Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Bücherecke
923 Mitglieder
zum Thema
Was ist euer Lieblingsbuch/-reihe oder Autor?37
An die Leute, die hier gerne lesen 😊 Was ist euer absolutes…
zum Thema
Bücher eures Lebens80
Sicher hat jemand ein bestimmtes Buch oder mehrere die in guter…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Buch Ecke

*****ier Mann
4.908 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
Buch Ecke
mich würd mal interessieren, ob ihr lest und wenn ja dann welche bücher.

gibt es bestimmt themengebiete die euch interessieren? wer sind eure lieblingsautoren? und was ist euer lieblingsbuch?

da ich auch gerne lese, gibt es sicherlich das eine oder andere buch das ich noch nicht kenne und das sicherlich interessant und empfehlenswert ist.

Ich lese gerne krimi / thriller / lustiges / "horror"

momentan lese ich von ThomasGifford Assassini
ein "Vatikan-Thriller"
******ner Mann
737 Beiträge
ich lese wenn ich Zeit habe....
Dann Bücher von John Gray " Männer sind anders...Frauen auch"
oder Jahn Uwe Rogge "Kinder brauchen Grenzen"
oder auch ganz gut..Steve Biddulph " Jungen, wie sie glücklich heranwachsen"

Hoffe das war ein Teil zur Information.... ;o)

Lg René
Also ich lese sehr sehr viel!
Wenn ich es zeitlich hinbekomme dann pro Woche ein Buch!

Meine Lieblingsautorin sind Cecelia Ahern,Sarah Lark und Ken Follett!!

Zur Zeit lese ich das Buch "Sturz der Titanen" von Ken Follett!!
*********st_by Paar
136 Beiträge
Finde das einen super Thread! *top2* Und bin auch für Empfehlungen dankbar!

Ich lese gern Krimis, Thriller, Erotik ;-), Fantasy/Science Fiction, aber auch Sachbücher, kommt immer darauf an, zu was für einem Thema. Na, und eine gute, lustige, authentische Beziehungs-Liebes-Geschichte kann mich auch locken *g*

Ganz spontan als Lesetipps, was mir eben einfällt (kann aber morgen schon wieder was anderes sein *zwinker* ):

Krimi: "Der Knochenjäger (die Assistentin)", Jefferey Deaver
Thriller: "Schlaf nicht, wenn es dunkel wird", Joy Fielding
Erotik/Thriller: "Gefesselt", Frank Baldwin
Beziehung: "Gut gegen Nordwind", Daniel Glattauer - wobei ich persönlich hier das HÖRBUCH empfehle! + die Fortsetzung "Alle sieben Wellen"

Sie von Sinnes_Lust
Ostersonntag von Harriet Köhler
Eine bekannte von mir schrieb 2008 das Buch "Ostersonntag"
Es handelt nur in der Du Form über Ihr Leben und der Familie.
Sehr int. geschrieben und kann ich nur empfehlen aber ich lese trotz allem am liebsten den Sportteil im Playboy *lol*

lg
meine persönliche weiter empfehlung
Link wurde entfernt

Bitte habt auch Verständnis dafür, dass wir Links, die der Werbung dienen oder nicht dem deutschen Jugendschutz entsprechen, kommentarlos löschen.

Produkt-Beschreibung zu: Ostersonntag
Der Vater verliert langsam sein Gedächtnis, die Mutter ihre Schönheit. Die Kinder der beiden wissen nicht recht, wer sie eigentlich sind und was sie anfangen sollen in ihrem Leben.
Über dieser Familie, die alle nur fliehen wollen, die Mutter hat Affären, der Vater hebt kaum den Blick, die Kinder kommen nur heim, wenn es nötig ist, lastet ein Fluch: Friederike ist tot. Die jüngste Tochter Friederike, die ohnehin viel zu offen und zu offensichtlich schwierig war, hat sich vielleicht das Leben genommen.

