Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Polyamory
4129 Mitglieder
zum Thema
Alleine in einen Swingerclub als junger Mann? Erfahrungen?28
Habe aber Angst davor das ich dann die meiste Zeit alleine da sitze…
zum Thema
Dem Partner anbieten, "fremdzugehen"197
Ich bin ziemlich unsicher wie es hier weitergehen soll.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie schafft man es, sich wieder zu verlieben?

Wie schafft man es, sich wieder zu verlieben?
Hallo Ihr Lieben,

als ehemaliger Amateur-Pornodarsteller und Erotikpromoter habe ich es in den letzten Jahren geschafft, mich Gefühls technisch so sehr zu distanzieren, dass ich das Gefühl habe, echte Gefühle kommen gar nicht mehr dazu, sich überhaupt zu entwickeln.

Die letzten Jahre bin ich damit super gefahren. Nun kommt ein irrer Wechsel auf mich zu. Ich bin ab kommender Woche alleinerziehender Vater und spüre gerade, dass sich mein ganzes Leben grundlegend verändert. Vom Aufreißer, der immer auf der Suche nach der schnellen Nummer war, zum Papa-Bär. Und plötzlich stelle ich fest, da fehlt doch was.

Da ich alles unternommen habe, um derartige Gefühle nicht mehr entstehen zu lassen, habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr erkenne, wenn ein Mensch, der sich lohnen würde, meinen Weg kreuzt.

Kennt jemand dieses Gefühl oder kann mir einen Ansatz-Tipp geben? Bedarf das einer Therapie, Drogenkonsum? Ehrliche Frage, ich mache mir Sorgen, dass ich irgendwann alleine sterbe und feststelle, dass mir etwas gefehlt hat.

Über ehrliche Antworten würde ich mich sehr freuen!
*******elle Frau
2.122 Beiträge
Du mußt wieder lernen zu lieben und zu vertrauen.
Dafür mußt du aber jemanden finden mit dem du gerne zusammen bist und der dich begeistert.
Hört einfach in dich rein wenn du neue Leute kennenlernst.
Durch joy musste ich auch lernen, keine tiefere Gefühle zuzulassen.
Aber dann triffst du den einen Menschen, der dich umhaut und der auch dich will. Irgendwann akzeptierst du es und das wohlig warme Gefühl breitet sich langsam in dir aus.

Das einzigste was schwierig ist, jemand an dich ran zu lassen.
Das Vertrauen zu finden, dass es auf gegenseitig liegt und es nicht nur Sex ist.

Wünsche dir viel alles Gute ❤️
*****kua Frau
4.378 Beiträge
JOY-Angels 
Das fügt sich schon 😊 - viel Glück!
*******fly Frau
6.268 Beiträge
Verlieben tut man sich wenn man lernt den Menschen nicht über die Sexualität...äusserliche Attribute als wertvoll zu erachten. Das beginnt erstmal bei dir. Stell doch ins Zentrum, was neben deiner Vergangenheit, deinem früheren Pornoleben wichtig ist....was macht dich aus. Wenn ich dein Profil lese dann lese ich da sehr viel "Status" und was dich "auszeichnen" könnte im Bereich Sex/Erotik...aber nun ja, das zieht dann eben auch die Menschen an für welche Sex ein buisness od Konsumgut ist...du bewegst dich glaub an Orten wo es schwer ist, Menschen zu erkennen sie etwas tiefes und seriöses suchen....vermute ich mal so.
Ansonsten kann man nix erzwingen .
*****h78 Frau
18 Beiträge
Hallo Yourmaster,

Es ist gar nicht mal so selten, keinen guten Zugang zu den eigenen Gefühlen (und weiter zu den Gefühlen der Menschen um einen herum) zu haben. Viele von uns sind schlicht damit aufgewachsen, dass "Jungs nicht weinen" und "Mädchen Heulsusen sind". Über Gefühle "redet man nicht" - und wenn doch, gehts häufig darum, "schlechte" Gefühle loszuwerden und möglichst 24/7 glücklich zu sein.

Zum Glück muss man das nicht so sehen und kann lernen, mit Gefühlen gut umzugehen. Das kann tatsächlich in einer Therapie sein, oder auch im Coaching - da gibt es mittlerweile so einige, die eine gute Grundhaltung und Expertenwissen zum Thema haben.

