Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Polyamory
4130 Mitglieder
zum Thema
Massen-Sex-Event - Auch in Deutschland möglich?37
Schon seit langem beschäftigt mich die Frage, ob eine Massen-Sex…
zum Thema
Swingerurlaub in Deutschland möglich?5
Gibt es Möglichkeiten in Deutscland einen Swingerurlaub zu verbringen?
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Sollte die Polygamie in Deutschland rechtlich möglich sein?

*********Soul
49 Beiträge
Themenersteller 
Sollte die Polygamie in Deutschland rechtlich möglich sein?
In Zeiten des kulturellen Wandels, frage ich mich, ob nicht auch das möglich sein sollte. Wie steht ihr dazu?
*********Soul
49 Beiträge
Themenersteller 
Ich selbst sehe das durchaus als zeitgemäß und machbar an. Wobei ich die Polygamie für mich so definiere, dass in dieser Ehe alle Partner eine Beziehung miteinander führen und nebenbei auch keine weiteren Partner haben.
*****uri Frau
547 Beiträge
Ich sehe das ganze Zwiegespalten. Klar solange es zwischen allen Partnern harmoniert ist das ganze kein Problem.
Aber wie soll das rechtlich von statten gehen? Alle Partner auf allen Ebenen gleichberechtigt? Wer trifft im Falle eines Falles eine Entscheidung, wenn die Partner sich nicht einigen können? Oder wenn es aufgrund der Menge eine Pat-Situation gibt?

Ich für mich sage, Polybeziehung gerne. Insbesondere (auch mein bevorzugtes Modell) wenn es polyfidel gelebt wird. Aber gerade auf rechtlicher Ebene (zb im Hinblick auf Entscheidungen in Gesundheitsfragen wie zB. Im Falle von "wie geht es weiter, der Betroffene ist nicht mehr selbst in der Lage zu entscheiden") sehe ich es eher kritisch.
Dass das rechtlich eine schwierige Frage ist, gebe ich zu. Dennoch sollte es allen frei stehen, zu lieben und zusammenzuleben mit wem er will. Meine Partnerin und ich leben polyamor. Sie ist mit einem weiteren Pärchen in einer Partnerschaft. Langfristig wünschen wir uns eine Partnerschaft mit einer weiteren Frau, in der alle Partner gleichberechtigt sind und auch alle Entscheidungen gemeinsam fällen. Wir sind sehr glücklich, wie es läuft 😍
******978 Mann
3.875 Beiträge
Was bedeutet rechtlich möglich? Es ist ja nicht verboten mit mehreren Leuten zu leben und zu lieben....

Wenn damit eine rechtliche Gleichstellung mit einer Ehe oder eingetragen Partnerschaft gemeint ist, ist das eine schwierige Frage....und tatsächlich denke ich, dass sich die meisten Leute die Poly leben, sich darüber nicht viele Gedanken machen....ich tue es zumindest nicht..
*****kua Frau
4.376 Beiträge
JOY-Angels 
Nö, braucht kein Schwanz. Lieber Ehevorteile abschaffen.
*********Koala Paar
12.044 Beiträge
Ich mache mir da auch wenig Gedanken, weil wir unsere Polyamorie nicht in Konstellationen leben, in der alle mit allen verpaart sind.

Aber ich stelle es mir rechtlich auch etwas schwierig vor, Polygamie zu bewerkstelligen.

In der Schweiz kann man praktisch alles, ausser die Pensionskasse, auch ohne Heirat regeln. Vielleicht wäre das auch in Deutschland eine Möglichkeit?
********er84 Mann
6.487 Beiträge
leider ist poly leben in Deutschland tatsächlich gesetzlich nicht erlaubt.

Solange man da nichts offizielles draus macht kräht da zwar kein Han nach aber jeder der mehr als 2 in einer Beziehung ist hat auf allen rechtlichen ebenen einfach das nachsehen.

Daher bin ich auch dafür das sich an dieser Sache etwas verändert. Gerade wenn man sich mal die ganzen Patchwork Konstellationen anschaut. Als neuer Partner sorge ich mich zwar um die Kinder meiner Partnerrin auch wenn es nicht meine leiblichen sind, rechte habe ich aber 0,00. Da müsste also der Leibliche Vater auf sein Sorgerecht verzichten auch wenn wie bei uns es immer noch eine positive liebesartige Beziehung zu ihm gibt und das kann ja irgendwie nicht sein.


