Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Youngster am Cap
310 Mitglieder
zum Thema
Heiße Bilder bei alten Mauern36
Wir finden Bilder toll auf alten Burgruinen gehen oft auf die Suche…
zum Thema
Die Sommer-Schnitzeljagd im JOYclub427
Wenn die Außentemperaturen in die Höhe schießen, Sonnenblumen die…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Beste Route?

*****a69 Paar
23 Beiträge
Themenersteller 
Beste Route?
Ein lustvolles Hallo an die "Alten Hasen" ( wir meinen hier nicht das Alter),
wir werden uns im Sommer das erste Mal auf den Weg zum sündigen Cap machen. Wir möchten gerne eure Erfahrungen wissen, welche Strecke mit dem Auto eurer Meinung nach streßfreier ist, die durch die Schweiz oder die über Lyon.
Heiße Grüße und vielleicht sehen und treffen wir uns... *bananen*
Jenny&Joe
****air Paar
87 Beiträge
Moin. Wir fahren immer über Lux und dann Lyoñ. Brauchen mit dem Camper aber auch mind 2 Tage. Den Circut de Lyoñ fahren wir niemals durch den Tunnel. Andersrum ist es zwar weiter, aber entspannter. Eine Spazierfahrt wird diese Stadt Tour aber immer noch nicht. Das ist aber bei der genannten Anreise für uns dann auch der einzige Stressfaktor. Solltet ihr noch weitere Fragen haben, dann immer her damit.
Gruss aus GT Diane und Dirk
******265 Paar
985 Beiträge
Wir fahren immer über Frankreich. Bei Mühlhausen über die Grenze dann bis in die Nähe von Lyon, da übernachten wir auf einem schönen Stellplatz. Weiter geht's dann über Clermond Ferrand Mautfrei (ausser die Brücke von Millau ( Europas größte Brücke) weiter nach Agde
*********nkie Paar
86 Beiträge
Wir sind letztes Jahr über die Schweiz runter gefahren und über die A 75 zurück.
Haben dann bei Vichy auf dem Camping
https://www.campinglibertinlaroseraie.com/
noch 2 Tage Zwischenstop eingelegt.
Die A75 ist Stressfrei zu fahren und nahezu mautfrei.

Beim nächsten Mal würde ich wieder so fahren.

Aber dueses Jahr gehts ins Ollymar auf Malle *top*
****sis Paar
47 Beiträge
Stress definiert ja bekanntlich jeder anders und damit auch die Lenk und Ruhezeiten die er für die Anreise braucht.
Wir sind in den letzten Jahren mehrmals im Jahr die Strecke Bielefeld /Agde in einem Rutsch durch gefahren. Immer über Luxemburg /Dijon/Lion/ Montpellier.
Der schlimmste "Stress" war da immer die Deutsche Autobahn und die Bundesstraße bis Wasserbillig. Danach gehts ja sehr entspannt über Maut Autobahnen mit max. 130 kmh. Mit PKW oder Sprinter ist auch die Durchfahrt durch Lion kein Problem.
Vermeiden sollte man allerdings die Anreise Wochenenden in den französischen Sommerferien, da wird's dann schon mal richtig voll. 🚗🚙🛻🚛🚗🚗🛻
*******178 Paar
153 Beiträge
Moin wir fahren dieses Jahr genauso wie letztes Jahr von Ostfriesland Luxemburg Lion zum Cap mit dem Wohnmobil. Wenn ihr noch was wissen möchtet, schreibt uns einfach an😊
******_06 Paar
3.375 Beiträge
Gruppen-Mod 
…ich habe das hier aus den allgemeinen Fragen mal herausgelöst und ein eigenes Thema draus gemacht.
*******scio Mann
351 Beiträge
Mühlhausen, Lyon, wobei ich Lyon am Flughafen vorbei umfahre…..Aber alle Wege führen nach „Rom“ *zwinker*
**********_2014 Paar
1.072 Beiträge
Wir sind die ersten Jahre immer über die Schweiz gefahren, da in Summe die Gebühren am niedrigsten waren. Da ist dann der Engpass einmal in Basel und später in Bern.
Letztes jähr über Luxemburg und Lino, wobei da der Engpass in der Stadt ist und man durch den Tunnel muss. Ab 2 Personen kann man aber locker die ganz linke Spur nutzen und kommt so ziemlich gut voran.
Haben allerdings außerhalb von Dijon übernachtet, um am Frühren Nachmittag in Aude zu sein und den Tag zu geniessen.
Sind allerdings nicht mit einem Camper sondern mit einem Auto gefahren.
*****_rp Paar
126 Beiträge
Wir fahren bei lauterburg über die Grenze bis Mühlhausen Maut frei bei Straßburg muss man aufpassen neue Umgehung ist mautpflichtigen.
Wenn man direkt durch Lyon fährt aufpassen da gibt’s feste Blitzer 1 kmh zu schnell 90€
******ice Paar
287 Beiträge
OK, Ihr habt einen anderen Ausgangspunkt als wir, aber:
Wenn ihr Zeit habt, Kreisverkehre mögt und ungern Maut bezahlt könnte die Route Dijon, über Land bi Clermont F. und dann fast Mautfrei über die A75 für Euch eine Überlegung wert sein.
*****_rp Paar
126 Beiträge
Ok wir fahren gerade 20 km in Deutschland
**********_2014 Paar
1.072 Beiträge
Die Strecke über Clement Ferrand ist uns zu Bergig und (sind mal über Vichy gefahren) auch mautmässig in Summe nicht wirklich billiger. Der gerade Weg ist uns zumindest immer noch am Liebsten ;-))
Fahren aber grundsätzlich wo möglich die Autobahn da der Verkehr zumindest im Juli noch gut fliesst und man sich nicht über Landstraßen "quälen" muss. Ist natürlich auch ein Zeitthema. Haben uns früher immer drei Tage genommen, aber sind letztes Jahr zurück in einem "Rutsch" gefahren.
******ice Paar
287 Beiträge
Wir teilen uns die Tour mit dem WoMo meist auf zwei Tage wobei wir nahe Dijon auf einem lauschigen Stellplatz die erste Nacht des Urlaubs genießen.
**bu Paar
318 Beiträge
Denke de beste weg ist über Mühlhausen Dijon Lion Luxemburg ist für euch Umweg außer ihr seid starke Raucher da könnte es sich vielleicht finanziell lohnen.
****12 Paar
553 Beiträge
Wir wohnen Nähe Dreiländereck D-F-Lux und fahren seit Jahren mit dem Womo mautfrei und ohne Stau folgende Strecke:
Metz – Nancy - Toul-St. Diziers – Troyes – Auxerre – Nevers – Magny-Cours – Moulins – Clermont-Ferrand – A 75 – Milau – Beziers – Agde. Evtl. ab St-Diziers - Tonnerre – Moulins.

