alloìtaalloìtaalloìta

BWF

Hobby-Fotograf · 46 Jahre
Bodenseekreis
Online vor einer Woche
Ich suche
Mann
Frau
Paar
im Alter
bis 59 Jahre
Online
vor einer Woche
Das Leben beginnt am Ende deiner Komfortzone...

BWF
DAS BILDERMACHEN UND ICH



ZU MEINER PERSON
Im Sommer anno 1977 erblickte ich in einem Neu-Ulmer Krankenhaus das Licht dieser Welt. Als geborener Bayer mutierte ich aber wegen der geografischen Nähe zum Schwabenländle zumindest sprachlich zu eben einem solchen.
Im realen Leben arbeite ich hauptberuflich als Sozial- und Erlebnispädagoge. Das Bildermachen ist aber eines meiner Hobbies das ich am intensivsten verfolge.


BWF
steht für BILDERWERK sowie für mein Projekt FOTOSYNTHESE. Ein anderer beschreibender Ansatz wäre darüber hinaus auch BLACK & WHITE FOTOGRAFIE da die meisten meiner Arbeiten ein sehr monochromes Ende nehmen.
FOTOSYNTHESE ist dabei das Wort, welches meinen Stil und auch meine Intention zu fotografieren immer am besten beschrieben hat und ist dabei mehr als Wortkomposition zu verstehen. „FOTO“ drückt im Grunde das aus worum es geht: das gemeinsame Erstellen von Bildern. Mit dem zweiten Teil – „SYNTHESE“ – fließt mehr Komplexität ein, denn es soll die Vereinigung von Mensch und Natur beschreiben die mir in meinen Bildern so wichtig ist.


EIN BILD SAGT MEHR ALS 1000 WORTE
Bereits als kleiner Bub griff ich das erste Mal zu einer Kamera. Allerdings zu der meines Vaters welcher darüber nicht sonderlich begeistert war. So gab’s damals anstatt schöner Bilder nur eines auf die Griffel. Dennoch keimte zu diesem Zeitpunkt etwas in mir, es wuchs und wuchs. Neugier, Sehnsucht, es fällt mir schwer dies in Worte zu fassen, aber seitdem bin ich ein Suchender...

Über mehrere analoge Spiegelreflexkameras – deren bevorzugtes Sucherziel damals noch Gebirgs- und Landschaftsformationen waren – landete ich Anfang 2006 bei einer CANON EOS 5D. Diese bildete zusammen mit einem Buch über Aktfotografie den Grundstock meines jetzigen Schaffens. Mein Interesse und damit mein Fokus verschob sich, hin zu menschlichen Wesen.

Mittlerweile erfolgte ein Ausrüstungs-Update auf eine CANON EOS 5D MARK IV. Diese wird jeweils passend zum Shooting mit verschiedenen Objektiven bestückt.


MEINE ARBEITSEINSTELLUNG
Ich für meinen Teil glaube, dass ein gutes Foto nicht planbar ist. Planung tötet Natürlichkeit. Tolle Bilder entstehen in bewegten Momenten, wo Emotionen aufkommen und transportiert werden.
Ein befreundeter Fotograf hat dies einmal ganz gut auf den Punkt gebracht: Es gäbe zwei Arten von Fotografen. Die Einen würden ein Shooting bis ins kleinste Detail planen und diesen Plan nur abarbeiten. Auf der gegenüberliegenden Seite gäbe es die Ablauffotografen deren Bilder dem wahren Leben entspringen, nicht gestellt sind und darum lebhafter und authentischer wirken.
Aufgrund vorhandener Selbstreflexion und der damit möglichen Einschätzung meines Arbeitsstils packe ich mich aber definitiv in Schublade Nummer Zwei. Natürlich bespreche und äußere ich meine Wünsche gegenüber dem Model, gebe Anweisungen welchen Hintergrund ich bevorzuge, wo Lichtverhältnisse günstig erscheinen, der Rest geschieht dann aber nicht nach Plan, sondern im MacGyver-Stil (aus dem Bauch heraus).
Ich habe den Beruf des Fotografen auch nie erlernt. Ich bin durch und durch Autodidakt und darum bevorzuge ich für mich selbst den Begriff BILDERMACHER.

