Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Stream4Fun
2825 Mitglieder
zum Thema
Keuschhaltung außerhalb des BDSM-Kontext?147
Unser Autorin steht auf BDSM – und auf Keuschhaltung, wie sie in…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

BDSM-Reihe: Keuschhaltung des Mannes - Deutschland (04.02.2024)

*******ma_1 Frau
1.484 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
BDSM-Reihe: Keuschhaltung des Mannes - Deutschland (04.02.2024)
Ich weise darauf hin, dass dieser Vortrag NICHTS für "alte Hasen" ist! Ihr lernt hier nichts mehr dazu. Wer trotzdem aus Interesse zuschauen möchte, bitte beschwert euch nicht, dass ihr eh schon alles kennt.

Hallo an euch alle *g*

Auf Grund der großen Nachfrage halte ich einen ausführlicheren Vortrag rund um die Keuschhaltung beim Mann.
Keuschhaltung mit Cage oder ohne. Welche Modelle gibt es? Was sollte man bei der Hygiene und Gesundheit beachten? Was macht den Reiz aus? Warum macht das jemand? Was bringt das beiden Seiten?

Ich erkläre diese Themen wie sie ursprünglich gedacht waren und wie ich sie lebe und was mich motiviert und warum ich das sehr gern tue. Wenn Zuschauer anwesend sind, die dies intensiv ausleben, kann es natürlich zu Kopfschütteln kommen. Für mich geht es um die Intension der Keuschhaltung und jene den Novizen näher zu bringen, die Scheu zu nehmen und Fragen zu beantworten. Jeder beginnt mal klein und ich eröffne hier die Möglichkeit.

Ich möchte mit meiner BDSM Event-Reihe vielen von euch die Möglichkeit bieten, sich mit dem Thema BD/SM und den damit verknüpften Themen informativ auseinanderzusetzen. Es ist ein Webinar über die Anfänge und welche Fehler gemacht werden können, auch von "alten Hasen", und wie man sie vermeiden kann. Über Praktiken, die mit Vorsicht zu genießen sind und warum. Dabei greife ich auf meine medizinischen und psychologischen Erfahrungen und dem Austausch mit vielen Szenegängern zurück.
Meine Intention ist es dabei insbesondere auf Unentschlossene, Novizen und BD/SM-Interessierte einzugehen. Ich richte mich an Personen der verschiedensten Neigungen und Geschlechter, egal ob Tops, Bottoms oder Switcher (Ihr wisst nicht was das bedeutet? Fragt nach.). Wir, meine Moderatoren und ich, wollen unter anderem mit diversen Klischees aufräumen und den eventuellen Einstieg dadurch erleichtern. Damit kann ich euch vielleicht etwas die Angst vor dem "bösen BD/SM" nehmen *zwinker*


An diesem Event können auch geprüfte Basis-Mitglieder teilnehmen, damit sie eine Chance bekommen, um zuzuschauen.
Für alle Neuen; ihr müsst am Stream-Tag folgendes tun: Um am Event teilzunehmen, müsst ihr auf diese Eventseite zurückkehren und oben rechts (unter dem derzeitigen Countdown) dem Stream beitreten. Alles weitere wird automatisch erledigt. Willkommen in meinem Webinar. Ich warte immer 5 Minuten, bis die meisten eingetrudelt sind und euch begrüßt habe. Danach erfolgt mein Vortrag mit kurzer Fragepause. Zum Schluss talke ich noch gern mit euch und stehe für Fragen zur Verfügung.

