Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Hausfreundin gesucht
2098 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Nüsschenaufsammler - Unterstützung gesucht

*******ben Mann
3.285 Beiträge
Themenersteller 
Nüsschenaufsammler - Unterstützung gesucht
Ich suche Unterstützung oder gar jemanden, der hier mit mir entwickelt/baut/umbaut für einen Nüsschenaufsammler. Es müsste ein Gerät werden, was die Nüsschen beim Einzug nicht beschädigt (also z.B. Zyklonabschalter) oder andietzt.
Erst eimal geht es um sehr kleine Nüsse, die Baumhaselnüsse. Aber würde das ganze gerne schon so entwickeln, das damit dann auch Haselnüsse oder Walnüsse (deutlich größer) ausgesammelt werden können.
Die Nüsschen liegen unter Bäumen, die Bodenverhältnisse da sehr unterschiedlich (kann ich auch nicht beeinflussen), teilweise wellig, gemäht oder nicht gemäht, manchmal Schotter oder purer Boden, teilweise liegen dann auch schon Blätter ...

Im Idealfall als Rucksack mit so 20Liter Füllvolumen und Saugschlauch. Falls möglich so, dass sich miteingesaugter Dreck/Gras, Blätter gleich wieder aussortiert (nicht im Behälter ankommt). Wahrscheinlich wäre Elektormotor mit Akkus besser (weniger Belastung), aber falls dies nicht möglich wäre auch erst einmal ein Benzinmotor in Ordnung.

Die einzelne Nuss wiegt so zwischen 1,2g und 3,5g und im vergangen Jahr habe ich davon rund 800kg von Hand knieend aufgelesen; hier brauche ich für die Zukunft technische Unterstützung. Die abgefragten Fachfirmen haben hier nichts wahrhaftig passendes, es gibt zwar Fallobstaufsammler, aber die haben ganz andere Dimensionen.
das soll damit aufgelesen werden
*******rBW Mann
14.199 Beiträge
Beim.verwenden eines Saugers werden Tiere mit gesaugt.

Es gibt andere Möglichkeiten wie die Dinger die zum Äpfel aufsammeln verwendet werden.

WandererBW
*******ben Mann
3.285 Beiträge
Themenersteller 
Ergänzend weil bereits die ersten Fragen kamen
• ja ich kann mir auch grundsätztlich andere Lösungen vorstellen, wenn das Ergebnis gut und dafür passend
• ich kann die Bodenverhältnisse darunter nicht verändern
• es gib etliche tierische Mitbewerber darum
• die Nüsse sind leckere Nahrung & vorallem Saatgut
*******ben Mann
3.285 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *******rBW:
Beim.verwenden eines Saugers werden Tiere mit gesaugt.
welche meinst du?

Zitat von *******rBW:
Es gibt andere Möglichkeiten wie die Dinger die zum Äpfel aufsammeln verwendet werden.
Na dann werde doch mal konkret!
*******rBW Mann
14.199 Beiträge
Zitat von *********uelle:
Zitat von *******rBW:
Beim.verwenden eines Saugers werden Tiere mit gesaugt.
welche meinst du?

Nun, mach Dich mal schlau, es sind so viele Tiere das es mir zuviel Arbeit ist hier zu schreiben.

Zitat von *******rBW:
Es gibt andere Möglichkeiten wie die Dinger die zum Äpfel aufsammeln verwendet werden.
Na dann werde doch mal konkret!

Schonmal bei google Nüsseaufsammler eingeben?
Um Nüsse usw. auf zu sammeln braucht man keine motorisierte Maschine

WandererBW

P.s. im Grunde sollte jeder Mensch wissen das Laubsauger und Co. Kleintierkiller sind
*******ben Mann
3.285 Beiträge
Themenersteller 
Falls du damit die Drahtkugeln am Stiel meinst, die funktionieren in der rauhen Boden-Realität deines einen Walnussbaumes vielleicht für eine halbe Ernte halbwegs. Bei den kleinen Baumhaselnüssen schon gar nicht mehr und auch nicht bei den Mengen und Einsatztagen.

Normale Laubsuger killen die Insekten im Schwungrad (dies würde so auch den Nüssen geschehen) deshalb ja eben eine andere Saug-Technik.

Bis wir die gefunden haben, kannst du ja gerne sechs bis acht Wochen mikommen in diesem Herbst und bei Wind und Wetter auf den Knien die kleinen Nüsse einsammeln. Bei guter Leistung auch mit dann brennendem Hintern als Zusatzlohn.
*******rBW Mann
14.199 Beiträge
Zitat von *********uelle:
Falls du damit die Drahtkugeln am Stiel meinst, die funktionieren in der rauhen Boden-Realität deines einen Walnussbaumes vielleicht für eine halbe Ernte halbwegs. Bei den kleinen Baumhaselnüssen schon gar nicht mehr und auch nicht bei den Mengen und Einsatztagen.

Normale Laubsuger killen die Insekten im Schwungrad (dies würde so auch den Nüssen geschehen) deshalb ja eben eine andere Saug-Technik.

