Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Kochen mit Feuer & Glut
94 Mitglieder
zum Thema
Was sind eure Lieblingszitate und -sprüche?749
Habt ihr Lieblingssprüche, Zitate.? Gerne her damit 😊 Meiner wäre…
zum Thema
Eure Lieblingsfotos aus erotischen Shootings448
WAS sind Eure Lieblingsfotos von Eurem Shooting? Das würde mich…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Euer Lieblingsfrühstück mit Haferflocken

*********Dilf Mann
204 Beiträge
Themenersteller 
Euer Lieblingsfrühstück mit Haferflocken
Haferflocken sind voll Protein, Ballaststoffen und sinnvollen Kohlehydraten. Zudem sind sie extrem wandelbar, vor allem rund ums Frühstück. Ob als Porridge, im Müesli, als Shake oder in Brot- oder Brötchenform - teilt eure gesunden Morgen-Favoriten mit der platten Flocke!

Gerade gegessen:

Geröstete Haferflocken mit Birne, Apfel und Walnuss

40 g Haferflocken grob/kernig (150 kcal, 6 g Protein)
½ Birne (30 kcal)
½ Apfel (30 kcal)
10 g Walnusskerne (70 kcal, 2 g Protein)
100 ml Hafer- oder Mandeldrink (20-40 kcal)
100 ml Vollmilch (70 kcal, 3 g Protein)
2 EL Naturjoghurt, Quark o.ä. (ca. 20 kcal, 2-5g Protein)
Prise Vanillezucker oder -aroma

Die Haferflocken in einer trockenen Pfanne unter ständigem Rühren leicht anrösten, bis sie nussig duften. Gegen Ende die kleingeschnittenen Walnusskerne dazugeben. (Wer mag kann zu Anfang etwas Zucker zugeben für einen Granola-Crunch).

In einer Müslischale die Flüssigkeiten und den Joghurt verquirlen. Wer mag kann auch nur Milch oder Pflanzendrink nehmen - ich mag den Mix und das Milchprotein. Nach belieben "vanillisieren" *schleck* (ich nehme "Vanillezucker" aus gemahlener Vanille und Erythrit, oder Flavdrops)

Birne und Apfel klein würfeln und dazugeben. Zum Schluss den noch leicht warmen Haferflocken-Mix dazugeben. Wer mag, kann für die herbstliche Note noch etwas gemahlenen Zimt oder Kardamom darübergeben. Bon Appetit!

(ca. 400 kcal / 15 g Protein)

PS: Da ich ein bisschen auf meine Kalorienzufuhr achten möchte, hab ich mal laut mitgerechnet. Ich bin da nicht dogmatisch, aber vielleicht hilfts ja jemandem… *victory*
****e71 Frau
7.566 Beiträge
hört sich aber sehr lecker an *sabber*

ich esse auch fast jeden Morgen Haferflocken, aber diese mit Hafermilch und immer verschieden, mal mit Wallnüssen, Chiasamen, Granatapfelkerne, Äpfel, Birnen...ich liebe es und fühle mich morgens voller Energie. Bin ein Frühaufsteher. Um 5 klingelt der Wecker *grins*
Zitat von *********Dilf:
Da ich ein bisschen auf meine Kalorienzufuhr achten möchte, hab ich mal laut mitgerechnet.

Ich achte beim Frühstück auf das Verhältnis von Kalorien zu Zucker, um der Achterbahn des Blutzuckerspiegel zu entkommen. Also wie viel von den 400 kcal bestehen aus Zucker, ist dann meine Überlegung. Einige der Haferflockenmischungen fallen damit durch mein Sieb und kommen nicht auf den Tisch.

Tolles Rezept, mein Dank dafür *top*
*******nka Mann
53 Beiträge
30g zarte Haferflocken
1/2 Tl Kurkuma
Prise Salz
heißes Wasser

eß ich jeden Morgen
****_hl Frau
5.684 Beiträge
Ich liebe mein Haferflocken-Frühstück

5 Essl. Haferflocken, 1 Teel. Chiasamen, Pflanzendrink, gesüsst mit Chunky flouver und dann Obst oben drüber was ich Grad da habe, Blaubeeren, Birne, Apfel, Kiwi, Weintrauben
****i67 Frau
6.661 Beiträge
2 Esslöffel Haferflocken und
1 Esslöffel Leinsamen
Mit etwas kaltem Wasser ca 10 Minuten einweichen
250 gr Magerquark mit etwas Sprudel cremig rühren
Ein Spritzer Flüssigsüssstoff dazu und die Haferflockenmischung unter die Quarkmasse rühren.
Eine Handvoll Blaubeeren hinzufügen und fertig ist das Frühstück für Diabetiker
*********Dilf Mann
204 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ******ver:
Ich achte beim Frühstück auf das Verhältnis von Kalorien zu Zucker, um der Achterbahn des Blutzuckerspiegel zu entkommen.