Rezension zu: Ostersonntag
"Das erstaunliche Debüt einer dreißigjährigen Autorin, deren Beobachtungsschärfe und sardonischer Witz den Leser in hohem Maß verblüffen." (Neue Zürcher Zeitung)

Autoren-Porträt von Harriet Köhler:
Harriet Köhler, geboren 1977 in München, hat Kunstgeschichte studiert und besuchte die Deutsche Journalistenschule. Sie lebt und arbeitet nun in Frankfurt am Main, wie denke auch ich bald.

Also ich muss sagen, ich habe schon so einige leute im leben kennen lernen müßen aber mit Harriet war es immer lustig ( Kindheit ) und ich hätte Ihr solch einen Sprung nie zugetraut, meine persönliche Hochachtung.

*****ier Mann
4.908 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
Neues Buch, sehr, sehr zu empfehlen. Erstes kapitel und ich *haumichwech*

Keine Panik, ich will nur Sex von Paula Lambert

Das Buch wurde auch bereits hier im Joy vorgestellt. http://www.joyclub.de/erotische_literatur/paula_lambert_keine_panik_ich_will_nur_sex.html
*********st_by Paar
136 Beiträge
Anti-Tipp
Können hier auch Anti-Tipps rein? Dann hätt ich einen.

Da Urlaubszeit ja Lesezeit ist, hab ich mir den erotischen Roman "Die Anwaltshure" von Helen Carter angetan (zumindest bis zur Hälfte, weiter kam ich nicht, weil das Buch mir einfach zu schlecht ist). Die Reihe (gibt 1 bis xxx) hat viele positive Kritiken gekriegt. ICH mag die "Anwaltshure" nicht *nene* . Mir ist

• die Sprache zu plump *flop* (sorry, aber das geht erotischer und mit mehr Knistern)

• der Storyaufbau zu lückenhaft und gezwungen aneinandergereiht

• die Erzählweise zu wenig literarisch und zu sehr "ich erzähl mal einfach so wie ich am Küchentisch meiner Freundin was erzähle", was phasenweise für mich ziemlich langweilig wird, andere vielleicht als das persönliche Stilmittel von Frau Carter sehen mögen, ich finde es einfach einen unausgegorenen oder nicht vorhandenen Stil *flop*

Sie von Sinnes_Lust
*****ier Mann
4.908 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
klar können auch "anti-tips" hier rein. ob jetzt eine positive empfehlung oder ein "lohnt sich nicht", beides ist doch hilfreich *g*
******i79 Frau
170 Beiträge
Die Tochter der Wanderhure
Die Tochter der Wanderhure von Iny Lorentz
les ich gerade und das ist Pflicht für mich.

Die Autorin hat schon 3 Romane davor herraus gebracht:
# Die Wanderhure
# Die Kastellanin
# Das Vermächtnis der Wanderhure
die alle aufeinander aufbauen!!!

Es sind historische Romane, die einen recht interessante Einblicke ins Mittelalter liefern, aber keine schwere Kost sind!

Von der Iny Lorentz gibt es noch weitere historische Romane (die ich auch teilweise schon verschlungen habe):
# Dezembersturm
# Die Kastratin (*top*)
# Die Goldhändlerin (*top*)
# Die Tatarin
# Die Pilgerin (*top*)
# Die Löwin
# Die Feuerbraut
Ich lese auch sehr viel....und auch viele unterschiedliche Autoren und Themen, alles hier zu schreiben, würde das ganze sprengen *zwinker*

Momentan lese ich von Sonia Rossi "Fucking Berlin"

In dem Buch geht es um ihr Leben in Berlin als Studentin, die nebenbei als Prostituierte arbeitet um ihr Studium zu finanzieren. Sie erzählt daran, wie es für sie war, zum ersten Sex für Geld zu haben usw.
*****ier Mann
4.908 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
Wolfgang Hohlbein "Unheil"

