Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
FETISCH FOTOGRAFIE
4984 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Lederbettwäsche

*******eler Paar
3 Beiträge
Themenersteller 
Lederbettwäsche
Liebe Freunde des schönen Leders

Ich überlege mir aktuell, mir Lederbettwäsche zuzulegen - komplett einmal Kissen- und Duvetbezug sowie Matratzenbezug.

Frage:
Habt jemand hier Erfahrung damit? Wie schläft es sich? Wie ist es mit schwitzen bzw. der Reinigung?

Beste Grüsse aus der *schweiz*
*********derer Mann
248 Beiträge
Du wirst himmlisch darin schlafen. Leder kann auch in einer modernen Waschmaschine gereinigt werden.
***on Mann
608 Beiträge
Meine Frau und ich schlafen im Sommer und Winter nur noch in Lederbettwäsche: Besser nützti nüt!

Wir bezogen Duvets und Kissenbezüge vor 3 Jahren bei Ledermaniacs. Allerdings würden wir diese nicht in die Waschmaschine stecken sondern reinigen sie immer wieder mit etwas eingeseiftem, in lauwarmem Wasser gut gefeuchtetem Lappen!
*******eler Paar
3 Beiträge
Themenersteller 
2300€ kostet der Spass - echt eine grosse Ausgabe
******her Mann
39 Beiträge
Ich bin auch total begeistert! Es fühlt sich an wie eine intensive Ganzkörper-Umarmung. Sie ist bei mir auch das ganze Jahr über drauf.

Bei der Reinigung greife ich auch auf Lederreiniger und Lederpflege mit feuchtem Tuch zurück. Da ich die Version mit XXL-Doppelbettdecke gewählt habe, würde jede Waschmaschine definitiv überladen werden - völlig davon abgesehen, dass ich das Wasch-Risiko nicht eingehen möchte.

Das Leder hat auch eine deutlich höheres Gewicht als normale Bettwäsche dadurch ist die Berührung viel intensiver. Ich habe die hohen Kosten bisher noch keine Nacht bereut.
********2Joy Mann
30 Beiträge
Einen herzlichen Ledergruss aus Köln,...

das hört sich alles unheimlich erotisch an *g*

Wünsche Euch darin scharfe und befriedigende Lederträume

Der gestiefelte Verwöhner... würde permanent erregt darin sein *g*
******ine Mann
302 Beiträge
Schon verlockend aber wegen Hygiene eher nicht...Ausserdem weiss man ja nie was da beim gerben und färben für Chemikalien verwendet wurde...
****i2 Mann
11.417 Beiträge
JOY-Angels 
Das mit dem Gerben stimmt. Da ist wichtig, dass der Hersteller auf regelmässige Kontrollen achtet. Aber welche Hygieneprobleme siehst du denn da? Leder ist atmungsaktiv und lässt sich hervorragend reinigen (wenn auch umständlicher, als in der Waschmaschine).
******her Mann
39 Beiträge
Zum Gerben: wer sich mit dem Thema Leder beschäftigt, weiß worauf bei Qualitätsprodukten zu achten ist. Wer das verstanden hat, akzeptiert auch einen angemessenen Preis für so ein Luxus-Produkt.

Kleiner Tipp zur Hygiene. Gelegentlich für 2-3 Tage in den Tiefkühler legen und langsam auftauen lassen.
**********essin Paar
321 Beiträge
Zitat von *******eler:
Habt jemand hier Erfahrung damit? Wie schläft es sich? Wie ist es mit schwitzen bzw. der Reinigung?
Lederbettwäsche steht auch noch auf unserer Wunschliste.

Aktuell haben wir lediglich eine Tagesdecke aus Leder, die wir schonmal als Laken verwendet haben. Schläft sich super drauf. Passt sich sehr schnell der Körpertemperatur an.
*******eler Paar
3 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ******her:
Ich bin auch total begeistert! Es fühlt sich an wie eine intensive Ganzkörper-Umarmung. Sie ist bei mir auch das ganze Jahr über drauf.

Bei der Reinigung greife ich auch auf Lederreiniger und Lederpflege mit feuchtem Tuch zurück. Da ich die Version mit XXL-Doppelbettdecke gewählt habe, würde jede Waschmaschine definitiv überladen werden - völlig davon abgesehen, dass ich das Wasch-Risiko nicht eingehen möchte.

Das Leder hat auch eine deutlich höheres Gewicht als normale Bettwäsche dadurch ist die Berührung viel intensiver. Ich habe die hohen Kosten bisher noch keine Nacht bereut.

Cool danke!
Kannst du mir erklären wie genau, wie oft und mit was du die Teile reinigst?
*********lace Frau
13.345 Beiträge
Gruppen-Mod 
Bitte nicht im HAUPTBEREICH. Verschoben in die richtige Rubrik.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.