Zugesetzten Zucker versuche ich da auch zu meiden, die meisten Müesli-Mischungen sind ja im Prinzip Süßigkeiten (450–6000 kcal/100g, vor allem aber wegen Fettzugabe). Ich ersetze ggf. mit einer Erythrit-Stevia Mischung oder eben einem Tropfen Flavor (ich weiß, Süßstoffe kann man auch problematisch sehen) - in der Regel reicht mir aber auch die Süße aus dem Obst.

Tolles Rezept, mein Dank dafür *top*

Merci *hutab*
*********Dilf Mann
204 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ****i67:
Eine Handvoll Blaubeeren hinzufügen und fertig ist das Frühstück für Diabetiker

…und die, die es gar nicht erst werden wollen *zwinker*

Kann man auch als Overnight-Oats bequem schon abends vorbereiten. Dann braucht man morgens im Halbschlaf nur noch zu mümmeln (Mein Wecker ist tot wenn er um 5 klingelt!) *lol*
*********frau Frau
9.261 Beiträge
Ich würde jegliches Süßungsmittel weglassen. Denn die sind in jedem Falle ungesund. Das Obst reicht in meinen Augen. Ich finde es besser, seinen Geschmack an "weniger süß" zu gewöhnen.
*********Dilf Mann
204 Beiträge
Themenersteller 
Eins meiner liebsten Rezepte sind "Rüblikuchen-Oats" - müsst ihr probieren!

Abends:

40 Gramm (2EL) Haferflocken
1 TL Chiasamen
10 Rosinen *ggg*
3 Mandeln, gehackt

Knapp mit Wasser bedecken und in den Kühlschrank stellen.

Morgens:

2 EL Magerquark
½ Apfel, gewürfelt
½ Karotte, geraspelt

unterrühren.

Wer mag, kann noch 1 TL Ahornsirup und ein paar gehackte Nüsse dazugeben.
Supertipp: Pumpkin Spice!

Ich lieb's!
*********Dilf Mann
204 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *********frau:
Ich würde jegliches Süßungsmittel weglassen. Denn die sind in jedem Falle ungesund. Das Obst reicht in meinen Augen. Ich finde es besser, seinen Geschmack an "weniger süß" zu gewöhnen.

Das kann auf jeden Fall nicht schaden. Ich kann auf jeden Fall auch lang nicht mehr so süß wie vor ein paar Jahren. Nur wenn ich mir zum Beispiel selbst Vanillequark o.ä. mache, brauche ich was Süßes drin. Ich hab beschlossen, mir wegen der geringen Mengen Süßstoffe die ich verbrauche (ich komme mit 1 kg Erythrit, 2 TL Steviolglykosiden und ein paar Tropfen Sucralose gut über's Jahr) einfach mal keine Sorgen zu machen… das entscheide aber jeder für sich. Ich lasse inzwischen schon sehr viel weg, aber satt werden will ich ja auch (wer abnehmen will muss satt sein) und dafür muss es schmecken. Sonst nasche ich am Ende doch wieder… *traurig*
******r54 Mann
14.358 Beiträge
Was ist "Pumpkin Spice" ?
*********Dilf Mann
204 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ******r54:
Was ist "Pumpkin Spice" ?

https://www.dm.de/dmbio-gewuerzmischung-pumpkin-spice-p4066447220209.html

Sehr zu empfehlen, gibts nur jetzt im Herbst (im wohlsortierten Biomarkt hab ichs auch schon außersaisonal gesehen)
*********Dilf Mann
204 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *********Dilf:
450–6000 kcal/100g

Das sollte natürlich 600 kcal heißen. Sonst wäre es ja Superfood *lach*
******R54 Mann
30.166 Beiträge
5 Löffel Haferflocken
1 Löffel Crsnbeersirip
2 - 4.dl Milchdrink
Evtl. 1.Löffel frische Früchte
*******dDay Frau
4.631 Beiträge
Meine Müslimischung stelle ich immer nach zwei Aspekten zusammen:

Was muss weg?
Was mag ich besonders gern?

Derzeit sind drin (bestimmt vergesse ich die Hälfte)
Haferflocken
gehackte Paranüsse und Mandeln
Sesam
Sonnenblumenkerne
Leinsamen, geschrotet
Schwarzkümmel
geröstete Kokosflocken
Berberitzen

Meistens übergieße ich diese Mischung mit heißem Wasser, lasse sie etwas ziehen, tue dann Tiefkühlhimbeeren, veganen Fruchtjoghurt, eingeweichte/angekeimte Sonnenblumenkerne und etwas Obst dran, manchmal noch etwas Leinöl oder Kürbiskernöl. Die Esstemperatur ist dann angenehm.
*********Dilf Mann
204 Beiträge
Themenersteller 
Apfel-Zimt-Porridge

40 g Haferflocken knapp mit Wasser bedecken und in der Mikrowelle in 30-Sekunden-Abständen aufkochen lassen (zwischendurch kontrollieren, ggf. umrühren).