Vielleicht magst du auch erstmal in ein Buch zum Thema reinlesen, da kann ich z.B. "Emotional Agility"/ "Emotionale Beweglichkeit" von Susan David empfehlen. Nicht vom Cover abschrecken lassen - sie erklärt wirklich gut, wie Gefühle wahrnehmen, sie einordnen und damit umgehen funktioniert. Und was so alles passieren kann, wenn man an irgendeiner Stelle eine Mauer in diesen Prozess gesetzt hat.

Oder vielleicht magst du einen ganz anderen Ansatz wählen und suchst nach einer Männerrunde in deiner Gegend, die sich mit dem Thema befasst. Darüber habe ich mich mal in einer Fortbildung mit einem Kollegen unterhalten, der einen solchen Men's Club ins Leben gerufen hat und berichtete, welche positive Resonanz er darauf bekam, dass man(n) in dieser Runde endlich mal offen über Gefühle reden durfte.

All das braucht sicher ein bisschen Zeit, aber du weißt ja schon, warum du dich damit auseinandersetzen und dich darin weiterentwickeln möchtest (auch das ist nicht selbstverständlich). Beste Voraussetzungen *g*

LG und alles Gute,
io
********rted Frau
1.098 Beiträge
@*******ter

Als Papa-Bär wirst du die meiste Zeit mit der Liebe deines Lebens verbringen, nämlich deinem Kind. Kannst du dieses überwältigende Gefühl zulassen, wird sich der Rest von allein ergeben, denn das ist ein Zeichen dafür, dass du nicht abgestumpft bist.

Ich wünsche dir, dass du dieses Gefühl und vor allem diese besondere Zeit mit deinem Kind genießen und auskosten kannst.
******978 Mann
3.875 Beiträge
Wenn Du gelernt hast Dich wieder selbst zu lieben, wirst Du es auch bei einem anderen Gegenüber können...
*********lerin Frau
2.009 Beiträge
Zitat von *******TER:
Da ich alles unternommen habe, um derartige Gefühle nicht mehr entstehen zu lassen

Da du "alles" ja schon mal unternommen hast, überlege dir mal, was das genau war und wie du das gemacht hast. Der Rückweg ist häufig ähnlich wie der Hinweg, nur eben andersherum.

(Nur als kurze Ergänzung zu anderen guten Beiträgen.)
*********rgara Frau
7.167 Beiträge
Im kann Dir den Besuch von Tantraseminaren empfehlen. Wirkt Wunder.
******ane Frau
753 Beiträge
Hallo @*******ter erstmal herzlichen Glückwunsch zum Status Papa Bär 🐻. Das ist ein wunderbarer Zustand, den man noch versüßen kann mit absoluter gemeinsamer Albernheit, Marshmallows Grillen, im Garten schlafen, Geschichten erfinden oder Picknick im Baumhaus. Irgendwie hab ich das Gefühl, das passt gut zu dir und du wirst dich gerne auf ihr/sein Niveau begeben 😉 Pferde stehlen rules 🐎🐎 je nachdem wie sehr du diesen Status bisher hattest und wie alt die Kinder sind, wird da ne Menge Veränderung anstehen. Wobei man jede Investition doppelt zurück erhält, sich aber selbst nicht vergessen sollte...

Having said that.. der Mensch trägt verschiedene Anteile in sich. Dein Profil liest sich, als wärst du dir einiger Anteile sehr gewiss und kennst deinen Wert, beruflich, erotisch, im Hobby, unter Freunden. Vllt sind andere Anteile aktuell weniger stark ausgeprägt? Sinnlich, zärtlich, schwach, offen dich preiszugeben.

Das wäre dann eben so und Folge deines Fokus in der letzten Zeit. Es ist wie es ist und hatte ja immer Gründe. Dennoch kann man diese Anteile ja stärker zulassen, mit ihnen spielen. Es gibt da gute Übungen in der Therapie und dem Coaching. Aber auch intensive Freundschaften, Männergruppen, Polygruppen, andere Netzwerke können dir helfen. Jegliches Setup, in dem du dich wohl damit fühlst, dich zu zeigen, wie du bist, auch die schwachen, zarten Seiten. Denn, dass du tough bist, haben Alle verstanden, die dein Profil lesen 😉 aber wie schön, auch schwach, offen, authentisch sein zu können und trotzdem gemocht zu werden 🥰

Im Fachjargon nennt man das das Arbeiten mit inneren Anteilen. Noch ein Fachwort ist die Dissoziation. Ich spekuliere mal wild, dass man sich im Porno Alltag auch manchmal aus sich selbst zurück zieht, Gefühle auf mute setzt, um zu funktionieren. Je öfter man das macht, desto eher das Risiko, dass man sich auch später manchmal disconnected fühlt. Auch daran kann man arbeiten.