Gerade wenn 2 Personen bereits eine Ehe geschlossen haben wird eine weitere hinzukommende Person nicht die gleichen rechte bekommen wie die, die die Ehe geschlossen haben und das ganz unabhängig davon wie die Beteiligten untereinander es sehen.

Damit diktiert der Staat auf wer in Beziehungen welches recht hat und es ist nicht die freie Entscheidung derer die mit einander in einer Beziehung leben. Freiheit sich selbst zu entscheiden und frei zu entfalten ist da für mich klar etwas anderes.

Ja die Frage wer entscheidet bei mehr Personen Konstellationen wann was ist sicher eine die berechtigt ist aber dafür kann man schriftliche Regelungen untereinander treffen. Das funktioniert ja z.B. beim Thema Patientenverfügung auch. 3 Kinder 1 Mutter kein Vater mehr und Mutter im KH kurz vorm sterben ... auch nichts anderes als eben bei 4 sich partnerschaftlich Liebenden Personen wo eine von an der Grenze zum Tode ist.

Letztlich ist Monogamie nur ein uns von der Religion aufgezwungenes Lebensmodell und nichts das mit Freiem Willen und freier Entscheidung zu tun hat.

Wenn wir tatsächlich in einem freiem Land leben, dann sollte auch die Freiheit da sein sich selbst frei zu entscheiden mit wie vielen menschen man sein leben, seine Liebe und alles andere Teilt.
****ca Frau
10 Beiträge
Ich sehe das rechtliche Problem weniger während der funktionierenden Ehe - sondern im Falle einer Scheidung (eines oder mehrerer Beteiligten) ...
Wie würde das Vermögen aufgeteilt? Wie würde der Versorgungsausgleich geregelt? Wer bekäme Sorgerecht für eventuelle Kinder - mit welcher Begründung?
Sind alle Einzelpersonen auch Einzelparteien - oder werden die übrigen verheirateten als einzelner "Ehepartner" zusammengefasst? Das müsste ja alles vorab geklärt sein, bevor es erlaubt wird.

Ich kenne das aus Ländern, in denen Polygamie rechtlich möglich ist - leisten tun sich das in der Praxis aber nur ziemlich wohlhabende Leute. (Die es sich dann eben im Falle einer Scheidung auch leisten können, für mehrere Ex-Ehepartner und/oder gemeinsame Kinder zu sorgen.)
*****gal Paar
354 Beiträge
Spontan würde ich (m) es für meinen Teil eher begrüßen wenn das finanzielle und moralische Sponsoring des klassischen monogamen Modells „Ehe“ aufgehoben wird ODER auf jede Form einer eingetragenen Lebensgemeinschaft angewendet wird.

Die verantwortungsvolle Gestaltung einer solchen Lebensgemeinschaft ist dann Sache der Beteiligten. Zur rechtssicheren Gestaltung kann dann jeder einen Anwalt, Notar o.ä. hinzu ziehen.
Somit wäre jeder frei in der Wahl und Gestaltung, aber nicht frei von Verantwortung und Konsequenzen seiner Wahl.
*******ias Frau
4.126 Beiträge
Ich unterscheide zwischen Liebe und juristischem Status.
Das eine hat für mich mit dem anderen nichts zu tun.

Vieles ließe sich bereits jetzt durch Verträge gestalten.
Doch die wenigsten polyamor lebenden Menschen haben daran Interesse.
Wozu also einen Standart-Ehe-Vertrag für Polygamie einführen?
****fee Frau
1.697 Beiträge
Die Anwaltskammern würden das sicher begrüßen... 🤔
Ich persönlich bräuchte das eher nicht.
*******horn Frau
925 Beiträge
Im aktuellen Koalitionsvertrag gibt es viele gute Ansätze, mit denen das Familienrecht reformiert werden soll und allen Beziehungsformen mit und ohne Kindern mehr entgegengekommen wird. Besonders die Vergabe des kleinen Sorgerechts wird einfacher werden.

