Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Fucklicking
292 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Fuck! It's funny!

*********nd_69 Frau
7.385 Beiträge
Themenersteller 
Fuck! It's funny!
Bei den momentanen Aufräumarbeiten im Keller ist etwas Resthirn gefunden worden, das prall gefüllt mit Witzen war. Und zwar mit lustigen. Niveauvollen. Anstaltswürdigen. Kein Pferd beim Bäcker oder so...

Auf geht's!


Der Papagei ist immer sehr frech, schreit unflätige Wörter und bespringt alles, was auch nur annähernd wie ein Vogel aussieht. Sein Besitzer weiß sich nicht zu helfen und droht ihm: "Du musst dich ändern, sonst stecke ich dich in die Gefriertruhe!" Papagei tut sein Bestes, aber eines Tages überkommt es ihn wieder. Der Besitzer: "So, du hast es nicht anders gewollt!" und steckt ihn in die Gefriertruhe. Zwei Tage später bekommt er ein schlechtes Gewissen, denkt, der arme Papagei soll nicht erfrieren und ist noch zu retten, macht die Gefriertruhe auf und sieht den Papagei, schweißüberströmt, schwer atmend, mit dem Flügel über die Stirn wischend. "Was ist denn los?", will der Besitzer wissen. Der Papagei: "Du ahnst ja gar nicht, wie lange es gedauert hat und wie anstrengend es war, bis die frigide Wiesenhof-Schlampe die Beine breit gemacht hat!"
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Trostpflaster
Bush, Blair und Merkel an der Nordsee. Da sagt Blair: "Wir haben ein U-Boot, das 10 Tage ohne zu tanken unter Wasser bleiben kann."
Sagt Bush: "Das ist doch gar nichts! Wir können 30 Tage, ohne zu tanken, unter Wasser bleiben."
Merkel guckt schon ganz beschämt und schweigt.
Plötzlich taucht ein U-Boot auf, die Luke geht auf und ein Mann schaut heraus: "Heil Hitler! Wir brauchen Diesel!"
*********nd_69 Frau
7.385 Beiträge
Themenersteller 
Der / die BundeskanzlerIn ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Im Himmel angekommen, steht er / sie vor Petrus' Pforte und begehrt Einlass. Petrus ist ein guter Mann und spricht: "Lieber Bundeskanzler / liebe Bundeskanzlerin, weil wir wissen, wie viel Arbeit du in deinem Leben hattest, darfst du wählen, ob du in den Himmel oder in die Hölle willst. Du kannst das sicher besser entscheiden als wir hier oben."
So, der beauftragte Engel führt den BK / die BK durch den Himmel: Lauter Engel auf Wolken, Hosianna rufend und Laute spielend. BK: "Hm, das ist ja ganz schön hier, aber ich will doch mal die Hölle sehen."
Der Engel geht mit runter, macht die Tür zur Hölle auf und was sieht der / die BK? Alle Freunde aus Russland, Nord- und Süd-Amerika, den Schurkenstaaten und sonstwoher sind schon da und begrüßen den / die BK. Man sitzt mit einem Drink am Pool (der Drink wurde natürlich von einer Schönheit des gewünschten Geschlechts gebracht), spielt Golf oder Poker und unterhält sich prächtig. Für den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin ist die Wahl klar: "Hier will ich bleiben!" Kaum gesagt, macht es puff *experimentier* und der Bundeskanzler steht in Bruthitze an einem Ofen, der das Fegefeuer beheizt und bekommt die Kohleschaufel in die Hand gedrückt. "Hey, was ist denn los? Vorhin war hier doch das Paradies und jetzt soll ich in dieser Hitze bei Staub und Lärm Kohle schaufeln????"
Antwort des Engels: "Tja. Vorhin war vor der Wahl, jetzt ist nach der Wahl. *fiesgrins*"
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Klaus geht, wie jede Woche, mal wieder zum Hausarzt,
um sich seine Hämorrhoiden zurückschieben zu lassen.
Nur ist diesmal nicht sein Hausarzt sondern eine weibliche
Vertretung anwesend.
Irgendwie ziert er sich, aber sie überredet ihn,
sich doch von ihr behandeln zu lassen:

Sie legt ihm also eine Hand auf die Schulter und schiebt
mit der anderen seine Hämorrhoiden zurück.
Aber irgendwie verhält Klaus sich merkwürdig.

