Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Online Rollenspiele
415 Mitglieder
zum Thema
Rollenspiele - Was reizt euch daran? 32
Hey, Meine Freundin und ich sprechen über unsere Sex-Phantasien ganz…
zum Thema
Rollenspiel dominant zu devot - Ideensammlung6
Wer hat Ideen für ein kurzes aber besonderes Rollenspiel?
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Auf welche Rollenspiele steht ihr so?

*********rman Mann
349 Beiträge
Themenersteller 
Auf welche Rollenspiele steht ihr so?
Jetzt möchte ich doch mal ganz grundsätzlich in die Runde fragen, auf welche Rollenspiele ihr so steht.
Daran an schließt sich auch meine Frage: Habt ihr klare Vorstellungen davon oder seid ihr offen für neue Ideen und Inspirationen?
*********of_80 Paar
160 Beiträge
Klar geht auch mal was Neues aber um es realitätsnah zu halte, Sachen die jeden Tag passieren können…

Neuen Nachbarn, jemand im Fitness Studio oder jemand neues auf der Arbeit wäre so klassisch
********elen Mann
1.173 Beiträge
Realistisch mag ich auch. Aber ich würde auch gerne mal Inquisitor beim Hexentest spielen:"Was, dich erregt wenn ich dich dort anfasse?! Du musst mit dem Teufel im Bunde sein. Knie dich hin und zeig mir mal deinen süßen Höllenschlund! Schau auf meine Hose, was machst du da mit mir?! Du Luder!"

Oder auch mal eine chronisch geile Raubkatze an der Leine bändigen.

Oder ein korrupter Folterknecht, den sie besänftigen muss.

Oder ein Trainer im Harem, der der neuen zeigt wie sie sich zu verhalten hat.

Ich meine kein Drehbuch, nur ein reizvolles Setting und dann mal sehen wo es uns hin treibt.
*********ssen Mann
7 Beiträge
Ja, aus dem Leben gegriffen hat den meisten Reiz für mich.
Eine tolle Fantasie von mir ist eine "aus dem Ruder gelaufene Immobilienbesichtigung"... Das Drehbuch lässt sich denke ich sehr frivol entwickeln.
Die passenden Immobilien kann ich stellen.... Freue mich über Mitspieler/innen.
*********of_80 Paar
160 Beiträge
Zitat von *********ssen:
Ja, aus dem Leben gegriffen hat den meisten Reiz für mich.
Eine tolle Fantasie von mir ist eine "aus dem Ruder gelaufene Immobilienbesichtigung"... Das Drehbuch lässt sich denke ich sehr frivol entwickeln.
Die passenden Immobilien kann ich stellen.... Freue mich über Mitspieler/innen.


Hört sich nach einem „billigen“ porno an

Sorry
******ite Mann
1.412 Beiträge
Ich bin Freund von Doktorspielen. Ich favorisiere es authentisch, aber gerne auch mal etwas weniger alltäglich, entscheidend ist für mich, dass die Leidenschaft bei allen Beteiligten stimmt
*******cer Mann
44 Beiträge
Wichtig ist ja, dass man etwas spielt, was beidevSeiten anregt und Lust verschafft.
Ein Rollenspiel entwickelt sich für mich immer aus den beteiligten Personen. Sind es eher gleichalte oder ähnlich situierte Personen, wird es anders enden (Urlaubsflirt, Kollegen, Nachbarn) als bei einer sehr devoten, jüngeren oder zierlicheren Person (Au Pair, Studi, Nachhilfe etc). Auch mit Interessen (erste Hilfe, Sport, Kunst), Sprachfähigkeiten (Urlaub, Hotelpersonal) oder realen Erfahrungen (beste Freundin, Shoppingbegegnung, Unfall) kann man gut spielen.
Wichtig finde ich immer, sich vorher außerhalb des Spiels auf Ziele und Grenzen zu verständigen. Dann kann man es inGame hemmungslos laufen lassen. Und - gerade wenn man nicht auf Augenhöhe spielt - sollte klar sein, wo die Rolle sich vom echten Charakter unterscheidet. Bzw beim Aftercare kann man das aufarbeiten, damit niemand Schaden nimmt.
********avat Mann
93 Beiträge
Ich glaube, dass meine Rollenspielwünsche stark situatuons-, personen- und kinkabgängig sind.