Bitte achtet auf ein respektvolles Untereinander und Miteinander. Für BD/SM gibt es nun einmal kein Lehrbuch oder Richtlinien, es wird also immer unterschiedliche Ansichten geben. Für mich ist vor allem wichtig, beratend zur Seite zu stehend. Meine Moderatoren unterstützen mich dabei, wo sie können und beantworten auch gern einige eurer Fragen während des Streams, wenn es z.B. um grundsätzliche Dinge wie: "Was bedeutet Sub", geht.
Aber sie achten auch sehr darauf, dass alles respektvoll abläuft und sorgen für Ruhe.
Ich freue mich auf einen regen Austausch *g*

Eure Phantasma aka Mistress Seraphina

________________________________________________________________________________

Wir schalten nur BDSM Affine und Interessierte/BDSMer sowie Cuckis und Hotwifes (men) frei, um unsere kleine Community zu schützen. Wenn im Profil nichts daraus schließen lässt, schalte ich nicht frei PUNKT (reine Swinger oder Parkplatztreffen sind kein BDSM). Da es immer wieder (auch bei anderen Eventstreamern) Ärger mit Usern bei den Bewertungen gibt, muss ich zu diesen drastischen Mitteln greifen.
Ungeprüfte Profile lasse ich ebenfalls nicht mehr zu.


BDSM-Reihe: Keuschhaltung des Mannes

Deutschland
04.02.2024

BDSM-Reihe: Keuschhaltung des Mannes



*********obbin Paar
8 Beiträge
Keuschhaltung des Mannes
Danke für den schönen Beitrag.
Wir freuen uns schon auf das nächte Thema CBT

LG
Lady Vanessa und ihr subbilein robbin
*******_Fox Mann
15 Beiträge
Danke für den tollen Beitrag - sehr authentisch und voll aus dem Leben.
Danke! *zwinker*
****no Mann
3 Beiträge
Keuschhaltung
Dankeschön war sehr informativ und spannend
*******thi Frau
41 Beiträge
Ich danke Dir für die vielen Infos 🥂

War ein klasse Vortrag 👍🏻⭐️
*******e85 Frau
22 Beiträge
Vielen Dank auch von mir, es war wirklich sehr informativ und für mich als Anfängerin in dem Bereich sehr aufschlussreich, ich freue mich sehr, das mit meinem Subbi zu testen 😊
Ein sehr informativer und toller Stream!
Vielen Dank für die Erklärungen, ich freue mich schon auf den nächsten Stream. 😇
******elf Mann
250 Beiträge
Dankeschön für den super Beitrag. Konnte viel lernen.
******l64 Mann
1 Beitrag
Dankeschön !
Tolle Tipps und Aufklärung vieler Missverständnisse.
**********oytoy Paar
9 Beiträge
Es war trotz Vorkenntnissen immer noch sehr informativ. Ein 2. Teil wäre spannend, in dem es dann um die Ausgestaltung der Beziehung (Femdom) damit geht (Teasing, Session etc.)! *g*
*****_75 Mann
41 Beiträge
Danke für das tolle Webinar!
********ones Frau
240 Beiträge
Hellauf begeistert!
Wie schon im Chat geschrieben: Dankeschön für den Mehrwert!
Leider taugen die Education Livestreams auf Joy nicht immer was, aber dieser hier war richtig klasse!
Ich schau definitiv wieder rein 🤩
****OC Mann
248 Beiträge
Zunächst mal vielen Dank für die Livestreams überhaupt! Dann im Speziellen für diesen, der für Anfänger sicher aufschlussreich war.
Leider und das ist der Wermutstropfen dabei sind die ,wissenschaftlich bewiesenen' Prostatakarzinome bei nicht regelmäßiger Entleerung der Prostata nicht wissenschaftlich bewiesen! Es gibt lediglich Hinweise, daß das Prostatakarzinome begünstigen könnte. Bitte, bitte bei der Recherche von solchen Behauptungen gründlicher sein.
********ophe Frau
26 Beiträge
Vielen Dank. Das war mal ein echt informativer und interessanter Vortrag, dem man gut und gerne folgen konnte 👍🏻
*******uple Paar
32 Beiträge
Kommt eine Aufzeichnung vom Stream in die Mediathek? Hab ihn leider verpasst.
*****_75 Mann
41 Beiträge
Körperliche Unversehrtheit vor akademischer Präzession
@****OC:
Im akademischen Diskurs könnte man Deinen Einwand ggF gelten lassen und eine vertiefte Quellenanalyse beginnen.