"Alles ok?"
Klaus reagiert nicht.
"Habe ich etwas falsch gemacht?"
"Tja, ich weiß nicht.
Aber der Herr Doktor hat dabei immer beide Hände auf meiner Schulter!"
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Oktoberfest in München.
Durch Überbelastung explodiert eine der Weißwürstchen-Fabriken.
Eine Weißwurst fliegt bis vor Petrus.
Der wiederum staunt und rätselt was das denn wohl sein könne.
Gott wird's schon wissen, denkt er sich und marschiert los.
Dort angekommen fragt er:
"Sag mal Gott, weißt du was dies hier ist?"
"Mmmmm, keine Ahnung, aber frag doch mal Jesus.
Der war schließlich 30 Jahre dort!" erwidert Gott.

Petrus marschiert los und fragt Jesus:
"Sag mal, Jesus, weißt du wofür diese Dinger unten gebraucht werden?"
Jesus nimmt die Wurst in die Hand, schüttelt sodann den Kopf und sagt:
"Tut mir leid Petrus, aber als ich unten war,
gab's sowas, glaub ich, noch nicht. Aber frag doch mal Maria,
die war schließlich ein ganzes Leben lang dort!"

Petrus marschiert also weiter und stellt sodann Maria die gleiche Frage.
Maria nimmt die Wurst in die Hand und antwortet:
"Also genau kann ich Dir auch nicht sagen, was es ist.
Aber anfühlen tut sich's wie der heilige Geist!..."
Georg beklagt sich über seine Schmerzen an seiner Hand und erzählt seinem Freund, dass er
unbedingt zum Arzt muss, da er es nicht mehr aushalten kann.

"Warum zum Arzt? Jetzt gibt es doch Supercomputer, die alle möglichen Krankheiten diagnostizieren können und viel billiger sind als ein Arzt. Geh mal zum Supermarkt an der Ecke, nimm eine Urinprobe und 5 € mit und dann wirst Du sehn."

Als er nach Hause geht, denkt Georg über den Vorschlag seines Freundes nach. Immerhin kostet ihn das höchstens 5 €, also geht er am nächsten Tag mit einer Urinprobe zum Supermarkt, stellt die Urinprobe in den Computer und steckt 5 € in den Schlitz.

Der Computer fängt an zu arbeiten, die farbigen Lichter leuchten und blinken und schließlich kommt ein Papier heraus auf dem steht:

Diagnose: Sie haben eine Sehnenscheidenentzündung an der rechten Hand.

Abhilfe: Tauchen Sie zwei Wochen lang jeden Abend die Hand in warmes Wasser.

Vermeiden Sie schwere Lasten.

Georg kann es nicht glauben. Die Wissenschaft hat wirklich enorme Fortschritte gemacht. Aber mit der Zeit kommen ihm Zweifel, ob der Computer wirklich so perfekt ist.

Am nächsten Morgen nimmt er ein Fläschchen und gibt etwas Leitungswasser hinein. Seinem sabbernden Hund entnimmt er etwas Speichel und vermixt das Ganze. Von seiner Frau nimmt er etwas Urin und den Tampon seiner Tochter wringt er aus. Zur Krönung holt er sich einen runter und mischt das auch noch hinein.

Dann geht er zum Supermarkt, stellt das Fläschchen an seinen Platz und wirft 5 € ein. Der Computer fängt an zu arbeiten, die Lichter blinken, es wird immer heftiger, die Lichter blinken immer schneller, der Computer droht zu explodieren. Dann schmeißt er ein Papier aus, auf dem steht:

Diagnose: Ihr Leitungswasser ist zu kalkhaltig und unsauber.

Abhilfe: Kaufen Sie sich einen Entkalker und einen Reinigungsapparat.