So mag ich gerne settings, wo es ums Kämpfen geht, zum Beispiel menschliche Fuchsjagten oder ausartendes Ringen (kommt aus meinem Primalkink).

Aus meinem D/S Gefüge finde ich Geschichten im Gutshausstil sehr faszinierend. Sprich in meinem Fall:
Gutsherr bei einem Adeligentreffen. Wobei die Herrschafften (aller coluer) von der Dienerschaft treuumsorgt werden, um ihren wichtigen Themen nachgehen zu können.

Inquisition ist auch soein sehr interessanter Gedanke, der sich bei mir festgesetzt hat.
Wobei es mir nicht allzusehr, um den sexuellen Rollenspielkontext dabei geht.
Natürlich werden die armen Sünderinnen nur spärlich bekleidet gefesselt, aber es geht mir dabei eher um das spielerische Konstrukt dabei.

Andere Sachen wie Petowner, DDLG Rollenspiele oder was die breite Kinkliste noch so alles hergibt finde ich auch super.

Aber es kommt halt immer auf die Menschne an.
Ich spiele gerne in Gesellschaft und da macht halt das Umfeld viel des Kontextes aus.

*fuchs*
*********umpf Mann
503 Beiträge
Ich mag am liebsten
& ich arbeite in der Küche- er nimmt mich dabei
& Chef / Chefin + Sekretärin
& das Diktat
& Betten machen
& Anhalterin
& Die Autopanne
& Anhalterin
& das Verhör
*******_69 Mann
1.073 Beiträge
Ich liebe überraschende Wendungen in erst alltäglichen Situationen, am liebsten wenn ich gar nicht weiß was passiert oder dass überhaupt etwas passieren wird....
******nBS Mann
90 Beiträge
Ich mag Überwältigungsspiele sehr gerne....eventuell sogar körperlich kämpfen bis der verlierer dann gefesselt und geknebelt zu Füßen des Gewinners liegt....und dann vielleicht versklavt wird.
Da gibt es in der Fantasie viele Gedankenspiele....
*********op_72 Mann
31 Beiträge
Zeitreise in die Vergangenheit (Mittelalter).

Eine Begegnung in einem anderen Kulturkreis (Japan, um konkret zu sein).
****MUC Mann
31 Beiträge
Bei mir sagt ja bereits der Profilname, auf welche Art Rollenspiele ich stehe....😬
*******7829 Mann
1.417 Beiträge
twürde mich gerne mal von einem domunanten arzt oder ärztin untersuchen lassen. per chat oder real
*****na3 Frau
3.109 Beiträge
Ich bin aus dem Grund in die Gruppe "Rollenspiele" eingetreten, weil mir so oft Rollenspiele vorgeschlagen wurden auf die ich überhaupt nicht konnte. Ich weiss bis heute nicht, ob es daran liegt dass mir Rollenspiele ganz allgemein nicht liegen, oder ob es an der Unmöglichkeit der praktischen Umsetzung liegt. Mein Rollenspiel wäre z.B. (ich bin Femdom) einen sexy jungen Mann nachts im Park zu überfallen und gefesselt an einen Baum zu binden. Ab dann wäre ich eher zärtlich als rabiat. - Mir fehlt wohl einfach der geeignete Malesub für solche Spiele. Einer der sich scheinbar wehrt, aber sich dann doch überwältigen lässt. Eine Art rough play, was liebevoll endet.
*********d_OH Mann
2.613 Beiträge
Wenn man bei einer Wette, beim Pokern oder einem anderen Spiel verliert.
Ein Spanner, Ladendieb etc. der erwischt wird.
Man dann alles machen muss was die Dame oder das Paar verlangen.
Viele Rollenspiele können aufregend, spannend, geil, erfüllend sein.
Schwierig ist nur das sich die Beteiligten gegenseitig die Rollen abnehmen und glauben können.
*****lui Mann
19 Beiträge
Zitat von *********rman:
Auf welche Rollenspiele steht ihr so?
Jetzt möchte ich doch mal ganz grundsätzlich in die Runde fragen, auf welche Rollenspiele ihr so steht.
Daran an schließt sich auch meine Frage: Habt ihr klare Vorstellungen davon oder seid ihr offen für neue Ideen und Inspirationen?
ich habe ein paar Ideen für Rollenspiele die ich gerne mal ausprobieren möchte
*********d_OH Mann
2.613 Beiträge
Zitat von *****lui:
Zitat von *********rman:
Auf welche Rollenspiele steht ihr so?
Jetzt möchte ich doch mal ganz grundsätzlich in die Runde fragen, auf welche Rollenspiele ihr so steht.
Daran an schließt sich auch meine Frage: Habt ihr klare Vorstellungen davon oder seid ihr offen für neue Ideen und Inspirationen?
ich habe ein paar Ideen für Rollenspiele die ich gerne mal ausprobieren möchte

