von der Szenerie her, wie Du das beschreibst (klar, ist natürlich "nur" Deine Perspektive), könnte es auch sein, dass das für das Paar auch Neuland war. Das klingt alles "verhuscht" und nicht souverän. Und zwar nicht (nur) wegen ihres überstürzten Aufbruchs. Ein Bull sollte Teil des Spiels und nicht benutzbares Spielzeug sein, denke ich. Oder er sollte es wissen. Womit wir wieder bei der Kommunikation sind. Also: lächele und freu Dich, dass Du eine Geschichte mehr hast, die Du erleben konntest! *g*
**********Engel Mann
11 Beiträge
Themenersteller 
Hi, nachdem ich den Post hier erstellt hatte, besuchten so viele User mein Profil an einem Tag wie sonst in 4 Wochen! Da ich jede Menge Papierkram zu erledigen hatte habe ich Joy im Hintergrund laufen lassen und mir immer wieder die Besucher meines Profils und deren Kommentare angeschaut! Nachdem mir ein Paar ein Kompliment zu meiner Geschichte gemacht hat, was mich sehr gefreut hat habe ich mich ebenfalls bei ihnen brav bedankt! Wir mailten ein paarmal sehr nett hin und her und ich schaltet daraufhin meine "geheime Galerie mit den XXX Bildern" frei. Ich glaube sie fanden das was sie gesehen haben im großen und ganzen ganz passabel, was mich wiederum gefreut hat! Eigentlich war damit die Konversation schon beendet, doch auf meine Frage was sie heute geplant hätten teilten sie mir mit, dass sie mit einem Mann MMF verabredet wären, aber sich die Person bisher nicht gemeldet hat! Also ehrlich Jungs, Zusagen und dann noch nicht mal Bescheid geben, dass der Hamster gestorben ist, die Oma ins Krankenhaus muss oder die Kinder vermisst werden finde ich auch ziemlich doof. Kein Wunder, das die Paare immer kritischer werden. Nach Nachfrage was ich denn so machen würde antwortete ich wahrheitsgemäß " mache Papierkram , also nix spannendes". Nach einigen Mails kam dann die Frage "Willst Du noch heute noch Vorbeikommen"! Das Angebot schlug ich natürlich nicht aus und schrieb das ich in 10 Minuten losfahren werde. Wir tauschten Adressen aus und ich bin mit erwartungsvollem Herzklopfen losgefahren!
Angekommen öffnete mir einstrahlendes Lächeln in einem Bademantel die Tür. Die beiden waren vorab noch in den Whirlpool gegangen und hatten es sich gutgehen lassen! Wir haben uns an den Tisch gesetzt und über Gott und die Welt bestimmt eine Stunde sehr nett geplaudert, ohne dass irgendwas in Richtung Joyspaß passierte. Ich hatte den Eindruck, dass sie auf irgendwas warteten, worauf ich aufstand, allen Mut zusammen nahm, zu der Hübschen rüberging, ihr Gesicht streichelte, sie Küßte und ihren Bademantel öffnete. Es kamen zwei richtig süße, aber auch ziemlich geilen Brüste zum Vorschein die ich dann streichelte. Dabei