@*******ma_1 ‘s Webinar war aber nicht einmal populärwissenschaftlich, sondern klar praxisorientiert für EINSTEIGER ausgeschrieben und angelegt. In diesem Kontext geht das Mahnen zur Vorsicht und dementsprechendes nicht-Differenzieren zwischen Evidenz und Hinweis klar über die wissenschaftliche Präzession.

Zusammengefasst:
Es wäre beim gegebenen Format und Auditorium eine (grobe) Fahrlässigkeit gewesen, die Risiken eines Prostatakarzinoms nicht als absolut real zu kommunizieren und Gegenmaßnahmen einzumahnen.
*******ma_1 Frau
1.484 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
Mein Event war nicht von Joy und auch keine von Joy organisierte Sex Education. Daher gibt es meinen Stream nicht in der Mediathek.
*******ma_1 Frau
1.484 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
Ich sprach ganz klar von KÖNNTE/KANN und nicht DAS. Ich bitte darum, genauer zuzuhören. Die medizinische Welt sagt ganz klar aus, dass es begünstigt, vor allem wenn die Veranlagung vererbt wird. Dazu war mein Webinar aber nicht gedacht. Dafür gab es bereits ein Webinar Nr. 3 - Anatomie des männlichen Beckens. Ich kann nicht immer und immer wieder auf alles haarklein eingehen. Das kann keiner bezahlen *ggg*
*******306 Frau
2 Beiträge
Danke für den tollen Beitrag! Sehr lehrreich
****OC Mann
248 Beiträge
@*******ma_1
@*****_75
Mich stört die Behauptung ,wissenschaftlich erwiesen'. Das ist es eben nicht!
Falls doch, bitte ich höflich um die Quellenangabe.
******ady Frau
2.870 Beiträge
Bitte höflichst selber zu googlen *zwinker* Es gibt zu dem Thema so viele gegenteilige Studien. Mir kommt es vor, dass entweder pro wichsen, oder contra ist. Ein Schuft, der böses dabei denkt.
Da ist Phantasma gut beraten auf der vorsichtigen Seite zu bleiben. Das war ein Webinar und keine Verteidigung eines Dokortitels.
*zwinker*
****OC Mann
248 Beiträge
@******ady
Genau das habe ich getan! Ich habe keine Studie gefunden, die die Behauptung beweist. Und nein, auch keine ,gegenteiligen' !
Zir Richtigstellung: Die Ursachen zur Entstehung eines Prostatakarzinoms sind multifaktoriell und vermutlich auch stark von der Genetik abhängig!

Vorsicht bei der Formulierung von Behauptungen sind auch bei solchen Veranstaltungen in beide Richtungen sinnvoll!
******ady Frau
2.870 Beiträge
*zwinker* häng dich doch einfach noch weiter an genau diesem Satz auf. Wenn es nicht erwiesen ist, dann hat sie es richtig gemacht, auf die Möglichkeit hinzuweisen. Das hat sie mehrfach. Und Vorsicht ist allemal besser als negieren, oder?
Gegenvorschlag *zwinker* Such doch bitte die passenden Stellen aus einschlägigen Urologenseiten und poste sie hier, dann haben wir alle viel mehr davon. *zwinker*

Veranlagung zu Krebsarten sind nunmal teils genetisch. Nicht alle, klar.
Aber nochmal: Es ging um Keuschhaltung.