Vorsorge- und Generalvollmachten kann man bereits jetzt auch an nicht angeheiratete Menschen ausstellen.
*******Fun Frau
29 Beiträge
Grundsätzlich ist die Ehe überholt und ein nicht mehr zeitgemäßes Modell.
Heutzutage kann vieles ohne Ehe geregelt werden ( Kinder können den Namen des Vaters tragen, es gibt Patientenverfügungen, Testamente ect.) dazu gibt es mittlerweile die eingetragene Lebensgemeinschaft.
Der einzige Knackpunkt ist die Rentenfrage und die gilt halt momentan nur innerhalb der Ehe wenn ein Partner verstirbt.

Eine eingetragene Lebensgemeinschaft ob zu 2. zu 3. oder 4. würde einiges regeln nur eben noch nicht die Rentenfrage….?!
Ich denke auch das wird sich in Zukunft verändern….ein Umdenken wir stattfinden…!

Und bis dahin….habt Spaß….😆😇🌈
********er84 Mann
6.487 Beiträge
Das aktuelle Problem ist eigentlich nur, dass Polygamie in Deutschland aktuell noch verboten ist und alleine die Abschaffung dieses Verbots würde schon ein guter schritt in die richtige richtung sein.
*****kua Frau
4.376 Beiträge
JOY-Angels 
Wie viele Unterhaltsverhältnisse kannst du dir denn leisten?
********er84 Mann
6.487 Beiträge
@*****kua

wie viel ich mir leisten könnte ist dabei unwichtig.

Wenn man sich aber die Länder und Kulturen anschaut wo polygames Leben oder Vielehe erlaubt sind haben diese Länder gesetzliche Regelungen dafür gefunden, welche leider nur die Meisten hier in Deutschland nicht kennen da dieses nicht nach außen Kommuniziert wird.

Ganz einfach währe es den Kompletten Unterhaltskram für Ex Partner abzuschaffen denn wir leben ja in einem Land wo jeder sich Bilden, Arbeiten und Geld verdienen kann. Wir sind ja alle Gleich mit gleichen Rechten nur die Pflichten sind da noch nicht so wirklich gleich *zwinker*

Sind Kinder im Spiel sollten die Personen die Biologisch das Kind mit einander gezeugt haben selbstverständlich auch zu gleichen Maßen für den Unterhalt des Kindes aufkommen. Aber auch hier ist es ja leider nicht so ganz Gleichberechtigt geregelt. Wobei das jetzt dann vom eigentlichem Thema abschweift und zu einer Diskussion über Sorgerecht und Kindesunterhalt werden würde, weshalb ich mir dazu hier mal meine Kommentare spare. Gibt es hier wohl genug die sich denken können was ich damit anschneide / versuche aufzuzeigen.
*********Soul
49 Beiträge
Themenersteller 
Vielen Dank an alle, für die vielen unterschiedlichen Antworten. Mir persönlich ging es bei der Frage gar nicht so sehr um die juristische Umsetzung, denn logischer Weise würde das einen riesigen Rattenschwanz an Gesetzesänderungen nach sich ziehen. Schon alleine weil es ja auch viele verschiedene Formen gibt, wie die Polyamorie gelebt wird.

Mir ging es viel eher um die Frage, ob ich das Recht habe, so viele Menschen zu "heiraten" wie ich möchte. Und das habe ich bisher nicht. Sicher ist es so, dass ich auch einfach so auf diese Art und Weise leben kann. Doch die Wirkung ist eine andere, wenn es, wie auch immer, in die Gesetze integriert wird und damit gesellschaftliche Anerkennung erlangt.
*****a_A Frau
10.860 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ich bin nicht Polygam...sondern Polyamor.
Ich könnte mir persönlich nicht vorstellen...mit beiden Herren eheähnlich zusammen zu leben.
*********Koala Paar
12.044 Beiträge
Na ja, zum Thema andere Länder und Polygamie, mir sind da nur Länder bekannt, in denen ein Mann mehrere Frauen heiraten kann. Oder gibt es ein Land, in dem es gesetzliche Regelungen gibt, in denen auch Frauen mehrere Männer heiraten können?
*****a_A Frau
10.860 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ich dummi *ggg*
*********Koala Paar
12.044 Beiträge
Zitat von *****a_A:
Ich dummi *ggg*

Ich habe mich nicht auf Dich bezogen. *zwinker* Eher auf andere Kommentare, die das offenbar ausblenden.