Mitten unter uns lauert eine tödliche Bedrohung: der Vampir. Er foltert seine Opfer und saugt ihnen das Blut aus. Als ihm die Ermittlerin Conny in einer finsteren Gothic-Disco auf die Spur kommt, gerät sie in einen Albtraum: Immer wieder erscheint ihr ein Phantom mit offenbar übernatürlichen Kräften. Unheimliche Geschöpfe eröffnen die Jagd auf sie. Conny wird in eine tödliche Intrige verstrickt. Und diejenigen, die sie immer für ihre engsten Verbündeten gehalten hat, entpuppen sich als undurchsichtige Gegner

******i79 Frau
170 Beiträge
Hab gerade ein Buch zu Ende gelesen, was ich in keine Genre stecken kann:

"Anatomie eines Doppelmords" von Igor Petri

Es geht um den Straf- und Zivilprozeß gegen O.J. Simpson.

Hauptsächlich gehts in diesem Buch um die gravierenden Fehler die im Strafprozeß gemacht worden und weshalb auch O.J. Simpson freigesprochen wurde.
**********ar200 Paar
5.257 Beiträge
Also wir...
...zwei absolute Leseratten und wenn es hoch kommt und wir Zeit haben kann es schon mal vorkommen das wir drei Bücher in einer Woche verschlingen.

Wir lesen sehr viel Fantasy, Mittelalter, Krimi, Thriller, gute Sachbücher, Kriegserzählungen und Romane.

Nach dem in unsrem Wohnzimmer jetzt schon drei Bücherregale stehen sind wir nun auf e-book umgestiegen und haben da jetzt schon einige beachtliche Sammlung an Lesestoff...also wenn jemand Interesse hat dann einfach melden und wir können ja vielleicht mit den einen oder andern Buch aushelfen.

Im Moment liest Anna die Serie „Raven Heart“ und ist restlos begeistert. Dazu hat sie gerade auch noch Angefangen "Die Zombies" von Thomas Plischke zu lesen und kann euch dieses Buch nur empfehlen.

Ich lese im Moment wieder mal eine Serie (Battle Tech) die mich schon im meiner Jugend begleitet hat...vielleicht nicht das anspruchsvollste aber wenigstens hab ich nun alle Bände auf e-book um sie einmal komplett zu lesen..

...also ihr seht schon uns wird was das lesen angeht nicht so schnell langweilig...grins ja wir haben auch noch andere Hobbys.

LG


Mark & Anna
Hans Rath
Hallo alle Zusammen,
die wohl lustigsten Bücher die ich in den letzten Monaten gelesen habe waren von Hans Rath!!!
1. "Man tut was man kann"
2. "Da muss man durch"
3. "Was will man mehr"

...viel Humor, Sex, zwischenmenschliche Katastrophen,...einfach herrlich und wunderbar geschrieben!!!

Schöne Woche!!!
Wir lesen leidenschaftlich gerne...
und viiiiieeeelllll...

z.B.

Carlos Ruiz Zafon "Marina" (Sie)

Umberto Eco "Das Foucaultsche Pendel" (Er)
*****ier Mann
4.908 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
R. Scott Reiss "Black Monday"

Flugzeuge stürzen vom Himmel, Kraftwerke explodieren, Kommunikation und Versorgung brechen zusammen. In kürzester Zeit fällt die zivilisierte Welt zurück ins finsterste Mittelalter, Millionen Menschen sterben. Das Pentagon vermutet eine Welle terroristischer Anschläge. Doch der Virologe Greg Gerard befürchtet Schlimmeres: eine Seuche, die die gesamte Menschheit ausrotten wird. Auf der Suche nach der Ursache der Katastrophe kämpft er sich schließlich allein durch ein Amerika, das in völliger Auflösung begriffen ist. Gejagt von einem perfekten Killer, der alles tun wird, um eine Rettung zu verhindern.