Diagnose: Ihr Hund hat Würmer:

Abhilfe: Unterziehen Sie ihn einer Wurmkur.

Diagnose: Ihre Tochter ist Kokainsüchtig.

Abhilfe: Veranlassen Sie sofort eine Entziehungskur.

Diagnose: Ihre Frau ist schwanger und kriegt Zwillinge. Sie sind nicht von Ihnen.

Abhilfe: Konsultieren Sie umgehend einen Anwalt Ihrer Wahl.

Ein dringender Rat: Hören Sie mit dem Wichsen auf, sonst wird Ihre Sehnenscheidenentzündung auch nicht besser!
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Der neue Papst wird zu Ostern nach dem Konklave mit seiner Luxus-Limousine vom Flughafen in Rom abgeholt. Nachdem der Fahrer das Reisegepäck des Kirchenoberhauptes verstaut hat, und losfahren will merkt er, dass der neu gewählte Papst noch nicht eingestiegen ist und bittet ihn: “Eure Heiligkeit, würde es Ihnen etwas ausmachen, in das Fahrzeug zu steigen, damit wir losfahren können?”
Der Papst antwortet: “Ja aber – Um ehrlich zu sein, im Vatikan darf ich nie selber mit einem Auto fahren. Ich würde so gerne auch mal selbst am Lenkrad sitzen!”
Der Chauffeur antwortet ihm, dass das nicht geht, weil er sonst seine Arbeit verlieren könnte.
Papst: “Ich würde Sie dafür auch fürstlich entlohnen, außerdem bete ich ein paar Vater Unser für Ihre Familie”
“O.k. Einverstanden”, sagt der Chauffeur und steigt hinten ein.

Der Papst setzt sich hinters Steuer und braust mit quietschenden Reifen davon.
Kurz darauf braust die Limousine mit 160 km/h durch Rom und der Fahrer bereut seine Einwilligung bitter und ruft: “Bitte, Eure Heiligkeit, fahren Sie langsamer!”
Aber leider zu spät er hört hinter sich schon die Blaulicht Sirenen heulen.
Benedikt hält an und ein Polizist nähert sich dem Fahrzeug.
Der Chauffeur befürchtet, seine Fahrerlaubnis zu verlieren.
Der Polizist wirft einen Blick ins Auto, geht zurück zu seinem Polizeiwagen, nimmt sein Funkgerät und verlangt seinen Vorgesetzten zu sprechen. Als sein Chef am Funkgerät ist, erzählt der Polizist ihm, dass er gerade eine Limousine mit 160 km/h aufgehalten hat.
Der Polizeichef: “Na, dann ins Gefängnis mit ihm!”
Polizist: “Ich glaube nicht, dass wir das tun sollen. Die Person, die drin sitzt, ist ziemlich wichtig.”
Sein Chef antwortet darauf, dass es ihm egal sei, wie wichtig die Person ist. Wenn jemand mit 160 km/h durch die Stadt fährt, dann gehört er auf der Stelle verhaftet!
“Nein, ich meine WIRKLICH richtig wichtig”, antwortet der Beamte.
Chef: “Wer sitzt denn in dem Auto? Der Bürgermeister?”
“Nein”, antwortet der Polizist, “viel wichtiger!”
"Vielleicht der Polizeiminister?"
"Nein, viel wichtiger!"
“Etwa der Präsident selbst?”, fragt der Chef.
“Nein, noch viel wichtiger!!”
Chef: “Ja wer ist es denn dann bitte, wer kann denn noch wichtiger sein als der Präsident?”
Polizist: “Na ich weiß es ja auch nicht, aber er hat den neuen Papst als Chauffeur!"
Neulich im Knast:
"Pass auf, Du bist neu hier, du gehörst mir und ich werde Dich ficken, wann ich will. Du kannst es Dir aussuchen: Mit oder ohne Spucke!"

"Na...gut...mit Spucke!"