Und ich bin da wie Du. Ich bin polyamor. Zusammenleben möchte ich aber nicht mit dem ganzen polyamoren Beziehungsgeflecht, da bei uns nicht jeder mit jedem verbunden ist.
Interessantes Thema!

Was genau sollte denn rechtlich möglich sein? Das wäre mal das erste was mich interessiert.

Zudem ist die Monogamie ja stark durch den christlichen Glauben geprägt, genau wie unser Gesetz! Auch wenn es immer heißt, dass Staat und Religion von einander getrennt sein.
*****kua Frau
4.376 Beiträge
JOY-Angels 
Gibt es hier wohl genug die sich denken können was ich damit anschneide / versuche aufzuzeigen.

Nein. Weil ich aus deinen unausgesprochenen Gedanken nicht schlau werde.

Die westeuropäische Zivilehe regelt vorrangig das komplexe wirtschaftliche Verhältnis zweier Erwachsener zueinander. Und um die geht es doch hier wohl, oder?
Wenn jeder nur unverbindlich für sich krauten will, heiratet man lieber nur spirituell.
********er84 Mann
6.487 Beiträge
@*****kua

da ich hier nicht wertend rüber kommen will und so eine nicht zum Thema gehörende Diskussion garnicht erst entstehen lassen will, versuche ich es mal ganz neutral.

Schau dir doch einmal bitte das deutsche Scheidungsrecht so wie recht bei Sorgerechtsstreitigkeiten an. Ich habe noch niemanden (M wie W) real kennengelernt der mir aufzeigen konnte wo dort tatsächliche Gleichberechtigung zu finden ist. Wenn man dann noch solche Rechtsfälle im Freundes und Bekanntenkreis mitbekommen / erlebt hat wird es bei der tatsächlichen Umsetzung der niedergeschriebenen Rechtsgrundlagen, meines und auch anderer,Personen Wahrnehmung nach noch weniger wirklich gleichberechtigt.

Gleichberechtigung finde ich gut und wichtig aber wenn man sich anschaut was im recht und dessen realer auslegung wie Anwendung dann wirklich gleich ist und gehandhabt wird, sind wir von echter Gleichstellung noch weit weg. Dabei gibt es Punkte wo M bevorteilt wird aber ebenso auch Punkte an denen W bevorteilt wird. Gleich ist da etwas anderes. Wenn M und W mal wirklich bei allem gleichgestellt währen / sind würde auch bei dem Punkt Polygamer oder Polyamorer Lebensgemeinschaften für alle Seiten / Beteiligten sich Regelungen finden lassen.

Wie hier schon angesprochen ist mit einer GVV (General und Vorsorge Vollmacht) rechtlich sogar mehr möglich als mit der Eheschließung und Ehevertrag. Gerade aber in den Bereichen Unterhalt, Sorgerecht und Altersvorsorge jedoch hilft auch eine solche Vollmacht nichts da eben doch noch immer große Unterschiede zwischen M und W gemacht werden.

Sicherlich ist es rechtlich nicht mal eben mit ein paar Seiten neuer Gesetze und dem aufheben alter Gesetzgebung getan sondern da steckt schon deutlich mehr Arbeit und Umstrukturierung unseres Gesellschaftsvertrages wie Rechtsdenkens drin. Doch wenn wir alle wirklich frei in unseren Entscheidungen und Entwicklungen sein wollen / sollen, dann sollte auch jeder für sich frei entscheiden können / dürfen wie das Leben gestallten wird und nicht das eine, klassisch Monogame, Lebensmodell anderer gegenüber bevorteilt werden.


So und hier dann mal das Deutsche Recht, dass Bigamie und Polygamie verbietet und das zuerst einmal abgeschafft werden müsste:

Zitat:
"Polygamie in Deutschland
Grundsätzlich ist bereits die Bigamie, also das Eingehen einer zweiten Ehe zusätzlich zu einer bestehenden, in Deutschland gemäß § 1306 BGB unzulässig und wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft (siehe § 172 StGB).

Polygamie - Wikipedia "
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.