Um die Natürlichkeit auf den Fotos zu erhalten habe ich eine sehr reduzierte Bildbearbeitung verinnerlicht. Im Großen und Ganzen erfolgt meist nur eine Anpassung von Helligkeit und/oder Kontrasten. Bewusst distanziere ich mich von unserer heutigen Medienwelt und deren plakativem Schönheitsideal in welchem Perfektion propagiert wird. Ich stehe weder auf meinen Photoshop-Weichzeichner noch auf ein schnörkelloses Teflon-Auftreten. Ich will nicht zweigen was Photoshop kann, sondern wer du wirklich bist. Deswegen finde ich ein aufwendiges MakeUp oder hippes Styling überflüssig, weil es genau das verdeckt was ich sehen und festhalten möchte: die Individualität eines jeden Einzelnen. Die Bilder sollen das bleiben, was sie von Anfang an waren: ein Abbild des Augenblicks.

Müsste ich mich und meine Bilder in Worte fassen würde ich wohl sagen, dass ich ein Grenzgänger bin zwischen Licht und Schatten, den es mehr in die Dunkelheit zieht. Ich sehe mich selbst als fördernd aber auch fordernd. Meine Bilder sind melancholisch, düster, verworren, geheimnisvoll, aber auch einfach und direkt. In meiner Art der Bildermachens halte ich mich nicht für außergewöhnlich, aber für anders als andere.


DIE (BERÜHMTEN) LETZTEN WORTE
Ich arbeite nicht nach einem bestimmten Schema. Meine Ansprüche und das dahinterstehende Konzept versprechen schon ein wenig mehr. Natur, spannende Locations, Abwechslung und somit auch einen Hauch Abenteuer. Lass dich fallen, sei du selbst und tauche ein...

Über Anfragen von Modellen oder denen die es gerne sein oder werden wollen freue ich mich. Gerne bin ich auch bereit Eure Ideen, Wünsche und Vorstellungen zu besprechen und mit einfließen zu lassen. Wichtig zu erwähnen ist für mich: Eine Anfrage ist immer unverbindlich. Sie verpflichtet niemanden zu nichts, kann aber der Anfang eines kreativen Prozesses sein.
Für Interessierte, die sich einfach auch nur austauschen, Lob oder Kritik äußern möchten steht meine imaginäre Cyber-Türe ebenso offen.

Wir leben mittlerweile in einer „neuen und anderen“ Welt, in der nichts mehr so ist wie es früher mal war. Schon mein Opa sagte oftmals zu mir: „Der Teufel ist ein Eichhörnchen“. Damit will ich euch nichts unterstellen. Zur gegenseitigen Absicherung findet aber kein Shooting ohne Vertrag statt.

Ich denke meine Bilder sprechen für sich und ich bin auch niemandem böse der sich damit nicht identifizieren kann.

Jetzt sind’s doch mehr als 1000 Worte geworden, darum halt ich jetzt meinen Rand und mache lediglich noch folgende Erklärung: Meine Bilder besitzen das Bohdi-Bio-Siegel, sind Gluten- und Lactosefrei und auch für Veganer genießbar.


Danke für Eure Aufmerksamkeit... Nature Malhela

Das mag ich

PORTWEIN
denn manchmal nutze ich diesen als kreativitätskatalysator

FEUCHTE MORGENLUFT
weil man so gut durchatmen kann

REGEN
weil er alles wegspült

DEN GERUCH VON U-BAHNEN
weil dieser so etwas bodenständiges vermittelt

HERBSTBLÄTTER AUF DEM BODEN
weil dass der beginn von etwas neuem ist

MUSIK
weil sie mich fliegen lässt

INDIVIDUALITÄT
weil sie den mut einiger weniger verdeutlicht

Das mag ich nicht

Gewalt
der Masse folgen
mich bevormunden lassen

Mehr lesenWeniger lesen

Aufnahmebereiche

VollaktHardcoreTeilaktSoftcoreFetischPortraitErotik

Über mich

Alter
46 Jahre
Sternzeichen
Löwe
Größe
183 cm
Gewicht
81 kg
Haarfarbe
Dunkelblond
Augenfarbe
Blau
Aussehen
Individuell
Raucher
Gelegentlich
egooegooegoo

Vorlieben

Unbedingt
Unbedingt
Ich suche
Mann
Frau
Paar
im Alter
bis 59 Jahre
Online
vor einer Woche

Aufnahmebereiche

VollaktHardcoreTeilaktSoftcoreFetischPortraitErotik

Gruppen

3
Models & FotografenModels & Fotografen

Models & Fotografen

1313 Mitglieder
Lost PlacesLost Places

Lost Places

438 Mitglieder
Aktshooting 2.0Aktshooting 2.0

Aktshooting 2.0

1308 Mitglieder
geprüftes Mitglied
persönlich bestätigt
Hobby-Fotograf
30 Forenbeiträge
Angemeldet seit 4 Jahren