Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Wohnmobile BW & Bayern
135 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Maxxfan Dachfenster mit Ventilator

********8866 Paar
189 Beiträge
Themenersteller 
Maxxfan Dachfenster mit Ventilator
Wer hat Erfahrung und Meinung dazu ?

Beabsichtigen den einbauen zu lassen

Bringt der für Kühlung auch was ?
**********84513 Mann
230 Beiträge
Hab ich..das teuerste zusatzteil am auto..

Die dunkle haube wirkt wie getönt, die graue is wie durchsichtig, die weisse dunkelt ab

Die preise sind oft verschieden je nach farbe

Lüftung und fernsteuerung..cool

Würd ich immer wieder..lg
*********abei Paar
272 Beiträge
Hallo,
dieser Dachlüfter ist ein sehr gutes Produkt und hat einen guten Luftaustausch. Wenn es ein Temperaturunterschied von Innen und Außen gibt, dann kann der dies zügig.
*******6bln Paar
127 Beiträge
hallo,

schaut mal bei wcs.de vorbei auch bei youtube fallen sehr oft aus.

lg gaby und andy
*******7539 Mann
40 Beiträge
Wir haben zwar noch keinen aber ein Bekannter baut gerade einen Reisebus um und hat ihn im Sommer mal getestet es war faszinierend wie das Teil Arbeitet. Ist zwar sehr teuer aber das sind Hobbys immer. Bin auch am überlegen ob wir einen in unseren Bus einbauen leider sind wir noch nicht so weit fortgeschritten mit dem Ausbau.

MfG
*********and1 Paar
40 Beiträge
Zitat von *******6bln:
hallo,

schaut mal bei wcs.de vorbei auch bei youtube fallen sehr oft aus.

lg gaby und andy
Das ist blödsinn
Die fallen nur aus wenn Leute Lithium Batterien verbaut haben und die Spannung zu hoch ist. Das ist aber reine einstellungssache oder man baut einen spannungsregler dazwischen. Der maxxfan an sich arbeitet zuverlässig und bestens
**********eiber Paar
6 Beiträge
Wir möchten ihn auch nicht mehr missen. Seit einem Jahr in unserem Womo verbaut. Der Luftaustausch ist gewaltig. Auf kleinster Stufe sehr leise. Läuft bei warmen Nächten bei uns durch. Stromverbrauch ist auch niedrig.

LG Die Herumtreiber
****ots Paar
135 Beiträge
Hi, wir haben so ein Ding und es macht was es soll. Die Verarbeitubgsqualität ist gut, was bei dem Preis auch zu erwarten ist.
Ausgefallen ist des Maxxfan bei uns noch nicht. Auch nicht im Dauerbetrieb in Kroatien😉. Was uns etwas stört ist, dass es durch die Luke während der Fahrt etwas zieht. Abhilfe erhoffen wir uns von einer Thermoabdeckung die wir just bestellt haben.

LG die Hotpots
********_fun Paar
103 Beiträge
Wir haben einen... Am Brouwersdam im Sommer ohne externe Stromquelle zum querlüften gut...

Im Süden im Sommer nicht wirklich hilfreich meiner Meinung nach
**********e1800 Paar
86 Beiträge
Hallo zusammen 😁

Wir haben einen. Ich habe die Heki Luke über unserem Bett gegen den Maxxfan getauscht und die Verdunklung vom Heki angebracht. Wir finden den Fan super. Er sorgt auch im Sommer dafür das keine Stauhitze entsteht oder Nachts lassen wir den Fan Luft ansaugen und somit haben wir eine kühle Briese überm Bett.
Im Winter sorgt er für einen schnellen Luftaustausch um die Feuchtigkeit los zu werden. Das er nicht dicht abschließt macht nichts in unserem Fall. Der Fan sitzt hinten und dient nun als Zwangsbelüftung.
Somit konnte ich die vorderen Dachluken mit einer Dichtung versehen. Kaum noch Windgeräusche.
Aber ist alles Geschmackssache 😉
****co Mann
1.247 Beiträge
Am besten gleich mit allem Zubehör kaufen
*******nja Frau
23 Beiträge
Das Teil ist bestimmt prima und erfüllt,komfortabel,bei den meisten seinen Zweck.
Die Ausfälle kurz vor oder nach Garantieende hat aber nichts mit der Batteriewahl zu tun.
Jeder kennt sicher die Ladeschlussspannung von
LiFePo4 14,6V
AGM 14,6-14,8V sogar noch etwas drüber.
Hier scheint die Elektronik des Maxxfans etwas knapp ausgelegt zu sein,deshalb empfiehlt es sich in jedemfall einen DC/DC Wandler vor zuschalten um immer konstant 12V anliegen zu haben.
Eine sicherlich gute Alternative ist der eigene Lüfter von WCS,der Vorteile bei Regen (Hat eine automatische Regenstellung) und kleinen Fliegen (engmaschigeres Netz) hat.
Der Luftdurchsatz ist auch etwas höher als beim Maxxfan.
Oder handwerklich begabte bauen sich mit PC Lüftern selbst was...DIY Filmchen auf Youtube gibt's genug.
****duo Paar
14.131 Beiträge
....es muss ein DC-Wandler verbaut sein, dann funktioniert der Maxx Fan tadellos! Dazu noch eine spezielle Dichtung (Zubehör, aber kein Original von MaxxFan), dann sind die lästigen Fahrtwindgeräusche auch Geschichte!
*********and1 Paar
40 Beiträge
Zitat von ****ots:
Hi, wir haben so ein Ding und es macht was es soll. Die Verarbeitubgsqualität ist gut, was bei dem Preis auch zu erwarten ist.
Ausgefallen ist des Maxxfan bei uns noch nicht. Auch nicht im Dauerbetrieb in Kroatien😉. Was uns etwas stört ist, dass es durch die Luke während der Fahrt etwas zieht. Abhilfe erhoffen wir uns von einer Thermoabdeckung die wir just bestellt haben.