Gute Übernachtungsplätze sind Pontigny bei Auxerre, Moulins, Saint Flour an der A 75 nach Clermont-Fer.

Wir fahren seit fast 20 Jahren nach Agde und hatten auf dieser Strecke noch nie einen Stau, nicht einmal an den „heißen“ Wochenenden.

Alternativ fahren wir ab Nancy in Richtung Provence
Nancy – Epinal – Vesoul – Besancon – Bourg en Bresse – Grenoble – Arles – Montpelliers – Agde.

Durch die Provence fahren wir 3 Tage, da gibt es immer was zu sehen. Es gibt da verschiedene Strecken ab Bourg en Bresse.
*******_74 Paar
10 Beiträge
Zitat von ******ice:
OK, Ihr habt einen anderen Ausgangspunkt als wir, aber:
Wenn ihr Zeit habt, Kreisverkehre mögt und ungern Maut bezahlt könnte die Route Dijon, über Land bi Clermont F. und dann fast Mautfrei über die A75 für Euch eine Überlegung wert sein.

Das haben wir, in jungen Jahren, auch so gemacht. Nur doof,dass wir da nicht wussten, wie es in Cap d'Agde so abgehen kann...
****380 Paar
198 Beiträge
A75 mooi en tol vrij
**********quins Paar
29 Beiträge
soll der Weg zu weit sein für in einem Mal zu machen könnt ihr bei uns im Elsass (nähe Strasburg ) übernachten...
*********er53 Mann
3.978 Beiträge
Aachen - Luxenburg - Metz – Nancy - Toul-St. Diziers – Troyes – Auxerre – Nevers – Magny-Cours – Moulins – Clermont-Ferrand – A 75 – Milau – Beziers – Agde. Evtl. ab St-Diziers - Tonnerre – Moulins.
****i57 Paar
47 Beiträge
Möchte mal fragen ? Was ist der beste Weg von Genf nach Agde Mautfrei ich denke das ist nur eine Berg und Tal Fahrt
****12 Paar
553 Beiträge
Zitat von ****i57:
Möchte mal fragen ? Was ist der beste Weg von Genf nach Agde Mautfrei ich denke das ist nur eine Berg und Tal Fahrt

Die ungefähre Route Napoleon, Genf – Annecy- Aix le Bain – Grenoble – Gap – Sisteron – Manosque – Arles – Montpellier - Agde.

Übernachtung in Sisteron oder Valensol, hier sind riesige Lavendelfelder und der Gorges de verdon ganz in der Nähe.
****4_u Paar
38 Beiträge
Wir fahren auch immer durch die Schweiz, bevorzugt Samstag oder Sonntag, leere Autobahnen!
*******lust Paar
99 Beiträge
Hm, interessant nach welchen sehr unterschiedlichen Kriterien die Route gesehen wird. Wir würden wahrscheinlich Frau Google bemühen und dann drauflos und in einem Rutsch durch *gg*

Es mag Zufall sein, aber wir haben in den letzten zwei Jahren im Freundes- und Bekanntenkreis drei Fälle von ausgeraubten Autos und Wohnmobilen mitbekommen. Alle im Raum Lyon und einer davon am hellichten Tag während eines Mittagsschlafs im WoMo *schock*

Also wir werden die Region Lyon ohne Halt durchfahren.
******ice Paar
287 Beiträge
Das Umland der großen Städte ist schon länger nicht unkritisch. Auch die N60, Route Express und ihr Einzugsbereich wurde uns schon vor Jahren von befreundeten Truckern als riskant eingestuft. Wir bevorzugen da eher die Dörfer für einen Zwischenstopp.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.