"Heeey, Spucke, komm rüber, der Neue will'n Dreier!"
Der japanische Premier..
...bei CNN:

"Mr Abe, when do you have elections"

"Evely molning!"
*********nd_69 Frau
7.385 Beiträge
Themenersteller 
Papst und Erdogan gehen auf der Reeperbahn spazieren. Sie kommen an einer Dame des horizontalen Gewerbes vorbei, die sehr einladend guckt *anmach*. Zuerst antwortet Erdogan und schüttelt bedauernd den Kopf: "Is lahm!" Der Papst antwortet danach: "*stolzbin*Vati kann! *ja*"
Winston Churchill und..
...Lady Astor:

"Winston, if I was your wife, I'd poison your tea!"

"If I was your husband, my Lady, I'd drink it!"
Und bei meiner Therapeutin!
"Sie sind völlig soziopathisch & pervers, ich empfehle Ihnen dringend eine medikamentös unterstützte Therapie"

"Ich hätte gerne noch ne zweite Meinung!"

"OK: Sie sehen auch ziemlich scheiße aus..!"
A vicar and a shepherd...
… went on an Australian Limerick contest. He, who´d recite the best Limerick ending on “Timbuktu” would win a $ 1,000…

First the vicar:

“I´ve been a vicar all my life

Had no children, had no wife

I read the Bible through & through

On my way to Timbuktu”

Then the shepherd:

“When Tim and I to Brisbane went

We met some Ladies cheap to rent

Now they were three and we were two

So I booked one and Tim booked two”

The shepherd won…
******wet Mann
1.081 Beiträge
Die Arroganz der Autorität.
Ein Regierungsbeamter kam zu einer Ranch in Texas und sprach den Rancher an:
"Ich muß ihre Ranch nach illegalen Drogen durchsuchen."

Der Rancher darauf ganz entspannt:
"Alles klar, aber gehen Sie bitte nicht in das eingezäunte Feld."

Der Beamte antwortete kaltschnäuzig:
"Ich habe die Autorität der Regierung, ich darf überall hingehen!"
Er griff in seine Brusttasche und zeigte dem Rancher seinen Ausweis.
"Sehen Sie diesen Ausweis, dieser sagt mir und Ihnen dass ich überall hingehen darf, auf jedes Stück Land! Hab ich mich nun klar und deutlich ausgedrückt!!!"

Der Rancher nickt, entschuldigt sich und kümmert sich weiter um seine Arbeit.

Kurze Zeit später hört der Rancher lautes Geschrei und sieht den Beamten, angetrieben vom stärksten Bullen des Ranchers, um sein Leben rennen.

Mit jedem Meter kommt der Bulle näher an den Beamten heran und es sieht fast so aus dass er den sicheren Hof kaum erreichen wird, bis der Bulle Ihn erwischt hat.

Der Rancher lässt sein Arbeitsgerät fallen, rennt zum Zaun und schreit dem Beamten,
so laut er kann folgendes zu:

"IHREN AUSWEIS, ZEIGEN SIE IHM IHREN AUSWEIS."
******wet Mann
1.081 Beiträge
Exhibitionismus.
Eine Frau kommt mit zwei vollbepackten Tüten aus dem Supermarkt und tritt zu Fuß den Nachhauseweg an.

Als urplötzlich ein Exhibitionist aus einem Gebüsch kam, sich direkt vor ihr positionierte, seinen Mantel öffnete und ihr somit sein nacktes Genital präsentierte.