habe ich Ihn angesehen und auf seine Reaktion gewartet. In seinen Augen konnte ich sehen, dass ihn das Schauspiel sehr erregte und ich verwöhnte die Süße weiter, während er zuschaute. Dann sind wir auf die Spielwiese im Nachbarraum gewechselt und ich steckte ihr meinen echt ziemlich harten Schwanz kurz in den Mund, den sie sofort leidenschaftlich verwöhnte. Danach leckte ich Sie bis sie ihren Orgasmus rausschrie. Er schaute dabei zu und berührte sie ein wenig zaghaft, man könnte sagen ängstlich. Daraufhin habe ich erst das Spiel verstanden, ich sollte seine Lady nehmen wie ich das wollte und er ist der Cucki der zuschauen muss. Im Nachhinein sagten sie mir, dass sie das wohl öfter gespielt haben! Ich hatte aber auf einmal eine andere Idee. Das Spiel drehte sich dahin, dass ich der Lady klipp und klare Anweisungen im Befehlston gegeben habe wie sie mit seinem Schwanz umzugehen hätte. Ich wollte das es Abspritzt und uns dann ohne Erregung zuschauen müßte. Er bettelte darum noch nicht abspritzen zu müssen, doch ich klatschte ihr mit der Hand leicht auf den Po und befahl Ihr ihm den Saft aus den Eiern zu saugen! Nachdem mir das nicht schnell genug ging habe ich das Spiel unterbrochen, seinen Schwanz in meine Hand genommen, sie geküsst und ihr in die Augen geschaut und den Befehl gegeben, „Jetzt endlich dafür zu sorgen das er abspritzt“. Oh! Mann hat die Gas gegeben und es dauerte mal gerade 10 Sekunden bis es ihm kam. Sie zeigte mir brav seinen Saft im Mund bevor sie ihn runterschluckte. Dann kümmerte sie sich ausgiebig um meinen Schwanz. Dabei bemerkte ich, dass ihm sein Schwanz wieder hart stand und sie kommentierte dies mit den Worten, hey das war ja noch nie so, dass Du sofort wieder kannst. Dies war das Signal das Spiel weiter zu spielen. Abwechselnd musste er zusehen wie sie mich verwöhnte um dann wieder selber von ihr unter meinen Anweisungen hart rangenommen zu werden. Dabei wimmerte er vor Lust und nach einer Stunde Spiel mit Macht und Unterwerfung kam er ein dann ein zweites mal! Das ganze Spiel hat mich so heiß gemacht das ich ihr dann nach kurzer liebevoller Behandlung auch meinen Saft gegeben habe. Danach haben wir uns supernett unterhalten und rumgealbert wie Teenager. Es war für alle beteiligten Endgeil, aber wir waren uns einig, dass wir das so nie wieder hinbekommen würden das so dieses geile Erlebnis einmalig bleiben wird! Also Cucki und Sub mit Macht und Ohnmacht eines Bull gibt es auch!
**********nafun Paar
371 Beiträge
Schön geschrieben aber Absolut nicht in meinem "Cuckolding-Setting" vertretbar. Cuckis dürfen bei mir nur einen runierten oder gar keinen Orgasmus haben. Am besten caged 😈aber jeder wie er mag *g*