Sehr aussagekräftiger Kommentar
**********abell Mann
265 Beiträge
Ich habe viele verschiedene Outfits, die für die unterschiedlichsten Rollenspiele geeignet wären. In der Praxis wurde davon bisher aber nur ein kleiner Teil genutzt.

Wenn ich Männer danach frage, in welcher Rolle sie mich gerne hätten, ist die Antwort nahezu ausschließlich "Nutte". Meist spielen wir dann, dass seine Freunde ihm ein Date mit mir zum Geburtstag geschenkt haben und tief in die Tasche gegriffen haben, damit ich es ihm ganz besonders "schön" machen soll. So richtig originell ist das nicht. Der Mann braucht eigentlich nichts zu tun und ich mache das, was ich sonst auch mache.

TVs haben oft mehr Interesse an Rollenspielen. Meist soll ich dabei eine dominante Rolle einnehmen. Gespielt haben wir:
"Gräfin" weist neue Zofe in ihre Pflichten ein, bzw. bringt ihrem neuen "Sekretär" bei, dass er sich in eine Sissy zu verwandeln hat und auch so behandelt wird.
"Gutsherrin" bestraft Zofe, weil sie beim letzten Empfang einige männliche Gäste nicht "zufrieden gestellt" hat.
"Leiterin eines Escort-Studos" beim Einstellungsgespräch und -test mit einer neuen Mitarbeiterin.
Medizinischer Gesundheitscheck vor Einstellung.

Aber es gäbe noch so viel mehr ... *engel2*
Bild ist FSK18
********bild
126 Beiträge
Besonders in schriftlicher Form stehe ich auf Fantasy-settings. Dabei auch in unterschiedliche Szenarien. Mal dominant, mal devot, mal romantisch, mal rought, mal zu zweit, mal ein HÜ. Hauptsache der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und beide beteiligen sich daran und haben ihren Spaß.

