Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM für Anfänger
17390 Mitglieder
zur Gruppe
Junge Paare BaWü
2156 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

aller anfang ist schwer

******i61 Paar
236 Beiträge
Themenersteller 
aller anfang ist schwer
hallo, wie geht ihr die sache an....erst gemeinsames essen und dann ...kommt ihr direkt zur sache, alle zusammen oder beginnen immer die frauen sich gegenseitig zu entdecken und die männer schauen zu, oder verschwindet ihr jeweils in separate räume, würde und mal interessieren wie ihr das so macht
********esBi Paar
201 Beiträge
So schwer ist das gar nicht. Ob Sympathie da ist, merkt man recht schnell.
Wir gehen nicht mehr essen oder Kaffee trinken. Das ist verschwendete Zeit.
Wenn man sich nach dem Sex noch versteht, kann man das immer nochmal machen 😉
Am besten ist Treffen bei uns, einen Cremant trinken und wenn es passt zeigen wir die Aussicht aus dem DG.
Und da wir alle erwachsen sind, fangen wir gemeinsam an.
Getrennte Zimmer sind bei uns ein nogo!
Man kann so etwas nicht planen.
Entweder es ergibt sich oder nicht, das ist alles sympathie anhängig.
Wer dann anfängt ist eigentlich egal.
*********inky Paar
57 Beiträge
Wir laden gerne zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Ein paar Drinks, etwas quatschen und wenn die Chemie stimmt kann auch mehr passieren.
Wobei wir bis jetzt noch nicht den Fall hatten, dass es nicht gepasst hat. Wir haben bis jetzt zwar nur einzelne Männer persönlich kennengelernt aber das waren sehr schöne Abende.

LG Steffi und Nico
*******366 Paar
35 Beiträge
Also wir versuchen es meist an einem neutralen Ort ... Haben schon die "Essen gehen" - Variante durch sowohl mit - als auch ohne Erfolg. Andere Möglichkeit ist Treffen in einem Club - zum beschnuppern und ggf. mehr. Bi unter den Frauen ist da nicht so auffällig - bei den Männern schon eher - aber es gibt ja auch ausgesprochene Bi-Partys...

Wenn das geklappt hat Runde 2 gerne auch direkt zu Hause...!

Wir finden dass die Entscheidung zum Nein auf neutralem Boden einfacher ist als bei einer Einladung zu Hause - der Club hat dann den Vorteil dass dann nicht der ganze Abend verloren ist und der Weg weiter zu einer Fortsetzung zu Hause oder im Hotel ist ja ggf. auch noch möglich...

Letzten Endes muß das jeder für sich entscheiden - wir bevorzugen diesen Weg...

Gruß
R&A
Wir würden auch sagen planen ist so gut wie unmöglich. Desto höher sind dann die Erwartungen und desto höher die Enttäuschung wenns nicht geklappt hat. Die neutrale Veriante ist schon dafür gut damit man nicht direkt daran denken muss zuhause vielleicht den Horror zu erleben wenn man dann nein gesagt hat. Ob essen oder Club ist dabei egal. Und obs passt merkt man wirklich direkt. Grüße an alle
*******Eve Paar
195 Beiträge
Für uns ist ein erstes Kennenlernen wichtig. Wo und wie? Das ist Gegenstand der Absprache mit dem Paar, das wir treffen. Eine kleine Einschränkung: unmittelbar bei uns zu Hause nicht, denn wir möchten zunächst schon gerne wissen, wer uns gegenübersitzt ... und später vielleicht -liegt *zwinker*. Ein Glas Wein, ein Cocktail, ein Eis, die Möglichkeiten sind vielfältig. Das Dessert kann dann in privaterer Umgebung genossen werden.
Was dann geschieht? Wer mit wem beginnt? Dafür gibt es kein Drehbuch. Das ergibt sich situativ und hat viel mit Empathie zu tun. Es ist auch ein Unterschied, ob wir uns mit einem "erfahrenen", oder einem Paar treffen, das die ersten Schritte in diese Richtung wagt. Im letzteren Fall sind es wir, die die Initiative übernehmen und quasi das Eis brechen.
Getrennte Räume sind für uns nur eine Option, wenn wir schon vertraut mit dem anderen Paar sind.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.