Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Kochen mit Feuer & Glut
94 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Auberginen-Paste

*******uity Frau
166 Beiträge
Themenersteller 
Auberginen-Paste
Hallo zusammen!

Hat jemand von euch zufällig ein gutes Rezept für eine Auberginen-Creme/-Dip auf Joghurt-oder Frischkäse-Basis? (Also ohne diesen unsympathisch bröckeligen Schafskäse) Der Dip-Dealer meines Vertrauens ist leider nicht mehr existent *heul* und ich habe noch keinen adäquaten Nachfolger gefunden *traurig*

HILFÄÄÄ!
***NA Frau
420 Beiträge
Babaganoush könnte vielleicht etwas für dich sein?!

Auberginen halbieren und mit der Schnittfläche nach unten im Backofen ca. 20 Minuten bei 180 Grad weich garen, dann aus der Haut herauslöffeln und mit Knoblauch, Joghurt, Salz und Zitronensaft pürieren.

Abwandlungen kannst du selbstverständlich machen (statt Joghurt Frischkäse nehmen, dann wird es fester *nixweiss* )
Gutes Gelingen und lass es dir schmecken
Jo *meld*
*********frau Frau
9.258 Beiträge
Ein Schuss Olivenöl dazu schadet nie. 😎
*******uity Frau
166 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ***NA:
Babaganoush könnte vielleicht etwas für dich sein?!

Auberginen halbieren und mit der Schnittfläche nach unten im Backofen ca. 20 Minuten bei 180 Grad weich garen, dann aus der Haut herauslöffeln und mit Knoblauch, Joghurt, Salz und Zitronensaft pürieren.

Abwandlungen kannst du selbstverständlich machen (statt Joghurt Frischkäse nehmen, dann wird es fester *nixweiss* )
Gutes Gelingen und lass es dir schmecken
Jo *meld*

Genau das hatte ich letztens gemacht und es schmeckte fürchterlich - auch mit Olivenöl *lach* Wie altes Gemüse in Joghurt einpüriert *wuerg2*
*********frau Frau
9.258 Beiträge
Nein, es ist total lecker. Zumindest Ohne Joghurt. Mit kenne ich es nicht.

Ich schneide allerdings die Auberginenhälften kreuzweise ein, beträufle sie mit Olivenöl und gare sie so im Ofen mit der Schnittfläche nach oben.

@*******uity:

Vielleicht hattest du die Aubergine nicht lange genug im Ofen, und sie war nicht gar ... *gruebel*
**********aften Frau
7.935 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ich kenne Baba Ganoush mit Tahini statt mit Joghurt und finde das super lecker!

Mein Lieblingsrezept orientiert sich an dem von Yotam Ottolenghi, hier ist der Link: https://www.stylish-living.de/weltbestes-baba-ganoush/

Ganz wichtig ist das abtropfen lassen der gegarten Aubergine- dann wird es nicht so wässrig.

Viel Spaß bei zubereiten und guten Appetit!
****79 Paar
8 Beiträge
Also für mich nur das Reine. Kein Joghurt, Frischkäse etc. Nur die gegrillte Auberginen mit Knoblauch, Salz, Pepperonischote süße Tomaten und Olivenöl pürieren.
*******hris Mann
1.174 Beiträge
Laut den Kollegen aus der Levante muss unbedingt Tahin (Sesampaste) rein. Joghurt oder Labne (Frischkäse) sind optional.
Weil Tahin zwar lecker nussig schmeckt, aber immer auch etwas stumpf, ist der Zitronensaft super wichtig, um es wieder frischer zu machen.
****ath Mann
1.010 Beiträge
So vielleicht?

2 Auberginen
2 Knoblauchzehen (gehackt)
2 Esslöffel griechischer Joghurt oder Frischkäse
2 Esslöffel Olivenöl
Saft von 1 Zitrone
1 Teelöffel Kreuzkümmel (gemahlen)
1 Teelöffel Paprikapulver (scharf oder mild, je nach Geschmack)
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Frische Petersilie oder Koriander zum Garnieren

Heize deinen Backofen auf 200°C vor.

Wasche die Auberginen, halbiere sie längs und schneide die Schnittflächen kreuzweise ein. Dies hilft, dass sie beim Rösten gut garen.

Verteile die Auberginenhälften auf einem Backblech und beträufle sie großzügig mit Olivenöl. Röste sie im vorgeheizten Ofen für etwa 30-40 Minuten oder bis sie weich und leicht gebräunt sind. Du kannst sie zwischendurch wenden.