Danke für deine Berichterstattung 😁
*******aft Mann
2.862 Beiträge
Es wundert mich, daß du es jetzt schon zum zweiten Mal schaffst, das Spiel eines Paares umzudrehen.

Ich glaube, ich hätte mehr Respekt für das vorgegebene Setting:

SIE spielt IHRE Macht aus gegenüber ihrem zur Passivität verpflichteten Mann, in dem sie sich von mir veredeln lässt.
Denn in den Augen eines Cuckis sitzt sein Weib als Königin auf einem Thron, wenn sie sich von mir als Bull begatten lässt....immerhin bekommt sie mein Sperma und damit das Erbgut eines Bulls eingespritzt.

Während ich sie ficke ist sie auch die Chefin für mich. Sie bestellt, ich liefer. Basta.
Aber das eigentliche "Sich-auf-den-anderen-beziehen" findet innerhalb des Paares statt.
********_nrw Mann
10.599 Beiträge
Also Sorry, ihn blasen bis zum Schluß kommt gar nicht in Frage. Das kann das Paar machen, wenn es allein ist.
wenn es passt,spielt sie für genau 5srk an seinen Eiern und leckt an der verschlossenen Eichel

Und was die Unzuverlässigkewit von M undPaaren betrifft:
zum einen ist Kopfkino leichter als das reale Leben,
zum anderen ist die Erfahrung von sogenannten Bulls/Lovern doch als eher gering einzuschätzen
**********Engel Mann
11 Beiträge
Themenersteller 
@*******aft. Ich denke es gibt kein Drehbuch und natürlich war ich unsicher, aber beide haben mir danach Mails mit positiver Zustimmung gesendet! Was ich daraus gelernt habe ist in der Situation zu reagieren und nicht strikt nach einem Drehbuch zu handeln! Kann natürlich auch nach hinten losgehen! Das ist halt das Risiko dabei! War auf jeden Fall ein tolles Erlebnis und ich danke den beiden, das sie mir das ermöglicht haben!! Aber vieleicht ist es ja gar kein echtes Cucki Erlebnis?! Aber wie auch immer hat es Spaß gemacht! Gruß an alle
*******aft Mann
2.862 Beiträge
@**********Engel wenn das Erlebnis für alle super war braucht es keine Begriffe.
**********r7977 Paar
966 Beiträge
Coole Erfahrungen. Einige der Elemente halten sich vermutlich nicht an die Spielregeln aus dem Cuckold-Lehrbuch aber es gilt wie immer: so lange alle einverstanden sind und Spaß haben ist es ein tolles Erlebnis. *top*
**********Engel Mann
11 Beiträge
Themenersteller 
Wohl angeregt durch die beiden Foreneinträge hat mich ein Paar angeschrieben. Der Mailverkehr war prima, sogar einige sehr erotische Fotos wurden ausgetauscht! Wir haben jede Menge Phantasien ausgetauscht, was sie sich wünscht, worauf er steht, was sie gerne einmal ausprobieren möchten! Eine der Fantasien war ein Rollenspiel. Dabei sollten wir uns, ohne dass sie was davon weiß „zufällig“ in einer Bar treffen und er würde mich als seinen Arbeitskollegen vorstellen. Wenn ich ihr sympathisch wäre würde er sie darum bitten mir Ihren Slip zu geben und der Abend würde seinen Lauf nehmen. Er schrieb mir, dass er gerne mal seine Frau sehen würde wenn sie dominant von einem fremden Mann genommen würde und er „nur“ Zuschauen dürfte! OK, Cucki Fantasien sind halt unterschiedlich! Also haben wir ein Treffen zu später Stunde in einer Kölner Bar ausgemacht! Beim Betreten der Bar hatte ich mit Ihm Augenkontakt und er kam auf mich zu! Er begrüßte mich, stellte mich seiner Frau vor, die mir ein sehr nettes Lächeln (ein nettes, geheimnisvolles Lächeln ist mein Fetisch) schenkte. Er holte was zu trinken und wir unterhielten uns sehr nett. Sie sah wirklich toll aus und ich überlegte mir schon was wohl unter dem Kleid zum Vorschein kommen würde! Das Gespräch plätscherte so hin und ich hatte das Gefühl ich müsste jetzt ein wenig mehr die Initiative übernehmen! Als sie auf Toilette ging verabredeten wir das ich von Ihr, wenn sie wieder kommt ihren Slip fordern soll! Soweit so gut, aber irgendwie hatte ich ein komisches Gefühl bei der Sache! Aber naja das Risiko war sie Wert! Als sie zurück war und Ihre Lippen an das Glas setzte sagte ich ihr leise ins Ohr „Ich möchte, dass Du jetzt Deinen Slip ausziehst und mir ihn gibst“. Sie schaute mich völlig entsetzt an, lief rot an, drehte sich auf dem Absatz um und verließ die Bar, er in Windeseile hinterher! OK! Das wars wohl nicht. Gut hab ich gedacht, irgendwas hat nicht geklappt, aber was?? Naja hat mir auch am nächsten Tag keine Ruhe gelassen und ich habe Ihn dann angeschrieben, was denn los war! Er ist wirklich ein netter Typ und hat mir dann zurückgeschrieben, dass seine Frau keine Ahnung davon hatte was an dem Abend geplant war und sie überrascht war. Er hatte es Ihr dann auf dem Heimweg gebeichtet, wobei es nach seiner Aussage im Auto gekracht hat! Er musste ihr wohl versprechen, das so etwas nie wieder vorkommen wird!! Und das ist eigentlich die schlimmste Strafe für einen Cucki, Phantasien, die nie wahr werden! Und ich habe halt meiner Sammlung von Körben einen hinzugefügt, den ich so nicht erwartet habe! Aber auch so was macht das Spiel mit der Lust spannend!!
****168 Paar
223 Beiträge
Na ja das ist der Worst-Case
Das ist wohl das schlimmste was man machen kann die Frau als Ehemann so zu überfallen.
So etwas sollte vorher schon durchgesprochen sein und beide damit einverstanden sein.
**********Engel Mann
11 Beiträge
Themenersteller 
Ja es ist wohl das Eine, eine Phantasie zu haben, das Andere sie umzusetzen! Aber schmunzeln musste ich hinterher trotzdem darüber!!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.