Ginge es um den Kink des Beisens, dann würde man auch nicht alle Ursachen und und potentiellen Gefahren für Zahnfehlstellungen in einem ... WEBINAR einbringen müssen.
Die Theorie wurde angesprochen. Wenn man(n) näheres wissen will, geht man zum Fachmann/Urologen seines Vertrauens. Der kann Dir vermutlich eher wenig über Keuschhaltung und die mentalen Ursachen und Hilfen erzählen, aber mit Prostatakarzinom kennt er sich vermutlich aus.
Bei Phantasma ist es naturgemäß umgekehrt.
Ich meine gehört zu haben, dass sie ein Webinar darüber schon gehalten hat.
Ggf. könntest du dir die Info auch dort holen.
**ie Mann
438 Beiträge
@****OC

Googlen hilft, es gibt eine Studie die über 40 Jahre ging, diese zeigt eine Tendenz (statistischen Zusammenhang ) dazu, das häufiges Ejakulieren (21mal im Monat anstelle von 7 mal) das Risiko statistisch senkt, 4 weitere Studien teilen sich auf in 2 "ja es gibt einen möglichen Zusammenhang" und 2 "noe man sieht keinen". (Rider & CO.)

Findet man auf spektrum.de, einen Verlag den man durchaus als seriös bezeichnen darf, bei Rider & Co. kann man nicht einmal von Statistiken mit kleinen Zahlen sprechen, eine Gruppe von 32000 ausgewerteten ist schon etwas.

Weitere Fundstellen zu dem Thema differenzieren ebenfalls bzgl. der Aussagefähigkeit.

Ich fand den Hinweis das da etwas ist, sehr gut!

Mir waren diese Indizien bis jetzt auch noch nicht bewusst (weil nie nach gesucht), der Hinweis ist gut, und sollte jeden der mit dem Thema spielt ggf. einfach auch mal zum Nachdenken anregen, WIE er/sie damit spielen und schauen in welchem Umfange man es tut und das da ggf. schwerwiegende gesundheitliche Folgen dran hängen können (wie bei den meistens Spielen im BDSM-Bereich).

Und gerade weil Prostatakrebs beim Mann sehr häufig ist, ist der Hinweis gut.

Aber zu behaupten nein da gibt es keinen Zusammenhang, obwohl es größere Studien gibt, die auf einen Zusammenhang hindeuten, das ist fahrlässig.
Das Problem ist, das niemand weiter geforscht hat, woher der Zusammenhang wirklich kommt, ob primär/direkt oder sekundär/indirekt wegen anderer Effekte (wie Glückshormone die ausgeschüttet werden o.ä.).

Das Prostatakrebs von diversen, u.a. einer erblichen Vorbelastung abhängt wurde von @*******ma_1 zu keinem Zeitpunkt in Abrede gestellt, somit ist dein Ausdruck "zur Richtigstellung" m.E. ziemlich daneben!

danke @*******ma_1 für den sehr angenehmen Beitrag, schöne Übersicht über wichtige Basic, danke für das Anmahnen der langsam Steigerung von Zeiten, Hinweise auf Hygiene etc.
****OC Mann
248 Beiträge
@**ie

Ja, das tut es! Und lesen auch!
Die erwähnte Studie ist eine prospektive Studie. Die Teilnehmer wurden befragt! Auch wenn behauptet wurde, dass die Angaben der Befragten möglicherweise etwas übertrieben sein könnten, wurde eine negative Assoziation zur Häufigkeit des Auftretens von Prostatakarzinomen festgestellt. Wie die Autorin der Studie selbst geschrieben hat, bedeutet eine Assoziation keine Begründung!
Assoziation ist ungefähr so, als wenn festgestellt worden ist, dass weniger Obst essen, das Risiko für Prostatakarzinome erhöht.

Aber ich wollte hier keinen medizinischen Diskurs vom Zaun brechen, mich störte, wie schon erwähnt der Begriff ,wissenschaftlich erwiesen'. Das mag nach Kleinkrämerei klingen, könnte aber gerade Beginner verunsichern!

Für meinen Teil ist die Diskussion jetzt beendet! Ich werde auch nicht mehr dazu weiter Stellung nehmen, denn ich habe, dass was mich stört ausführlich begründet.

LvG
Paul
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.