Die Frau sichtlich geschockt, starrte auf das Genital, stellte beide Tüten auf den Boden, schlug sich mit der Hand auf die Stirn und bemerkte feststellend: "Ich hab die Schrimps vergessen."
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Dangeruhs?
Zwei Ostfriesen gehen auf Safari. Noch trauen sie sich nicht zu schießen, sondern spazieren lediglich durch das Gelände, ihre Gewehre geschultert. Plötzlich springt von links nach rechts ein kleines Säugetier über ihren Weg.
Fragt der eine: "Was war denn das für ein Tier?"
Antwort des anderen: "Das war ein Dangeruh."
Sie gehen weiter. Kurze Zeit später krabbelt von rechts nach links ein echsenartiges Tier über ihren Weg.
Fragt wieder der eine: "Was war denn das für ein Tier?"
Antwort des anderen: "Das war auch ein Dangeruh."
Sie gehen weiter. Kurz darauf fliegt ein exotischer Vogel dicht über ihre Köpfe hinweg und verschwindet wieder im Gebüsch.
Fragt der eine wieder: "Was war denn das für ein Tier?"
Und wieder antwortet der andere: "Das war ein Dangeruh."
Fragt der eine: "Das ist ja super, aber sag mal, woher weißt du denn, dass das alles Dangeruhs sind?"
Antwortet der andere: "Oh, das ist ganz einfach. Am Eingang stand nämlich ein Schild, auf dem stand:
All animals are dangerous.
Das ist englisch und heißt: Alle Tiere sind Dangeruhs!"
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Lang versprochen …
Der Ehemann kommt unerwartet viel zu früh nach Hause, und infolgedessen muss sich der Liebhaber der Ehefrau im Schrank verstecken.
Während es sich nun der Ehemann bequem macht, merkt der Liebhaber, dass sich der kleine Sohn des Hauses mit im Schrank eingeschlossen hat.
Dieser stößt ihn mit dem Ellbogen an und sagt: "Du, Onkel?"
"Psst! Was ist?"
"Ich hab da einen grünen Papagei …"
"Psst! Was ist mit dem?"
"Kauf ihn mir ab, für 10 €, sonst schrei ich!"
Was will der Liebhaber machen – 10 € wechseln den Besitzer.
Kurze Zeit später hört er wieder:
"Du, Onkel?"
"Psst! Was ist jetzt?"
"Gib mir meinen grünen Papagei zurück, sonst schrei ich!"
Der Papagei wechselt abermals den Besitzer.
"Du, Onkel?"
"Psst!! Was ist denn jetzt?"
"Kauf mir meinen grünen Papagei ab, für 10 €, sonst schrei ich!"

So geht es noch eine Weile hin und her, bis endlich der Ehemann das Haus wieder verlässt und die Ehefrau ihren erleichterten Liebhaber aus dem Schrank lassen kann.

Am nächsten Tag kommt die Ehefrau vom Einkaufen zurück und sieht, dass ihr Sohn mit einer nagelneuen Modelleisenbahn spielt.
"Wo hast du denn die Eisenbahn her?", fragt sie.
"Die hab ich mir gekauft!"
"Und wo hattest du das Geld her?"
"Das darf ich nicht sagen!"
"Na gut … wenn du's mir nicht sagen darfst, dann gehst du halt zum Pfarrer in die Kirche und beichtest es ihm."
Gehorsam macht sich der Junge auf den Weg, trottet in die Kirche, setzt sich in den Beichtstuhl, weiß nicht recht, wie er anfangen soll, und beginnt:
"Also … ich hab da einen grünen Papagei …"
"FÄNGST DU SCHON WIEDER AN, DU LAUSBUB!!!"
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Der Psychiater zeichnet einen senkrechten Strich: "Woran denken Sie dabei?"
"An nackte Weiber", antwortet der Mann.

Der Psychiater zeichnet einen Kreis. "Und woran denken sie hierbei?"
"An nackte Weiber!", antwortet der Mann.

Der Psychiater zeichnet einen Stern. "Und dabei?"
"An nackte Weiber natürlich."