Im RL Kontext kicken mich Hypnose- und Überzeugungsszenarien. Das kann mit einem simplen Gespräch im Café beginnen in dem dann der dominantes Part versucht den devoten mit psychischen und physischen Argumenten zu Intimitäten oder BDSM Praktiken zu überreden. Quasi ein "battle of the wits" oft dann auch ohne direkt zu wissen wer am Ende welche Rolle einnimmt(D/S).
*********ade66 Paar
12.702 Beiträge
hallo zusammen, haben da mittlerweile schon fast eine PLAYLIST *zwinker* : klassisch arztpraxis mit diversen untersuchungen, therapeutin mit sexsüchtigen patienten, ähnlich anwältin mit mandant, autowerkstatt mit mechaniker, ähnlich autopanne, und, und, und. lg
**********audia
4.835 Beiträge
Tja, da gibt es bestimmt viele Situationen, welche man so durchspielen könnte. In einem Club gab es mal ein Schule-Spiel-Szenario mit verschienenen Lehrer*innen, Direktor*in und verschienenen Schülern. Das ganze Spiel lebt ja von der Interaktion der verschiedenen Mitwirkenden. Ich war mal beispielsweise eine strenge und sadistische Lehrerin. Ich zog als Lehrerin meine definitive Lust daraus, nach meinen Gelüsten, verschiedene Schüler*innen zu demütigen, zu drangsalieren und auch abzustrafen. Ich ließ sie an ihren Schultischen dann knieen, z.B. auf einem Kronkorken-Kissen, stellte sie in die Ecke des Schulzimmers, beschämte sie bei falschen Antworten, und der Klassiker der konsequenten körperlichen Züchtigung durft auch nicht fehlen. Mal so ein paar Beispiel auf die Schnelle in einem solch gelagerten Play.
Sklavenverurteilung bei einem sog. Sklaven-Gericht ist auch spannend. Urteile sprechen und dann die Reaktionen der Delinquenten sehen ist schon sehr lustvoll. Sie betteln und jammern zu sehen auf etwaige Strafmilderung erfüllt mich als dominante und sadistische Dame mit Lust.
Was mir noch sehr gefallen würde, wär so eine Rolle als Richterin, als Verhör-Offizierin oder auch als gemeine Gefängniswärterin.
**********sende Paar
139 Beiträge
Die Kaffereunde. 5 Damen sitzen slipless mit Kleid oder Rock an einer Kaffeetafel mit langer weißer Tischdecke. Die Stimung ist ausgelassen und ich sitze schon vor Beginn der Kaffeerunde unter dem Tisch. Jede Dame die Lust hat oral verwöhnt zu werden, rutscht einfach mit dem Becken ein wenig nach vorne und hebt den Rock. Zärtlich verwöhe ich die Damen mit meiner Zunge. Besondrs Reizvoll ist, dass die Damen im Alter von 30 bis 70 sind. Das ganze Spiel erstreckt sich über 1 bis 2 Stunden. Die Hausherrin verabschiedet die Gäste, die mich nicht kennenlernen werden.
Mit der Gastgeberin oder dem Gastgeberpaar verbringe ich dann noch einen wilden Abend.
Die Steigerung dieses Rollenspiel wäre, wenn 3 Paare am Tisch sitzen und ich alle oral befriedigen darf.
So freiwillige vor... Grins
****fax Mann
6 Beiträge
Letztendlich laufen meine Rollenspielideen immer auf einen Kontrollverlust hinaus.
Wer von den Mitspielern kontrolliert, wer verliert die Kontrolle?..klärt sich vor dem Spiel.

Zum Beispiel Szenen wie:
• Gefangennahme und anschließende Untersuchung
• Verirrt im Dschungel und von Eingeborenen gefangen genommen, die dann mit Dir und
Deiner Partnerin Dinge tun, die der Phantasie überlassen bleiben.
• Ärztliche Untersuchung und dein/e Partner/in begleitet dich
• Oder ein peinliches Verhör wie im Mittelalter.
• und vieles mehr…

Du bist immer in einer Situation, in der Du nicht weißt, was als nächstes passiert.
Die Handlung entwickelt sich spontan…es beginnt nur dem kleinen Setup im Kopf.
*******cha Frau
15 Beiträge
Ich habe von Knastspielen über Kloster und Gutshaus viele interessante Rollenspiele
erleben dürfen. Für mich ist das spannendste Spiel das Internatsspiel.
Dort können Schüler/innen und Lehrer/innen so richtig sich ausleben und die eingeschlagenen Wege können immer wieder neu definiert werden.
Wer mehr darüber lesen möchte schreibt mich einfach an. 1 x im Jahr öffnen wir die Tore des Internat Voluptas.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.