Bis wir die gefunden haben, kannst du ja gerne sechs bis acht Wochen mikommen in diesem Herbst und bei Wind und Wetter auf den Knien die kleinen Nüsse einsammeln. Bei guter Leistung auch mit dann brennendem Hintern als Zusatzlohn.

Keine Sorge, ich habe genug zu tun und ein Mann verhaut mir meinen Hintern nicht, da lasse ich nur Frauen ran. *smile*
*******ben Mann
3.285 Beiträge
Themenersteller 
Na du könntest mannhaft deine Worte beweisen,dass es auch ohne die Technik bei den Mengen geht. Wenn du die Challenge annimmst und es gelingt, sorge ich schon für weiblichen Rohrstock

So und nun zurück zum Thema, freue mich über konstruktive Beiträge.
*********avea Paar
757 Beiträge
Vielleicht sowas in der Art?

*******ben Mann
3.285 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *********avea:
Vielleicht sowas in der Art?
leider absolut nicht geeignet dafür die Rollsamler , wegen der geringen Größe der Nüsse (als auch den Bodengegebenheiten)
*********lzend Mann
1.068 Beiträge
Eine interessante Aufgabe, so etwas zu entwickeln. Leider ist das Wunderwerk Hand, Finger mit Daumen nicht einfach nach zu ahmen.

Bei einem Sauger werden natürlich erst mal die leichten feinen Anteile am Boden auf gesaugt, die schwererern Nüsschen mit ihrer glatten runden Oberfläche, wiederstehen dem Luftsog.

Wie bereits erwähnt, würde ein Laubsauger mit dem Luftrad Schaden anrichten.

Ich würde es mit kehren versuchen, vorher die störenden Blattanteile weg blasen (also die Nüsse mit Luft freilegen). Um die noch vorhandenen feinen leichten Teile los zu werden, die Nüsse über ein Gitter rollen lassen, zusätzlich mit Luft anblasen.

Der Golfballsammler könnte etwas bringen, wenn man das Teil auf die Grösse der Nüsschen anpasst. Dennoch ist ein Waldboden kein Golfrasen und die Nüsse liegen nicht einzeln rum.

Evtl ein Eichhörnchen dressieren. *nixweiss*
*********lzend Mann
1.068 Beiträge
Ich habe das Problem Kiefernnadeln vom Rasen auf zu sammeln (warumauchimmer) und die besten Ergebnisse damit erziehlt:


*******ben Mann
3.285 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *********lzend:
Ich würde es mit kehren versuchen, vorher die störenden Blattanteile weg blasen (also die Nüsse mit Luft freilegen). .
Schon ausprobiert geht leder nicht, da sind die Nüsse zu leicht. Wenn dann wie meist feucht, klebt auch alles zusammen.

Das mit den EIchhörnchen ist eine gute Idee, wo kann ich da im Herbst 200 Stück leihen?
*********lzend Mann
1.068 Beiträge
Beim kehren kommt es auf die Borsten an, wie ist es mit rechen?

Ich würde gerne mit machen, ist leider etwas weit weg...
*******ben Mann
3.285 Beiträge
Themenersteller 
ich habe die vergangen neue Jahre (bei bis zu 200 Bäumen) verschiedenes ausprobiert und dabei auch Menge/Zeit gemessen.
Das mit dem Zusammenrechen machte nur dann Sinn, wenn es heftig windet und/oder regnet. Und dann das zeitaufwendigere Auseinandersortieren in geschützter Halle passiert.
Sonst ist das Ergebnis pro Zeitaufwand kleiner an Nüssen.
*******rrel Mann
19 Beiträge
Ich finde die Idee mit dem "Laubsauger" nicht schlecht.
Ob der Volumenstrom respektive Sog bei einem Akkulaubsauge ausreicht weiß ich nicht..... Aber glaube nicht.
Eben komplizierten Zyklonabscheider wirst wahrscheinlich auch nicht benötigen.
Obwohl es mittlerweile für Hobbytischler kleine kunststoffzykolne gibt, die man auf einen Eimer stecken kann.
Aber Schalte doch einfach eine Box zwischen Gebläse und "Rüssel". Das Material fällt dann gleich in die Box und muss nicht beim Lüfterrad vorbei.
Und es werden auch keine Insekten geschreddert.
Wenn ichs recht überlege 🤔.... Vielleicht doch einen Zyklon (wie vom TE vorgeschlagen) und darunter einen drahtgitterkorb.... Dreck und Laub kann durchrieseln und die Nüsse würden drinnen bleiben.

Die Idee mit Benzinmotor (zB: Honda GX50 wird wahrscheinlich reichen) ist nicht schlecht.
Als Lüfter einen einfachen und günstigen Radialventilator (zb: Bernardo) direkt an den Benzinmotor hängen.
Aber das ganze bekommt dann halt wieder etwas mehr Gewicht. Mit herum tragen wirds wahrscheinlich nix mehr.
Eher (WENN MÖGLICH) auf einen kleinen Anhänger stellen
*****s_B Paar
107 Beiträge
Wie wäre es denn wenn du unter den Bäumen Netze auslegst oder leicht aufhängst ?
Laub und Kleintiere kann man ausblasen und Nüsse lassen sich besser einsammeln.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.