Ein paar Rosinen unterrühren, dann 2 Viertel eines größeren Apfels quer in Scheiben schneiden (*gruebel* ach macht doch was ihr wollt) und auflegen.

Nochmal für 30-40 Sekunden mikrowellen und auf Lieblingstemperatur abkühlen lassen.

Etwas Milch oder Pflanzendrink darübergießen (Haferdrink Vanille!), Zimt(zucker*) drüberstreuen und genießen!

(Irgendwas um 300 kcal gesamt)

PS: Wer Mikrowelle nicht hat oder mag nimmt natürlich Topf oder Ofen.
*********Dilf Mann
204 Beiträge
Themenersteller 
Noch eins, was ich öfter mache, wenn's schnell gehen und satt machen muss:

40 g Haferflocken
1 gehäufter EL (ca. 10 g) PB2* oder Erdnussmehl (entölt)
½ Banane, gewürfelt
Wasser aus dem Wasserkocher

Die Haferflocken und das Erdnussmehl in einer Müslischale vermischen. Die Banane würfeln und untermischen. Kochendes Wasser aus dem Wasserkocher darüber geben bis alles knapp bedeckt ist. Umrühren und einige Minuten ziehen lassen für die gewünschte Konsistenz, bei Bedarf noch etwas Wasser nachgeben.

Gesünder geht es kaum, das Ganze hat nur um die 250 kcal, aber jede Menge Ballaststoffe und 10g Protein! Viel dazu trinken, es macht (mich) wirklich gut satt!

* Wer PB2 nicht kennt: das ist quasi ein Instant-Erdnussbutterpulver, das im Fitnessbereich sehr beliebt ist, da es viel Erdnussgeschmack und Protein bei wenig Kalorien liefert. Es besteht nur aus entöltem Erdnussmehl, etwas Puderzucker und Salz. Ich habe es ausprobiert: ja, man kann es einfach selber machen (Erdnussmehl gibts in vielen Bioregalen, Mühlen oder zur Not beim großen A) und hat dabei noch die Wahl des Süßungsmittels und Salzgehalts. Man sollte darauf achten, dass es Mehl aus gerösteten Erdnüssen ist, sonst kann es eher muffig und weniger nach Erdnussbutter schmecken. Muss man probieren, steht nicht immer drauf. Ich habe das von Schoefer und es schmeckt mir gut.
Von PB2 gibt es auch eine Schoko-Variante, die für das obige Rezept natürlich auch toll funktioniert. Ihr werdet es erraten - man ersetzt einen Teil des Erdnussmehls einfach durch einen schönen Bio-Kakao.
********itch Frau
1.041 Beiträge
JOY-Team 
Ich liebe es, noch einen guten Löffel Nussmus nach Wahl zum heißen Wasser zu geben. Super gesund und lecker cremig *schleck* Im Winter darfs auch gern noch Zimt sein!
*******erna Frau
266 Beiträge
Ca. 150g Haferflocken mit dem Pürierstab trocken grob mehlig pürieren, 3 Esslöffel Mandelmuß natur, ne Priese Salz, und 1/3 Teelöffel gemahlene Vanille oder 1/2 Teelöffel Zimt und ca 1 Teelöffel, nicht gehäuft, Backpulver dazu. 2-4 große entkernte Medjoul-Datteln mit 150 ml ml zuckerfreier Hafenmilch/Mandelmilch pürieren. Oder andere Süße dazugeben. Gut durchmischen. Ggf. etwas Hafermilch zugießen. 5 Minuten ziehen lassen. Dann schauen ob die Konsistenz passt, sollte nicht vom Löffel tropfen aber gut streichbar sein. Sonst etwas Flocken dazlu oder Milch nachgiesen. In ne heisen Pfanne, mittlere Stufe, etwas Butter oder Öl geben, immer einen gehäuften Esslöffel Teig plattdrücken, bei mir gehen 5 in die Pfanne, von beiden seiten goldbraun braten.

Essen wir mit Joghurt und Beeren.
*********Dilf Mann
204 Beiträge
Themenersteller 
@*******erna Das’ ja spannend… probier ich. Liest sich ein bisschen wie 'gebratener Müsliriegel'… aber muss ja nicht schlecht sein.
*******dDay Frau
4.631 Beiträge
Eher Haferflocken-Pancake.

Für Müsli fehlen Nüsse und Saaten.
*******erna Frau
266 Beiträge
Uns schmeckt es jedenfalls @*********Dilf . Groß bis klein frühstücken oder snacken die bei uns gerne . ^^

Gerade frage ich mich, ob man die auch ganz ohne Süße und dafür mit Frischkäse, Gurke und Räucherlachs oder so essen kann. Das wird mal probiert.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.