Nachdem die Auberginen geröstet sind, lass sie kurz abkühlen und schäle dann die Haut ab. Die Haut sollte leicht abziehbar sein.

Gib die geschälten Auberginen in eine Schüssel und püriere sie mit einem Stabmixer oder einer Gabel.

Füge den gehackten Knoblauch, Joghurt oder Frischkäse, Zitronensaft, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz und Pfeffer hinzu. Vermische alles gut, bis eine cremige Paste entsteht.

Schmecke den Dip ab und passe die Gewürze nach deinem Geschmack an. Du kannst auch mehr Zitronensaft hinzufügen, wenn du einen frischeren Geschmack bevorzugst.

Lasse die Auberginenpaste im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten ziehen, damit sich die Aromen gut entfalten.

Vor dem Servieren garniere die Paste mit frischer Petersilie oder Koriander.

Genieße deine selbstgemachte Auberginenpaste mit Gemüsesticks, Fladenbrot oder als Dip für verschiedene Snacks. Guten Appetit!

*zwinker*
*****ree Frau
21.443 Beiträge
Gruppen-Mod 
Das klingt richtig lecker, wie lange hält die sich?
****ath Mann
1.010 Beiträge
Weiß nicht, zwei, drei tage im Kühlschrank!? *zwinker*
*****ree Frau
21.443 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ok
****ath Mann
1.010 Beiträge
Auch die Mengenangaben vor allem der Gewürze aber den anderen Zutaten ist natürlich Geschmackssache… *zwinker*
******000 Mann
28 Beiträge
Auberginen Paste

80 g Zwiebeln, halbiert
1 Knoblauchzehe
90 g getrocknete Tomaten, in Öl, abgetropft, in Stücken
300 g Aubergine, in Stücken
30 g Olivenöl
60 g Butter, in Stücken
1 EL Basilikum, getrocknet
1 TL Oregano, getrocknet
1 TL Salz
2 Prisen Pfeffer, frisch gemahlen
1 Prise Zucker
1 - 2 Prisen Chiliflocken, nach Geschmack (optional)
*******m70 Frau
336 Beiträge
Für mich ist die o.g. Creme mit Tahini eher Mutabbal.

Unter Baba Ghanoush verstehe ich eher im Ofen weich gegarte Aubergine mit etwas Olivenöl, Zitronensaft, etwas Zwiebel/Schalotten und Granatapfelkernen (optional noch mit klein gehackter Paprika und Knoblauch)

*g*
******000 Mann
28 Beiträge
Zitat von *******m70:
Darum ist die Küche so vielfältig und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt :-)

*********iele Frau
909 Beiträge
Zitat von *********frau:
Ein Schuss Olivenöl dazu schadet nie. 😎

ich habe dieses gericht auch schon mit tahin gelesen.
*********frau Frau
9.258 Beiträge
@*********iele

Ja, ich meinte nur, das eine schließt das andere nicht aus. *zwinker*
*********iele Frau
909 Beiträge
Zitat von *********frau:
@*********iele

Ja, ich meinte nur, das eine schließt das andere nicht aus. ;)

das war auch nicht mein thema!

ich wollte nur meinen beitrag zu einer diskussion leisten.
*******hris Mann
1.174 Beiträge
Zitat von *******m70:
Für mich ist die o.g. Creme mit Tahini eher Mutabbal.

Unter Baba Ghanoush verstehe ich eher im Ofen weich gegarte Aubergine mit etwas Olivenöl, Zitronensaft, etwas Zwiebel/Schalotten und Granatapfelkernen (optional noch mit klein gehackter Paprika und Knoblauch)

:-)

Das hatte ich so ähnlich auch im Kopf, aber es scheint als ob sich sogar die Araber selbst nicht komplett einig wären.
Mein Lieblings Lebanesiches Restaurant verwendet beide Begriffe synonym.
Einen Versuch zur Erklärung des Unterschiedes findet man hier

https://beitsitti.com/the-difference-between-moutabbal-and-baba-ghanouj/

Wie allgemein gültig dies ist, kann ich aber nicht einschätzen…
**********aften Frau
7.935 Beiträge
Gruppen-Mod 
Angeregt durch diesen Thread hab ich mal wieder ein Baba Ganoush nach dem Ottolenghi Rezept gemacht.
So lecker!

Und damit die Leckerei nicht allein ist gab's auch noch Muhammara und selbstgerechten Hummus dazu *zwinker*
*********iele Frau
909 Beiträge
selbst gemachtes muhamar schmeckt großartig! ebenso humus
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.