Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Junges Tantra ❤️‍🔥
722 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Sexual Kung Fu, Solo & Dual Cultivation

****en Mann
5 Beiträge
Themenersteller 
Sexual Kung Fu, Solo & Dual Cultivation
Hier im Raum Hamburg gibt es einiges Angebote im Bereich Tantra, die ich sehr schätze. Mein Einstieg in das Feld war eher über Sexual Kung Fu und Solo Cultivation (Mantak Chia). Ich frage mich, ob es Menschen, Lehrer, Kurse, Begegnungsräume und Austausch in Echt für letzteres (auch Dual Cultivation) hier in der Ecke gibt.
Allgemein: Wo seht ihr Überschneidungen und Unterschiede?
Danke in die Runde!
****omm Mann
1.817 Beiträge
Sexual Kung Fu?

Ich bin gerade verwirrt. Soll das eine Art Kampf sein?
Und wer gewinnt darf dann nach oben oder wie?
******Fox Mann
2.209 Beiträge
Zitat von ****en:
Sexual Kung Fu, Solo & Dual Cultivation (Mantak Chia).

Allgemein: Wo seht ihr Überschneidungen und Unterschiede?

Ich hab von all dem noch nie gehört, und die Schlagwörter sagen mir auch nichts.
*********er_Er Mann
14 Beiträge
Zitat von ****omm:
Sexual Kung Fu?

Ich bin gerade verwirrt. Soll das eine Art Kampf sein?
Und wer gewinnt darf dann nach oben oder wie?

Sexual Kung Fu gehört mehr in den Chi Gung als in den Kampfsportbereich.

Es handelt sich um Übungen und Techniken, wie die Sexualenergie als unerschöpfliche Quelle von körperlicher Kraft, Gesundheit und geistiger Entwicklung genutzt werden kann.
********ight Paar
1.385 Beiträge
Tao und Tantra haben viele Überschneidungen.
Auch hier gilt es für uns nicht dogmatisch heran zu gehen sondern die unterschiedlichen sichten als sichten auf die wahrheit zu nutzen, um selbst zu erfahren und ein tieferes verständnis zu erhalten.

(kurzum gesagt egal ob yoga, tantra, tao, crowley oder dispenza, "im Grunde kochen alle nur mit wasser")
****el Mann
8 Beiträge
Ich praktiziere ebenfalls Qigong und Tai-Chi. Beiden, wie auch Yoga ist gemeinsam, dass das eigene Chi zum Fließen kommen darf, oder eben die Chakren zu aktivieren – je nach Interpretation. Schnell ausgeführt, sind sie nebenbei exzellente Verteidigungstechniken, indem Du mit der Energie der Gegner spiest. Daher wahrscheinlich die Herleitung zum Kung-Fu.

Letztlich geht es auch um das eigene „Bewusst werden“, speziell im ‚Sein‘ anzukommen und eins zu sein mit der allumfassenden Energie – Verbundenheit eben …

Das in der Sexualität zu erfahren, ist schon erstrebenswert.
****en Mann
5 Beiträge
Themenersteller 
Vielen Dank für die ersten Antworten. Ich werfe als Fragesteller mal mein eigenes Verständnis in die Runde, was gerne korrigiert oder vertieft werden darf:
Beide Traditionen haben eigene in sich geschlossene Systeme entwickelt, um allgemeine Wahrheiten zu beschreiben. Diese sind unterschiedlich differenziert und benannt, ob wir nun von Dantien oder Chalra sprechen z.B.
In der Praxis fallen mir folgende Unterschiede auf. Während die Kundalini Energie als aufsteigende kultiviert wird, ist das sexuelle Chi im Kreislaufs (Mictocosmic Orbit) geführt und wird im Lower Dantien gespeichert, wo es zur Heilung oder Entwicklung dient. Die Praxis des Zurückhaltung des Samens/Lebenselexir beim Mann kenn ich nur aus dem Tao; gibt es ähnliche Praxis und Lehre im Tantra, abgesehen von absolutes Enthaltsamkeit (Brahmacharya)?
Zudem: Bei den Übungen im Tantra habe ich erlebt, dass die Rollen von Gebende/r und Empfangende/r klar verteilt sind. Im Tao wird m.W. die eigene Kultivierung der Energie (Solo Cultivation) in der Praxis der Dual Cultivation potenziert.
Soweit mal als Impuls für weitern Austausch.
Letztlich bleibt die Frage nach Lehrern, Kursen oder Begegnungsräumen für Sexual Kung Fu, wie ich sie aus der Tantra-Szene kenne
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.