Der Psychiater legt den Bleistift aus der Hand und sagt: "Ich habe den Eindruck, nackte Frauen sind eine fixe Idee bei ihnen."
"Bei mir? Wer hat denn das ganze obszöne Zeug gemalt!?"
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Drei Doms streiten sich, wer von ihnen der Beste sei.
"Mir sagen alle Subs immer wieder, dass ich der beste Dom sei."
Meint der zweite: "Mir ist vor kurzem der liebe Gott erschienen und hat gesagt, dass ich der Beste wäre."
Darauf der dritte: "Was soll ich gesagt haben?"
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ein Musiker will ein Zimmer mieten, aber die Vermieterin lehnt bei der Berufsangabe gleich ab:
"Ich hatte schon einmal einen wie Sie. Zuerst war er sehr beethövlich, doch schnell wurde er mozärtlich zu meiner Tochter, brachte ihr einen Strauss mit, nahm sie beim Händel und führte sie mit Liszt über den Bach in die Haydn. Dann wurde er Reger und sagte: 'Frisch gewagnert ist halb gewonnen.' Er konnte sich nicht brahmsen, und jetzt haben wir einen Mendelssohn und wissen nicht, wo Hindemith!"
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Ein Schäfer steht mutterseelenallein auf seiner Wiese und hütet seine Schafe.
Plötzlich tauchte in einer großen Staubwolke ein nagelneuer Cherokee-Jeep auf und hält direkt neben ihm. Der Fahrer des Jeep, ein junger Mann in Brioni-Anzug, Cerrutti-Schuhen, Ray-Ban-Sonnenbrille und einer YSL-Krawatte, steigt aus und fragt ihn:

"Wenn ich errate, wie viele Schafe Sie haben, bekomme ich dann eines?"

Der Schäfer schaut den jungen Mann an, dann seine friedlich grasenden Schafe und sagt ruhig:

"Einverstanden."

Der junge Mann parkt den Jeep, verbindet sein Notebook mit dem Satelliten-Handy, geht im Internet auf eine NASA-Seite, scannt die Gegend mit Hilfe seines GPS-Satelliten-Navigationssystems, öffnet eine Datenbank und 60 Excel-Tabellen mit einer Unmenge Formeln. Schließlich druckt er einen 150-seitigen Bericht auf einem High-Tech-Minidrucker aus, dreht sich zu dem Schäfer um und sagt:

"Sie haben exakt 1586 Schafe."

Der Schäfer sagt: "Das ist richtig, suchen Sie sich ein Schaf aus."

Der junge Mann nimmt ein Tier und lädt es in den Jeep ein.

Der Schäfer schaut ihm zu und sagt: "Wenn ich Ihren Beruf errate, geben Sie mir das Schaf dann zurück?"

Der junge Mann antwortet: "Klar, warum nicht."

Der Schäfer sagt: "Sie sind Unternehmensberater."

"Das ist richtig, woher wissen Sie das?", will der junge Mann wissen.

"Sehr einfach", sagt der Schäfer,
• "erstens kommen Sie hierher, obwohl Sie niemand gerufen hat,
• zweitens wollen Sie ein Schaf als Bezahlung haben dafür, dass Sie mir etwas sagen, was ich ohnehin schon weiß, und
• drittens haben Sie keine Ahnung von dem, was ich mache!

Und jetzt geben Sie mir meinen Hund zurück!"
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
In einem Eisenbahn-Abteil sitzen eine umwerfende Blondine, eine Nonne, ein Holländer und ein Deutscher. Der Zug fährt in einen Tunnel und man hört ein Schmatzen und dann den Knall einer Ohrfeige. Mit roter Wange sieht man den Holländer, als der Zug aus dem Tunnel fährt.

Denkt die Blondine: "Tja, da wollte er wohl mich küssen, hat aber die Nonne erwischt und die hat ihm eine gelangt."

Denkt die Nonne: "Da wollte er wohl die Blondine küssen, und die hat ihm eine gegeben."

Denkt der Holländer: "Wie gemein, der Deutsche versucht, die Blondine zu küssen, und ich bekomm eine geklebt."

Der Deutsche lächelt und denkt: "Hoffentlich kommt bald wieder ein Tunnel, dann mach ich wieder *kuss* und knall dem Holländer noch eine!"
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Nach jedem Flug füllen Piloten ein Formular aus, auf dem sie die Mechaniker über Probleme informieren, die während des Flugs aufgetreten sind, und die eine Reparatur oder eine Korrektur erfordern. Die Mechaniker informieren im Gegenzug auf dem unteren Teil des Formulars die Piloten darüber, welche Maßnahmen sie jeweils ergriffen haben, bevor das Flugzeug wieder startet. Man kann nicht behaupten, dass das Bodenpersonal oder die Ingenieure hierbei humorlos wären.