LG die Hotpots

Dafür gibts nen dichtsatz der quasi die zwangsbelüftung unterbindet. Gerade im
Winter nicht verkehrt Kost ca 19 Euro
*******es1 Paar
32 Beiträge
Wir haben den auch seit ca einem Jahr und sind absolut zufrieden damit. Würden wir wieder so machen. Ist sicherlich keine Klimaanlage, aber wir haben ein deutlich angenehmeres Raumklima.
******265 Paar
944 Beiträge
Gerade von einem Freund mitgeteilt bekommen, dass das Problem mit der Spannung bei Airva bekannt ist und die neuen Lüfter das Problem nicht mehr haben, so die Aussage vom Standpersonal auf der CMT.
**********cOrva Paar
417 Beiträge
2 x 140mm Lüfter mit USB Anschluss oder je nach Dachluke auch größer in ein Stück Balsa oder Pappelholz einbauen in die Dachluke hängen USB Kabel verlegen bis zum nächsten USB Anschuss, (Alternativ alles mit 12 Volt) und schon hat man eine super effektive Dachlüftung für noch keine 50€
*******ute Mann
226 Beiträge
Zitat von *******nja:

Eine sicherlich gute Alternative ist der eigene Lüfter von WCS,der Vorteile bei Regen (Hat eine automatische Regenstellung) und kleinen Fliegen (engmaschigeres Netz) hat.

Naja... Der Maxxair Fan braucht keine Regenstellung. Man kann ihn einfach auflassen. Das ist einer der Vorteile.

Dass man je nach Region ein feinmaschigeres Fliegennetz braucht, sollte jedem klar sein. Und auch, dass das Ding eine Zwangsbelüftung darstellt. Aber das ist ja für Wohnmobile sowieso vorgeschrieben.

Ein echter Nachteil ist, dass es relativ hoch aufbaut, und eben aus Plastik ist... Besonders im Vergleich zu z.B. einem Outbound Dachfenster.

Bin aber alles in allem ganz zufrieden. Die einzige bessere Alternative zu dem System wäre vielleicht ein Bayernlüfter + Standklimaanlage... (Vorausgesetzt, man hat ein robustes Stromsystem)
*********ower Mann
74 Beiträge
Ich hab das Ding auch drinnen und bin begeistert. Selbst bei größter Wärme macht es einen deutlichen Luftaustausch.
nicht günstig ,aber jenen cent wert finde ich . Die neuen haben eine angepasste Platine.
Für die älteren einen ydpannungswächter einbauen.das Teil kostet so um die 20 euronen. Und ist leicht ein zu bauen.
Ich möchte Yden MaxxVan nicht mehr missen. Übrigens mein Hund auch nicht.
Er ist seit dem Einbau deutlich entspannter, weil die Hitze für ihn auch erträglicher geworden ist
*******erli Paar
892 Beiträge
Den Maxxfan haben wir schon des öfteren verbaut. Von der Funktion her Top, baut uns nur zu hoch auf und die Lichtfläche wäre uns für Fahrzeuge unter 8m zu groß.

Unser Erfahrung ist möglichst wenig Öffnungen im Dach zu haben "das sind immer die Flächen" die die Wärme direkt in das Fahrzeug bringen. Darum verbauen wir meistens die Kurbeldachhaube von Fiamma TurboVent 28x28cm mit 12 Volt Ventilator mit Abgedunkelter Haube.
Der kleine wird dann zusätzlich über ein Potentiometer drehzahlabhängig gesteuert und ist bis 7m Fahrzeuge echt ausreichend und sehr leise. Der kann dann wie der große Bruder Maxxfan saugen und blasen.

Zusätzlich versuchen wir möglichst mit einem Dachträger eine sogenannte Zierkulation zwischen Dach und Träger zu schaffen. Das hält schon mal gut Wärme ab... Der Nebeneffekt ist auch, das die Solarpanele besser gekühlt sind und etwas mehr an Ertrag einbringen.

Wir würden beides empfehlen, aber von der Fahrzeuggröße abhängig machen.

An den Bildern kann man es vielleicht besser veranschaulichen.
*******erli Paar
892 Beiträge
Und das Fensterchen noch einmal von oben...
Und kein Quatsch, der Lüfter hat genug Power...
*******nja Frau
23 Beiträge
"Naja... Der Maxxair Fan braucht keine Regenstellung. Man kann ihn einfach auflassen. Das ist einer der Vorteile."