********2012 Paar
652 Beiträge
Irgendwie......
...kommt man anscheinend um "Shades of Grey" zur Zeit nicht rum.

Sämtliche Menschen im Bekanntenkreis lesen's...........in allen Altersklassen.......na und ich bin auch schon bei Teil 3 *smile*
********l444 Paar
271 Beiträge
"Shades of Grey" lese ich auch gerade. bin bei Band 2. Für alle die es nicht kennen *zwinker* :

http://www.joyclub.de/erotische_literatur/shades_of_grey_das_bdsm_phaenomen.html
********2012 Paar
652 Beiträge
Sodele.......
.........jetzt bin ich fertig mit den Greys.

.........ein bisschen anderer Liebesroman....durchaus unterhaltsam und erfrischend geschrieben.

Mir hats gefallen.

Jetzt werde ich mich wieder den Thrillern widmen. Da stehen noch zwei im Schrank. Sebastian Fietzek und Christina Olsen, zwei Autoren nach meinem Geschmack.
*****ier Mann
4.908 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
da ich "shades" bis jetzt noch nicht gelesen habe und auch keine lust dazu habe, muss ich die, die es gelesen haben jetzt einfach mal fragen...

"Shades of Grey" wurde ja von sämtlichen medien unheimlich gepusht und als DAS BUCH (oder bücher) verkauft, die es geschafft haben SM/BDSM saloonfähig zu machen, einen "run" auf SM/BDSM verursacht haben usw.

ist es so ? ist es wirklich die "ultimative" SM/BDSM romanreihe, oder einfach nur "nett" ??
ich bin erst beim 2. Buch, aber für mich ist es einfach eine nette Lovestory, mit etwas SM. Als die "ultimative" SM/BDSM Romanreihe würde ich sie nicht bezeichnen. Freue mich auf andere Meinungen zu den Büchern.
********2012 Paar
652 Beiträge
Shades of Grey
Ich sehe das genauso wie meine Vorschreiberin.

Liebesroman...........mit etwas SM/BDSM angereichert............mehr auch nicht.

Ich habe mal ein Gespräch belauscht, bei dem eine Dame der anderen erklärte, worum es bei dem Buch geht. Ihre Worte: "Die poppen das ganze Buch durch.......in allen Variationen!" *wiegeil*

Naja, ganz so wild ist es nicht..........ein bisschen "andere" Handlung ist schon auch noch dabei.

Ich fand alle drei Teile sehr unterhaltsam - wie schon geschrieben - mir haben sie gefallen.

Frau tecumseh
*********st_by Paar
136 Beiträge
Es ist ja immer die Frage, von welchem Standpunkt aus man ein Buch liest. Für jemanden, der noch nie etwas mit BDSM zu tun hatte, kann die Shades-Reihe ja durchaus das Tor zu einer anderen, neuen, spannenden Welt sein. Für BDSM-ler oder BDSM-Interessierte, die sich in irgendeiner Weise bereits mit dem Thema auseinandergesetzt haben, ist es vielleicht nicht das ultimativ Neue, was im Buch beschrieben wird. Das zeigen übrigens auch diverse Diskussionen hier im allgemeinen Joy-Forum.
Sie von Sinnes_Lust
*****ier Mann
4.908 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
Für mich persönlich, das beste Stephen King Buch

Das Spiel (Gerald's Game)

Gerald und Jessie Burlingame haben sich in ihr einsames Sommerhaus zurückgezogen. Gerald möchte dem eintönigen Eheleben etwas Schwung verleihen und fesselt seine Frau ans Bett. Jessie hält gar nichts von den neuen Sexspielchen ihres Mannes und versetzt ihm einen Tritt - mit für ihn tödlichen Folgen. Mit Handschellen ans Bett gefesselt, beginnt für Jessie ein quälender Albtraum: Nachts bekommt sie unheimlichen Besuch ...

"Psychologischer Horror vom Feinsten." The New York Times

Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.