Pilot: Problem, das vom Piloten berichtet wurde.
Mechaniker: Die Lösung/Maßnahme des Ingenieurs/Mechanikers.

Pilot: Bereifung innen links muss fast erneuert werden.
Mechaniker: Bereifung innen links fast erneuert.

Pilot: Testflug OK, Landung mit Autopilot sehr hart.
Mechaniker: Landung mit Autopilot bei diesem Flugzeugtyp nicht installiert.

Pilot: Im Cockpit ist irgendetwas locker.
Mechaniker: Wir haben im Cockpit irgendetwas wieder fest gemacht.

Pilot: Tote Käfer auf der Scheibe.
Mechaniker: Lebende Käfer im Lieferrückstand.

Pilot: Der Autopilot leitet trotz Einstellung auf "Höhe halten" einen Sinkflug von 200 fpm ein.
Mechaniker: Wir können dieses Problem auf dem Boden leider nicht nachvollziehen.

Pilot: Hinweis auf undichte Stelle an der rechten Seite.
Mechaniker: Hinweis entfernt.

Pilot: DME ist unglaublich laut.
Mechaniker: DME auf glaubwürdigere Lautstärke eingestellt.

Pilot: IFF funktioniert nicht.
Mechaniker: IFF funktioniert nie, wenn es ausgeschaltet ist.

Pilot: Vermute Sprung in der Scheibe.
Mechaniker: Vermute Sie haben recht.

Pilot: Antrieb 3 fehlt.
Mechaniker: Antrieb 3 nach kurzer Suche an der rechten Tragfläche gefunden.

Pilot: Flugzeug fliegt komisch.
Mechaniker: Flugzeug ermahnt, ernst zu sein und anständig zu fliegen.

Pilot: Zielradar summt.
Mechaniker: Zielradar neu programmiert, so dass es jetzt in Worten spricht.

Pilot: Maus im Cockpit.
Mechaniker: Katze installiert.
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Bundesverbraucherschutzministerin Aigner besichtigt einen Vorzeige-Biobauernhof und lobt dabei die artgerechte Haltung der Tiere. Zum Abschied deutet sie jedoch auf eine Weide und fragt den Biobauern: "Sagen Sie mir doch bitte: Warum hat diese arme Kuh denn keine Hörner?"

Darauf der Bauer: "Nun, es gibt mehrere Möglichkeiten, warum eine Kuh keine Hörner hat. Es kann sich beispielsweise um einen Geburtsfehler handeln. Oder die Kuh hat sich die Hörner abgestoßen. Es ist natürlich auch möglich, dass der Besitzer der Kuh die Hörner abgesägt hat, aber konkret in diesem speziellen Fall handelt es sich um ein Pferd!"
******uja Frau
6.917 Beiträge
Gruppen-Mod 
Reitet ein Ritter mit seinem Pferd durch die Landschaft. Erscheint ihm eine Fee und sagt: "Du hast drei Wünsche frei!"
Sagt der Ritter:
1.) "Mein Pferd soll unverwundbar sein;
2.) Ich will unverwundbar sein;
3.) Mein Geschlechtsteil soll so groß sein, wie das von meinem Pferd."
Die Fee schnippt mit dem Finger und der Ritter reitet auf seine Burg. Kommt der Knappe und hilft ihm vom Pferd.
Sagt der Ritter: "Schlag mein Pferd tot." Knappe: "Aber mein Ritter."
Ritter: "Totschlagen!"
Der Knappe schlägt auf das Pferd ein; dieses wiehert und lacht.
Ritter: "Schlag mich tot."
Knappe: "Aber mein Ritter."
Ritter: "Totschlagen!"
So schlägt der Knappe auf den Ritter ein. Ohne Erfolg. Nach 10 Minuten sagt der Knappe erschöpft: "Mein Ritter, das gibt es doch nicht."
Sagt der Ritter: "Das ist noch gar nichts, sieh einmal her."
Er zieht seine Rüstung aus und hebt sein Kettenhemd hoch.
Sagt der Knappe entsetzt: "Oh Gott, mein Ritter, so eine große Muschi habe ich noch nie gesehen!"
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.