Das stimmt solange man von seitlichem Starkregen absieht!

"Dass man je nach Region ein feinmaschigeres Fliegennetz braucht, sollte jedem klar sein. Und auch, dass das Ding eine Zwangsbelüftung darstellt. Aber das ist ja für Wohnmobile sowieso vorgeschrieben."

Aber warum Basteln,wenn es dies schon fertig gibt,wenn es um den Neueinbau geht?

"Ein echter Nachteil ist, dass es relativ hoch aufbaut, und eben aus Plastik ist... Besonders im Vergleich zu z.B. einem Outbound Dachfenster."

Eben oder das normal hoch bauende WCS Fenster
*******999 Paar
68 Beiträge
Zitat von ********8866:
Maxxfan Dachfenster mit Ventilator
Wer hat Erfahrung und Meinung dazu ?

Beabsichtigen den einbauen zu lassen

Bringt der für Kühlung auch was ?

Ich habe hinten im Schlafbereich den Maxx Fan De Luxe verbaut. Vorne die 12V Standklimaanlage von Indel B. Somit kühlt unser Oldtimer während der Fahrt.
Was den Maxx betrifft so bekommst du von mir die uneingeschränkte Kaufempfehlung. Er kann zwar nicht die Klimaanlage ersetzen ist aber echt super. Wenn du vorne keine Klima hast, dann zumindest eine Dachöffnung die dann mit dem Maxx für den Kaminprinzip sorgt und gite Abkühlung bringt. In stufe 2 von 10 schlafen wir direkt darunter und man hört ihn nicht. Automatikfunktion hat er auch: Du stellst zum Beispiel 24 grad ein und sobald diese erreicht sind fährt er hoch und saugt die warne Luft nach draußen bis die Temperatur sinkt. Ich habe auch andere Ventilatoren probiert wie Flama zum Beispiel, aber an Maxx kommt keiner von denen annähernd rann. Gut investiertes Geld. Vor allem kannst du ihn während der Fahrt nutzen und auch wenn es regnet. Brauchst den Dauer plus und im übrigen Stromverbrauch ist niedrig. Also einfacher Einbau in 40x40 cm Öffnung.
*******ute Mann
226 Beiträge
Zitat von *******nja:
"Naja... Der Maxxair Fan braucht keine Regenstellung. Man kann ihn einfach auflassen. Das ist einer der Vorteile."

Das stimmt solange man von seitlichem Starkregen absieht!

Ich hatte damit bisher keine Schwierigkeiten. Abgesehen davon kann man das Ding ja auch zu machen, und trotzdem weiter lüften.

Zitat von *******nja:
"Dass man je nach Region ein feinmaschigeres Fliegennetz braucht, sollte jedem klar sein. Und auch, dass das Ding eine Zwangsbelüftung darstellt. Aber das ist ja für Wohnmobile sowieso vorgeschrieben."

Aber warum Basteln,wenn es dies schon fertig gibt,wenn es um den Neueinbau geht?

Ich kann nur für mich sprechen. Ein engmaschiges Netz um Sandfliegen und Flöhen draußen zu halten ist halt nicht so luftdurchlässig und frisch wie ein grobmaschiges für Mücken. Deswegen finde ich eine Lösung zum Wechseln ganz praktisch. Damit ist für mich sowieso basteln angesagt.
****co Mann
1.247 Beiträge
Zitat von *******999:
Zitat von ********8866:
Maxxfan Dachfenster mit Ventilator
Wer hat Erfahrung und Meinung dazu ?

Beabsichtigen den einbauen zu lassen

Bringt der für Kühlung auch was ?

Ich habe hinten im Schlafbereich den Maxx Fan De Luxe verbaut. Vorne die 12V Standklimaanlage von Indel B. Somit kühlt unser Oldtimer während der Fahrt.
Was den Maxx betrifft so bekommst du von mir die uneingeschränkte Kaufempfehlung. Er kann zwar nicht die Klimaanlage ersetzen ist aber echt super. Wenn du vorne keine Klima hast, dann zumindest eine Dachöffnung die dann mit dem Maxx für den Kaminprinzip sorgt und gite Abkühlung bringt. In stufe 2 von 10 schlafen wir direkt darunter und man hört ihn nicht. Automatikfunktion hat er auch: Du stellst zum Beispiel 24 grad ein und sobald diese erreicht sind fährt er hoch und saugt die warne Luft nach draußen bis die Temperatur sinkt. Ich habe auch andere Ventilatoren probiert wie Flama zum Beispiel, aber an Maxx kommt keiner von denen annähernd rann. Gut investiertes Geld. Vor allem kannst du ihn während der Fahrt nutzen und auch wenn es regnet. Brauchst den Dauer plus und im übrigen Stromverbrauch ist niedrig. Also einfacher Einbau in 40x40 cm Öffnung.
Darf ich fragen was für einen Oldtimer habt ihr denn ?
Lieben Gruß Jochen
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.