Und da komme ich zu deiner Frage. Basis für ein verlieben ist das bei sich sein, authentisch sein. Und dann den Weg genießen..

So viel hier, melde dich gerne per PM, wenn du weiter reden willst.

Alles Gute Euch beim 🐎🐎 stehlen, Masakhane
*******in40 Frau
18 Beiträge
Du wirst jemanden treffen, und das wird sich gut anfühlen. Und dann wird sie dir unabsichtlich "weh tun", und wenn du es dann schaffst nicht wegzulaufen und auch die negativen Gefühle auszuhalten, dann bist du (wieder) bereit für Liebe!
Alles Gute!
Profilbild
**********gling
27 Beiträge
Hey, ich glaube, dass das einfach Zeit braucht.
Es gibt Menschen, die verlieben sich öfter, andere eben seltener.
Noch dazu passiert grade viel in deinem Leben, da muss sich dein Inneres auch erst mal drauf einstellen.
Ich lese Angst vor Einsamkeit. Auch wenn Verlieben und Sexualität natürlich etwas Wunderbares sind, ist das nciht das einzige Mittel gegen Einsamkeit. Schaff dir offene Lust auf Begegnungen jeglicher Art, auch freundschaftlicher. Meiner Ehrfahrung nach ziehen Menschen nciht einfach los und suchen sich eine gute, evtl sogar lebelnslang angestrebte, romantische Beziehung. So etwas darf wachsen. Und Freundschaften, Liebschaften und sogar der Biertrinkundlachenkumpel sind mindestens genauso wichtig.
Ich glaube, du bist auf einem guten Weg. Du hast viel reflektiert und weiß jetzt mehr was dir fehlt und wie du deine gefühle in letzter Zeit gemanaged hast. Dir das bewußt zu machen und gegenzusteuern, ist der erste Schritt. Und Veränderung dauert einfach. Noch dazu habe ich auch ein wenig den Eindruck, dass du eine dicke Schutzmauer um dich gebaut hast. Du brauchst die erfahrung, dass die nicht (mehr) nötig ist und das geht am einfachsten mit Erfahrungen, die nicht gleich die große Liebe versprechen (wollen). Das hat den angenehmen Nebeneffekt, dass du viele Menschen in dein Leben ziehen wirst, die dir von einem leichten Kribbeln bis hin zu einem wirklich ernsthaften wirversuchenes alles an Möglichkeiten bieten. und vielleicht treibt das auch ein paar (romantische oder freundschaft+liche) Lieblingsmenschen in dein Leben. Und die sind manchmal viel wichtiger als eine Person für die ich mich aufgebe und dann viel abhängiger bin, als es mir gut tut. Viel Glück bei der Entscheidung für Selbstliebe und Vertrauen
*******dDay Frau
4.608 Beiträge
Neben den vielen wertvollen Tipps oben, könntest Du mal schauen, ob diese Treffen was für Dich sind. Viele sehr liebevolle Menschen, die sich treffen, sich austauschen, Workshops zu den verschiedensten Themen anbieten:

https://www.polyamory.de/polytreffen
********_Fox Frau
33 Beiträge
So etwas kann auch durch die Liebe zu einem falschen Menschen kommen.
Egal was der Auslöser war, man muss lernen dieses Gefühl wieder zuzulassen.
Bedeutet es ja nunmal das man wieder angreifbar ist.
Ich habe auch noch nicht wirklich geschafft aber weiß, das nicht alle Menschen gleich sind.
Also fallen lassen, Gefühl genießen und dran gewöhnen 🤪🤘
******978 Mann
3.875 Beiträge
Wer sich selbst lernt zu lieben, kann auch die Liebe zu anderen und für andere zulassen.....daran scheitert es aber meistens.....
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.